Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Autoschlüssel: Volkswagen-Hack nach…

Welche Modelle genau betroffen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Welche Modelle genau betroffen?

    Autor: Atrocity 13.08.15 - 09:31

    Irgendwie fehlt mir in diesem Artikel der Hinweis welche Modelle betroffen sind und was genau VW nun dagegen unternehmen wird.

    Ist ja nicht so dass sich das Problem seit der Sperre geändert hätte.

    Da auch jemand anders die Probleme hätte finden können frage ich mich außerdem ob die Versicherungen nun Geld von VW fordern. Rein Theoretisch könnte jeder VW Diebstahl eines betroffenen Modells auf dieses Problem zurückzuführen sein.

  2. Re: Welche Modelle genau betroffen?

    Autor: Clown 13.08.15 - 09:44

    Du hättest einfach im verlinkten PDF nachschauen können :P

    Alfa Romeo
    147, 156, GT

    Audi
    A1, A2, A3, A4 (2000), A6, A8, Allroad, Cabrio, Coupé, Q7, S2, S3, S4, S6, S8, TT (2000)

    Buick
    Regal

    Cadillac
    CTS-V, SRX

    Chevrolet
    Aveo, Kalos, Matiz, Nubira, Spark, Evanda, Tacuma

    Citroen
    Jumper (2008), Relay

    Daewoo
    Kalos, Lanos, Leganza, Matiz, Nubira, Tacuma

    DAF
    CF, LF, XF

    Ferrari
    California, 612 Schaglietti

    Fiat
    Albea, Doblo, Idea, Mille, Multipla, Palio, Punto (2002), Seicento, Siena, Stilo, Ducato (2004)

    Holden
    Barina, Frontera

    Honda
    Accord, Civic, CR-V, FR-V, HR-V, Insight, Jazz (2002), Legend, Logo, S2000, Shuttle, Stream

    Isuzu
    Rodeo

    Iveco
    Eurocargo, Daily

    Kia
    Carnival, Clarus, Pride, Shuma, Sportage

    Lancia
    Lybra, Musa, Thesis, Y

    Maserati
    Quattroporte

    Opel
    Frontera

    Pontiac
    G3

    Porsche
    911, 968, Boxster

    Seat
    Altea, Cordoba, Ibiza, Leon, Toledo

    Skoda
    Fabia (2011), Felicia, Octavia, Roomster, Super, Yeti

    Ssangyong
    Korando, Musso, Rexton

    Tagaz
    Road Partner

    Volkswagen
    Amarok, Beetle, Bora, Caddy, Crafter, Cross Golf, Dasher, Eos, Fox, Gol, Golf (2006, 2008), Individual, Jetta, Multivan, New Beetle, Parati, Polo, Quantum, Rabbit, Saveiro, Santana, Scirocco (2011), Touran, Tiguan, Voyage, Passat (1998, 2005), Transporter

    Volvo
    C30, S40 (2005), S60, S80, V50, V70, XC70, XC90, XC94

    Blizzard: "You guys don't have phones?" ~ Bethesda: "You guys don't have friends?" ~ EA: "You guys don't have wallets?"



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 13.08.15 09:45 durch Clown.

  3. Re: Welche Modelle genau betroffen?

    Autor: katzenpisse 13.08.15 - 09:48

    Atrocity schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Irgendwie fehlt mir in diesem Artikel der Hinweis welche Modelle betroffen
    > sind und was genau VW nun dagegen unternehmen wird.

    Wahrscheinlich wurde einfach auf ein anderes System gewechselt. Für die alten Autos wird nichts mehr unternommen, die klaut eh keiner mehr :-P

    > Da auch jemand anders die Probleme hätte finden können frage ich mich
    > außerdem ob die Versicherungen nun Geld von VW fordern. Rein Theoretisch
    > könnte jeder VW Diebstahl eines betroffenen Modells auf dieses Problem
    > zurückzuführen sein.

    Das müssten die Versicherungen erst mal beweisen. Und selbst dann dürfte das noch schwierig sein. Ist festgelegt, wie sicher so ein System sein muss?

  4. Re: Welche Modelle genau betroffen?

    Autor: bofhl 13.08.15 - 09:51

    Atrocity schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Irgendwie fehlt mir in diesem Artikel der Hinweis welche Modelle betroffen
    > sind und was genau VW nun dagegen unternehmen wird.
    >
    > Ist ja nicht so dass sich das Problem seit der Sperre geändert hätte.
    >
    > Da auch jemand anders die Probleme hätte finden können frage ich mich
    > außerdem ob die Versicherungen nun Geld von VW fordern. Rein Theoretisch
    > könnte jeder VW Diebstahl eines betroffenen Modells auf dieses Problem
    > zurückzuführen sein.

    Noch mal: die Chip verhindern keinen Diebstahl! Die sind blos dazu da um das EINFACHE Starten zu unterbinden und weder das eine Person in das Fahrzeug gelangt, noch das er/sie irgendetwas daraus entwendet, noch das Fahrzeug "gestohlen" wird!

    Aktuell wurden bei neuen Fahrzeuge andere Chips benutzt - in wie weit diese sicher sind weiß auch keiner!?!

