Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Avast und Piriform: Ccleaner…

ccleaner = placebo

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ccleaner = placebo

    Autor: Baron Münchhausen. 20.07.17 - 18:13

    Kwt.

  2. Re: ccleaner = placebo

    Autor: DebugErr 20.07.17 - 18:41

    Ja, die 30GB, die es auf vielen PCs freiräumt, sind garantiert Einbildung, wo doch Windows-interne Tools nur ca. 4GB davon nennen würden... Hauptsache was gesagt haben

  3. Re: ccleaner = placebo

    Autor: guidol 20.07.17 - 19:35

    oder welche verbliebenen Registry ccleaner noch von gerade deinstallierten Programmen doch noch aufraeumen muss, die uebergeblieben sind.

  4. Re: ccleaner = placebo

    Autor: haxti 20.07.17 - 19:42

    guidol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oder welche verbliebenen Registry ccleaner noch von gerade deinstallierten
    > Programmen doch noch aufraeumen muss, die uebergeblieben sind.

    Wie muss man diesen Satz lesen, damit er Sinn ergibt?

    Nutze CCleaner ab und an um Müll zu beseitigen. Sind immer ein paar GB die frei werden, und man muss nicht 10 Minuten warten, bis die Windows Datenträgerbereinigung aus der Hüfte kommt.
    Von dem Registrycleaner kann man halten, was man will. Er hat zumindest noch nie was zerschossen.
    Der Deinstaller ist recht mächtig, da man mehrere Programme gleichzeitig deinstallieren kann und kaputte Einträge entfernt bekommt.
    In meinen Augen funktioniert das ganz gut, aber die neueren Versionen haben wohl deutlich mehr Zeug drin, was komplett unnötig ist.

  5. Re: ccleaner = praktisch

    Autor: Neuro-Chef 20.07.17 - 23:25

    Klar kann man angesammelte Windows-Logs und -Fehlerberichte, zugemüllte TEMP-Verzeichnisse und Browser-Caches auch von Han leeren, aber das ist unbequem.
    Dass das Aufräumen der Registry vermutlich keinen relevanten Performance-Vorteil bringt mag sein, aber ich konnte damit auch schon einmal ein hässliches Problem mit fehlerhaft installierter Software lösen und Schaden hat Ccleaner auf meinen Systemen bisher nicht angerichtet.

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. «

    ಠ_ಠ

  6. Re: ccleaner = placebo

    Autor: Jogibaer 20.07.17 - 23:55

    CCleaner hat mir schon sehr oft den Arsch vor einer vollen Partition gerettet. Ich habe sogar die Pro Version gekauft, weil ich es gerne und oft nutze. Für mich ein unersetzliches Tool, und das einzige was ich zum "Aufräumen" nutze. Die Cookie Ausschlussfunktion finde ich auch sehr praktisch, gerade in Zeiten von Zwei-Faktor-Authentifizierung welche auf Cookies setzt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)
  2. SSI Schäfer IT Solutions GmbH, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)
  3. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden Raum Memmingen
  4. EELOY AG, Künzell bei Fulda

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (-68%) 12,99€
  3. 59,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Uber-Unfall: Die vielen Widersprüche des autonomen Fahrens
Uber-Unfall
Die vielen Widersprüche des autonomen Fahrens
  1. Nach tödlichem Unfall Uber stoppt dauerhaft Testfahrten in Arizona
  2. Autonomes Fahren Drive.ai testet sprechende fahrerlose Taxis in Texas
  3. Autonomes Fahren Tesla-Chefs lehnten Aufmerksamkeitsüberwachung ab

Galaxy-S9-Kamera im Vergleichstest: Schärfer geht es aktuell kaum
Galaxy-S9-Kamera im Vergleichstest
Schärfer geht es aktuell kaum
  1. Samsung Galaxy-S9-Smartphones kommen mit 256 GByte nach Deutschland
  2. Galaxy S9 und S9+ im Test Samsungs Kamera-Kompromiss funktioniert
  3. Samsung Telekom bietet Galaxy S9 für 722 Euro an

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
  1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
  2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
  3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

  1. Vorläufiger Bericht: Softwarefehler für tödlichen Uber-Unfall mitverantwortlich
    Vorläufiger Bericht
    Softwarefehler für tödlichen Uber-Unfall mitverantwortlich

    Eine Verkettung von Softwarefehlern und falschen Sicherheitseinstellungen hat offenbar zum tödlichen Unfall mit einem selbstfahrenden Uber-Auto geführt. Die Sensoren hatten die getötete Frau schon sehr früh wahrgenommen.

  2. Scuf Vantage: Elite-Gamepad für die Playstation 4 angekündigt
    Scuf Vantage
    Elite-Gamepad für die Playstation 4 angekündigt

    Die Technik kommt laut Hersteller schon im sehr guten Elite Controller für die Xbox One zum Einsatz, nun stellt Scuf ein offiziell bei Sony lizenziertes Highend-Gamepad namens Vantage für die Playstation 4 vor.

  3. Mehlow-Plattform: Intel macht Octacore mit 95 Watt offiziell
    Mehlow-Plattform
    Intel macht Octacore mit 95 Watt offiziell

    Nachdem der Coffee Lake mit acht Kernen für den Sockel 1151 v2 schon in Benchmark-Datenbanken auftauchte, listet Intel den Chip nun selbst in seinen technischen Dokumenten - öffentlich zugänglich.


  1. 21:45

  2. 17:18

  3. 16:32

  4. 16:27

  5. 16:06

  6. 15:03

  7. 14:39

  8. 14:24