1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Battlefield 3: No-Origin-Crack hebelt…

Origin

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Origin

    Autor: camillo009 03.11.11 - 22:46

    Hallo Leute,

    ich verstehe die ganze Aufregung nicht wirklich. Gut, ich habe Origin auch installiert, um mal alles einzurichten (und weil es mir eigentlich egal ist - wer heutzutage glaubt, nicht dem gläsernen Menschen anzugehören, lebt sowieso in einer Scheinwelt). Mittlerweile hab ich aber eine Firewall-Regel erstellt, welche Origin komplett vom Datenverkehr ausschließt und Battlefield starte ich manuell aus dem Browser per Url, sowohl für Single-, als auch für Multiplayer - funktioniert tadellos. Sofern Battlefield nicht selbst noch irgendwelche Daten sammelt glaube ich nicht, dass dieses Origin-Programm noch irgendwas versendet von meinen persönlichen Daten. Soweit sollte ich meine Firewall eigentlich im Griff haben. Eigentlich dürfte es rein theoretisch auch kein Problem sein, Origin komplett zu deinstallieren, außer Battlefield verweigert dann den Start. Glaube ich aber nicht, denn es startet ja auch, wenn's nicht läuft.

    Beste Grüße,
    Camillo

  2. Re: Origin

    Autor: eKx0 03.11.11 - 23:45

    Hallo,

    wie muss ich das Starten über den Browser vorstellen?

    Gruß

  3. Re: Origin

    Autor: camillo009 04.11.11 - 02:15

    Die Adresse, die sonst Origin aufruft, einfach selbst aufrufen:
    http://battlelog.battlefield.com/bf3/gate/

    Einloggen, starten, fertig. Hab allerdings gerade festgestellt, dass dann Origin trotzdem im Hintergrund mitgestartet wird. Man sollte es also wohl doch nicht einfach so deinstallieren. Dadurch dass es aber nicht ins Internet darf, spielt das ja keine Rolle. Der erste Start dauert zwar etwas länger mit entsprechender Offline-Meldung, aber Battlefield läuft davon unbeeindruckt auch im Multiplayer. Sprich: Das Spiel startet wie gewünscht und Origin darf nicht ins Netz. Das ist ja offenbar genau das, was alle wollen. ;)

    Zusammengefasst reicht also im Prinzip einfach eine Firewallregel, die Origin alles verbietet und der Rest bleibt wie es ist - bei mir funktioniert das wie gesagt tadellos.

    Beste Grüße,
    Camillo

  4. Re: Origin

    Autor: magic23 04.11.11 - 11:14

    Dann mal ne blöde Frage, aber, wenn du deine Firewall so einstellst, dass sie für Origin keinerlei Internetverkehr erlaubt, wie kann sich Origin dann einloggen? Denn auch wenn man über den Browser das Spiel startet muss man auch in diesem sich mit dem Origin-Konto einloggen. Ergo muss Origin also doch einen Weg ins Netz bekommen, sonst kein Login und kein Spielen.

  5. Re: Origin

    Autor: camillo009 04.11.11 - 16:12

    Hallo Magic,

    das lokal installierte Programm Origin loggt sich gerade eben dann nicht mehr ein bzw. es kann sich gar nicht mehr einloggen aufgrund der Firewallbeschränkung (deshalb auch die Offline-Meldung). Aber man umgeht das ja, indem man sich beim Betreten der Website einloggt. Jetzt kann es natürlich sein, dass diese Website selbst wiederum irgendwelche persönliche Daten ausspioniert, aber in dem Thread geht es ja um Origin, das kommuniziert über diesen Weg sicher nirgendwo mehr hin. Und wenn der Browser ordentlich konfiguriert ist, kann die Website vom Battlelog selbst auch nicht viel Schaden anrichten. ;)

    Allerdings muss man dazu sagen, dass mit einem etwaigen Spieleupdate von Battlefield vermutlich wieder eine Onlineverbindung erforderlich wird, um das Spiel aktualisieren zu können. Wenn dem so ist, wär das natürlich nur eine vorübergehende Lösung. Aber das kann man erst sagen, wenn's soweit ist. Bis dahin wird Origin jedenfalls nicht mehr selbständig kommunizieren.

    Und es gibt ja auch noch den Trick mit dem Programm 'Sandboxie', der Origin in einer virtuellen Umgebung laufen lässt. Das hab ich selbst aber nicht ausprobiert. Es gibt aber bereits einige Postings dazu, falls Dich das interessiert.

    Beste Grüße,
    Camillo

  6. Re: Origin

    Autor: camillo009 16.11.11 - 22:12

    Hallo Leute,

    wenn man vor dem Start von Origin die Netzwerkverbindung deaktiviert, muss man auch nicht mehr warten, da Origin dann sofort merkt, dass es offline ist. Danach kann man sie wieder ganz normal aktivieren für den Multiplayer.

    Beste Grüße,
    Camillo

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DB Netz AG, Frankfurt (Main)
  2. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  3. August Storck KG, Halle (Westf.)
  4. Campact e.V., deutschlandweit (Remote-Arbeitsplatz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. (-40%) 29,99€
  3. (-58%) 16,99€
  4. (-15%) 42,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lkw-Steuerung: Ein Fernfahrer, der in der Nähe bleibt
Lkw-Steuerung
Ein Fernfahrer, der in der Nähe bleibt

Noch fernsteuern den automatisierten Lastwagen T-Pod Entwickler, die Lkw-Fahren gelernt haben. Jetzt wird erstmals der umgekehrte Fall getestet - um das System kommerziell zu machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Neue Prioritäten Daimler setzt beim autonomen Fahren zuerst auf Lkw
  2. Autonomes Fahren AutoX und Fiat planen autonome Taxis in China
  3. Human Drive Autonomer Nissan Leaf fährt durch Großbritannien

IT-Chefs aus Indien: Mehr als nur ein Klischee
IT-Chefs aus Indien
Mehr als nur ein Klischee

In den Vorstandsetagen großer Tech-Unternehmen sind Inder allgegenwärtig. Der Stereotyp des IT-Experten aus Südasien prägt die US-Popkultur. Doch hinter dem Erfolg indischstämmiger Digitalunternehmer steckt viel mehr.
Ein Bericht von Jörg Wimalasena

  1. Container, DevOps, Agilität Runter von der Insel!
  2. Generationenübergreifend arbeiten Bloß nicht streiten
  3. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!

Coronakrise: Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen
Coronakrise
Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen

Das Hilfspaket des Bundes in Milliardenhöhe sieht kaum Leistungen vor, mit denen IT-Freelancer etwas anfangen können. Den Bitkom empört das nicht.
Ein Bericht von Gerd Mischler

  1. Jobporträt Softwaretester "Ein gesunder Pessimismus hilft"
  2. Frauen in der IT Software-Entwicklung ist nicht nur Männersache
  3. Virtuelle Zusammenarbeit Wie Online-Meetings nicht zur Zeitverschwendung werden