Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Auslesen von Kontaktliste…

Könnte ich Leute anzeigen,

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Könnte ich Leute anzeigen,

    Autor: DonaldDuck 02.09.16 - 16:21

    die ohne meine Zustimmung meine Nummer übermitteln?

  2. Re: Könnte ich Leute anzeigen,

    Autor: MrAnderson 02.09.16 - 16:43

    hab ich mich auch schon gefragt.

    Vielleicht mal ein "Hiermit wieder spreche ich ..."-Meme für FB machen :D

  3. Re: Könnte ich Leute anzeigen,

    Autor: ohinrichs 02.09.16 - 16:46

    Du sprichst also schon wieder? Laber nicht so viel! :P

  4. Re: Könnte ich Leute anzeigen,

    Autor: ChMu 02.09.16 - 17:07

    DonaldDuck schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die ohne meine Zustimmung meine Nummer übermitteln?


    Wie willst Du das herausbekommen? Wie willst Du nachweisen, das jemand Deine Nummer (woher hat er die?) an WhatsApp gegeben hat? Er hat sie ja auch an Google/Apple/BB geschickt, beim Backup. Genau wie Du seine.

  5. Re: Könnte ich Leute anzeigen,

    Autor: crazypsycho 02.09.16 - 18:12

    DonaldDuck schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die ohne meine Zustimmung meine Nummer übermitteln?

    Wohl kaum. Sie dürfen deine Rufnummer nicht einfach öffentlich machen oder für Werbezwecke verkaufen. Aber wenn man WhatsApp nutzt, so macht man die Nummer ja nicht öffentlich. Der Anbieter darf die Rufnummern natürlich auch nur für diesen Dienst verwenden und nicht einfach weiterverkaufen.
    Falls er es doch macht (und es rauskommt), so kannst du höchstens den Anbieter anzeigen.

  6. Re: Könnte ich Leute anzeigen,

    Autor: FattyPatty 02.09.16 - 22:14

    Ja, kannst du.

    In Unternehmen kann das sogar zu deiner Kündigung führen, solltest du in den Kontakten Geschäftskunden haben und diese zu WhatsApp hochgeladen werden.

  7. Re: Könnte ich Leute anzeigen,

    Autor: DonaldDuck 02.09.16 - 22:54

    Ich weiß wer meine Nummer hat und wer WhatsApp nutzt.
    Ich habe nirgends Nummern hochgeladen. Was soll die Unterstellung?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.09.16 22:57 durch DonaldDuck.

  8. Re: Könnte ich Leute anzeigen,

    Autor: DonaldDuck 02.09.16 - 22:56

    Gut zu wissen

    Danke

  9. Re: Könnte ich Leute anzeigen,

    Autor: crazypsycho 02.09.16 - 23:53

    FattyPatty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, kannst du.
    >
    > In Unternehmen kann das sogar zu deiner Kündigung führen, solltest du in
    > den Kontakten Geschäftskunden haben und diese zu WhatsApp hochgeladen
    > werden.

    Sorry, aber das ist vollkommener Blödsinn. Weder anzeigen kann man jemanden deswegen, noch kann man dafür gekündigt werden.
    Sowas ist kein Kündigungsgrund.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.09.16 23:54 durch crazypsycho.

  10. Re: Könnte ich Leute anzeigen,

    Autor: DonaldDuck 03.09.16 - 01:49

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FattyPatty schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja, kannst du.
    > >
    > > In Unternehmen kann das sogar zu deiner Kündigung führen, solltest du in
    > > den Kontakten Geschäftskunden haben und diese zu WhatsApp hochgeladen
    > > werden.
    >
    > Sorry, aber das ist vollkommener Blödsinn. Weder anzeigen kann man jemanden
    > deswegen, noch kann man dafür gekündigt werden.
    > Sowas ist kein Kündigungsgrund.

    Also ich bin komplett machtlos, wenn jemand meine Geheimnummer an Facebook weitergibt? Das muss ich mir einfach gefallen lassen?

  11. Re: Könnte ich Leute anzeigen,

    Autor: crazypsycho 03.09.16 - 02:28

    > > > Ja, kannst du.
    > > >
    > > > In Unternehmen kann das sogar zu deiner Kündigung führen, solltest du
    > in
    > > > den Kontakten Geschäftskunden haben und diese zu WhatsApp hochgeladen
    > > > werden.
    > >
    > > Sorry, aber das ist vollkommener Blödsinn. Weder anzeigen kann man
    > jemanden
    > > deswegen, noch kann man dafür gekündigt werden.
    > > Sowas ist kein Kündigungsgrund.
    >
    > Also ich bin komplett machtlos, wenn jemand meine Geheimnummer an Facebook
    > weitergibt? Das muss ich mir einfach gefallen lassen?

