Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Besuch bei Dedrone: Keine Chance für…

bla bla Terrorismus bla

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. bla bla Terrorismus bla

    Autor: Anonymer Nutzer 28.09.16 - 13:17

    ...ich kann diesen bullshit nicht mehr lesen.

    Entschlossene Terroristen nutzen ganz andere Kaliber an Fluggeräten. Ist ja nun nicht so als würde es ausser drohnen sonst nix fliegendes geben. Vor allem was schneller, höher, weiter fliegt. Da gibt es so nette modellbau Triebwerke die die Nutzlast in sekunden in beachtliche höhen befördern können, von wo aus man dann ganz gechillt im kontrollierten sturzflug sein ziel anpeilen kann.

    Und was soll das erst werden wenn wir autonom fahrende autos haben? Uhi uhi.

  2. Re: bla bla Terrorismus bla

    Autor: cepe 28.09.16 - 13:27

    Autos & LKW gehören schon lange wegen den vielen Toten verboten :-)

  3. Re: bla bla Terrorismus bla

    Autor: Crossfire579 28.09.16 - 13:28

    +1
    Da kann das System sicher ganz toll warnen wenn 5s danach der Sprengstoff von der Drohne ins Stadion fällt. Das echte Leben ist nicht wie ein Film, wo die Bösen immer lange ihren Plan erklären und in der Zeit dann aufgehalten werden...

  4. Re: bla bla Terrorismus bla

    Autor: unbuntu 28.09.16 - 14:14

    Also bei Der Anschlag ist ein ganzes Footballstadion inklusive Stadt in die Luft gejagt worden. ;)

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  5. Re: bla bla Terrorismus bla

    Autor: iBarf 28.09.16 - 14:33

    naja, ein atomarer Sprengsatz is schon nochmal eine ganz andere nummer xD

  6. Re: bla bla Terrorismus bla

    Autor: M_Q 28.09.16 - 15:37

    Amüsant wie die Hobby-Drohnenpiloten das Gefahrenpotenzial kleinreden und außer relativ billiger Polemik keinerlei Argumente für die "Ungefährlichkeit" ihres lieben Hobbys haben.

    Für den Terroristen sind Drohnen aus dem gleichen Grund interessant, wie für den Hobbypiloten. Er kommt schnell und einfach an Positionen und Orte die ihm vorher nicht zugänglich oder verfügbar waren.

    Und da Drohnen außer Spieltriebbefriedigung keinen Nutzen für Privatpersonen bzw. die Gesellschaft in toto bieten, dafür aber bereits ein ganz erhebliches - je weiter sie sich entwickeln desto mehr - Gefahrenpotenzial, gehören sie - genau wie Waffen, Laserpointer, etc. - nicht in private Hand. Mit Genehmigung und einer wie auch immer gearteten Prüfung meinetwegen aber nicht einfach unkontrolliert und -reglementiert als Spielzeug.

  7. Re: bla bla Terrorismus bla

    Autor: DerDick 28.09.16 - 15:55

    Ich frage mich ja immer wieder woher der Mythos kommt, dass der Luftraum für Multicopterpiloten unreglementiert wäre.

  8. Re: bla bla Terrorismus bla

    Autor: ibsi 28.09.16 - 16:00

    Oh ja, Multicopter sind sooo gefährlich ... ich liste einmal die toten durch Terroranschläge (durchgeführt mit Drohnen) auf:
    ---- BEGIN ----
    ---- END ----

    oh ... Das sind so viele, da müssen wir lieber Privatpersonen drangsalieren.

  9. Re: bla bla Terrorismus bla

    Autor: Anonymer Nutzer 28.09.16 - 16:01

    Wir halten fest: du hast keine ahnung.

    Luftraum wie auch modellfliegerei sind bereits per gesetz geregelt. Sind sie schon seit Ewigkeiten.

    Aber interessant wie leute die keine ahnung haben aus einer mücke einen elefanten machen.

    Behörden wollen sich vor Drohnen schützen. Super. Aber was denn mit den restlichen vehikeln wie z.b. modellhelikopter, flugzeuge, Gleiter u.s.w. ?

