1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Avira veröffentlicht Antivir 10…

Welches Prog ist Top?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Welches Prog ist Top?

    Autor: The Green 24.03.10 - 14:03

    Mich würd mal interessieren, welche Freeware in diesem Bereich tatsächlich die Beste für private User ist? Ich persönlich hab den Eindruck das Avast genrell unter Windows einen größeren Umfang an Schutzmechanismen bietet und weniger Ressourcen bindet...

  2. Re: Welches Prog ist Top?

    Autor: nemeisen 24.03.10 - 14:39

    Vollste Zustimmung!

    Avast:
    + wenig Ressourcen
    + super Erkennungsrate
    + super Geschwindigkeit
    + neue 5 Version sehr übersichtlich
    + keine Werbung

    - Registrierung ist nach 30 Tagen Pflicht

  3. Re: Welches Prog ist Top?

    Autor: Picco 24.03.10 - 15:16

    Also habe schon einige Produkte ausprobiert im Home und Enterprise Bereich und muss sagen das man immer zwischen zwei Übeln wählen muss.

  4. Re: Welches Prog ist Top?

    Autor: civaddicted 24.03.10 - 16:07

    Und was ist mit Microsoft Essential?

  5. Re: Welches Prog ist Top?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 24.03.10 - 16:11

    Sehr eigenwillige Bedienung, sonst aber auch gut zu gebrauchen. Voraussetzung ist eine gültige Windows-Lizenz, daran wird's bei vielen aber schon scheitern ;-)

  6. Re: Welches Prog ist Top?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 24.03.10 - 16:12

    Eine Registrierung mit Minimalangaben ist bei einem guten Gratisprodukt sicherlich gut zu verschmerzen. Wozu gibt es Wegwerfadressen / Junk-Filter?

  7. Re: Welches Prog ist Top?

    Autor: DM 24.03.10 - 17:20

    Wenn es nicht "Supergeiz ist supergeil" sein muss, dann ist es seit Jahren und ich meine seit Jahren schon die Premium-Version von Antivir. Nicht die Free-Version! Die Free-Version hat z.B. lange Zeit keine Ad/Spyware-Erkennung gehabt und sich damit in der Erkennungsrate natürlich grundlegend von der Bezahlversion unterschieden. Das haben die Leute aber nie kapiert, die ganzen Redaktionen hielten es auch nie für nötig auf sowas hinzuweisen. In Tests wurde dann auch nie die Premium-Version mit anderen Bezahlversionen verglichen sondern bloß die kostenlose Variante, die natürlich dann schlecht abschnitt.

    Irgendwann haben sie dann die Ad/Spyware-Erkennung mit in die kostenlose Version aufgenommen, wodurch sie erkennungstechnisch mit der Premium gleichzog. Dafür hat es jetzt z.B. die neue ProActiv-Technologie nicht.


    Falls es keine 20€ sein können (mein Gott, das ist eine große Pizza mit'm Muffin bei Joey's); Dann ist Esets NOD aus der C't immer zu empfehlen.

    Schlecht sind McAfee, TrendMicro, Norman, Bullguard (von der Performance, nicht von der Erkennungsrate, es ist Bitdefenders) und Aladdin. Um mal ein paar aufzuzählen.

    Ein Fehler an Antivir ist, dass es im falsch konfigurierten Auslieferungszustand ist für meinen Geschmack. Es ist halt diese Sache zwischen Performance und Sicherheit. Das gilt aber für den einzigen der Avira erkennungstechnisch schlägt (und das ist nicht Kaspersky!) auch, sogar noch mehr.

    G-Data hat mit seinen zwei Erkennungsengines vor Avira noch die besten Erkennungsraten am Markt, das kostet allerdings auch Performance! Lange Zeit nutzten sie Kaspersky&Bitdefender; dann haben sie umgestellt zu Kaspersky&Avast weil Avast weniger Ressourcen benötigte und die Kombination nach ausgiebigen internen Tests angeblich am besten Abschnitt wohl auch Erkennungstechnisch. G-Data ist ja angeblich jetzt viel schneller geworden, das haben sie aber größtenteils durch unsichere Standardeinstellungen erreicht, wodurch sie schlechter sind als Avira und bei besserer Leistung (bei richtigen Einstellungen) wieder viel mehr Ressourcen verbrauchen.

    Auch "wieder" gut, und das wollen viele ja nicht einsehen, Symantec Norton. Ja sie waren jahrelang schlecht. Dann hat Symantec aber mal gesagt "Ja, wir haben unsere Software ziemlich schleifen lassen, aber wir setzen uns jetzt mal auf den Hosenboden und machen die Programme wieder richtig gut." Es ist vergleichbar mit der Wandlung von Microsoft und deren Entwicklungen wie Windows 7.

    Ausgereift inzwischen ist wohl auch die Erkennung von Panda. Panda hatte als einer der ersten diese Verhaltenserkennungen entwickelt und war lange aber ziemlich schlecht in Definitionerkennung. Ihre Technologie ist aber aber ausgereift und jetzt spielen sie oben mit.

    Apropo Kostenlos- vs. Bezahlversion; Von Grisoft AVG würde ich auch eher die Bezahlversion empfehlen, wenn es die sein soll.

    Bei Avast weiß ich keinen wirklichen Nachteil der Kostenlosen- gegenüber der Bezahlversion. Allerdings spielt Avast einfach nur im Mittelfeld mit, das muss man einfach sagen.

    Avira hat übrigens die beste Heuristik.

