1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Beschwerde eingereicht: Dating-Apps…

Wogegen Beschwerde?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wogegen Beschwerde?

    Autor: Bouncy 14.01.20 - 12:53

    Also ich verstehe die Kritik an den großen Trackingnetzwerken, die schwer zu überblicken sind.
    Aber was genau ist hier der Verstoß, wogegen wurde Beschwerde eingelegt? Das geht aus dem Artikel mal wieder gar nicht hervor. Ist es die hohe Anzahl der Tracker? Was ganz genau ist denn dann die maximal zulässige Anzahl? 2, 6 oder 12 statt 18? Wo steht das festgeschrieben? Oder ist es die Tatsache, dass getrackt wird? Soll der Einspruch ein Werbeverbot nach sich ziehen? Oder sind es die Daten, die geteilt werden? Wie kommen die denn an Daten von Drogenkonsum, wenn sie nicht ausdrücklich vom User ein- und freigegeben wurden? Gar nicht, nehme ich an. Was ist es denn, @Golem?

    Und dass getrackt wird ist klar und imho auch absolut gerechtfertigt, immerhin gibt es im Store immer die klare Ansage, dass die Apps werbeunterstützt sind und es wird eine Gegenleistung ausdrücklich erbracht und auch munter in Anspruch genommen...

  2. Re: Wogegen Beschwerde?

    Autor: ZeldaFreak 14.01.20 - 13:38

    Ich denke mal es geht eher um die Daten. Übrigens Werbung muss nicht gleich Tracking bedeuten. Kinder zu tracken und personalisierte Werbung anzuzeigen ist ein großes Problem und da hat Google schon mächtig eins auf die Mütze bekommen.

    Im Browser kann man das ganze Tracking sperren und die Betreiber müssen ja ganz nett Fragen ob sie Tracking Cookies setzten dürfen. Die Apps machen einfach brav weiter, was so nicht geht.

    Es wird Zeit dass dem ganzen scheiß mal ein Riegel vorgeschoben wird. Die Leute tracken alles und versuchen den Scheiß zu verwursten und ihre KI damit zu füttern, damit die mehr Geld für die Werbung verlangen können. Irgendwann erkennt die KI anhand der Mausbewegung wie sehr man gerade Bereit für Werbung ist. Das heißt du bekommst passend zu deiner Stimmung, Vorlieben und Interessen, genau dann Werbung angezeigt, wenn du gerade empfänglich dafür bist und genau in der passenden Position.

    Man kann es mit dem Tracking halt mächtig übertreiben. Ich habe nichts gegen personalisierte Werbung, aber über eine totale Überwachung, die ich nicht stoppen kann.

  3. Re: Wogegen Beschwerde?

    Autor: FreiGeistler 14.01.20 - 16:50

    ZeldaFreak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann es mit dem Tracking halt mächtig übertreiben. Ich habe nichts
    > gegen personalisierte Werbung, aber über eine totale Überwachung, die ich
    > nicht stoppen kann.

    Ich schon. Weil personalisierte Werbung ohne Tracking und Big Data nicht funktioniert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Trenkwalder Personaldienste GmbH, Hannover
  2. Stadtverwaltung Bretten, Bretten
  3. Rational AG, Landsberg
  4. MVTec Software GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Nintendo Switch 270,00€, Gigabyte GeForce RTX 2070 Super Gaming OC für 479,00€, Zotac...
  2. 59,99€ (PC)/ 69,99€ (PS4, Xbox) - Release am 20. März
  3. 68,90€
  4. (aktuell u. a. Emtec X150 Power Plus SSD 480 GB für 52,90€, Apacer AS340 120 GB SSD für 18...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

  1. Smartphones: Qualcomm nutzt RISC-V in Snapdragon-Chips
    Smartphones
    Qualcomm nutzt RISC-V in Snapdragon-Chips

    Einer der größten SoC-Entwickler setzt mittlerweile auf RISC-V: Qualcomm integriert Kerne mit der offenen Befehlssatzarchitektur für den Embedded-Einsatz in aktuellen und zukünftigen Snapdragon-Chips.

  2. Lenovo: Thinkpad-Firmware soll gegen defekte USB-Anschlüsse helfen
    Lenovo
    Thinkpad-Firmware soll gegen defekte USB-Anschlüsse helfen

    Viele Thinkpads haben offenbar fehlerhafte Controller, so dass nach einiger Zeit USB-Typ-C-Buchsen und Thunderbolt 3 ausfallen. Eine neue Firmware von Lenovo soll diesen Bug beheben. Eine große Anzahl an Geräten ist betroffen.

  3. Spaceway-1: Defekter US-Fernsehsatellit könnte explodieren
    Spaceway-1
    Defekter US-Fernsehsatellit könnte explodieren

    Der US-Satellitenbetreiber DirecTV hat bei der US-Regulierungsbehörde FCC eine Sondergenehmigung beantragt, um einen Satelliten unverzüglich aus seiner Umlaufbahn zu entfernen. Das irreguläre Manöver soll verhindern, dass der Satellit explodiert und zu Weltraumschrott wird.


  1. 15:12

  2. 14:34

  3. 14:12

  4. 13:47

  5. 13:25

  6. 13:12

  7. 12:49

  8. 12:01