Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Azure: Kaum Interessenten für…

setup for failure

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. setup for failure

    Autor: Anonymer Nutzer 14.03.18 - 10:59

    Meine persönliche Erfahrung ist, dass öffentliche Stellen Clouds oder Outsourcing meiden wie der Teufel das Weihwasser. Man will die Hoheit über die Daten zu keiner Zeit aus der Hand geben. Wenn, dann hätte man eine plug n play Hard- und Softwarekonfiguration auflegen müssen, die Azure per Intranet über eine reine LAN basierte Cloud mit inhouse Server ermöglicht. Darauf würden insbesondere tausende Städte und Gemeinden nur warten, sichere und dauerhafte Einkünfte inbegriffen, um das zu warten und periodisch upzugraden.

    Unternehmen hingegen suchen sehr nach externen Cloud Lösungen, die aber trotzdem keinerlei ausländischer Jurisdiktion Datenzugriff oder Kompromittierung ermöglichen, aber bis heute ist ja nicht durchprozessiert, ob nicht jedes US Unternehmen allein nach dem US Recht Zugriff für US Behörden auch bei Töchtern in Übersee ermöglichen muss, womit diese sich nach deutschem Recht nebenbei auch strafbar machen könnten bzw nach US Recht strafbar, wenn US Behörden der Zugriff unter Hinweis auf das strengere deutsche Datenschutzrecht verweigert wird. Egal wie, nach der sich nach abzeichnenden US Rechtsprechung können IT Unternehmen aus den USA hierzulande, mangels sicheren Rechtsrahmens, kaum ein Partner sein zu dem man raten kann, mag das Angebot technisch noch so überzeugend sein.

    T Systems scheint diese Chance, hier die Lücke zu füllen, aber irgendwie auch zu verpassen, statt richtig in neue Strukturen, neues Personal und neue Produkte zu investieren und damit den Markt aufzurollen. Eben die übervorsichtige deutsche Herangehensweise nur kein unternehmerisches Risiko einzugehen, damit aber auch Chancen zu verpassen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.03.18 11:01 durch Hackfleisch.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH, Stuttgart
  2. Autobahn Tank & Rast Gruppe, Bonn
  3. Diehl Metall Stiftung & Co. KG, Röthenbach an der Pegnitz
  4. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 704,99€ inkl. Versand (Vergleichspreis 748,88€)
  2. 49,99€/59,99€
  3. für 849€ (Einzelpreis der Grafikkarte im Vergleich teurer als das Bundle)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

  1. Notebook: Apple gibt nach Monaten Fehler bei Macbook-Tastatur zu
    Notebook
    Apple gibt nach Monaten Fehler bei Macbook-Tastatur zu

    Die Tastaturen in Macbook- oder Macbook-Pro-Modellen können fehlerhaft sein. Das hat Apple nach mehreren Monaten zugegeben. Betroffene Kunden können sich kostenlos eine funktionierende Tastatur in ihr Notebook einbauen lassen.

  2. Oberstes US-Gericht: Durchsuchungsbefehl für Abfrage von Handyposition notwendig
    Oberstes US-Gericht
    Durchsuchungsbefehl für Abfrage von Handyposition notwendig

    Der oberste US-Gerichtshof der USA hat den Schutz der Privatsphäre erhöht. Sicherheitsbehörden dürfen nicht einfach auf die Funkmastdaten eines Handys zugreifen. Dafür wird ein richterlich angeordneter Durchsuchungsbefehl verlangt.

  3. Vodafone: Edeka Mobil erhält mehr ungedrosseltes Datenvolumen
    Vodafone
    Edeka Mobil erhält mehr ungedrosseltes Datenvolumen

    Edeka Mobil von Vodafone lebt weiter und die Leistungen des Tarifs werden aufgestockt. Das ungedrosselte Datenvolumen erhöht sich ohne Preisaufschlag. Zudem ist es einfacher geworden, das Guthaben aufzuladen.


  1. 11:59

  2. 11:33

  3. 10:59

  4. 10:22

  5. 09:02

  6. 17:15

  7. 16:45

  8. 16:20