    Wer einen kostenlosen Scanner verwenden will sollte dazu eine Ergänzung wie ThreatFire nehmen. Sowas hat übrigens auch A-Squared und man kann sich sowas auch von Panda kaufen. Es sind separate Verhaltenserkennungen die mit jeder Virenengine ergänzend zusammenarbeiten können.



    Ich entschuldige mich für den Telegrammstil. Ich könnte noch viel mehr und sicherlich ausführlicher schreiben, habe aber wenig Zeit und qwenig Bock gerade. Ich hoffe geholfen zu haben.

    Achja, wenn du mal was in Deutschland ganz seltenes ausprobieren willst (früher ein großer Name hier, heute nicht mehr). Versuch doch mal F-Prot. Nicht zu verwechseln mit F-Secure!

  8. Re: Welches Prog ist Top?

    Autor: Klugscheisser 24.03.10 - 17:24

    Da hat sich aber einer viel Mühe gemacht :)

    Aber ich stimme dem voll und ganz zu!

  9. Re: Welches Prog ist Top?

    Autor: DM 24.03.10 - 17:25

    Falls auf diesen Post noch eine interessierte Antwort erscheint, ich also weiß jemand hat das auch gelesen und die Mühe lohnt sich. Für den kann ich heute Abend oder morgen Mittag den Text noch weiter ergänzen oder ausweiten. Ich glaube aber, ich habe mir die ganze Mühe schon wieder umsonst gemacht.

  10. Re: Welches Prog ist Top?

    Autor: Bullet No. 1 24.03.10 - 17:37

    >Falls auf diesen Post noch eine interessierte
    > Antwort erscheint, ich also weiß jemand hat das
    > auch gelesen und die Mühe lohnt sich. Für den kann
    > ich heute Abend oder morgen Mittag den Text noch
    > weiter ergänzen oder ausweiten. Ich glaube aber,
    > ich habe mir die ganze Mühe schon wieder umsonst
    > gemacht.

    Also ich finds toll. Danke. Habs mit Interesse gelesen. :-)

  11. Re: Welches Prog ist Top?

    Autor: nicht umsonst 24.03.10 - 17:41

    also dein Post, DM, war gewiss nicht umsonst. Sehr schön geschrieben und auch sehr interessant. Vielen Dank für die Information.

    Gerade beim Thema Virenscanner / Sicherheit gehen die Meinungen sehr weit auseinander. Als User muss man sich sehr viele Infos und Daten zusammensuchen und ist häufig hinterher nicht wirklich schlauer.

    Also nochmal vielen Dank. Und wenn du deinen Beitrag ergänzen möchtest, bin ich sicher, dass dies einige sehr begrüssen und zu schätzen wissen.

    Danke Dir und Gruß

  12. Re: Welches Prog ist Top?

    Autor: Pot MM 24.03.10 - 18:00

    Sinnlos wäre ein weitere Asführung sicherlich nicht.
    Ich kenne mich mit Antimalwaresoftwar recht wenig aus weil ich nicht Windows als OS einsetzt (Das kann ja auch eine Alternative für die Sicherheit sein). Ich bin aber froh wenn ich ohne Suchorgien weiss was ich meinem Umfeld in diesem Bereich empfehlen kann.

  13. Re: Welches Prog ist Top?

    Autor: kerl 24.03.10 - 18:35

    Was ist daran eigenwillig? Die GUI und Bedienung ist total einfach, übersichtlich und schlank, so wie alle es immer haben wollen.

    Nur zieht der das System oft runter, bei einigen Ordnern rödelt der erstmal 5s rum bevor ich überhaupt was machen kann, das ist schon sehr nervig.

  14. Re: Welches Prog ist Top?

    Autor: Mr. Moo 25.03.10 - 00:45

    @DM: Super Posting. Danke dafür. Ich schau morgen noch mal rein, denn im April läuft meine Avira Premium-Lizenz ab und ich bin gerade in der Orientierungsphase.

    Anregung: Bei den Kaufversionen fehlt mir noch so etwas wie ein Fazit - bei den kostenlosen ist das ja gegeben.

    Wenn das Forum fast nur aus solchen Postings bestünde, wäre es weit lesenswerter. So manche Schlacht schmälert die Lust am Lesen, aber so manche lustige Idee/Witz oder interessante Postins steigert sie wieder etwas - hmmmm....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DPD Deutschland GmbH, Großostheim
  2. htp GmbH, Hannover
  3. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  4. Stadtwerke München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 5,99€
  2. 19,99
  3. (-79%) 5,99€
  4. 52,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

  1. San José: Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
    San José
    Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst

    Nach Waymo und Uber testen auch deutsche Firmen selbstfahrende Taxiflotten in den USA. Bosch und Daimler geht es dabei nicht nur um die Entwicklung autonomer Autos.

  2. Sachsen-Anhalt: Großes kommunales Netz startet mit 500 MBit/s für alle
    Sachsen-Anhalt
    Großes kommunales Netz startet mit 500 MBit/s für alle

    Im Landkreis Börde hat das Großprojekt Glasfaserausbau von ARGE Breitband und DNS:NET ein erstes Teilgebiet fertiggestellt. Die Datenraten sind sehr hoch.

  3. Cloud Chamber: 2K Games gründet Entwicklerstudio für nächstes Bioshock
    Cloud Chamber
    2K Games gründet Entwicklerstudio für nächstes Bioshock

    Es gibt ein Lebenszeichen von Bioshock: Der Publisher 2K Games hat für den nächsten Serienteil ein Studio namens Cloud Chamber gegründet, das unter Leitung von Kelley Gilmore steht.


  1. 18:42

  2. 18:21

  3. 18:04

  4. 17:38

  5. 16:32

  6. 16:26

  7. 15:59

  8. 15:29