1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Backup-Strategie: Krankenhaus konnte…

Das Problem ist oft nicht die IT!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Problem ist oft nicht die IT!

    Autor: Anonymer Nutzer 06.11.16 - 13:23

    Ich finde es etwas erschreckend wie schnell bei sowas immer auf der IT rumgehackt wird.

    Meiner Erfahrung nach ist die IT nur ein Spielball der irgendwie die Wünsche der Geschäftsleitung und die eigenen Anforderungen mit mangelndem Budget irgendwie unter einen Hut zu bringen.

    In einer perfekten IT-Welt würde die IT den Geschäftsführer beraten was benötigt wird und dieser entsprechende Mittel bereitstellen. Zudem würde jeder Mitarbeiter nur genau die Rechte (Zugriffsrechte auf Laufwerke, keine Adminrechte usw.) haben die er braucht, die Systeme wären immer Up2Date und die Mitarbeiter wüssten zumindest grundlegend wie sie sich verhalten sollen.

    In der realen Welt wünscht sich die IT zwar Geld für ein Backupsystem aber der Geschäftsführer findet die 1.000.000¤ zuviel und will nur 100.000¤ ausgeben für das gute Gewissen. Die Mitarbeiter haben viel zuviele Rechte damit sie auchmal eben für wen einspringen können oder mal eben was nachgucken können. Dazu haben Sie noch Adminrechte und schalten gerne mal das Autoupdate aus oder deaktivieren die Virensoftware. Zudem klicken sie auf jeden scheiß und anstatt bei einem Fehler direkt zur IT zu rennen damit diese noch was retten kann verdrückt man sich still und leise.

    Man kann der Geschäftsführung selten klar machen, was so ein WorstCase an Kosten verursacht. Wir mussten bei uns über Jahre hinweg kämpfen, damit wir eine 2. Internetleitung bekommen. Diese ist aber nicht wie wir wollten zu einer anderen Hausseite raus verlegt sondern geht genau wie die Hauptleitung an der Telefonzuleitung raus. Erst ab der ersten Vermittlungsstelle geht die Backupleitung andere Wege. Wenn also ein Bagger vorm Haus rumbuddelt, ist dennoch das komplette Netz weg, allerdings kostete diese Lösung halt nur die Hälfte ...

  2. Re: Das Problem ist oft nicht die IT!

    Autor: Milber 06.11.16 - 16:01

    Sorry, aber wenn User im Büro Adminrechte haben dann IST die IT-Abteilung blöd.
    Und ja: wenn eine Software spinnt dann sind ganz einfach unfähige Computerbeauftragte schuld und nicht der Anwender.
    Und es ist halt so: fehlerhafte Software kommt von unfähigen Programmierern.

  3. Re: Das Problem ist oft nicht die IT!

    Autor: Ultronkalaver 06.11.16 - 16:20

    Teils teils. Die Geschäftsleitung hat doch gerade erst 250.000¤ in den Brandschutz gesteckt warum muss jetzt noch ein neues Firewallmodul für 2000¤ gekauft werden?

    Auf der anderen Seite gibt es viel zu viele ComputerBild ITler die keine Ahnung haben und erst durch ihr "Wissen" den Schaden im Netzwerk verursachen.
    Gute ITler sind Mangelware und Dienstleister die Ahnung haben sind halt zu teuer.
    Also hat man entweder Glück oder man darf viele Nächte mit dem Wiederherstellen verbringen.

  4. Re: Das Problem ist oft nicht die IT!

    Autor: Wallbreaker 06.11.16 - 16:46

    So ist das nun mal. Erkläre mal einem kommerziellen Unternehmen, warum es in etwas investieren soll was keinen unmittelbaren Ertrag bringt? Ist nun mal so das IT-Sicherheit vorwiegend nur kostet, aber real nichts Sichtbares einbringt. Für ein Unternehmen ist das nur Verlust, da wird nicht an Ernstfälle gedacht, dass das mal von Nutzen sein wird, sondern nur an das Hier und Jetzt. Die lernen es auch nur wenn mal etwas Schwerwiegendes eintritt. Es ist auch nicht fair zu sagen, die IT-Abteilung wäre blöd wenn gewisse unsinnige Zustände erlaubt werden. Letztlich entscheidet die Geschäftsleitung, da kann die IT-Abteilung noch so dagegen wettern, wenn Leute über Sicherheit entscheiden, denen jeglicher Sachverstand fehlt.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 06.11.16 16:47 durch Wallbreaker.