  5. Re: Welche Modelle genau betroffen?

    Autor: corpid 13.08.15 - 10:51

    Freut mich zu hören das mein i30 nicht betroffen zu sein scheint :)

  6. Re: Welche Modelle genau betroffen?

    Autor: Clown 13.08.15 - 10:53

    Jedenfalls nicht von dieser speziellen Lücke ;)

    Blizzard: "You guys don't have phones?" ~ Bethesda: "You guys don't have friends?" ~ EA: "You guys don't have wallets?"

  7. Re: Welche Modelle genau betroffen?

    Autor: 0xDEADC0DE 13.08.15 - 11:15

    bofhl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Noch mal: die Chip verhindern keinen Diebstahl! Die sind blos dazu da um
    > das EINFACHE Starten zu unterbinden und weder das eine Person in das
    > Fahrzeug gelangt, noch das er/sie irgendetwas daraus entwendet, noch das
    > Fahrzeug "gestohlen" wird!

    Der erste Satz widerspricht deinem letzten Satz... und ja, das Ding kann keinen echten "Diebstahl" verhindern, weil man jedes Auto mit einem Kran aufladen und klauen kann. Daher kette ich mein Auto immer mit dem Lenkrad an einen Blitzer, so kann nichts schiefgehen.

  8. Re: Welche Modelle genau betroffen?

    Autor: red creep 13.08.15 - 11:33

    0xDEADC0DE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der erste Satz widerspricht deinem letzten Satz... und ja, das Ding kann
    > keinen echten "Diebstahl" verhindern, weil man jedes Auto mit einem Kran
    > aufladen und klauen kann. Daher kette ich mein Auto immer mit dem Lenkrad
    > an einen Blitzer, so kann nichts schiefgehen.

    Lenkräder kann man abmontieren und ersetzen. Das ist das gleiche, wie wenn du am Fahrrad nur den Vorderreifen ankettest.
    Zugegeben, wenn der Dieb das Lenkrad zurücklassen muss, wird der Abtransport schwieriger.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.08.15 11:39 durch red creep.

  9. Re: Welche Modelle genau betroffen?

    Autor: Bouncy 13.08.15 - 14:06

    corpid schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Freut mich zu hören das mein i30 nicht betroffen zu sein scheint :)
    das ist schön, als i30-Fahrer hast du ja sonst generell eher weniger Grund zur Freude... :p

  10. Re: Welche Modelle genau betroffen?

    Autor: narfomat 13.08.15 - 15:04

    >das ist schön, als i30-Fahrer hast du ja sonst generell eher weniger Grund zur Freude... :p

    ach ja? lass mal hören, ich hab grade meinen 230.000km in 5 jahren gefahren, ohne defekt. jetzt war so viel dran zu machen das es den restwert des fahrzeugs überstiegen hätte (DPF, kupplung und das fahrzeug hatte schon einen unfall, is mir mal jemand reingefahren was den restwert natürlich mindert). jetzt fahre ich einen seit 10.000km (quasi fast for free) der 370.000km (!!) gefahren wurde in 5 jahren - einwandfrei, keine probleme. die schaltung IST FAST WIE AM ERSTEN TAG! ok die sitze könnten komfortabler sein und nachts auf der A9 würd ich gern 200 statt 180 fahren, aber das sind luxusprobleme. was ich eher echt vermisse ist nen tempomat. soweit mir bekannt ist das aber auch bei deutschen autos keine standardaustattung, oder? =)
    insbesondere ist das ding kompakt UND hat nen grossen kofferraum.
    der anschaffungspreis von 15k war für nen dieselkombi sowieso unschlagbar. allerdings spreche in vom ersten bzw dem facegelifteten, nicht dem neuen i30cw, ich überlege allerdings stark, wenn der aktuelle dann bei ich weiss nicht 450.000 auseinanderfällt, mir den neuen i30cw anzuschaffen.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 13.08.15 15:12 durch narfomat.

  11. Re: Welche Modelle genau betroffen?

    Autor: Bouncy 13.08.15 - 15:35

    [edit]ach wasauchimmer...[/edit]



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.08.15 15:52 durch Bouncy.

  12. Re: Welche Modelle genau betroffen?

    Autor: Clown 13.08.15 - 15:45

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [bla motz keif]

    Schade, dass die Leute hier keinen Humor besitzen :P

    Blizzard: "You guys don't have phones?" ~ Bethesda: "You guys don't have friends?" ~ EA: "You guys don't have wallets?"

  13. Re: Welche Modelle genau betroffen?

    Autor: .02 Cents 13.08.15 - 15:52

    bofhl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Atrocity schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Noch mal: die Chip verhindern keinen Diebstahl! Die sind blos dazu da um
    > das EINFACHE Starten zu unterbinden und weder das eine Person in das
    > Fahrzeug gelangt, noch das er/sie irgendetwas daraus entwendet, noch das
    > Fahrzeug "gestohlen" wird!

