Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!

Das macht der doch...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das macht der doch...

    Autor: Abseus 18.01.17 - 21:15

    ehh nur um den Trump zu ärgern. Genau so wie die ganzen anderen Aktionen in den letzten Wochen. Ich sag nur Verlegung von Streitkräften nach Polen, damit sich die Russen aufregen und sich das Verhältnis Trump<->Putin verschlechtert. Obama ist einfach nur ein bockiges kleines Kind.

  2. Re: Das macht der doch...

    Autor: Vielfalt 18.01.17 - 21:47

    Machst du gerade nen Kopfstand?

  3. Re: Das macht der doch...

    Autor: torrbox 18.01.17 - 22:58

    Findest du also nicht, aha. Wie OP habe auch ich das Gefühl, dass Obama die letzen Monate einfach nur butthurt gewesen ist.

    Auch wenn er mir natürlich lieber wäre als Trump.

  4. Re: Das macht der doch...

    Autor: maze_1980 18.01.17 - 23:10

    Nur hier tut Obama Trump einen doppelten gefallen:
    -Trump muss sich nicht mit Manning herumärgen
    -Wenn nach der Freilasssung schlechte Nachrichten in dem Zusammenhang auftauchen ist Obama schuld

    Aber hauptsache jetzt gute Presse.

  5. Re: Das macht der doch...

    Autor: Abseus 19.01.17 - 00:57

    Vielfalt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Machst du gerade nen Kopfstand?

    Aber zum Thema hast nix zu sagen, richtig?

    Aber gut "Vielfalt" sagt ja schon alles. Reimt sich bei euch ja sehr gut auf "Einfalt"...

  6. Re: Das macht der doch...

    Autor: Abseus 19.01.17 - 00:59

    torrbox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Findest du also nicht, aha. Wie OP habe auch ich das Gefühl, dass Obama die
    > letzen Monate einfach nur butthurt gewesen ist.
    >
    > Auch wenn er mir natürlich lieber wäre als Trump.

    Wenn Obama was erreicht hätte in den vielen Jahren würde ich ja zustimmen. Aber er hat genau nichts erreicht, außer noch mehr Kriege als alle anderen zu führen...

  7. Re: Das macht der doch...

    Autor: torrbox 19.01.17 - 01:12

    Abseus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > torrbox schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Findest du also nicht, aha. Wie OP habe auch ich das Gefühl, dass Obama
    > die
    > > letzen Monate einfach nur butthurt gewesen ist.
    > >
    > > Auch wenn er mir natürlich lieber wäre als Trump.
    >
    > Wenn Obama was erreicht hätte in den vielen Jahren würde ich ja zustimmen.
    > Aber er hat genau nichts erreicht, außer noch mehr Kriege als alle anderen
    > zu führen...

    Sicher hat er viele Fehler gemacht. Und dieser circle jerk der political correctness nervt gewaltig. Siehe z.B. [m.spiegel.de]

    "Sollte es Versuche geben, Kinder, die hier in Amerika geboren wurden, festzunehmen und abzuschieben, werde ich dazu meine Meinung sagen."

    Ich meine was soll denn das o.O da kommen illegale Einwanderer über die grüne Grenze aber neenee die haben doch hier Kinder gekriegt wie kann man nur so gemein sein und IN AMERIKA GEBORENE abschieben.

    Unglaublich...

  8. Re: Das macht der doch...

    Autor: neocron 19.01.17 - 01:40

    Abseus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber zum Thema hast nix zu sagen, richtig?
    zu welchem Thema? du hast eine willkuerliche Behauptung in den Raum gestellt, das war es aber auch ... kehr halt vor der eigenen Tuer ...

  9. Re: Das macht der doch...

    Autor: countzero 19.01.17 - 10:22

    Ist es nicht so, dass jemand, der in den USA geboren ist, automatisch die US-Staatsbürgerschaft bekommt? Ich stelle es mir schwierig vor, einen eigenen Staatsbürger abzuschieben.

  10. Re: Das macht der doch...

    Autor: Trollversteher 19.01.17 - 10:25

    >ehh nur um den Trump zu ärgern. Genau so wie die ganzen anderen Aktionen in den letzten Wochen. Ich sag nur Verlegung von Streitkräften nach Polen, damit sich die Russen aufregen und sich das Verhältnis Trump<->Putin verschlechtert. Obama ist einfach nur ein bockiges kleines Kind.

    Äh, sehr schlecht beobachtet und daher sehr stümperhafte Analyse (und dann am Ende diese trotzige Verkehrung, Obama mit dem bockigen Kind Trump gleichzusetzen...).

