Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Betrug: Verbraucherzentrale warnt vor…

Mahnungen per Mail?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mahnungen per Mail?

    Autor: M.P. 18.08.17 - 14:59

    Jaja - kann man versuchen ...

  2. Re: Mahnungen per Mail?

    Autor: crazypsycho 18.08.17 - 19:05

    Bei Onlinediensten ist es durchaus üblich, dass Rechnungen und auch Mahnungen per Mail versendet werden.
    Aber sobald es zum Anwalt/Inkasso geht, kommt ein Brief.

  3. Re: Mahnungen per Mail?

    Autor: Kakiss 20.08.17 - 12:33

    Da liegt der Hacken, wenn man eine solche Mahnung bekommt, muss man nicht unbedingt gut mit dem Internet sein, um zu wissen wie die rechtliche Lage in Deutschland ist.
    Nur leicht muss man eben ein Gefühl haben, dass sowas normal per Post geht und dann reicht es, die angeblich mahnende Firma zu kontaktieren bzw. den eigenen Account zu überprüfen.
    Letzteres zb. bei den angeblichen Mails von Paypal.

    Die sind teilweise echt gut gemacht, selbst der Absender.

    Als ich damals das Internet entdeckte mit circa 12 unter Win 98 noch, war in meinem Kopf fest verankert, dass das Internet etwas "böses" ist, dass dir Viren einbringt.
    So hab ich jeden Hyperlink genauestens angeschaut und jeden Klick überlegt.

    Das sollte man jeden beibringen ;)

  4. Re: Mahnungen per Mail?

    Autor: M.Kessel 21.08.17 - 09:40

    Landen bei mir immer im Spam Ordner.

    Zeitverschwendung, sich überhaupt länger damit zu befassen, als sie dorthin zu verschieben.

  5. Re: Mahnungen per Mail?

    Autor: M.Kessel 21.08.17 - 09:49

    Kakiss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    ...

    >
    > Als ich damals das Internet entdeckte mit circa 12 unter Win 98 noch, war
    > in meinem Kopf fest verankert, dass das Internet etwas "böses" ist, dass
    > dir Viren einbringt.
    > So hab ich jeden Hyperlink genauestens angeschaut und jeden Klick
    > überlegt.
    >
    > Das sollte man jeden beibringen ;)


    Das hat sich bis heute nicht groß geändert. Das Problem ist im Prinzip ein PEBKAC Problem.

    Da jetzt auch die technisch unbedarften Naivlinge, nennen wir sie "Normalos", völlig ohne Führerschein und gesunden Menschenverstand ins #Neuland gehen, und dort dubiose Dinge bedenkenlos anklicken ... Und glauben, was ihnen in einer eMail vorgelogen wird ...

    Alleine das Wissem das eine eMail rechtlich völlig unerheblich ist, fehlt Ihnen wahrscheinlich auch.

    Erst wenn ein Brief eintrifft, muß man reagieren. Aber auch nur dann, wenn er letztendlich vom Gericht kommt. Als Mahnbescheid, dem man widersprechen muß. Selbst Inkasso Briefe kann man im Prinzip ignorieren, Nur das man bei denen schon mal die exorbitanten Zusatzkosten generell in Frage stellt, und ihnen erklärt das sie bitte einen offiziellen Titel erwirken, dem man widersprechen kann.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  2. AGRO International GmbH & Co.KG, Bad Essen bei Osnabrück
  3. Kaufmännische Krankenkasse ? KKH, Hannover
  4. Güntner Group Europe GmbH, Fürstenfeldbruck Raum München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Destiny 2 gratis erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Coinhive: Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt
    Coinhive
    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

    Unternehmen, die ein Chat-Widget zum Kundensupport nutzen, haben in den vergangenen Tagen heimlich bei den Kunden die Kryptowährung Monero geschürft. Betroffen waren auch der Speicherhersteller Crucial und der Sportanbieter Everlast.

  2. Monster Hunter World angespielt: Die Nahrungskettensimulation
    Monster Hunter World angespielt
    Die Nahrungskettensimulation

    Großes Monster frisst kleines Monster - meistens: In Monster Hunter World dürfen wir von der Spurensuche bis zum Endkampf die Jagd auf Fantasybestien nacherleben. Golem.de hat das teils faszinierend glaubwürdige Actionspektakel ausprobiert.

  3. Rechtsunsicherheit bei Cookies: EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
    Rechtsunsicherheit bei Cookies
    EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung

    Der ambitionierte Zeitplan für das Inkrafttreten der ePrivacy-Verordnung ist wohl nicht zu halten. Das könnte für die Wirtschaft, die die Pläne kritisiert, noch zu einem Problem werden, warnen Vertreter von EU-Kommission und Europaparlament.


  1. 15:50

  2. 15:32

  3. 14:52

  4. 14:43

  5. 12:50

  6. 12:35

  7. 12:00

  8. 11:47