    Was soll das denn aussagen? Hier geht es doch wenigstens um die Wegfahrsperre, aber vermutlich auch um die entsprechenden Fernverriegelungen, oder baut man bei VWs und Co dafür jeweils ein anderes System ein? Und auch wenn es gegebenfalls noch weitere Sicherungssysteme für den Innenraum und / oder Fenster auf der Aufpreisliste gibt, und auch wenn es gegebenenfalls noch Lenkradschlösser o.ä. gibt um ein wegfahren zu verhindern - daraus kann man doch kaum schlussfolgern, das die Primären Zugangs-Systeme nicht Sicherheitsrelevant seien?

  14. Re: Welche Modelle genau betroffen?

    Autor: .02 Cents 13.08.15 - 15:57

    Auch wenn das "Betriebssystem-an-sich" die Primär-Religion der meisten Benutzer dieses Forum darstellt, so übernimmt auf die Gesamtbevölkerung betrachtet doch das Auto diese Rolle. Wobei die Beziehung zum Auto als die für jedermann sichtbare Verkörperung des Selbst für etliche vielleicht sogar über einfache Religiosität hinaus geht ...

  15. Re: Welche Modelle genau betroffen?

    Autor: Clown 13.08.15 - 16:19

    Damit beschreibst Du nur, was bereits seit Ewigkeiten bekannt ist :)
    Man kann aber trotzdem Humor haben =)

    Blizzard: "You guys don't have phones?" ~ Bethesda: "You guys don't have friends?" ~ EA: "You guys don't have wallets?"

  16. Re: Welche Modelle genau betroffen?

    Autor: .02 Cents 13.08.15 - 16:53

    "Bekannt sein" ist aber nicht synonym mit Verstehen ... was vermutlich auch bekannt ist ... Wenn Du die Verkörperung des Selbst herabsetzt, kommt das beim Gegenüber als persönliche Beleidigung an. Auch ohne übersteigertes Ehrgefühl sind die wenigsten Menschen in der Lage, etwas als persönlich-beleidigend Empfundenes mit Humor zu nehmen.

  17. Re: Welche Modelle genau betroffen?

    Autor: Anonymer Nutzer 13.08.15 - 20:19

    Atrocity schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Da auch jemand anders die Probleme hätte finden können frage ich mich
    > außerdem ob die Versicherungen nun Geld von VW fordern. Rein Theoretisch
    > könnte jeder VW Diebstahl eines betroffenen Modells auf dieses Problem
    > zurückzuführen sein.

    Viel eher werden die Versicherungen die betroffenen Modelle schlechter einstufen. Die Zeche zahlt immer der Endkunde.

  18. Re: Welche Modelle genau betroffen?

    Autor: hertz50 14.08.15 - 10:28

    Wenn die Versicherungen wollen können Sie doch sowie so immer erstmal einen Hersteller fehler als Verantwortung angeben, dass heisst denke ich das die das auch versuchen werden

  19. Re: Welche Modelle genau betroffen?

    Autor: Bouncy 14.08.15 - 11:00

    .02 Cents schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Bekannt sein" ist aber nicht synonym mit Verstehen ... was vermutlich auch
    > bekannt ist ... Wenn Du die Verkörperung des Selbst herabsetzt, kommt das
    > beim Gegenüber als persönliche Beleidigung an. Auch ohne übersteigertes
    > Ehrgefühl sind die wenigsten Menschen in der Lage, etwas als
    > persönlich-beleidigend Empfundenes mit Humor zu nehmen.
    ach du meine Güte, bevor du über etwas lachst füllst du hoffentlich auch immer gewissenhaft das zugehörige Formular A38 aus...

  20. Re: Welche Modelle genau betroffen?

    Autor: Clown 14.08.15 - 13:09

    Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

    Blizzard: "You guys don't have phones?" ~ Bethesda: "You guys don't have friends?" ~ EA: "You guys don't have wallets?"

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Ratingen
  2. ENERCON GmbH, Aurich
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  4. Kassenärztliche Vereinigung Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 124,99€ (Bestpreis!)
  2. 61,80€
  3. (u. a. Football Manager 2019 für 17,99€, Car Mechanic Simulator 2018 für 7,99€, Forza Horizon...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

  1. Apple: Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur
    Apple
    Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur

    Das Macbook Pro 15 gibt es nun auch mit Octacore-Prozessoren, Apple spricht von bis zu 40 Prozent mehr Leistung. Obendrein soll das Material der Tastatur verändert worden sein und die Garantie wurde erweitert.

  2. Kreis Kleve: Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte
    Kreis Kleve
    Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte

    Im nordrhein-westfälischen Kreis Kleve hat Deutsche Glasfaser schon 40.000 Glasfaseranschlüsse verlegt. Jetzt kommen 13.000 geförderte Anschlüsse hinzu.

  3. Codemasters: Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso
    Codemasters
    Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso

    Die eigentlich fällige "3" lässt Codemasters hinter seinem Rennspiel Grid weg, dafür verspricht das Entwicklerstudio Massen an Sportautos in mehreren Klassen, vielfältige Wettbewerbe - und als Krönung ein Duell mit Fernando Alonso.


  1. 21:33

  2. 18:48

  3. 17:42

  4. 17:28

  5. 17:08

  6. 16:36

  7. 16:34

  8. 16:03