    Die Stärkung der Nato-Präsenz in Polen war schon sehr lange geplant, und passierte übrigens auf ausdrücklichem Wunsch der Polen, die Angst haben, dass es ihnen möglicherweise eines Tages wie den Ukrainern ergehen könnte. Man kann das gerne kritisieren, aber Obama hier zu unterstellen, dass sein eine reine Trotzaktion gegen Trump gewesen, ist schlicht und einfach falsch.

  11. Re: Das macht der doch...

    Autor: Trollversteher 19.01.17 - 10:35

    >Wenn Obama was erreicht hätte in den vielen Jahren würde ich ja zustimmen. Aber er hat genau nichts erreicht, außer noch mehr Kriege als alle anderen zu führen...

    Obama hat so einiges erreicht, und zwar deutlich mehr als so manch anderer US-Präsident. Vielleicht mal ein wenig zurücklehnen, das Wahlkampf-Getöse vergessen und ein bisschen objektiver auf die Sache blicken.

    Er hat Fehler gemacht, und bei weitem nicht alles erreicht was er wollte, er hat aber auch: - die große Rezession überwunden, zwei Kriege seines Vorgängers beendet, Annäherung an Kuba, Atomabkommen mit dem Iran, Osama bin Laden erledigt, Steuernsenkungen für Reiche rückgängig gemacht, 16 Mio. neue private Jobs geschaffen, Manning begnadigt und eine Krankenversicherung für alle geschaffen...

    Die Behauptung, er habe "mehr Kriege als alle anderen" geführt ist schon mal komplett Quatsch. Ganz im Gegenteil, er wurde von gerade den Hardlinern, die Trump gerade um sich versammelt hat, immer wieder als "lame duck" beschimpft, weil seine Außenpolitik, auch gegenüber Russland, ihnen nicht aggressiv genug war. VErglichen mit seinen Vorgängern zählt er tatsächlich zu den friedfertigsten Präsidenten der US-Geschichte.

  12. Re: Das macht der doch...

    Autor: Trollversteher 19.01.17 - 10:40

    >Ich meine was soll denn das o.O da kommen illegale Einwanderer über die grüne Grenze aber neenee die haben doch hier Kinder gekriegt wie kann man nur so gemein sein und IN AMERIKA GEBORENE abschieben.

    Ich glaube, Du hast da ein paar Defizite, wie der Erwerb der US Staatsbürgerschaft gesetzlich festgelegt ist. In den USA wird die Staatsbürgerschaft kraft Geburt (Birthright citizenship) erworben - wer auf US Boden geboren wird ist automatisch, per Definition, ohne wenn und aber Amerikanischer Staatsbürger. Das ist also keine "libtard"-Gutmenschen-Spinnerei von Obama, sondern ein uraltes Gesetz.

  13. Re: Das macht der doch...

    Autor: torrbox 19.01.17 - 11:05

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Ich meine was soll denn das o.O da kommen illegale Einwanderer über die
    > grüne Grenze aber neenee die haben doch hier Kinder gekriegt wie kann man
    > nur so gemein sein und IN AMERIKA GEBORENE abschieben.
    >
    > Ich glaube, Du hast da ein paar Defizite, wie der Erwerb der US
    > Staatsbürgerschaft gesetzlich festgelegt ist. In den USA wird die
    > Staatsbürgerschaft kraft Geburt (Birthright citizenship) erworben - wer auf
    > US Boden geboren wird ist automatisch, per Definition, ohne wenn und aber
    > Amerikanischer Staatsbürger. Das ist also keine
    > "libtard"-Gutmenschen-Spinnerei von Obama, sondern ein uraltes Gesetz.

    Jo aber die Eltern könnte man vielleicht abschieben, bzw. das Gesetz ändern. Geht doch nicht an, dass man bloß über die grüne Grenze und ein bisschen ficken muss, um auf ewig in Amerika bleiben zu dürfen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.01.17 11:05 durch torrbox.

  14. Re: Das macht der doch...

    Autor: Trollversteher 19.01.17 - 11:10

    >Jo aber die Eltern könnte man vielleicht abschieben, bzw. das Gesetz ändern. Geht doch nicht an, dass man bloß über die grüne Grenze und ein bisschen ficken muss, um auf ewig in Amerika bleiben zu dürfen.

    Tja, aber so sind die Gesetze schon immer gewesen, also geht das so. Und wer das Bekommen und Aufziehen von Kindern als "ein bisschen ficken" reduziert, ist vermutlich noch sehr jung und unerfahren...

    In dem Zitat ist übrigens keine Rede von den Eltern, da geht es NUR um die Kinder selbst, da diese nach dem Gesetz Amerikanische Staatsbürger sind. Was ist denn daran so schwer zu verstehen?

