1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bezahlen per Handschlag: Amazon will…

Von "kontaktlos" zu "ganze Handfläche auf eine versiffte Oberfläche pressen"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Von "kontaktlos" zu "ganze Handfläche auf eine versiffte Oberfläche pressen"

    Autor: Didatus 20.01.20 - 09:25

    Ich stell mir gerade eine Fastfood Kette, wo dann pro Tag mehrere hundert Leute ihre Hand auf so einen Sensor legen. Noch besser können sich Bakterien und Viren nicht verbreiten. Warum so einen Rückschritt vom kontaktlosen bezahlen? Neue wiederständigere Viren kommen doch mittlerweile beinahe wöchentlich in die Medien. Da reicht aktuell ein Blick nach China, zu diesem neuen Virus, der die Lunge befällt. Aber schön alles anpatschen, damit das Bezahlen einfacher wird.

  2. Re: Von "kontaktlos" zu "ganze Handfläche auf eine versiffte Oberfläche pressen"

    Autor: logged_in 20.01.20 - 09:36

    Allein schon im Supermarkt... Und generell, die armen Kassierer/innen.

  3. Re: Von "kontaktlos" zu "ganze Handfläche auf eine versiffte Oberfläche pressen"

    Autor: nja666 20.01.20 - 09:46

    Das war auch mein Gedanke.
    Vielleicht dann lieber einen Iris-Scanner nehmen. Wenn man solch Blödsinn denn überhaupt will.

  4. Re: Von "kontaktlos" zu "ganze Handfläche auf eine versiffte Oberfläche pressen"

    Autor: niemandhier 20.01.20 - 09:59

    Ja genau, statt den richtigen weg weniger "alles anzufassen" zu verfolgen soll man jetzt mehr und großflächiger Viren und Bakterien verteilen. Einfach nur Facepalm (und zwar nachdem man damit bezahlt hat :) ).

  5. Genügend radioaktive Isotope in den Sensor einbetten ...

    Autor: M.P. 20.01.20 - 10:28

    ... und alle Keime werden getötet.

  6. Re: Genügend radioaktive Isotope in den Sensor einbetten ...

    Autor: Fritz-Box 20.01.20 - 10:52

    Es werden vielleicht einige Keime getötet, jedoch NIE alle Keime getötet. Auf diese Art werden eher Mutationen gefördert und Superkeime entstehen.

  7. Re: Von "kontaktlos" zu "ganze Handfläche auf eine versiffte Oberfläche pressen"

    Autor: Megusta 20.01.20 - 11:04

    Didatus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich stell mir gerade eine Fastfood Kette, wo dann pro Tag mehrere hundert
    > Leute ihre Hand auf so einen Sensor legen. Noch besser können sich
    > Bakterien und Viren nicht verbreiten. Warum so einen Rückschritt vom
    > kontaktlosen bezahlen? Neue wiederständigere Viren kommen doch mittlerweile
    > beinahe wöchentlich in die Medien. Da reicht aktuell ein Blick nach China,
    > zu diesem neuen Virus, der die Lunge befällt. Aber schön alles anpatschen,
    > damit das Bezahlen einfacher wird.


    Ihr müsst schon das Patent lesen, es steht nämlich drinne, dass von der Hand ein Foto gemacht wird und das passiert im vorbeigehen. Also nix mit auflegen

  8. Re: Von "kontaktlos" zu "ganze Handfläche auf eine versiffte Oberfläche pressen"

    Autor: bytewarrior123 20.01.20 - 12:18

    Didatus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich stell mir gerade eine Fastfood Kette, wo dann pro Tag mehrere hundert
    > Leute ihre Hand auf so einen Sensor legen. Noch besser können sich
    > Bakterien und Viren nicht verbreiten. Warum so einen Rückschritt vom
    > kontaktlosen bezahlen? Neue wiederständigere Viren kommen doch mittlerweile
    > beinahe wöchentlich in die Medien. Da reicht aktuell ein Blick nach China,
    > zu diesem neuen Virus, der die Lunge befällt. Aber schön alles anpatschen,
    > damit das Bezahlen einfacher wird.