    Ja, genauso wie man deine Nummer auch in seiner Cloud speichern darf. Nur darf der Betreiber des Dienstes (Google, Facebook, WhatsApp, usw) die Nummer natürlich nicht für eigene Zwecke verwenden oder weitergeben.

  12. Re: Könnte ich Leute anzeigen,

    Autor: Tr1umph 04.09.16 - 02:27

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, genauso wie man deine Nummer auch in seiner Cloud speichern darf. Nur
    > darf der Betreiber des Dienstes (Google, Facebook, WhatsApp, usw) die
    > Nummer natürlich nicht für eigene Zwecke verwenden oder weitergeben.

    Es geht ja gerade darum, dass FB/WhatsApp diese Daten für ihren Mist verwenden.

  13. Re: Könnte ich Leute anzeigen,

    Autor: crazypsycho 04.09.16 - 20:02

    Tr1umph schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > crazypsycho schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja, genauso wie man deine Nummer auch in seiner Cloud speichern darf.
    > Nur
    > > darf der Betreiber des Dienstes (Google, Facebook, WhatsApp, usw) die
    > > Nummer natürlich nicht für eigene Zwecke verwenden oder weitergeben.
    >
    > Es geht ja gerade darum, dass FB/WhatsApp diese Daten für ihren Mist
    > verwenden.

    Was man denen erstmal nachweisen müsste.

  14. Re: Könnte ich Leute anzeigen,

    Autor: ohinrichs 05.09.16 - 09:53

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Was man denen erstmal nachweisen müsste.

    Haben die das nicht schon selbst getan mit ihren neuen AGB?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  2. BWI GmbH, Nürnberg, München, Rheinbach
  3. Interhyp Gruppe, München
  4. HYDAC INTERNATIONAL GmbH, Großbeeren

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. 4,99€
  4. 8,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Openbook ausprobiert: Wie Facebook, nur anders
Openbook ausprobiert
Wie Facebook, nur anders

Seit gut drei Wochen ist das werbe- und trackingfreie soziale Netzwerk Openbook für die Kickstarter-Unterstützer online. Golem.de ist dabei - und freut sich über den angenehmen Umgangston und interessante neue Kontakte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Hack Verwaiste Twitter-Konten posten IS-Propaganda
  2. Openbook Open-Source-Alternative zu Facebook versucht es noch einmal
  3. Klage eingereicht Tinder-Mitgründer fordern Milliarden von Mutterkonzern

Leistungsschutzrecht: Das Lügen geht weiter
Leistungsschutzrecht
Das Lügen geht weiter

Selbst nach der Abstimmung über die EU-Urheberrechtsreform gehen die "Lügen für das Leistungsschutzrecht" weiter. Auf dieser Basis darf die Regierung nicht final den Plänen zum Leistungsschutzrecht zustimmen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrechtsreform Was das Internet nicht vergessen sollte
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

Verschlüsselung: Ärger für die PGP-Keyserver
Verschlüsselung
Ärger für die PGP-Keyserver

Die Schlüsselserver für PGP sind so ausgelegt, dass sie fast alles ungeprüft akzeptieren. Das führt zu zahlreichen Problemen, zuletzt wurden die Keyserver aufgrund von Angriffen mit vergifteten Schlüsseln immer unzuverlässiger.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. OpenPGP/GnuPG Signaturen fälschen mit HTML und Bildern
  2. GPG-Entwickler Sequoia-Projekt baut OpenPGP in Rust

  1. Indiegames-Rundschau: Zwischen Fließband und Wanderlust
    Indiegames-Rundschau
    Zwischen Fließband und Wanderlust

    In Satisfactory bauen wir die perfekte Fabrik, in Outward packen wir den Rucksack und Baba Is You fordert unsere grauen Zellen - die Indiegames-Rundschau stellt besonders interessante Neuheiten im April vor.

  2. Lokaler Netzbetreiber: Inexio baut Glasfaser, auch wenn es sich nicht lohnt
    Lokaler Netzbetreiber
    Inexio baut Glasfaser, auch wenn es sich nicht lohnt

    Der Glasfaser-Ausbau bis an die Straßenecke kostet 2.000 Euro pro Kunde, bis ins Haus sind rund 5.000 Euro fällig. Dennoch setzt Inexio verstärkt auf FTTH, auch wenn sich dem Kunden dafür nicht viel mehr berechnen lässt.

  3. Volkswagen: 5G bietet flexible Software-Betankung in der Produktion
    Volkswagen
    5G bietet flexible Software-Betankung in der Produktion

    Volkswagen will mit 5G in der Produktion flexibel große Datenmenge in die Fahrzeuge einspielen. Campusnetze könnten auch zusammen mit Netzbetreibern laufen.


  1. 09:00

  2. 19:10

  3. 18:20

  4. 17:59

  5. 16:31

  6. 15:32

  7. 14:56

  8. 14:41