1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bezahlen per Handschlag: Amazon will…

Nennt mich engstirnig, aber...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nennt mich engstirnig, aber...

    Autor: ZuWortMelder 20.01.20 - 08:43

    ... so lange die Zuordnungsdaten irgendwo gespeichert werden müssen, sind sie ein lohnenswertes Ziel für missbrauchende Angreifer.
    Ich finde viele Dinge, die wir entwickeln um uns unser Leben leichter und bequemer machen eigentlich gut, aber bevor wir solch Zeugs wie Gesichtserkennung zur Zuordnung, kontaktloses Bezahlen usw flächendeckend einsetzen, müssten wir dem Mensch die Gier aus treiben.
    Zu jedem tollen System gibt es (und werden) Möglichkeiten (gefunden) sich zum Schaden anderer zu bereichern, die dann, da häufig die ökonomische Lösung zur Umsetzung gewählt wird, die Renne- und Schererein haben.

    MfG ZuWortMelder



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.01.20 08:44 durch ZuWortMelder.

  2. Re: Nennt mich engstirnig, aber...

    Autor: pka 20.01.20 - 09:18

    Pin und Unterschrift kann ich verweigern, meinen Handabdruck könnte man mit Gewalt bekommen, also nö, ohne mich.

    Außerdem, welche Karte soll ich verknüpfen, eine von meinen oder die Firmenkarte, bin doch nicht Kali...

  3. Re: Nennt mich engstirnig, aber...

    Autor: genussge 20.01.20 - 09:39

    Eine Unterschrift oder PIN kann man auch unter Androhung oder Ausübung von Gewalt erhalten.

  4. Re: Nennt mich engstirnig, aber...

    Autor: Megusta 20.01.20 - 11:08

    ZuWortMelder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... so lange die Zuordnungsdaten irgendwo gespeichert werden müssen, sind
    > sie ein lohnenswertes Ziel für missbrauchende Angreifer.
    > Ich finde viele Dinge, die wir entwickeln um uns unser Leben leichter und
    > bequemer machen eigentlich gut, aber bevor wir solch Zeugs wie
    > Gesichtserkennung zur Zuordnung, kontaktloses Bezahlen usw flächendeckend
    > einsetzen, müssten wir dem Mensch die Gier aus treiben.
    > Zu jedem tollen System gibt es (und werden) Möglichkeiten (gefunden) sich
    > zum Schaden anderer zu bereichern, die dann, da häufig die ökonomische
    > Lösung zur Umsetzung gewählt wird, die Renne- und Schererein haben.
    >
    > MfG ZuWortMelder


    ach komm das würde man doch niemals machen...
    https://www.golem.de/news/gesichtserkennung-us-firma-baut-heimlich-datenbank-mit-milliarden-fotos-auf-2001-146138.html

    aber solange es genug dumme gibt, wird es sich verkaufen. Das schöne daran ist, dass man nicht mal Kunde sein muss, damit die Hand gescannt wird. So kann man schön die Daten in eine Datenbank sammeln. Mit dieser Technik kann man vermutlich das Alter und den Gesundheitszustand ermitteln.
    BigBrother you're welcome!!!

  5. Re: Nennt mich engstirnig, aber...

    Autor: StaTiC2206 20.01.20 - 11:30

    genussge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Unterschrift oder PIN kann man auch unter Androhung oder Ausübung von
    > Gewalt erhalten.

    kann. muss aber nicht. während fingerabdruck oder handabdruck recht leicht zu bekommen sind (einfach festhalten und hand wo draufdrücken) muss man für unterschrift oder sogar pin schon eher folter anwenden und selbst dann ist es kein garant. wenn jemand eher sterben will als es zu verraten ist es unmöglich ran zu kommen.

  6. Re: Nennt mich engstirnig, aber...

    Autor: niemandhier 20.01.20 - 13:03

    Einfach Fotos von winkenden Leuten machen. :D

  7. Re: Nennt mich engstirnig, aber...

    Autor: genussge 20.01.20 - 13:32

    StaTiC2206 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > genussge schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Eine Unterschrift oder PIN kann man auch unter Androhung oder Ausübung
    > von
    > > Gewalt erhalten.
    >
    > kann. muss aber nicht. während fingerabdruck oder handabdruck recht leicht
    > zu bekommen sind (einfach festhalten und hand wo draufdrücken) muss man für
    > unterschrift oder sogar pin schon eher folter anwenden und selbst dann ist
    > es kein garant. wenn jemand eher sterben will als es zu verraten ist es
    > unmöglich ran zu kommen.

    Ja, dem stimme ich generell zu. Wobei es sehr viele Möglichkeiten gibt jemanden (mit Folter) zu Zwingen. Und zwischen Schmerz(en) und Tod kann ein sehr weiter Weg liegen. Des Weiteren gibt es dann leider noch die Option die Familie mit einzubeziehen zu bedrohen.

    Die Erfolgsquote liegt sicherlich weit über 90% - aber eben nicht 100%. Ist aber auch Off-Topic.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rentschler Biopharma SE, Laupheim
  2. WITRON Gruppe, Parkstein (Raum Weiden / Oberpfalz)
  3. 10X Innovation GmbH & Co. KG, Berlin
  4. Schock GmbH, Regen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Crew 2 für 8,49€, Doom Eternal für 21,99€, Two Point Hospital für 8,29€, The...
  2. (u. a. Terminator: Dark Fate, Jumanji: The Next Level (auch in 4K), 21 Bridges, Cats (auch in 4K...
  3. (aktuell u. a. Tropico 6 für 23,99€, Human: Fall Flat für 4,99€, Dragon's Dogma: Dark Arisen...
  4. 91,65€ (mit Rabattcode "POWEREBAY10E" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de