    Soso, also den Sensor dort willst Du also nicht anlangen (obwohl das gar nicht notwendig ist) ?
    Aber wie kommst Du an deine Ware :
    1. Türe öffnen (Türknauf ?)
    2. Bestellen (bei MCD via Touch-Terminal, bäh)
    3. Bezahlen (Geld anlangen - und bei Kartenzahlung evtl. noch die Pin eingeben, doppel-Bäh ...)
    4. Das Tablet selber, wo die Ware drauf liegt - wer hat das alles schon in der Hand gehabt
    5. Die Sitzplätze und Tische nicht vergessen, und der Weg führt evtl vor dem Verlassen noch auf die Toilette - ja Pfui Deibel, ist mir schlecht ....

    Und wer hat die Ware zubereitet .... ?

    Alles in allem überall Möglichkeiten, sich Keime einzufangen, die man an sich nicht will ...

  9. Re: Von "kontaktlos" zu "ganze Handfläche auf eine versiffte Oberfläche pressen"

    Autor: niemandhier 20.01.20 - 12:32

    1. mit dem Fuß (Ellenbogen) öffnen, jemanden vorgehen lassen der sie für einen öffnet (Fußschalter sollten sich durchsetzen)
    2. bei einer Person bestellen, Touchstift benutzen
    3. Kontaktlos bezahlen, Pin wieder mit Stift
    4. im optimalen Fall werden die Tablets nach Rückgabe gereinigt, ansosten Serviette vom Tablet nehmen und benutzen
    5. Sitzplätze muss ich nicht anfassen, ich sitze ja mit dem Hintern nicht mit den Händen, gleiches für den Tisch
    6. Toilette, ja ist bah, aber ich muss mir für den kurzen Moment, bis ich mir die Hände waschen kann, ja nicht ins Gesicht langen, für die kurze Zeit kann ich unbewusstes ins Gesicht fassen ja aktiv unterdrücken (auch hier lässt sich eine Klobrille oder Spülung manchmal mit dem Fuss bedienen).



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 20.01.20 12:35 durch niemandhier.

  10. Re: Von "kontaktlos" zu "ganze Handfläche auf eine versiffte Oberfläche pressen"

    Autor: bytewarrior123 20.01.20 - 13:57

    niemandhier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1. mit dem Fuß (Ellenbogen) öffnen, jemanden vorgehen lassen der sie für
    > einen öffnet (Fußschalter sollten sich durchsetzen)
    Dann hast Du eben die Keime an dem Schuh oder Ellenbogen, aber haben tust Du sie dann so oder so ....
    > 2. bei einer Person bestellen, Touchstift benutzen
    Mit dem Stift, soso - und wohin steckst Du dann den Stift, den Du vermutlich selber mitgebracht hast - eben, wieder eine Schmierfilmübertragung ....
    > 3. Kontaktlos bezahlen, Pin wieder mit Stift
    Nun überträgst Du schon mit dem mitgebrachten Stift die Keime auf die Tastatur, sehr schön.
    > 4. im optimalen Fall werden die Tablets nach Rückgabe gereinigt, ansosten
    > Serviette vom Tablet nehmen und benutzen
    Und wer hat die Serviette aufs Tablet gelegt .... ?
    > 5. Sitzplätze muss ich nicht anfassen, ich sitze ja mit dem Hintern nicht
    > mit den Händen, gleiches für den Tisch
    Dem Keimfilm ist es egal, ob er an deinem Hintern oder auf deinen Händen ist - übertragen ist übertragen ...
    > 6. Toilette, ja ist bah, aber ich muss mir für den kurzen Moment, bis ich
    > mir die Hände waschen kann, ja nicht ins Gesicht langen, für die kurze Zeit
    > kann ich unbewusstes ins Gesicht fassen ja aktiv unterdrücken (auch hier
    > lässt sich eine Klobrille oder Spülung manchmal mit dem Fuss bedienen).
    und nun haben wir, dank Dir, mittels deiner Schuhe den Straßendreck an der Toilettenspülung.

