Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Betrug: Verbraucherzentrale warnt vor…

Mahnungen per Mail?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mahnungen per Mail?

    Autor: M.P. 18.08.17 - 14:59

    Jaja - kann man versuchen ...

  2. Re: Mahnungen per Mail?

    Autor: crazypsycho 18.08.17 - 19:05

    Bei Onlinediensten ist es durchaus üblich, dass Rechnungen und auch Mahnungen per Mail versendet werden.
    Aber sobald es zum Anwalt/Inkasso geht, kommt ein Brief.

  3. Re: Mahnungen per Mail?

    Autor: Kakiss 20.08.17 - 12:33

    Da liegt der Hacken, wenn man eine solche Mahnung bekommt, muss man nicht unbedingt gut mit dem Internet sein, um zu wissen wie die rechtliche Lage in Deutschland ist.
    Nur leicht muss man eben ein Gefühl haben, dass sowas normal per Post geht und dann reicht es, die angeblich mahnende Firma zu kontaktieren bzw. den eigenen Account zu überprüfen.
    Letzteres zb. bei den angeblichen Mails von Paypal.

    Die sind teilweise echt gut gemacht, selbst der Absender.

    Als ich damals das Internet entdeckte mit circa 12 unter Win 98 noch, war in meinem Kopf fest verankert, dass das Internet etwas "böses" ist, dass dir Viren einbringt.
    So hab ich jeden Hyperlink genauestens angeschaut und jeden Klick überlegt.

    Das sollte man jeden beibringen ;)

  4. Re: Mahnungen per Mail?

    Autor: M.Kessel 21.08.17 - 09:40

    Landen bei mir immer im Spam Ordner.

    Zeitverschwendung, sich überhaupt länger damit zu befassen, als sie dorthin zu verschieben.

  5. Re: Mahnungen per Mail?

    Autor: M.Kessel 21.08.17 - 09:49

    Kakiss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    ...

    >
    > Als ich damals das Internet entdeckte mit circa 12 unter Win 98 noch, war
    > in meinem Kopf fest verankert, dass das Internet etwas "böses" ist, dass
    > dir Viren einbringt.
    > So hab ich jeden Hyperlink genauestens angeschaut und jeden Klick
    > überlegt.
    >
    > Das sollte man jeden beibringen ;)


    Das hat sich bis heute nicht groß geändert. Das Problem ist im Prinzip ein PEBKAC Problem.

    Da jetzt auch die technisch unbedarften Naivlinge, nennen wir sie "Normalos", völlig ohne Führerschein und gesunden Menschenverstand ins #Neuland gehen, und dort dubiose Dinge bedenkenlos anklicken ... Und glauben, was ihnen in einer eMail vorgelogen wird ...

    Alleine das Wissem das eine eMail rechtlich völlig unerheblich ist, fehlt Ihnen wahrscheinlich auch.

    Erst wenn ein Brief eintrifft, muß man reagieren. Aber auch nur dann, wenn er letztendlich vom Gericht kommt. Als Mahnbescheid, dem man widersprechen muß. Selbst Inkasso Briefe kann man im Prinzip ignorieren, Nur das man bei denen schon mal die exorbitanten Zusatzkosten generell in Frage stellt, und ihnen erklärt das sie bitte einen offiziellen Titel erwirken, dem man widersprechen kann.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen
  2. Universität Passau, Passau
  3. Versicherungskammer Bayern, München
  4. abilex GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 16,99€
  4. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

  1. Notebook: Apple gibt nach Monaten Fehler bei Macbook-Tastatur zu
    Notebook
    Apple gibt nach Monaten Fehler bei Macbook-Tastatur zu

    Die Tastaturen in Macbook- oder Macbook-Pro-Modellen können fehlerhaft sein. Das hat Apple nach mehreren Monaten zugegeben. Betroffene Kunden können sich kostenlos eine funktionierende Tastatur in ihr Notebook einbauen lassen.

  2. Oberstes US-Gericht: Durchsuchungsbefehl für Abfrage von Handyposition notwendig
    Oberstes US-Gericht
    Durchsuchungsbefehl für Abfrage von Handyposition notwendig

    Der oberste US-Gerichtshof der USA hat den Schutz der Privatsphäre erhöht. Sicherheitsbehörden dürfen nicht einfach auf die Funkmastdaten eines Handys zugreifen. Dafür wird ein richterlich angeordneter Durchsuchungsbefehl verlangt.

  3. Vodafone: Edeka Mobil erhält mehr ungedrosseltes Datenvolumen
    Vodafone
    Edeka Mobil erhält mehr ungedrosseltes Datenvolumen

    Edeka Mobil von Vodafone lebt weiter und die Leistungen des Tarifs werden aufgestockt. Das ungedrosselte Datenvolumen erhöht sich ohne Preisaufschlag. Zudem ist es einfacher geworden, das Guthaben aufzuladen.


  1. 11:59

  2. 11:33

  3. 10:59

  4. 10:22

  5. 09:02

  6. 17:15

  7. 16:45

  8. 16:20