1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Aufgedruckt: O2 verschickt Router mit…

Hat der was an den Augen?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hat der was an den Augen?

    Autor: Braineh 21.03.14 - 17:09

    Das Gerät ist doch in einem neutralen, weißen Karton, sieht man doch auf dem Bild. Mag zwar vielleicht nicht versiegelt sein, trotzdem sieht man nicht mal eben so das PW... Und was das ganze mit dem Router-Zwang zu tun hat, leuchtet mir auch nicht wirklich ein. Wer bei Installation, sprich Einrichtungen, nicht sofort die PWs neu setzt, dem ist eh nicht zu helfen...

  2. Re: Hat der was an den Augen?

    Autor: TheUnichi 21.03.14 - 17:41

    Braineh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer bei Installation, sprich
    > Einrichtungen, nicht sofort die PWs neu setzt, dem ist eh nicht zu
    > helfen...

    Also jeder, für den ein Router einfach nur ein komisches, weißes Stück Technik ist, dass man für das Internet braucht.
    Also quasi 90% aller Deutschen.
    Die wissen nicht, was es mit WLAN Unsicherheit auf sich hat und es interessiert sie auch nicht, warum auch?
    So was hat out-of-the-box sicher zu sein, ohne zusätzliches Einwirken des Nutzers.

    Da siehst nicht weit genug.

    War vor kurzem bei nem Kumpel, der gar keinen WLAN-Schlüssel eingestellt hatte und habe ihn gefragt, warum. Er meinte, sonst würde seine Mutter immer nicht mit ihren Geräten in das WLAN kommen, weil sie damit nicht zurecht kommt und das alles nicht versteht.
    Ich habe mich auf meinem Smartphone auf seinem Router (Standardpasswort) eingeloggt und ihm gezeigt, was ich nun alles machen könnte, für ihn und alle anwesenden (~10 Leute im Alter von 20-28 Jahren) war das einfach nur schwarze Magie, die waren völlig perplex.

    Das Fazit ist, dass er trotzdem nicht wollte, dass ich ein Passwort einstelle, weil eben sonst seine Mutter damit nicht mehr zurecht kommt und er nicht an Wardriving geglaubt hat.

    Man meint immer, das wären Einzelfälle, aber ganz und gar nicht. Wir sind die Einzelfälle.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.03.14 17:50 durch TheUnichi.

  3. Re: Hat der was an den Augen?

    Autor: Anonymer Nutzer 21.03.14 - 18:23

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Braineh schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer bei Installation, sprich
    > > Einrichtungen, nicht sofort die PWs neu setzt, dem ist eh nicht zu
    > > helfen...
    >
    > Also jeder, für den ein Router einfach nur ein komisches, weißes Stück
    > Technik ist, dass man für das Internet braucht.
    > Also quasi 90% aller Deutschen.
    > Die wissen nicht, was es mit WLAN Unsicherheit auf sich hat und es
    > interessiert sie auch nicht, warum auch?
    > So was hat out-of-the-box sicher zu sein, ohne zusätzliches Einwirken des
    > Nutzers.
    >
    > Da siehst nicht weit genug.
    >
    > War vor kurzem bei nem Kumpel, der gar keinen WLAN-Schlüssel eingestellt
    > hatte und habe ihn gefragt, warum. Er meinte, sonst würde seine Mutter
    > immer nicht mit ihren Geräten in das WLAN kommen, weil sie damit nicht
    > zurecht kommt und das alles nicht versteht.
    > Ich habe mich auf meinem Smartphone auf seinem Router (Standardpasswort)
    > eingeloggt und ihm gezeigt, was ich nun alles machen könnte, für ihn und
    > alle anwesenden (~10 Leute im Alter von 20-28 Jahren) war das einfach nur
    > schwarze Magie, die waren völlig perplex.
    >
    > Das Fazit ist, dass er trotzdem nicht wollte, dass ich ein Passwort
    > einstelle, weil eben sonst seine Mutter damit nicht mehr zurecht kommt und
    > er nicht an Wardriving geglaubt hat.

