Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Be emobil: Berliner Ladesäulen auf…

WTF

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. WTF

    Autor: M.P. 17.08.19 - 15:18

    > Demnach muss der Elektroautofahrer sowohl den Anfangs- als auch den Endstand des Abrechnungsvorgangs in Kilowattstunden in das Modul eingeben.

    Wie wird vermieden, dass die "Elektroautofahrer" da Phantasiezahlen eintippen?

    Man tankt z. B. 50 kWh und gibt den Endstand, sowie den Endstand minus 2 kWh als Anfangsstand ein ...

    Entweder hat der Autor da etwas falsch wiedergegeben, oder die Säule hat eine Plausibilitätsprüfung, die dann im Zweifel gegen die falschen Handeingaben gewinnt (die wiederum das Eichamt interessieren könnte), oder die Verbrauchsabrechnung wird schnell wieder eingestellt ....

  2. Re: WTF

    Autor: pheine 18.08.19 - 04:52

    Du verwechselst hier die Verbrauchsabrechnung (automatisch) mit der Überprüfung (manuelle Eingabe). Du kannst für die Überprüfung deiner Abrechnung zur Säule fahren, die km Angaben der Abrechnung eingeben und bekommst die Daten zum Tankvorgang angezeigt. Wenn mit den Eingaben keine Anzeige des Tankvorganges erfolgt -> Widerspruch gegen die Abrechnung einlegen.

  3. Re: WTF

    Autor: ChrisE 18.08.19 - 08:35

    pheine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Abrechnung zur Säule fahren, die km Angaben der Abrechnung eingeben und
    Ich hoffe doch, dass kWh oder Datum und Uhrzeit gemeint ist. Der Kilometerstand des eigenen Fahrzeugs hat mit der Abrechnung rein gar nix zu tun. Oder was ist mit km gemeint?

  4. Re: WTF

    Autor: pheine 18.08.19 - 10:26

    ChrisE schrieb:
    > Ich hoffe doch, dass kWh oder Datum und Uhrzeit gemeint ist.

    Natürlich ... kWh ... das kommt davon, wenn man nachts um 5 (naja fast) Golem Kommentare ließt...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. NTI Kailer GmbH, Villingen-Schwenningen, Wendlingen, Lahr
  3. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm
  4. IFS Deutschland GmbH & Co. KG, Erlangen, Neuss oder Home-Office

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Pixel 4 XL im Test: Da geht noch mehr
    Pixel 4 XL im Test
    Da geht noch mehr

    Mit dem Pixel 4 XL adaptiert Google als einer der letzten Hersteller eine Dualkamera, die Bilder des neuen Smartphones profitieren weiterhin auch von guten Algorithmen. Aushängeschild des neuen Pixel-Gerätes bleibt generell die Software, Googles Hardware-Entscheidungen finden wir zum Teil aber nicht sinnvoll.

  2. Netzbetreiber: Huawei verhandelt 5G-Lizenzierung an USA
    Netzbetreiber
    Huawei verhandelt 5G-Lizenzierung an USA

    Das Angebot des Huawei-Chefs, die 5G-Technologie an die USA zu lizenzieren, wird angenommen. Erste Gespräche sind angelaufen, aber der Ausgang ist noch offen.

  3. Leak: NordVPN wurde gehackt
    Leak
    NordVPN wurde gehackt

    Beim VPN-Anbieter NordVPN gab es offenbar vor einiger Zeit einen Zwischenfall, bei dem ein Angreifer Zugriff auf die Server und private Schlüssel hatte. Drei private Schlüssel tauchten im Netz auf, einer davon gehörte zu einem inzwischen abgelaufenen HTTPS-Zertifikat.


  1. 15:00

  2. 13:27

  3. 12:55

  4. 12:40

  5. 12:03

  6. 11:31

  7. 11:16

  8. 11:01