  5. Re: Das Problem ist oft nicht die IT!

    Autor: plutoniumsulfat 06.11.16 - 16:48

    Eigentlich eher traurig, wenn man bei der Geschäftsleitung betteln muss für eine neue Festplatte, damit das RAID noch weiterlaufen kann...

  6. Re: Das Problem ist oft nicht die IT!

    Autor: Anonymer Nutzer 06.11.16 - 16:54

    Milber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sorry, aber wenn User im Büro Adminrechte haben dann IST die IT-Abteilung
    > blöd.
    Da muss ich ganz klar widersprechen! Wenn der Geschäftsfüher die Anweisung gibt, das einige Leute Adminrechte benötigen da der "finanzielle Verlust" zu hoch ist weil sie ständig zur IT laufen müssen um irgendwas zu erledigen wofür sie Adminrechte brauchen bzw. nicht solange warten können bis der Antrag auf Installation von Programm X den Dienstweg gegangen ist werden dann leider Adminrechte verteilt. Die Geschäftsführung wurde von uns auf die großen Risiken hingewiesen aber das war denen egal. Ihr Problem!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Support (m/w/d) First Level
    GK Software SE, Schöneck/Vogtland, Hamburg
  2. Teamleiter (w/m/d) Cloudlösungen für die Energiewirtschaft - Digital Layer
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  3. Technical System Owner (m/w/d) Mobile Applications
    Wacker Neuson SE, München, Linz
  4. IT Project Manager Retail (m/w/d)
    GK Software SE, verschiedene Standorte (Home-Office möglich)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MK470 Slim Combo Tatatur/Maus-Set für 33,99€ (für Club-Mitglieder, sonst 39,99€)
  2. 549€ (Release 05.10.)
  3. (u. a. 15% Rabatt auf Samsung-Fernseher und Tablets, 10% auf PCs, Notebooks, Monitore und...
  4. (u. a. Razer Kraken X Konsolen-Gaming-Headset für 34,99€, Razer Atheris Gaming-Maus für 29...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Corona und IT: Arbeiten ganz ohne Geschäftsreisen
Corona und IT
Arbeiten ganz ohne Geschäftsreisen

Für manche in der IT mag er ein Segen sein, für andere ist er projektgefährdend: der coronabedingte Wegfall von Geschäftsreisen.
Ein Erfahrungsbericht von Boris Mayer


    Free-to-Play: Kostenlose Spiele für fast alle Plattformen
    Free-to-Play
    Kostenlose Spiele für fast alle Plattformen

    Eine riesige Fantasywelt in Bless Online, Ballerspaß mit Rogue Company: Golem.de stellt gelungene Free-to-Play-Computerspiele vor.
    Von Rainer Sigl


      Raketenstarts aus der Nordsee: Deutscher Weltraumbahnhof wird wohl ein Schlag ins Wasser
      Raketenstarts aus der Nordsee
      Deutscher Weltraumbahnhof wird wohl ein Schlag ins Wasser

      Es drohen hohe Kosten, unflexible Startmöglichkeiten für Raketen, schlechte Bedingungen für die Startvorbereitungen und Interessenskonflikte der Betreiber mit ihren Kunden.
      Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

      1. Weltraumbahnhof In Zukunft sollen Raketen von Deutschland aus starten
      2. Raumfahrt und Hygiene Saubere Unterwäsche fürs All
      3. Wostotschny Russischer Weltraumbahnhof soll 2022 fertig sein