Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BeA: Rechtsanwaltsregister wegen…

Inkompetenz kennt keine Grenzen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Inkompetenz kennt keine Grenzen

    Autor: TechnikSchaaf 13.04.18 - 14:11

    Ich lass doch kein System laufen wenn cih weis das es darin eine Lücke gibt die auch noch gleicher Art ist wie die Lücken wegen denen ich schon im Visier von Hackern bin....

    Und falls ihnen diese Lücke noch gar nciht bekannt war hat der Admin geschlampt.

    Wenn ich weis ich habe eine Problem mit veralteten Bibliotheken dann prüfe ich doch als aller erstes meine restliche Onfrastruktur auf dieses Problem.

    Ach was rede ich da von Vernunft. Das Problem hat es ja nciht nur in der IT sobald die BWLer ihre Finger im Spiel haben.

    Cheff wir ahtten einen Brand in Sektion D wegen einer grundlegend fehlerhaften Heizung, sollen wir die anderen Heizungen vielleicht mal kontrollieren?

    Ach was, die machen doch warm, also alles gut....

    Es müssen endlich Busgelder her die weh tun damit die Chefetage handelt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.04.18 14:12 durch TechnikSchaaf.

  2. Re: Inkompetenz kennt keine Grenzen

    Autor: Metallrouter 13.04.18 - 16:01

    TechnikSchaaf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich weis ich habe eine Problem mit veralteten Bibliotheken dann prüfe
    > ich doch als aller erstes meine restliche Onfrastruktur auf dieses
    > Problem.

    Ja aber nur weil Produkt A von Abteilung A Probleme hat heißt das doch noch nicht, dass Abteilung B bei Produkt B tätig werden müsste. Vor allem da ja bisher nur Produkt A betroffen war.
    Überhaupt wie sollte Ab. B von den Problemen bei Ab. A erfahren und welchen Zweck hätte das?

    Du stellst dir das alles VIEL zu einfach vor!
    So einfach ist es aber nicht!

    Wenn man das so locker flockig, IT-Hippie mäßig machen würde wie es dir vorschwebt, würde man ja auf eine Katastrophe zusteuern! Bedenke nur mal den Fall, dass so ein großer IT-Dienstleister wegen nur einem läppigem Fall konzernweit über alle Abteilungen und Branchenlösungen hinweg die veralteten Abhänigkeiten, ranzige Crypto und generell scheiß Konzepte angehen würde. Das wären unhaltbare Zustände die sich daraus ergeben würde.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.04.18 16:12 durch Metallrouter.

  3. Re: Inkompetenz kennt keine Grenzen

    Autor: p4m 13.04.18 - 23:12

    TechnikSchaaf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es müssen endlich Busgelder her die weh tun [...]

    Ich finde den ÖPNV teuer genug. *scnr*

  4. Re: Inkompetenz kennt keine Grenzen

    Autor: IchBinFanboyVonMirSelbst 15.04.18 - 12:46

    Schon mal mit nem Jurist über IT Sicherheit oder Datenschutz gesprochen? Mache ich ständig beruflich und ich kann euch sagen, es gibt niemanden der sich weniger dafür interessiert als unsere Juristen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. swb AG, Bremen
  2. Lidl Digital, Neckarsulm
  3. über duerenhoff GmbH, Mainz
  4. ElringKlinger AG, Reutlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

  1. Star Trek Discovery 2: Erster Trailer zeigt Raumschiff in Schwierigkeiten
    Star Trek Discovery 2
    Erster Trailer zeigt Raumschiff in Schwierigkeiten

    Oje, das schöne Schiff: Der erste Trailer der zweiten Staffel von Star Trek Discovery setzt auf Action und neue Bedrohungen. Auch das Raumschiff selbst kommt wohl nicht ganz unbeschadet aus dem neuen galaktischen Konflikt.

  2. Handelskrieg: Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle
    Handelskrieg
    Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

    Die USA wollen offenbar beliebte Gadgets mit Strafzöllen belegen: Apple Watch und Lautsprecher von Sonos könnten in Nordamerika um 10 Prozent teurer werden. Dem iPhone drohen wegen eines Versprechens von US-Präsident Donald Trump gegenüber Tim Cook aber wohl keine Preisaufschläge.

  3. Spielebranche: Ex-Angestellter rechnet mit Valve ab
    Spielebranche
    Ex-Angestellter rechnet mit Valve ab

    In der Öffentlichkeit gilt Valve (Half-Life, Steam) als vorbildhafte Firma, die Wirklichkeit scheint nicht ganz so toll zu sein: Der ehemalige Angestellte Rich Geldreich schreibt seit einigen Tagen auf Twitter, wie es tatsächlich hinter den Kulissen aussieht.


  1. 13:24

  2. 12:44

  3. 11:42

  4. 09:48

  5. 18:05

  6. 17:46

  7. 17:31

  8. 17:15