Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Avast und Piriform: Ccleaner…

Die passen perfekt zusammen, alles Systembremsen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die passen perfekt zusammen, alles Systembremsen

    Autor: Salzbretzel 20.07.17 - 15:39

    Ich muss sagen das Avast und Ccleaner perfekt zusammen passen. Beide schaffen es mit erstaunlicher Effizienz selbst das beste Android Smartphone auszubremsen und Leistungstechnisch zurück in das Jahr 2010 zu bringen.

    Natürlich meinen es die Nutzer gut wenn Sie ein Antivirus (oder warum nicht 4 - das war bisher mein gefundener Rekord), Handy Reiniger (in der Regel sind 2 installiert) und eine Battery Saver (1 Batery Saver spart Energie, 3 sparen dreimal soviel - richtig?) Anwendung installieren.
    Nur ist gut gemeint nicht gut gemacht. Der Großteil der "langsamen" Smartphones sind mit solchen optimieren zugestopft. Da fehlt eindeutig eine Aufklärungskampagne.

  2. Re: Die passen perfekt zusammen, alles Systembremsen

    Autor: guidol 20.07.17 - 19:38

    Ccleaner nutze ich nur auf dem PC und der wird eher bereinigt.
    Auf Android habe ich noch keinen Nutzen daran gefunden.
    Wenn, dann lasse ich so einen Cleaner einmal alle 1-4 Wochen laufen, ansonsten ist er aus und belastet nicht das System.

  3. Re: Die passen perfekt zusammen, alles Systembremsen

    Autor: Neuro-Chef 20.07.17 - 23:27

    Salzbretzel schrieb:
    > Ich muss sagen das Avast und Ccleaner perfekt zusammen passen. Beide
    > schaffen es mit erstaunlicher Effizienz selbst das beste Android Smartphone
    > auszubremsen und Leistungstechnisch zurück in das Jahr 2010 zu bringen.
    Naja gut, Anti-Malware bringt unter Android prinzipbedingt sowieso nichts nd was der Ccleaner da putzen soll, will ich lieber garnicht wissen..

    Unter Windows sieht die Sache anders aus, Avast mag ich aber auch nicht.

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « - Vollkommen Irrer

    ಠ_ಠ

  4. Re: Die passen perfekt zusammen, alles Systembremsen

    Autor: Jogibaer 20.07.17 - 23:57

    Bei mir läuft der CCleaner nicht im Hintergrund, aber alle paar Stunden wischt er einmal drüber gesteuert duch den task scheduler, und ich muss mich nicht um Cookies löschen kümmern (nicht alle). Besser gehts nicht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Global Benefits, Stuttgart, München
  2. Schütz GmbH & Co. KGaA, Selters
  3. über experteer GmbH, verschiedene Standorte in Deutschland, Slowakei und Ungarn
  4. BWI GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

WLAN-Standards umbenannt: Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug
WLAN-Standards umbenannt
Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug

Endlich weichen die nervigen Bezeichnungen für WLANs chronologisch sinnvollen. Doch die Wi-Fi Alliance sollte noch einen Schritt weiter gehen.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Wi-Fi 6 WLAN-Standards werden für besseres Verständnis umbenannt
  2. Wifi4EU Fast 19.000 Kommunen wollen kostenloses EU-WLAN
  3. Berlin Bund der Steuerzahler gegen freies WLAN

Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github