1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Autos und Computer: Wissenschaftler…

Waren bestimmt keine Deutschen Autos

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Waren bestimmt keine Deutschen Autos

    Autor: VWMAN 17.05.10 - 20:01

    Pff son kleinen Crysler kann jeder Hacken. Klappt bestimmt nicht so leicht bei einen VW,Porsche,Audi,Mercedes.


    Deutsche Wertarbeit halt.

  2. Re: Waren bestimmt keine Deutschen Autos

    Autor: No Patents 17.05.10 - 20:04

    VWMAN schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pff son kleinen Crysler kann jeder Hacken. Klappt bestimmt nicht so leicht
    > bei einen VW,Porsche,Audi,Mercedes.

    Ja, weil die ihre CAN-Matrix wie ein Staatsgeheimnis
    hüten. Security by Obscurity. Ein paar Stunden mit dem
    CAN Analyzer und schon klappt's auch mit den VW (eigene
    Erfahrung). Für Mercedes geht es sowieso, dafür habe ich
    die Matrix ;-)

  3. Re: Waren bestimmt keine Deutschen Autos

    Autor: BMWfahrer 17.05.10 - 20:24

    Meinen BMW knackt keiner. Ist extra gesichert.

  4. Re: Waren bestimmt keine Deutschen Autos

    Autor: No Patents 17.05.10 - 20:35

    BMWfahrer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meinen BMW knackt keiner. Ist extra gesichert.

    Alte Kiste / kein OBD2? Ansonsten darf ich mal ne Stunde
    ran. Wenn Du danach wegen der Wegfahrsperre nicht mehr
    wegkommst, und ich die Kiste ohne Schlüssel und
    ohne schrauben/gewalt, nur mit dem Rechner und Interface,
    anbekomme ist es meiner. ;-)

    Ich hoffe der Aufwand lohnt sich, und es ist nicht nur
    so ein alter 316...

  5. Re: Waren bestimmt keine Deutschen Autos

    Autor: BMWfahrer 17.05.10 - 20:47

    Doch ist ein 316 ! Für mehr reicht mein Geld leider nicht :)

  6. Re: Waren bestimmt keine Deutschen Autos

    Autor: egal7 17.05.10 - 20:49

    Schon was von DaimlerChrysler gehört? Rat jetzt mal, ob deren Entwicklung nicht mal zusammen war...

  7. Re: Waren bestimmt keine Deutschen Autos

    Autor: No Patents 17.05.10 - 20:56

    BMWfahrer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Doch ist ein 316 ! Für mehr reicht mein Geld leider nicht :)

    Das war aber jetzt offensichtlich - was machts Du wenn
    ich den 316 doch brauchen kann. :-))

  8. Re: Waren bestimmt keine Deutschen Autos

    Autor: Joe User 17.05.10 - 21:43

    Auch Daimler(-Chrysler) kauft wie alle anderen Autohersteller diese Komponennten nur bei Zulieferern wie Bosch, Conti oder Magna.

    Joe User

  9. Re: Waren bestimmt keine Deutschen Autos

    Autor: BMWfahrer 17.05.10 - 22:35

    >Das war aber jetzt offensichtlich - was machts Du wenn
    ich den 316 doch brauchen kann. :-))


    Dort parken wo du nicht wohnst !!

  10. Re: Waren bestimmt keine Deutschen Autos

    Autor: Lenkrad 17.05.10 - 23:28

    BMWfahrer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meinen BMW knackt keiner. Ist extra gesichert.


    Soso, und du meinst der Heißkleber den du auf deinen OBD-Stecker geschmiert hast verhindert den Zugriff auf das System? Oder hast du ein Vorhängeschloss dran?

    nein Scherz beiseite ...

    Diese "Wissenschaftler" haben da ein so an den Haaren herbeigezogenen Unsinn konstruiert, der keinerlei neue Erkenntnisse schafft. Ich halte das für reine PR eines Institutes, das neue Fördergelder braucht. Darum geht es doch immer.

  11. Re: Waren bestimmt keine Deutschen Autos

    Autor: 1st1 18.05.10 - 09:56

    Nein, das ist ein bezahlter Hilfeschrei der Autoindustrie, damit die Fahrzeugsysteme endlich sicherer werden. Denn über die ganzen Busse (CAN/FLexray/...) kommunizieren alle Geräte ungesichert, ohne Verschlüsselung und so, auch mit den Diagnosesystemen in der Werkstatt. Das ist wie ein unverschlüsseltes WLAN.