    ROFLMAO!!!! xD

    Er hat es also ganz eindeutig gesehen und trotzdem kapiert er die Brisanz nicht? Da freut sich der nächste Abmahnanwalt oder die Polizei, wenn über den Anschluss später Straftaten begangen werden! Wer so borniert ist und nicht hören will, der muss eben fühlen. Und da der Anschlussinhaber als Störer haftet, wird das ganz schön teuer bzw. gefährlich (Knast?) :D

  4. Re: Hat der was an den Augen?

    Autor: TheUnichi 21.03.14 - 19:48

    spantherix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > ROFLMAO!!!! xD
    >
    > Er hat es also ganz eindeutig gesehen und trotzdem kapiert er die Brisanz
    > nicht? Da freut sich der nächste Abmahnanwalt oder die Polizei, wenn über
    > den Anschluss später Straftaten begangen werden! Wer so borniert ist und
    > nicht hören will, der muss eben fühlen. Und da der Anschlussinhaber als
    > Störer haftet, wird das ganz schön teuer bzw. gefährlich (Knast?) :D

    Er hat es nicht eingesehen, weil er es nicht verstanden hat. Einfach vom Denken her.
    Wie kann man davon ausgehen, dass jeder Mensch auf dieser Welt sich mit Computern und Netzwerken auskennt.

    Für diese Menschen ist das etwas magisches, ein Gerät das magisch Internet auf deinen "Läppi" bringt, die sehen da keine Sicherheitsprobleme, rechtliche Probleme oder sonst etwas.

    Man muss doch, als halbwegs intelligenter Mensch, auch mal etwas unter die Haube blicken können und nicht immer nur oberflächlich "HAHAH ROFLMAO SIND DIE DUMM OMG" nur weil man es zufällig gerade besser weiß.

    Gerade WIR sind hier in der Pflicht, diesen Menschen Lösungen bereitzustellen, die eben auch ohne ihr aktives Einwirken in der Materie von Hause aus sicher sind und funktionieren.

    Immer dieses lächerliche "Ich bin so überlegen"/"OMG diese DAUs" denken...
    Als könnte man alles, was diese Menschen auch können.

  5. Re: Hat der was an den Augen?

    Autor: Anonymer Nutzer 21.03.14 - 20:08

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er hat es nicht eingesehen, weil er es nicht verstanden hat. Einfach vom
    > Denken her.
    > Wie kann man davon ausgehen, dass jeder Mensch auf dieser Welt sich mit
    > Computern und Netzwerken auskennt.

    Wenn du es ihm genau zeigst, sollte er es eigentlich begreifen. Daß er all diese Risikos ignoriert und das nur wegen Bequemlichkeit ist schon mehr als nur ein Facepalm wert :-)

    > Für diese Menschen ist das etwas magisches, ein Gerät das magisch Internet
    > auf deinen "Läppi" bringt, die sehen da keine Sicherheitsprobleme,
    > rechtliche Probleme oder sonst etwas.

    Du hast es ihm gezeigt. Er wird es langfristig ja sehen, wenn das mal wer ausnutzt.

    > Man muss doch, als halbwegs intelligenter Mensch, auch mal etwas unter die
    > Haube blicken können und nicht immer nur oberflächlich "HAHAH ROFLMAO SIND
    > DIE DUMM OMG" nur weil man es zufällig gerade besser weiß.

    Als halbwegs intelligenter Mensch geht man jedoch auch davon aus, daß andere halbwegs intelligente Menschen sich in Dinge einlesen können und Bildung jedem freisteht :-)

    > Gerade WIR sind hier in der Pflicht, diesen Menschen Lösungen
    > bereitzustellen, die eben auch ohne ihr aktives Einwirken in der Materie
    > von Hause aus sicher sind und funktionieren.

    Sowas gibt es nicht...

    > Immer dieses lächerliche "Ich bin so überlegen"/"OMG diese DAUs" denken...
    > Als könnte man alles, was diese Menschen auch können.

    Wenn man nicht so gleichgültig ist wie diese Leute, kann man erheblich mehr, ja. Gleichgültigkeit ist wie eine Pest in dieser Gesellschaft! Dieser NSA Skandal "ich hab ja eh nix zu verbergen!" Fraktion ist echt nicht zu helfen... Entweder bildet man sich, oder man bleibt dumm und fliegt früher oder später auf die Nase damit. So ist das Leben :-)

    Mitleid? Kein Stück! ;-)

    Ich muss da nämlich genauso durch! Und wenn ich mich nicht bilde und einfach mal mache dann sehe ich später genauso was ich davon habe! :D



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.03.14 20:10 durch spantherix.

  6. Re: Hat der was an den Augen?

    Autor: TheUnichi 21.03.14 - 20:17

    Warum soll sich denn deiner Meinung nach jeder Mensch mit IT beschäftigen?

    Viele Leute haben einfach andere Fachbereiche im Leben am Computer, die können gut mit Finanzen und Steuern, können gut Zeichnen und Malen, können gut Musik machen oder was auch immer.
    Wie kann man so stur sein und davon ausgehen, dass all diese Menschen sich mit IT beschäftigen müssen?

    Studierst du dir denn ihre Bereiche an?
    Kannst du alles, was man als Mensch so machen kann?

  7. Re: Hat der was an den Augen?

    Autor: forenuser 21.03.14 - 20:32

    Wenn ich mal meinen Senf dazugeben darf (und wenn nicht auch egal)...

    Sicher kann man nicht verlangen, daß IP-Nutzer zum Softwareentwickler oder IT-Sicherheitsexperten zu werden. Es wird von KFZ-Führerscheinanwärtern ja auch kein Ingenieursstudium verlangt. Aber die Verkehrsregeln muss man können. Und warum kann man von IP-Nutzern dies nicht auch verlangen? Weil niemand von einem offenen WLAN überfahren wird?

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  8. Re: Hat der was an den Augen?

    Autor: Braineh 21.03.14 - 21:44

    forenuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich mal meinen Senf dazugeben darf (und wenn nicht auch egal)...
    >
    > Sicher kann man nicht verlangen, daß IP-Nutzer zum Softwareentwickler oder
    > IT-Sicherheitsexperten zu werden. Es wird von KFZ-Führerscheinanwärtern ja
    > auch kein Ingenieursstudium verlangt. Aber die Verkehrsregeln muss man
    > können. Und warum kann man von IP-Nutzern dies nicht auch verlangen? Weil
    > niemand von einem offenen WLAN überfahren wird?

    Danke, das trifft den Nagel recht gut auf den Kopf.
    Es ist ja auch nicht so, dass Dinge wie Phishing oder ähnliches es nicht schon mal in die Medien geschafft hat. Wenn ich jemandem sage "Verschlüsselt dein WLAN, sonst kann jemand sehr leicht dein Konto leer räumen" - was bitte ist daran nicht zu verstehen?!
    Oder vielleicht schlimmer als verlorenes Geld - "Da zieht jemand über deinen Anschluss KiPos und DU wirst dafür zur Verantwortung gezogen!"
    Wer das nicht kapiert oder kapieren will, der sollte vielleicht den Internetanschluss kündigen.
    Außerdem sind in der Regel Step-by-Step Anleitungen dabei, wie man sowas macht (ob in o2's Fall kann ich jetzt allerdings nicht sagen, sollte jedoch Gang und Gebe sein).

  9. Re: Hat der was an den Augen?

    Autor: Zitrone 21.03.14 - 22:33

    Auch ein lustiges spiel ist es, mit einem tablet durch die nachbarschaft zu ziehen. Habe inzwischen 14 ungesicherte Netzwerke gefunden, die meisten mit frei zugänglichen PCs im heimnetzwerk. War schon am überlegen ob ich denen mal ne txt auf den desktop lege, wie man ein passwort einrichtet.

  10. Re: Hat der was an den Augen?

    Autor: Anonymer Nutzer 21.03.14 - 23:28

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie kann man so stur sein und davon ausgehen, dass all diese Menschen sich
    > mit IT beschäftigen müssen?

    Weil sie es benutzen?

    > Studierst du dir denn ihre Bereiche an?

    Nein.

    > Kannst du alles, was man als Mensch so machen kann?

    Nein. Aber wenn ich mit etwas hantiere, dann sollte ich mich "damit" auch auskennen! Wer sich ans Steuer setzt sollte sich auskennen genauso wie jemand der sich an einen PC setzt gewisse Grundkenntnisse besitzen sollte! :-)

    Mit den Dingen mit denen man zu tun hat mit denen sollte man sich auskennen, ganz einfach. Mitnichten muss man "alles" können. Übertreib nicht so albern...