    Interessant wird es jetzt beim hinausgehen wieder mit dem Türknauf ....

    PS: Ich meine das Ganze selbstverständlich und selbstbewusst ironisch, aber da sieht man erst einmal, auf was für Verrenkungen sich Leute einlassen (wollen), wenn Sie einen Bürger essen gehen wollen...
    Für meinen Teil hab ich keine Angst davor, denn ich werde diese Frittenbuden vermutlich eh nicht mehr von Innen sehen : seitdem MCD den Cheeseburger von 1 ¤ auf 1,2¤ erhöht hat, geht ich da nicht mehr hin, und der Mitbewerber Burger King hat nen Drive-In, da hab ich, wie im normalen Leben auch, erst mal keinerlei Kontaktängste - weder vom Personal noch vom Essen (1-2 x im Jahr) ....

    PS2 : woher ich das ganze so im Detail weis : Mein Vater hat sich im KH nen MRSA eingefangen und musste dementsprechend schwer erkrankt über 1 Jahr auf der Intensivstation liegen .Die täglichen Besuche dort glichen jedes Mal einer Astronauten-Vorbereitung kurz vor dem Abflug, aber der Hygiene-Beauftragte dort kannte kein Pardon - echte Sterilität bedeutet korrekte Arbeit und ebenso eine nahezu fast schon hysterische Präzision.....

  11. Re: Von "kontaktlos" zu "ganze Handfläche auf eine versiffte Oberfläche pressen"

    Autor: niemandhier 20.01.20 - 14:06

    Du sprichst an das ich dann die Keime woanders habe, aber genau da spielen sie doch keine Rolle.

    Auf kalten, nicht organischen Oberflächen halten sie sich nicht besonders lange und es ist mir anatomisch schon nicht möglich mir meinen Ellenbogen ins Gesicht zu halten.

    Und das Gesicht ist halt Einfallstor Nummer eins ,weil da durch die Schleimhäute (Augen, Mund, Nase) das Zeug in den Körper kommt und erst da zum Problem wird. Auf der Hand ist erstmal auch egal, solange sie nicht verletzt ist, ist zwar vielleicht eklig aber noch keine Infektionsgefahr, die beginnt erst wenn ich mir z.b. die Augen reibe under sonstiges mit den Händen im Gesicht mache..

    Dein MRSA Vater möchte ja da ein ganz anderes Schutzniveau, die streben 99% mit hohen Aufwand an.

    Im Alltag reicht mir 85% mit geringem Aufwand völlig aus. Sehe keinen Grund warum ich alles mitnehmen soll was mir Angeboten wird. Hab halt keine Lust auf der öffentlichen Toilette in Kuppenkäsereste auf der Spülung von dem der vorher drin war zu fassen. :)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.01.20 14:13 durch niemandhier.

  12. Re: Von "kontaktlos" zu "ganze Handfläche auf eine versiffte Oberfläche pressen"

    Autor: KraftKlotz 20.01.20 - 17:40

    Ich denke es liegt daran, dass die meisten hier gar nicht mehr die Artikel lesen und selbst wenn, ihnen einfach die nötige Aufmerksamkeit fehlt um die Inhalte auch zu verstehen.
    Die sind alle nur noch auf Insta Posts trainiert, alles was ein paar Sekunden länger/ ein paar Zeilen mehr Aufmerksamkeit braucht wird maximal noch überflogen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Deutsche Rentenversicherung Rheinland, Düsseldorf
  3. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  4. ICon GmbH & Co. KG, Pforzheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 96,51€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de