Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BeA: Anwälte wollen Ende-zu-Ende…

GFF? Wer soll das sein? Verein der Selbstdarsteller...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. GFF? Wer soll das sein? Verein der Selbstdarsteller...

    Autor: Mik30 20.03.18 - 14:47

    Die wollen sich doch nur selbstbeweihräuchern.
    Der K.v.Notz hat als MdB ja wohl genug Kohle
    für eine Klage.

    Wenn der hätte Klagen wollen, hätte der das schon
    vor Jahren machen können.

    Und wozu überhaupt das ganze, wenn
    Post, FAX, Gerichtsverwaltung etc. unverschlüsselt
    arbeiten und die Justiz grundsätzlich öffentlich ist
    und auch der Akteninhalt über das IFG jedem zugänglich
    ist. Aber Reflektion ist bei der Journaille ja nicht
    mehr gefragt.

    Die Webseite dieses ominösen GFF besteht nur
    aus Werbung für sich selbst. Was interessiert etwa
    der akademische Werdegang von den Typen?

    Sieht eher aus wie ne Stellenbewerbung, aber nicht wie
    ein Verein, der mit geplanten oder bereits ausgefuhrten
    konkreten Aktionen überzeugen will.

    Das ist ekelhafte Selbstbeweihräucherung unterster Kajüte!
    Für wie blöd halten die das Publikum?

    Aber anscheinend funktioniert es, denn die Meldung
    geht bereits überall unreflektiert durch die Redaktionen.

  2. Re: GFF? Wer soll das sein? Verein der Selbstdarsteller...

    Autor: Schnarchnase 20.03.18 - 19:59

    Das ist nicht die einzige Klage die die GFF angestrengt hat und ich halte diese Arbeit für sehr wichtig. Wer verteidigt denn unsere Grundrechte? Politiker sicher nicht, dafür muss man heutzutage vor Gericht ziehen und das kostet Zeit und Geld.

  3. Re: GFF? Wer soll das sein? Verein der Selbstdarsteller...

    Autor: divStar 21.03.18 - 04:33

    @Schnarchnase: durch eine End-to-End-Verschlüssung wird unser Grundrecht nicht unbedingt besser verteidigt. Außerdem geht es hier um das beA - da sind die meisten normalen Benutzer eh ausgenommen und die Anwälte interessieren mich nicht bzw. hat deren Kommunikation eh geheim zu sein und wenn sie es nicht ist, dann werden die verklagt falls Daten "entweichen".

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DESY Deutsches Elektronen Synchrotron, Hamburg
  2. ElringKlinger AG, Reutlingen
  3. DATEV eG, Nürnberg
  4. Schaeffler AG, Herzogenaurach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 219€ + Versand (Vergleichspreis 251€)
  2. 69€
  3. (u. a. Destiny 2 PS4 für 9,99€)
  4. 448,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis 495€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

  1. Handelskrieg: Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle
    Handelskrieg
    Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

    Die USA wollen offenbar beliebte Gadgets mit Strafzöllen belegen: Apple Watch und Lautsprecher von Sonos könnten in Nordamerika um 10 Prozent teurer werden. Dem iPhone drohen wegen eines Versprechens von US-Präsident Donald Trump gegenüber Tim Cook aber wohl keine Preisaufschläge.

  2. Spielebranche: Ex-Angestellter rechnet mit Valve ab
    Spielebranche
    Ex-Angestellter rechnet mit Valve ab

    In der Öffentlichkeit gilt Valve (Half-Life, Steam) als vorbildhafte Firma, die Wirklichkeit scheint nicht ganz so toll zu sein: Der ehemalige Angestellte Rich Geldreich schreibt seit einigen Tagen auf Twitter, wie es tatsächlich hinter den Kulissen aussieht.

  3. Medienbericht: Großes Datenleck bei Autoherstellern
    Medienbericht
    Großes Datenleck bei Autoherstellern

    Möglicherweise durch eine Panne bei einem kanadischen Roboterhersteller sind Zehntausende Dokumente mit geheimen Informationen großer Autohersteller ins Netz gelangt. Neben US-Firmen ist auch Volkswagen betroffen.


  1. 12:44

  2. 11:42

  3. 09:48

  4. 18:05

  5. 17:46

  6. 17:31

  7. 17:15

  8. 17:00