    Ich finde es einfach lächerlich das hier wieder angst geschürt wird obwohl die bösen terroristen schon ewig die Möglichkeit haben aus fer luft kostengünstig und einfach ihre ziele zu erreichen.
    Aber kann man man sich ja mal fragen wieso die das nicht machen. Alle Terroristen sind wohl offenbar Vollidioten und haben nicht mal genug Ehrgeiz zu erlernen wie man einen modellflieger vernünftig steuert.
    Und selbst die drohnen die nun jeder idiot in die luft bekommt gibts nicht erst seit gestern. Aber auch hier haben es die terroristen bisher versäumt diese zu nutzen. Stattdessen bauen sie rucksackbomben mit denen sie nur sich selbst in den himmel befördern. Was denn da los?

    Bei solchen Vollidioten brauch sich doch nun echt keiner sorgen um terroristische anschläge machen.


    Fazit: alles nur panik mache und geldschneidere. Es gibt immer einen deppen dem ich den größten scheiß andrehen kann. Ich muss ihn nur finden. Und diese drohnenabwehr die gar keine ist sondern nur ein warnsystem ist einfach blödsinn. Aber sie haben eine gute Marketingabteilung offenbar.

  10. Re: bla bla Terrorismus bla

    Autor: cepe 28.09.16 - 16:21

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir halten fest: du hast keine ahnung.
    >
    > Luftraum wie auch modellfliegerei sind bereits per gesetz geregelt. Sind
    > sie schon seit Ewigkeiten.

    Wen meinst du? Ich finde hier keinen Beitrag wo das bestritten worden ist.

  11. Re: bla bla Terrorismus bla

    Autor: cepe 28.09.16 - 16:36

    M_Q schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Amüsant wie die Hobby-Drohnenpiloten das Gefahrenpotenzial kleinreden und
    > außer relativ billiger Polemik keinerlei Argumente für die
    > "Ungefährlichkeit" ihres lieben Hobbys haben.
    >
    > Für den Terroristen sind Drohnen aus dem gleichen Grund interessant, wie
    > für den Hobbypiloten. Er kommt schnell und einfach an Positionen und Orte
    > die ihm vorher nicht zugänglich oder verfügbar waren.
    >
    > Und da Drohnen außer Spieltriebbefriedigung keinen Nutzen für
    > Privatpersonen bzw. die Gesellschaft in toto bieten, dafür aber bereits ein
    > ganz erhebliches - je weiter sie sich entwickeln desto mehr -
    > Gefahrenpotenzial, gehören sie - genau wie Waffen, Laserpointer, etc. -
    > nicht in private Hand. Mit Genehmigung und einer wie auch immer gearteten
    > Prüfung meinetwegen aber nicht einfach unkontrolliert und -reglementiert
    > als Spielzeug.

    Diese "billige Polemik" kommt daher, weil wir es aufgegeben zu versuchen, die Leute aufzuklären.

    Übrigens werden meist Multicopter geflogen und keine Drohnen.

    Drohnen findest du nur bei Drohne-Racing und das ist keine klasse und vor allem kostenklasse für sich.

    Wenn du die Drohnen/Multicopter für so gefährlich findest, dann betrifft das auch alle Modellflieger, Modellhubschrauber, Modellautos, also eigentlich alles was Fernsteuerbar ist und mit FPV/DPV ausgestattet werden kann.

    Da alles nur Hobbys sind (deiner Meinung nach überflüssig) gehört alles Verboten.

    Was ist mit LKW's? Auch die können auch Ferngesteuert werden und, wie wir in Frankreich gesehen haben, extremen Schaden anrichten. So ein voll beladener Tankwagen irgendwo Ferngesteuert reingelenkt, damit kannst du auch einem Kraftwerk Probleme bereiten.
    Also auch verbieten.

    Was ist mit Computer? Da gab es doch einen Hackerangriff auf ein AKW. Auch verbieten.

    Ups, bin ich etwa wieder bei "billiger Polemik" angekommen?
    Tja, du hast angefangen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 28.09.16 16:38 durch cepe.

  12. Re: bla bla Terrorismus bla

    Autor: Webcruise 28.09.16 - 17:03

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir halten fest: du hast keine ahnung.
    >
    > Luftraum wie auch modellfliegerei sind bereits per gesetz geregelt. Sind
    > sie schon seit Ewigkeiten.
    >
    > Aber interessant wie leute die keine ahnung haben aus einer mücke einen
    > elefanten machen.
    >
    > Behörden wollen sich vor Drohnen schützen. Super. Aber was denn mit den
    > restlichen vehikeln wie z.b. modellhelikopter, flugzeuge, Gleiter u.s.w. ?
    >
    > Ich finde es einfach lächerlich das hier wieder angst geschürt wird obwohl
    > die bösen terroristen schon ewig die Möglichkeit haben aus fer luft
    > kostengünstig und einfach ihre ziele zu erreichen.
    > Aber kann man man sich ja mal fragen wieso die das nicht machen. Alle
    > Terroristen sind wohl offenbar Vollidioten und haben nicht mal genug
    > Ehrgeiz zu erlernen wie man einen modellflieger vernünftig steuert.
    > Und selbst die drohnen die nun jeder idiot in die luft bekommt gibts nicht
    > erst seit gestern. Aber auch hier haben es die terroristen bisher versäumt
    > diese zu nutzen. Stattdessen bauen sie rucksackbomben mit denen sie nur
    > sich selbst in den himmel befördern. Was denn da los?
    >
    > Bei solchen Vollidioten brauch sich doch nun echt keiner sorgen um
    > terroristische anschläge machen.
    >
    > Fazit: alles nur panik mache und geldschneidere. Es gibt immer einen deppen
    > dem ich den größten scheiß andrehen kann. Ich muss ihn nur finden. Und
    > diese drohnenabwehr die gar keine ist sondern nur ein warnsystem ist
    > einfach blödsinn. Aber sie haben eine gute Marketingabteilung offenbar.

    Es ist das Geschäft mit der Angst, mehr nicht. An und für sich unverantwortlich. Auf der anderen Seite sind es immer dieses eine Promill an Arschlöchern die den Anderen den Spaß verderben und auf Flughäfen oder über AKW´s fliegen, die würde ich direkt für 3 Monate in den Knast schicken und 300 Stunden soziale Arbeit leisten lassen.

  13. Re: bla bla Terrorismus bla

    Autor: Spezies 04.10.16 - 10:00

    jupp Panikmache.

  14. Re: bla bla Terrorismus bla

    Autor: Crossfire579 05.10.16 - 23:12

    Kann auch mit dem 300kmh schnellen Modellen mit einem abfluggewicht von 35kg ins Stadion jagen, mal schauen was das für 1 Inferno gibt. Finde derartige Systeme lächerlich, weil sie im Ernstfall nur informieren und nicht schützen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  2. TeamViewer GmbH, Göppingen, Stuttgart, Karlsruhe, Berlin
  3. Haufe Group, Freiburg
  4. Amprion GmbH, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  3. 3,99€
  4. 20,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Telefónica Deutschland Samsung will in Deutschland 5G-Netze aufbauen
  2. Landtag Niedersachsen beschließt Ausstieg aus DAB+
  3. Vodafone 5G-Technik funkt im Werk des Elektroautoherstellers e.Go

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

  1. AT&T: Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
    AT&T
    Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s

    Das Branchenevent AT&T Shape sollte die Filmindustrie für 5G begeistern. Oft wurden auf dem Gelände von Warner Bros. in Los Angeles bis 1,7 GBit/s gemessen.

  2. Netzausbau: Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
    Netzausbau
    Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten

    Der Deutschen Städte- und Gemeindebund spricht ein Tabuthema an: 5G-Antennen auf Schulen und Kindergärten. Der Mast strahle nicht auf das Gebäude, auf dem er steht.

  3. Ladesäulenbetreiber Allego: Einmal vollladen für 50 Euro
    Ladesäulenbetreiber Allego
    Einmal vollladen für 50 Euro

    Nach und nach stellen die Ladesäulenbetreiber auf verbrauchsgenaue Abrechnungen bei Elektroautos um. Doch eichrechtskonform sind die Lösungen teilweise immer noch nicht. Dafür aber bei Anbietern wie Allego recht teuer.


  1. 19:45

  2. 19:10

  3. 18:40

  4. 18:00

  5. 17:25

  6. 16:18

  7. 15:24

  8. 15:00