  11. Re: Hat der was an den Augen?

    Autor: Anonymer Nutzer 21.03.14 - 23:47

    Braineh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke, das trifft den Nagel recht gut auf den Kopf.
    > Es ist ja auch nicht so, dass Dinge wie Phishing oder ähnliches es nicht
    > schon mal in die Medien geschafft hat. Wenn ich jemandem sage
    > "Verschlüsselt dein WLAN, sonst kann jemand sehr leicht dein Konto leer
    > räumen" - was bitte ist daran nicht zu verstehen?!
    > Oder vielleicht schlimmer als verlorenes Geld - "Da zieht jemand über
    > deinen Anschluss KiPos und DU wirst dafür zur Verantwortung gezogen!"
    > Wer das nicht kapiert oder kapieren will, der sollte vielleicht den
    > Internetanschluss kündigen.
    > Außerdem sind in der Regel Step-by-Step Anleitungen dabei, wie man sowas
    > macht (ob in o2's Fall kann ich jetzt allerdings nicht sagen, sollte jedoch
    > Gang und Gebe sein).

    Ganz genau und wiegesagt die Personen gefährden durch ihr fahrlässiges Handeln sich selbst bzw. je nachdem sogar Dritte. Genauso wie jemand der nicht fahren kann nicht Auto fahren sollte sollte jemand der keine Ahnung hat wie man mit dem PC umgeht nicht am PC hantieren! :-)

    Beim Auto Beispiel könnten auch Dritte zu schaden kommen und beim PC könnte man was dummes tun was dann zur Anzeige führt und vielleicht sogar Knast (aufjedenfall aber sicherlich eine Geldstrafe zB. bei einer Abmahnung) und darunter könnten auch die potentiellen Kinder (Dritte) der Anschlussinhaber mitleiden. Man sollte also schon wissen, was man da macht und wie genau man es bedient und was man tut und was lieber nicht. Vorallem also wie man es einrichtet, wartet und nutzt. Damit das Gerät sauber läuft und nichts schlimmes passiert.

  12. Re: Hat der was an den Augen?

    Autor: Anonymer Nutzer 21.03.14 - 23:48

    Zitrone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch ein lustiges spiel ist es, mit einem tablet durch die nachbarschaft zu
    > ziehen. Habe inzwischen 14 ungesicherte Netzwerke gefunden, die meisten mit
    > frei zugänglichen PCs im heimnetzwerk. War schon am überlegen ob ich denen
    > mal ne txt auf den desktop lege, wie man ein passwort einrichtet.

    Das würde ich nicht tun. Nachher bist du noch daran schuld daß einer einen Herzinfarkt bekam, weil er geschockt war und sich nicht erklären konnte wie das dort auf seinen PC kam *fg*

  13. Re: Hat der was an den Augen?

    Autor: Anonymer Nutzer 22.03.14 - 00:12

    aus eigener Erfahrung weiß ich, dass das nichts bringt. Hab mal bei einem 100 Seiten auf seinem Drucker rausgelassen mit dem Hinweis, dass er doch sein WLAN sicher soll. Zwei Wochen später war es immer noch ungesichert.

  14. Re: Hat der was an den Augen?

    Autor: flow77 22.03.14 - 00:33

    Quasi 90% - mach es dir doch einfacher, sag doch einfach gleich Quasi alle Menschen, also 100% - das macht es einfacher zu rechnen und verändert deine stichhaltige These auch nur um 10% !

