Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bevölkerungsschutz: Digitale…

Cell Broadcast

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Cell Broadcast

    Autor: blueg 19.08.18 - 19:49

    Warum bekommen wir in Deutschland das mit dem Cell Broadcast nicht zustande? Praktisch jedes Handy (nicht nur Smartphones) kann das, es braucht kein mobiles Internet. Klar, wenn am Mobilfunkmast der Strom ausfällt ist das auch nicht mehr hilfreich, aber solange der Strom da ist, werden fast alle Menschen im betroffenen Bereich erreicht, auch die ohne App wie zum Beispiel Besucher aus anderen Ländern.

    Ich habe Cell Broadcast vor kurzem in den USA als Tourist selbst "erlebt", da kamen sehr präzise die Warnungen vor Starkregen und Überflutungen. Das wünsche ich mir auch hier. Ohne App, ohne Schnickschnack. Einfach nur eine Textmeldung wenn ich im betroffenen Bereich bin.

  2. Re: Cell Broadcast

    Autor: Phantom 19.08.18 - 20:03

    +1

  3. Re: Cell Broadcast

    Autor: iToms 19.08.18 - 20:40

    +1

  4. Re: Cell Broadcast

    Autor: mannzi 19.08.18 - 20:47

    +1

  5. Re: Cell Broadcast

    Autor: p4m 19.08.18 - 21:19

    +1

  6. Re: Cell Broadcast

    Autor: plutoniumsulfat 19.08.18 - 21:25

    +1

  7. Re: Cell Broadcast

    Autor: bioharz 19.08.18 - 22:12

    blueg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum bekommen wir in Deutschland das mit dem Cell Broadcast nicht
    > zustande? Praktisch jedes Handy (nicht nur Smartphones) kann das, es
    > braucht kein mobiles Internet. Klar, wenn am Mobilfunkmast der Strom
    > ausfällt ist das auch nicht mehr hilfreich, aber solange der Strom da ist,
    > werden fast alle Menschen im betroffenen Bereich erreicht, auch die ohne
    > App wie zum Beispiel Besucher aus anderen Ländern.
    >
    > Ich habe Cell Broadcast vor kurzem in den USA als Tourist selbst "erlebt",
    > da kamen sehr präzise die Warnungen vor Starkregen und Überflutungen. Das
    > wünsche ich mir auch hier. Ohne App, ohne Schnickschnack. Einfach nur eine
    > Textmeldung wenn ich im betroffenen Bereich bin.

    Da fällt nicht so schnell der Strom aus. Die haben immer noch eine Batterie, welches für einige Stunden ausgelegt ist.
    Keine Ahnung warum wir das hier nicht hin bekommen
    Achja:
    +1



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 19.08.18 22:13 durch bioharz.

  8. Re: Cell Broadcast

    Autor: plutoniumsulfat 19.08.18 - 22:19

    bioharz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > blueg schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum bekommen wir in Deutschland das mit dem Cell Broadcast nicht
    > > zustande? Praktisch jedes Handy (nicht nur Smartphones) kann das, es
    > > braucht kein mobiles Internet. Klar, wenn am Mobilfunkmast der Strom
    > > ausfällt ist das auch nicht mehr hilfreich, aber solange der Strom da
    > ist,
    > > werden fast alle Menschen im betroffenen Bereich erreicht, auch die ohne
    > > App wie zum Beispiel Besucher aus anderen Ländern.
    > >
    > > Ich habe Cell Broadcast vor kurzem in den USA als Tourist selbst
    > "erlebt",
    > > da kamen sehr präzise die Warnungen vor Starkregen und Überflutungen.
    > Das
    > > wünsche ich mir auch hier. Ohne App, ohne Schnickschnack. Einfach nur
    > eine
    > > Textmeldung wenn ich im betroffenen Bereich bin.
    >
    > Da fällt nicht so schnell der Strom aus. Die haben immer noch eine
    > Batterie, welches für einige Stunden ausgelegt ist.
    > Keine Ahnung warum wir das hier nicht hin bekommen
    > Achja:
    > +1

    Blöd nur, wenn der Mast selbst von der Katastrophe betroffen ist. Bei einer Überflutung auch gar nicht mal so unwahrscheinlich.

