1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bewegungssteuerung: 2.000 US…

Bewegungssteuerung: 2.000 US-Dollar für den Kinect-Hack

Ein Elektronikhersteller bietet demjenigen, der zuerst einen Open-Source-Treiber für Kinect programmiert, eine Belohnung in Höhe von 2.000 US-Dollar. Da ist es hilfreich, dass im Internet erste Indizien für erfolgreiche Hacks der Bewegungssteuerung von Microsoft auftauchen.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.

Was ist Deine Meinung zum Artikel "Bewegungssteuerung: 2.000 US-Dollar für den Kinect-Hack" ?

Neues Thema


Beiträge

  1. AFAIR passiert das meiste im treiber... 3

    unregistered copy | 08.11.10 23:27 09.11.10 22:34

  2. Re: 1700 EUR netto / Monat

    Dr. Gruber | 09.11.10 10:29 Das Thema wurde verschoben.

  3. Re: 1700 EUR netto / Monat

    Der braune Lurch | 09.11.10 10:27 Das Thema wurde verschoben.

  4. zwei Nullen zu wenig (Seiten: 1 2 ) 34

    Anonymer Nutzer | 08.11.10 10:33 09.11.10 10:00

  5. Apple wollte Kinect zuerst ... 8

    iAmApple | 08.11.10 13:52 09.11.10 05:25

  6. Dasselbe bitte für alle USb_Geräte 1

    Die freien USB_Geräte | 08.11.10 23:20 08.11.10 23:20

  7. Bin mal gespannt... 2

    PS3Move | 08.11.10 14:27 08.11.10 19:52

  8. Strafbar machen ist in! (Seiten: 1 2 ) 29

    WieBitte | 08.11.10 11:40 08.11.10 19:50

  9. Clevere Firma 1

    MS-Admin | 08.11.10 14:05 08.11.10 14:05

  10. Biete 2.001 Euro für langjährige KDE-Bugs 2

    KDE-User | 08.11.10 11:21 08.11.10 11:26

Neues Thema



Stellenmarkt
  1. Product Manager (m/w/d) Data Driven Development im Bereich Hogrefe Innovation Lab
    Hogrefe-Verlag GmbH & Co. KG, Göttingen
  2. IT-Spezialist (m/w/d)
    nova-Institut für politische und ökologische Innovation GmbH, Hürth bei Köln
  3. ERP-Consultant (m/w/d)
    Heinzmann GmbH & Co. KG, Schönau
  4. Projektmitarbeiter (m/w/d) mit Schwerpunkt IT-Finanzwesen
    Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (günstig wie nie: u. a. LG OLED TV, Microsoft Surface, Lenovo Laptop)
  2. 1.732,72€ (günstig wie nie, UVP 3.499€)
  3. (u. a. Nintendo Switch Online - 12 Monate für 15,99€, Xbox Live Gold - 3 Monate für 7,99€)
  4. (verschiedene Tarife)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Fake-Polizei-Anrufe: Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden
    Fake-Polizei-Anrufe
    Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden

    Seit März wachsen die Beschwerden stark an, weil Betrüger automatische Ansage von Polizei, BKA, Interpol oder Europol versenden. Dabei täuschen sie echte Telefonnummern vor.

  2. 5G: Huawei und Ericsson erfreut über Sicherheitscheck des BSI
    5G
    Huawei und Ericsson erfreut über Sicherheitscheck des BSI

    Huawei betont, dass seine Produkte bereits nach ähnlichen Kriterien wie jetzt vom BSI auditiert wurden. Auch Ericsson will voll kooperieren.

  3. 5G: Mobilfunkstationen sollen an Strommasten hängen
    5G
    Mobilfunkstationen sollen an Strommasten hängen

    Strommasten könnten dabei helfen, neue 5G-Mobilfunkstationen zu bauen, ebenso wie Straßenlaternen oder Litfaßsäulen. Doch das hat Tücken.


  1. 23:59

  2. 18:32

  3. 17:54

  4. 17:15

  5. 17:00

  6. 16:30

  7. 16:00

  8. 15:45