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Braineh schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer bei Installation, sprich
    > > Einrichtungen, nicht sofort die PWs neu setzt, dem ist eh nicht zu
    > > helfen...
    >
    > Also jeder, für den ein Router einfach nur ein komisches, weißes Stück
    > Technik ist, dass man für das Internet braucht.
    > Also quasi 90% aller Deutschen.
    > Die wissen nicht, was es mit WLAN Unsicherheit auf sich hat und es
    > interessiert sie auch nicht, warum auch?
    > So was hat out-of-the-box sicher zu sein, ohne zusätzliches Einwirken des
    > Nutzers.
    >
    > Da siehst nicht weit genug.
    >
    > War vor kurzem bei nem Kumpel, der gar keinen WLAN-Schlüssel eingestellt
    > hatte und habe ihn gefragt, warum. Er meinte, sonst würde seine Mutter
    > immer nicht mit ihren Geräten in das WLAN kommen, weil sie damit nicht
    > zurecht kommt und das alles nicht versteht.
    > Ich habe mich auf meinem Smartphone auf seinem Router (Standardpasswort)
    > eingeloggt und ihm gezeigt, was ich nun alles machen könnte, für ihn und
    > alle anwesenden (~10 Leute im Alter von 20-28 Jahren) war das einfach nur
    > schwarze Magie, die waren völlig perplex.
    >
    > Das Fazit ist, dass er trotzdem nicht wollte, dass ich ein Passwort
    > einstelle, weil eben sonst seine Mutter damit nicht mehr zurecht kommt und
    > er nicht an Wardriving geglaubt hat.
    >
    > Man meint immer, das wären Einzelfälle, aber ganz und gar nicht. Wir sind
    > die Einzelfälle.

  15. Re: Hat der was an den Augen?

    Autor: Anonymer Nutzer 22.03.14 - 10:01

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man meint immer, das wären Einzelfälle, aber ganz und gar nicht. Wir sind
    > die Einzelfälle.

    Exakt SO ist es und nicht anders!

    Ich finde es super das mittlerweile die langen Passwörter als Standard vergeben sind, WPA2 konfiguriert ist und auch ein Router Passwort bei den Speedports mit drin ist.
    Ohne aktives einwirken sind die Geräte damit sicher, und das muss so.

    Ich kann dir voll nachfühlen, ich habe auch sehr viele Freunde und Bekannte die exakt so drauf sind - und es ist OK.
    Und für viele ist das Internet auch ein notwendiges Übel (Leute zwischen 30 und 50 mit Kindern die ins Internet wollen...)
    Diesen Eltern soll es doch auch so sicher wie möglich durch uns gemacht werden...

  16. Re: Hat der was an den Augen?

    Autor: foxylion 22.03.14 - 12:20

    Ganz meine Meinung. Es gibt nur so wenige Menschen die verstehen wie WLAN, Internet und all der Hokuspokus funtkioniert. Die Leute sind froh, wenn jemand zu ihnen kommt und ihnen das alles einrichtet, ohne dass sie verstehen müssen was da passiert. Für uns mag das "WLAN-Verschlüsselung aktivieren" trivial klingen, für Leute die mit IT nichts am Hut haben ist das ein Buch mit sieben Siegeln. Da gehört einiges an Hintergrundwissen, was für uns selbstverständlich ist, dazu das ganze Ausmaß und die Wichtigkeit in folgedessen zu erkennen.
    Deshalb - helft den Leuten und tut nicht so als wären sie dumm! Vermutlich kann jede von diesen Personen etwas wovon ihr nicht den blassesten Schimmer hat und diese Person stellt euch deshalb auch nicht als dumm hin. Weil IT-Technik != IT Nutzung. Das ist wie die Technik hinter einem Auto zu verstehen und nicht die Verkehrsregeln!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 22.03.14 12:21 durch foxylion.

  17. Re: Hat der was an den Augen?

    Autor: jaykay2342 22.03.14 - 12:43

    forenuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich mal meinen Senf dazugeben darf (und wenn nicht auch egal)...
    >
    > Sicher kann man nicht verlangen, daß IP-Nutzer zum Softwareentwickler oder
    > IT-Sicherheitsexperten zu werden. Es wird von KFZ-Führerscheinanwärtern ja
    > auch kein Ingenieursstudium verlangt. Aber die Verkehrsregeln muss man
    > können. Und warum kann man von IP-Nutzern dies nicht auch verlangen? Weil
    > niemand von einem offenen WLAN überfahren wird?

    Mein Reden. Eigentlich sollte für den Abschluss eines Vertrages mit einem Internetprovider ein Internetführerschein notwendig sein. Die Basics halt. Dazu gehört eben dass man sein WLAN verschlüsselt. Das hat ja nun wirklich nichts mit IT-Fachwissen zu tun. Ich fahre Auto: da kenne ich die Straßenverkehrsregeln, kann Tanken und auch einen Reifen wechseln, halt die Basics.