  12. Re: Waren bestimmt keine Deutschen Autos

    Autor: DrAgOnTuX 18.05.10 - 10:45

    Was ist so schlimm daran? ist ja alles kabelgebunden! Also entweder hängt da jetzt einer was an deinen Diagnosestecker, dafür müsste er aber erstmal ins auto gelangen, oder er kann dein auto nicht hacken.

  13. Re: Waren bestimmt keine Deutschen Autos

    Autor: Joe User 18.05.10 - 10:57

    An die OBD-II muss man nicht, ausser man ist "Wissenschaftler", es reicht irgendeine Steckverbindung über die der CAN-Bus läuft, zum Beispiel an den Bremsen für das ABS.

    Joe User

  14. Re: Waren bestimmt keine Deutschen Autos

    Autor: ganzErnst 18.05.10 - 10:58

    Die Entwicklung war nicht zusammen, die Entwicklung war deutsch und Amis durften bauen.
    Ergebnis Chrysler Crossfile ist ein alter SLK oder der 300C ist ne alte E-Klasse. Sehen nur anders aus.
    Endlich durfte Chrysler mal richtige Autos bauen.

    Aber mal im Ernst jetzt, das geht auch mit aktuellen deutschen Autos und das ist bedenklich dass wir nichtmal da einen Wissens/Entwicklungsvorsprung mehr haben.

    Schlimm was mit uns passiert

  15. Re: Waren bestimmt keine Deutschen Autos

    Autor: DrAgOnTuX 18.05.10 - 11:05

    An den Bremsen sind lediglich Sensoren und Aktoren, die ECU befindet sich sicherlich nicht direkt neben der Bremse und ist von aussen zugänglich. Und ohne an dem Auto ordentlich was rumzuschrauben kommste einfach ned an den CAN-Bus ran.

  16. Re: Waren bestimmt keine Deutschen Autos

    Autor: Joe User 18.05.10 - 11:45

    Was glaubst Du wie die Sensoren mit den ECU kommunizieren? Selbst die einzelnen Glühbirnen der Beleuchtung werden heutzutage per CAN überwacht...

    Du solltest Dir vielleicht mal Autos der Oberklasse ansehen und keine Klein(st)wagen-Spielzeuge.

    Joe User

  17. Re: Waren bestimmt keine Deutschen Autos

    Autor: No Patents 18.05.10 - 12:15

    Joe User schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was glaubst Du wie die Sensoren mit den ECU kommunizieren? Selbst die
    > einzelnen Glühbirnen der Beleuchtung werden heutzutage per CAN
    > überwacht...

    Ja, aber das Steuergerät sitzt nicht neben jeder Birne,
    sondern die Leitung zur Birne geht am Steuegerät vorbei.
    Der Sonsoreingang misst nur ob der Widerstand klein genug
    aber nicht zu klein ist. Wobei man mit etwas Aufwand und
    einem Wagenheber meist schon an den CAN/FlexRay Bus kommt.

    Bei welchem Modell sind die ABS Sensoren aktiv und hängen
    direkt am CAN Bus?!

  18. Re: Waren bestimmt keine Deutschen Autos

    Autor: DrAgOnTuX 18.05.10 - 14:09

    Der ABS Sensor ist ein stupider Lichtsensor, der kommuniziert nicht über CAN sondern bildet einen variablen Widerstand welcher gemessen wird.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF, Magdeburg
  2. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf
  3. ERGO Group AG', Düsseldorf
  4. Software AG, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€
  2. (-67%) 7,59€
  3. (-70%) 2,99€
  4. 14,29€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alternatives Android im Test: /e/ will Google ersetzen
Alternatives Android im Test
/e/ will Google ersetzen

Wie Google, nur mit Privatsphäre - /e/ verbindet ein alternatives Android mit Cloudfunktionen und einer Suchmaschine.
Ein Test von Moritz Tremmel


    Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
    Coronakrise
    Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

    Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
    2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen

    Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
    Star Trek - Der Film
    Immer Ärger mit Roddenberry

    Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
    Von Peter Osteried

    1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
    2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
    3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner