Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Azure: Kaum Interessenten für…

setup for failure

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. setup for failure

    Autor: Anonymer Nutzer 14.03.18 - 10:59

    Meine persönliche Erfahrung ist, dass öffentliche Stellen Clouds oder Outsourcing meiden wie der Teufel das Weihwasser. Man will die Hoheit über die Daten zu keiner Zeit aus der Hand geben. Wenn, dann hätte man eine plug n play Hard- und Softwarekonfiguration auflegen müssen, die Azure per Intranet über eine reine LAN basierte Cloud mit inhouse Server ermöglicht. Darauf würden insbesondere tausende Städte und Gemeinden nur warten, sichere und dauerhafte Einkünfte inbegriffen, um das zu warten und periodisch upzugraden.

    Unternehmen hingegen suchen sehr nach externen Cloud Lösungen, die aber trotzdem keinerlei ausländischer Jurisdiktion Datenzugriff oder Kompromittierung ermöglichen, aber bis heute ist ja nicht durchprozessiert, ob nicht jedes US Unternehmen allein nach dem US Recht Zugriff für US Behörden auch bei Töchtern in Übersee ermöglichen muss, womit diese sich nach deutschem Recht nebenbei auch strafbar machen könnten bzw nach US Recht strafbar, wenn US Behörden der Zugriff unter Hinweis auf das strengere deutsche Datenschutzrecht verweigert wird. Egal wie, nach der sich nach abzeichnenden US Rechtsprechung können IT Unternehmen aus den USA hierzulande, mangels sicheren Rechtsrahmens, kaum ein Partner sein zu dem man raten kann, mag das Angebot technisch noch so überzeugend sein.

    T Systems scheint diese Chance, hier die Lücke zu füllen, aber irgendwie auch zu verpassen, statt richtig in neue Strukturen, neues Personal und neue Produkte zu investieren und damit den Markt aufzurollen. Eben die übervorsichtige deutsche Herangehensweise nur kein unternehmerisches Risiko einzugehen, damit aber auch Chancen zu verpassen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.03.18 11:01 durch Hackfleisch.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TGW Software Services GmbH, Teunz, Regensburg, Stephans­kirchen bei Rosenheim, Langen bei Frankfurt
  2. Robert Half, Hamburg
  3. Hays AG, Raum Nürnberg
  4. ABUS Security-Center GmbH & Co. KG, Affing

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 119,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    1. Neue API-Lücke: Google+ macht noch schneller zu
      Neue API-Lücke
      Google+ macht noch schneller zu

      Googles Mutterkonzern Alphabet macht das soziale Netzwerk Google+ aufgrund eines neu entdeckten Fehlers in der API noch schneller zu als ursprünglich geplant. Nun soll schon im April 2019 Schluss sein.

    2. Überschallauto: Rekordfahrzeug Bloodhound SSC wird verkauft
      Überschallauto
      Rekordfahrzeug Bloodhound SSC wird verkauft

      Es sollte schneller fahren als jedes Auto zuvor und sogar schneller sein als der Schall. Es war aber langsamer als die Pleite: Das britische Bloodhound Project ist insolvent.

    3. Capcom: Der Hexer jagt in Monster Hunter World
      Capcom
      Der Hexer jagt in Monster Hunter World

      Gegen Ende 2019 erscheint eine große Erweiterung namens Iceborne für Monster Hunter World, ein paar Monate davor tritt der Hexenmeister an. Die Hauptfigur aus The Witcher 3 soll mit seiner typischen Mischung aus Schwertkampf und Magie auf die Jagd gehen.


    1. 21:00

    2. 18:28

    3. 18:01

    4. 17:41

    5. 16:43

    6. 15:45

    7. 15:30

    8. 15:15