  9. Re: Cell Broadcast

    Autor: Allesschonvergeben 19.08.18 - 22:26

    bioharz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da fällt nicht so schnell der Strom aus. Die haben immer noch eine
    > Batterie, welches für einige Stunden ausgelegt ist.
    > Keine Ahnung warum wir das hier nicht hin bekommen
    > Achja:
    > +1

    Ich bin mir nicht sicher ob du von den Masten in den USA oder hier redest. Bei uns 72xxx PLZ ist es jedenfalls so, dass bei einem Stromausfall nach ca 1 min auch der Empfang weg ist.

    Aber aufjedenfall:

    +1



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.08.18 22:27 durch Allesschonvergeben.

  10. Re: Cell Broadcast

    Autor: blueg 19.08.18 - 23:33

    plutoniumsulfat schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > Blöd nur, wenn der Mast selbst von der Katastrophe betroffen ist. Bei einer
    > Überflutung auch gar nicht mal so unwahrscheinlich.

    Ich denke nicht, dass das das größte Problem ist. Die Warnung vor Starkregen und Überflutungen kam bevor es richtig anfing zu Regnen. Ähnlich wie die Unwetterwarnungen vom Deutschen Wetterdienst. Wenn der Mast absäuft sind die Warnungen also schon raus. ;-)
    Außerdem ist oft ja nicht nur ein Mast in Reichweite.

    Ich denke der Gedanke bei Katastrophenwarnungen sollte erstrangig auf der maximalen Reichweite liegen, da sind aus meiner Sicht neben Radio und Fernsehen anbieter- und appunabhängige Benachrichtigung per Handy (= Cell Broadcast) optimal. Was bringt mir ein praktisch unkaputtbares System, wenn nur wenige darauf zugreifen können? Dann doch lieber Warnungen/Informationen über ein System verschicken, das im Laufe der Katastrophe vielleicht den Geist aufgibt, aber bis dahin 99% der Bevölkerung direkt erreicht.

  11. Re: Cell Broadcast

    Autor: anonym 20.08.18 - 00:51

    https://warnung.bund.de

    ja, hat keine benachrichtigung, aber im falle des falles reicht das auch erstmal aus.

  12. Re: Cell Broadcast

    Autor: bioharz 20.08.18 - 03:45

    blueg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > plutoniumsulfat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > ----
    > > Blöd nur, wenn der Mast selbst von der Katastrophe betroffen ist. Bei
    > einer
    > > Überflutung auch gar nicht mal so unwahrscheinlich.
    >
    > Ich denke nicht, dass das das größte Problem ist. Die Warnung vor
    > Starkregen und Überflutungen kam bevor es richtig anfing zu Regnen. Ähnlich
    > wie die Unwetterwarnungen vom Deutschen Wetterdienst. Wenn der Mast absäuft
    > sind die Warnungen also schon raus. ;-)
    > Außerdem ist oft ja nicht nur ein Mast in Reichweite.
    >
    > Ich denke der Gedanke bei Katastrophenwarnungen sollte erstrangig auf der
    > maximalen Reichweite liegen, da sind aus meiner Sicht neben Radio und
    > Fernsehen anbieter- und appunabhängige Benachrichtigung per Handy (= Cell
    > Broadcast) optimal. Was bringt mir ein praktisch unkaputtbares System, wenn
    > nur wenige darauf zugreifen können? Dann doch lieber
    > Warnungen/Informationen über ein System verschicken, das im Laufe der
    > Katastrophe vielleicht den Geist aufgibt, aber bis dahin 99% der
    > Bevölkerung direkt erreicht.

    Das tut mir leid für DE-72xxx
    Es ist zumindest in Österreich so.
    Wir haben in unseren kaff Mal für 5h einen Stromausfall gehabt. Es war ein extremer Schneesturm. Die Einsatzkräfte haben warten mussen, bis die Oberleitung zugänglicher waren. Trotzdem hatten wir alle Handy Empfang und konnten uns so informieren.
    Bezüglich TV und Radio: Immer mehr Menschen haben heutzutage keinen Radio oder TV mehr.

