Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Beschwerde eingelegt: Telekom will…

Legal - illegal - scheissegal

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Legal - illegal - scheissegal

    Autor: k2r 05.07.17 - 14:07

    Schon Zensursulas mit aller Gewalt durchgesetztes Stoppschildgesetz war offensichtlicher Quatsch mit Ansage und die Durchsetzung wurde "Ausgesetzt" bis es abgeschafft war.
    Nun das mit aller Gewalt durchgesetzte Gesetz zur totalen Vorratsdatenspeicherung - Quatsch mit Ansage - Durchsetzung ein bisschen "Ausgesetzt".
    Demnächst das mit aller Gewalt durchgesetzte Gesetz zur Vorzensur von Böhmermann und Konsorten. Wird vermutlich auch "Ausgesetzt"

    Der Regierung fehlt die Achtung vor dem Recht.
    Warum nochmal sollte ich grundsätzlich unser Recht achten?
    Außerdem natürlich, weil ich nicht die Ressourcen habe, um davonzukommen, wenn ich geschnappt werde. Aber "eigentlich" sollte das nicht die maßgebliche Motivation sein, oder?

  2. Re: Legal - illegal - scheissegal

    Autor: daarkside 05.07.17 - 14:35

    k2r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schon Zensursulas mit aller Gewalt durchgesetztes Stoppschildgesetz war
    > offensichtlicher Quatsch mit Ansage und die Durchsetzung wurde "Ausgesetzt"
    > bis es abgeschafft war.
    > Nun das mit aller Gewalt durchgesetzte Gesetz zur totalen
    > Vorratsdatenspeicherung - Quatsch mit Ansage - Durchsetzung ein bisschen
    > "Ausgesetzt".
    > Demnächst das mit aller Gewalt durchgesetzte Gesetz zur Vorzensur von
    > Böhmermann und Konsorten. Wird vermutlich auch "Ausgesetzt"
    >
    > Der Regierung fehlt die Achtung vor dem Recht.
    > Warum nochmal sollte ich grundsätzlich unser Recht achten?
    > Außerdem natürlich, weil ich nicht die Ressourcen habe, um davonzukommen,
    > wenn ich geschnappt werde. Aber "eigentlich" sollte das nicht die
    > maßgebliche Motivation sein, oder?


    Netzdurchsetzungsgesetz wird aber kommen, stehen und bleiben. Denn es geht gegen Hetze(auf eine sehr spezielle Gruppe, gegen eine sehr spezielle Politik). Kinder, Terrorismus - sind große und emotionalle Themen, aber nicht genug um solch totalitären Gesetze durch zu drücken. Aber menschen die sich negativ über die Religion des Friedens äußern, NAAAAAAZIS, mit diesem Schreckensgespenst bekommt man in unserem land so einiges durch.
    Und, praktischerweise, gewinnen die Rechten ja auch noch Europa weit massiv an Zustimmung. Praktisch, weil sie dieses mal, ein mal an der Macht, bereits viele Mittel in der Hand haben, um auch garantiert an der Macht zu bleiben.
    Und am Ende, wenn wir unseren Enkelkindern ins Gesicht gucken müssen, werden sie uns kein: "Davon haben wir nichts gewusst" abnehmen, denn wir lebten im Informationszeitalter.

  3. Re: Legal - illegal - scheissegal

    Autor: tschick 05.07.17 - 16:08

    daarkside schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...]
    > Und am Ende, wenn wir unseren Enkelkindern ins Gesicht gucken müssen,
    > werden sie uns kein: "Davon haben wir nichts gewusst" abnehmen, denn wir
    > lebten im Informationszeitalter.

    Genau das wage ich zu bezweifeln.
    Das schlechte Gewissen dürfen wir natürlich bis dahin und darüber hinaus behalten.
    Aber die Nachkommenssicht wird eher von der Sorte "Also was ihr damals so alles unter Freiheit verstanden habt, geht auf keine Kuhhaut. Das war ja geradezu eine Einladung zum Schlechtbenehmen." sein.

  4. Re: Legal - illegal - scheissegal

    Autor: k2r 05.07.17 - 16:13

    > Aber menschen die sich negativ über die Religion des Friedens äußern,

    Jaja, die "das muss man doch noch sagen dürfen"-Leute, die auf über Nacht für die Rechte der Frauen und der Schwulen kämpfen.
    Diese verlogenen Hetzer gehen mir durchaus auf den Sack, aber das Vorzensurgesetz macht da halt nichts besser, sondern sorgt nur dafür, daß die Böhmermanns auch zum Schweigen gebracht werden.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. wenglor sensoric GmbH, Tettnang am Bodensee
  2. SV Informatik GmbH, Stuttgart
  3. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  4. Dürr AG, Bietigheim-Bissingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
Android-Smartphone
10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  1. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
  2. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps
  3. Sicherheitslücke Mit Skype Android-PIN umgehen

Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
Tesla
Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
  2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
  3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

  1. Datenschutz: 18.000 Android-Apps spionieren Nutzer unzulässig aus
    Datenschutz
    18.000 Android-Apps spionieren Nutzer unzulässig aus

    Selbst populäre Apps mit Hunderten Millionen Nutzern verstoßen gegen die Werberichtlinien von Google. Das Unternehmen reagierte monatelang nicht auf die Vorwürfe.

  2. Erneuerbare Energien: Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen
    Erneuerbare Energien
    Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen

    Der Erdölkonzern Shell setzt sein Engagement im Bereich erneuerbare Energien fort. Nun kauft das Unternehmen einen Konkurrenten für Teslas Powerwalls aus dem Allgäu.

  3. Wochenrückblick: Kein Download vom Mars, kein Upload ins Netz
    Wochenrückblick
    Kein Download vom Mars, kein Upload ins Netz

    Golem.de-Wochenrückblick EU-Unterhändler bürokratisieren mit Leistungsschutzrecht und Uploadfilter das Internet. Am Mars geht Opportunity in Rente. Zurück auf der Erde fühlen wir uns eingeschnürt.


  1. 13:16

  2. 11:39

  3. 09:02

  4. 19:17

  5. 18:18

  6. 17:45

  7. 16:20

  8. 15:42