  18. Re: Hat der was an den Augen?

    Autor: Anonymer Nutzer 22.03.14 - 12:44

    foxylion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz meine Meinung. Es gibt nur so wenige Menschen die verstehen wie WLAN,
    > Internet und all der Hokuspokus funtkioniert. Die Leute sind froh, wenn
    > jemand zu ihnen kommt und ihnen das alles einrichtet, ohne dass sie
    > verstehen müssen was da passiert. Für uns mag das "WLAN-Verschlüsselung
    > aktivieren" trivial klingen, für Leute die mit IT nichts am Hut haben ist
    > das ein Buch mit sieben Siegeln. Da gehört einiges an Hintergrundwissen,
    > was für uns selbstverständlich ist, dazu das ganze Ausmaß und die
    > Wichtigkeit in folgedessen zu erkennen.
    > Deshalb - helft den Leuten und tut nicht so als wären sie dumm! Vermutlich
    > kann jede von diesen Personen etwas wovon ihr nicht den blassesten Schimmer
    > hat und diese Person stellt euch deshalb auch nicht als dumm hin. Weil
    > IT-Technik != IT Nutzung. Das ist wie die Technik hinter einem Auto zu
    > verstehen und nicht die Verkehrsregeln!

    Ob nun Sicherheit hinter dem Steuer oder am PC, es ist und bleibt eine Verkehrsregel, eben doch zu wissen wie man damit umgeht und nicht blauäugig einfach in Gefahren hineinzurasseln durch Unwissenheit...

    Wer sich nicht auskennt, kann sich belesen! Und wenn man mit Computern hantiert, sollte man sich auskennen und wissen was man da macht! :-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.03.14 12:44 durch spantherix.

  19. Re: Hat der was an den Augen?

    Autor: jaykay2342 22.03.14 - 12:44

    Haste ihm denn auch einen Link mit ausgedruckt wo er die Infos findet wie so etwas geht?

  20. Re: Hat der was an den Augen?

    Autor: Anonymer Nutzer 22.03.14 - 12:45

    jaykay2342 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein Reden. Eigentlich sollte für den Abschluss eines Vertrages mit einem
    > Internetprovider ein Internetführerschein notwendig sein. Die Basics halt.
    > Dazu gehört eben dass man sein WLAN verschlüsselt. Das hat ja nun wirklich
    > nichts mit IT-Fachwissen zu tun. Ich fahre Auto: da kenne ich die
    > Straßenverkehrsregeln, kann Tanken und auch einen Reifen wechseln, halt die
    > Basics.

    Genau :-)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hottgenroth Software GmbH & Co. KG / ETU Software GmbH, Köln
  2. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  3. Oerlikon Surface Solutions AG, Balzers (Liechtenstein)
  4. Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 299,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  2. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Mi Note 10 im Hands on Fünf Kameras, die sich lohnen
  2. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  3. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    1. Deep Fake: Polizei soll kinderpornografische Fake-Inhalte nutzen dürfen
      Deep Fake
      Polizei soll kinderpornografische Fake-Inhalte nutzen dürfen

      Die Polizei soll zukünftig Deep Fakes in ihrer Ermittlungsarbeit nutzen dürfen. Mit dem Computer generierte kinderpornografische Darstellungen sollen die Eintrittskarte in Untergrundforen sein. Ein entsprechendes Gesetz soll noch vor Weihnachten verabschiedet werden.

    2. Amazon: Prime Video soll Auto-Download und Folgen-Funktion bekommen
      Amazon
      Prime Video soll Auto-Download und Folgen-Funktion bekommen

      Bisher müssen Nutzer von Amazons Streamingservice Prime Video selbst die nächste Folge einer Serie herunterladen - Netflix macht das automatisch. In Zukunft könnte auch die Prime-Video-App für Android die Funktion bekommen, ebenso wie die Möglichkeit, seinen Lieblingsschauspielern zu folgen.

    3. Medienbericht: Twitch plant Spielestreaming ab 2020
      Medienbericht
      Twitch plant Spielestreaming ab 2020

      Neben Stadia von Google und Project Xcloud will offenbar ein weiterer Konzern ins Geschäft mit Spielestreaming einsteigen: Amazon soll über seinen Ableger Twitch entsprechende Pläne für 2020 haben.


    1. 16:28

    2. 16:02

    3. 15:04

    4. 13:53

    5. 13:05

    6. 12:18

    7. 11:54

    8. 11:45