  15. Re: Das macht der doch...

    Autor: neocron 19.01.17 - 11:35

    torrbox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jo aber die Eltern könnte man vielleicht abschieben, bzw. das Gesetz
    > ändern. Geht doch nicht an, dass man bloß über die grüne Grenze und ein
    > bisschen ficken muss, um auf ewig in Amerika bleiben zu dürfen.
    und was genau "geht doch nicht an"?
    die gesamte USA ist genau so entstanden, dass irgend wann mal jemand kam, und sagte "hier will ich leben" ...
    so ziemlich jedes Land ist genauso entstanden ...
    Laendergrenzen sind arbitraer gezogene Linien ... zufaellig durch Geschichte geformt.
    Lediglich die Spinnerei der Menschheit hat dazu gefuehrt, dass man der Meinung ist eine Region als "Land A" und eine Region als "Land B" zu bezeichnen ...
    nach deiner Logik haette es also schon nicht "angehen koennen" dass damals die Urvaeter der jeweiligen Laender einfach so von Region zu Region zogen und das Land willkuerlich fuer sich beanspruchten ...
    Es ist simple Heuchelei anderen das "Recht" abzusprechen, welches selbst ueberhaupt erst zur Bildung der jeweiligen Laender gefuehrt hat!

  16. Re: Das macht der doch...

    Autor: torrbox 19.01.17 - 12:42

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Jo aber die Eltern könnte man vielleicht abschieben, bzw. das Gesetz
    > ändern. Geht doch nicht an, dass man bloß über die grüne Grenze und ein
    > bisschen ficken muss, um auf ewig in Amerika bleiben zu dürfen.
    >
    > Tja, aber so sind die Gesetze schon immer gewesen, also geht das so. Und
    > wer das Bekommen und Aufziehen von Kindern als "ein bisschen ficken"
    > reduziert, ist vermutlich noch sehr jung und unerfahren...
    >
    > In dem Zitat ist übrigens keine Rede von den Eltern, da geht es NUR um die
    > Kinder selbst, da diese nach dem Gesetz Amerikanische Staatsbürger sind.
    > Was ist denn daran so schwer zu verstehen?

    ja klar die 3jährigen Kinder dürfen bleiben, die Eltern müssen gehen. Glaubst du etwa, dass es den Kindern gut gehen wird wenn die Eltern nur Spanisch mit ihnen sprechen und illegal arbeiten?

  17. Re: Das macht der doch...

    Autor: Trollversteher 19.01.17 - 12:49

    >ja klar die 3jährigen Kinder dürfen bleiben, die Eltern müssen gehen. Glaubst du etwa, dass es den Kindern gut gehen wird wenn die Eltern nur Spanisch mit ihnen sprechen und illegal arbeiten?

    Das ist eine komplett andere Frage - Hier ging es erst mal um Obamas Aussage und die fehlerhafte Wiedergabe hier im Forum...

  18. Re: Das macht der doch...

    Autor: torrbox 19.01.17 - 12:51

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > torrbox schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Jo aber die Eltern könnte man vielleicht abschieben, bzw. das Gesetz
    > > ändern. Geht doch nicht an, dass man bloß über die grüne Grenze und ein
    > > bisschen ficken muss, um auf ewig in Amerika bleiben zu dürfen.
    > und was genau "geht doch nicht an"?
    > die gesamte USA ist genau so entstanden, dass irgend wann mal jemand kam,
    > und sagte "hier will ich leben" ...
    > so ziemlich jedes Land ist genauso entstanden ...
    > Laendergrenzen sind arbitraer gezogene Linien ... zufaellig durch
    > Geschichte geformt.
    > Lediglich die Spinnerei der Menschheit hat dazu gefuehrt, dass man der
    > Meinung ist eine Region als "Land A" und eine Region als "Land B" zu
    > bezeichnen ...
    > nach deiner Logik haette es also schon nicht "angehen koennen" dass damals
    > die Urvaeter der jeweiligen Laender einfach so von Region zu Region zogen
    > und das Land willkuerlich fuer sich beanspruchten ...
    > Es ist simple Heuchelei anderen das "Recht" abzusprechen, welches selbst
    > ueberhaupt erst zur Bildung der jeweiligen Laender gefuehrt hat!

    Na dann ziehen wir doch alle illegal nach Amerika, egal wie viele Probleme unsere Schwarzarbeit und unsere Nichteinbringung in die Gesellschaft mit sich bringt. Ein Land kann nun einmal nicht das Sozialamt für die ganze Welt werden, sondern muss seinen Wohlstand verteidigen. Es hätte tatsächlicht nicht angehen dürfen, dass die Indianer abgeschlachtet und ihnen ihr Land weggenommen wurde. Wie kann man damit nur kein Problem haben??

    Ich kann in jedes Land ziehen in das ich möchte, weil ich die Sprache beherrschen und mein Geld durch ehrliche Arbeit verdienen werde. Das ist ja wohl das Mindeste, was man von einem Einwanderer erwarten darf. Ich habe übrigens selbst Migrationshintergrund.