  13. Re: Cell Broadcast

    Autor: Hoerli 20.08.18 - 07:42

    Allesschonvergeben schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bioharz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da fällt nicht so schnell der Strom aus. Die haben immer noch eine
    > > Batterie, welches für einige Stunden ausgelegt ist.
    > > Keine Ahnung warum wir das hier nicht hin bekommen
    > > Achja:
    > > +1
    >
    > Ich bin mir nicht sicher ob du von den Masten in den USA oder hier redest.
    > Bei uns 72xxx PLZ ist es jedenfalls so, dass bei einem Stromausfall nach ca
    > 1 min auch der Empfang weg ist.
    >
    > Aber aufjedenfall:
    >
    > +1


    78xxx ist das auch so, wobei einige Hauptmasten tatsächlich ein Akku dran haben.
    (Hab ich selbst gesehen).
    Wenn man auf den Berg läuft, kann man z.T. den Masten vom Nachbarort erreichen und hat wieder empfang.


    Warum keine Akkus überall verbaut werden?
    Ganz einfach: Geizige Mobilfunkanbieter!
    Akkus müssen gewartet werden und alle paar Jahre ausgetauscht werden. Das ist den Anbietern sicher zu teuer und der Staat wird sicher nichts spendieren wollen.

  14. Re: Cell Broadcast

    Autor: Marcopolox13 20.08.18 - 09:44

    +1

  15. Re: Cell Broadcast

    Autor: Lemo 20.08.18 - 12:42

    Marcopolox13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > +1

    Aktuell sind wir damit bei 8

    ;)

    JA aber wieso das nicht geht keine Ahnung. Wahrscheinlich weil sich keiner der IT-Experten des Bundes damit auskennt. Ist halt so wenn man nur TVÖD zahlt.

  16. Re: Cell Broadcast

    Autor: MCCornholio 20.08.18 - 22:20

    Ohne App wird halt kein Geld verdient.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Grasbrunn
  2. Versicherungskammer Bayern, München
  3. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  4. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Far Cry 5, Skyrim Special Edition, Tekken 7, The Witcher 3, Ghost Recon Wildlands...
  2. (u. a. Conjuring 2, Hacksaw Ridge, Snowden, The Accountant)
  3. (u. a. Steelseries Arctis 5 Headset 79,90€, VU+Solo 2 SAT-Receiver 164,90€, Intenso 960-GB-SSD...
  4. (heute u. a. UHD-Fernseher von Samsung, Kameraobjektive, Büro- und Gamingstühle, Produkte von TP...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
    Lenovo Thinkpad T480s im Test
    Das trotzdem beste Business-Notebook

    Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
    2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
    3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

    Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
    Red Dead Redemption 2 angespielt
    Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

    Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
    Von Peter Steinlechner

    1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
    2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
    3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

    1. macOS Mojave: Lieber warten mit dem Apple-Update
      macOS Mojave
      Lieber warten mit dem Apple-Update

      Apples neues Betriebssystem MacOS Mojave ist da - und schon warnen Softwarehersteller vor dem Update. Scannerhardware von Fujitsu etwa wird teilweise nicht mehr unterstützt. Wer Mojave nicht braucht, sollte lieber warten.

    2. Elektroauto: Kia Niro EV mit 485 km Reichweite
      Elektroauto
      Kia Niro EV mit 485 km Reichweite

      Kia will die Elektroversion seines SUV Niro beim Pariser Autosalon Anfang Oktober vorstellen. Das Elektroauto soll mit dem größten Akku 485 km weit kommen. Dem Fahrer stehen reichweitenverlängernde Assistenten zur Seite.

    3. Bürosoftware: Microsoft veröffentlicht Office 2019 für Windows und Mac
      Bürosoftware
      Microsoft veröffentlicht Office 2019 für Windows und Mac

      Microsoft hat Office 2019 für Windows und Mac freigegeben. Dabei handelt es sich um eine Standalone-Version ohne Cloudzwang und mit Funktionen, die der Office-365-Dienst in den vergangenen drei Jahren bereits erhalten hat-


    1. 07:45

    2. 07:27

    3. 07:18

    4. 19:29

    5. 18:44

    6. 18:07

    7. 17:30

    8. 17:10