  19. Re: Das macht der doch...

    Autor: torrbox 19.01.17 - 12:53

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >ja klar die 3jährigen Kinder dürfen bleiben, die Eltern müssen gehen.
    > Glaubst du etwa, dass es den Kindern gut gehen wird wenn die Eltern nur
    > Spanisch mit ihnen sprechen und illegal arbeiten?
    >
    > Das ist eine komplett andere Frage - Hier ging es erst mal um Obamas
    > Aussage und die fehlerhafte Wiedergabe hier im Forum...

    Das ist eben keine fehlerhafte Wiedergabe. "in Amerika geborene Kinder dürfen nicht abgeschoben werden" bedeutet eben, dass die Eltern auch bleiben dürfen und dass jeder nur mal schnell in Amerika ein Kind machen muss, das er gar nicht versorgen kann (!!), um bleiben zu dürfen. Ich finde das schrecklich. Für Amerika und für die Kinder.

    Edit: und deswegen finde ich ist Obama's Aussage sjw-manipulativ auf höchstem Niveau.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.01.17 12:55 durch torrbox.

  20. Re: Das macht der doch...

    Autor: drvsouth 19.01.17 - 13:04

    Wir leben aber nicht mehr 10000 BC, sondern heute. Da sieht es nun mal anders aus. Es haben sich Gesellschaften gebildet.
    Und warum sollte etwas, was auf lokaler kleiner Ebene mit Wohnungen, Grundstücken, Städten und Landkreisen gilt, plötzlich bei Ländern halt machen und offen sein?
    Wo würdest du da den übergang sehen?

    Außerdem ist Abgrenzung und Revierverhalten ein recht natürliches Verhalten, was man bei vielen Tieren auch beobachten kann. Was meinst du, wie die Amseln hier ihren Futternapf verteidigen, den man ihnen im Winter hinstellt.

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. K+G Konzeption und Gestaltung Agentur für Kommunikation GmbH & Co. KG, Münster
  2. Omniga GmbH & Co. KG, Regensburg
  3. sunhill technologies GmbH, Erlangen
  4. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Furtwangen im Schwarzwald

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Legion Y520 Gaming-Notebook mit i5-7300HQ/8 GB RAM/512 GB SSD/GTX 1050 4 GB/Windows...
  2. (u. a. Define R6 für 94,90€ + Versand, Zotac GeForce GTX 1080 Ti Blower für 639€ + Versand...
  3. 295,99€ (Vergleichspreis ca. 335€) - Aktuell günstigste 2-TB-SSD!
  4. (einzeln für 99€, 2er-Set für 198€ und 3er-Set für 297€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Logitechs MX Vertical im Test: So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein
Logitechs MX Vertical im Test
So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein

Logitech hat mit der MX Vertical erstmals eine vertikale Maus im Sortiment. Damit werden Nutzer angesprochen, die gesundheitliche Probleme bei der Mausnutzung haben - Schmerzen sollen verringert werden. Das Logitech-Modell muss sich an der deutlich günstigeren Alternative von Anker messen lassen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Logitech MX Vertical Ergonomisch geformte Maus soll Handgelenke schonen
  2. Razer Mamba Elite Razer legt seine Mamba erneut mit mehr RGB auf
  3. Logitech G305 Günstige Wireless-Maus mit langer Laufzeit für Gamer

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

  1. Apple: iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
    Apple
    iOS 12.1 verrät neues iPad Pro

    Apple hat mit der Entwicklerbeta von iOS 12.1 einen ersten Aufschlag für sein neues Betriebssystem veröffentlicht. Darin findet sich ein Hinweis auf ein neues iPad, das im Herbst erscheinen soll. Mit iOS 12.1 will Apple zudem einige Versprechen einlösen.

  2. Entertainmentsysteme: Google integriert Android in Millionen Autos
    Entertainmentsysteme
    Google integriert Android in Millionen Autos

    Google kooperiert mit Renault-Nissan-Mitsubishi, um Android-basierte Infotainmentsysteme in Millionen von Autos zu bringen. Die Tomtom-Aktie ist nach Bekanntgabe um 30 Prozent abgestürzt.

  3. iOS 12: Apples Carplay unterstützt nun Google Maps
    iOS 12
    Apples Carplay unterstützt nun Google Maps

    Mit iOS 12 hat Apple seinen Carplay-Dienst um die Unterstützung von Mapping-Diensten von Drittanbietern ergänzt. Als erstes lässt sich Google Maps auf dem Autodisplay nutzen.


  1. 08:10

  2. 07:49

  3. 07:24

  4. 19:02

  5. 18:30

  6. 18:24

  7. 17:45

  8. 15:11