1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BGH-Urteil: Datenschutz gilt auch für…

"Abwägung" ... wie soll das gehen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Abwägung" ... wie soll das gehen?

    Autor: JohnD 17.05.17 - 14:57

    Sobald man irgendeinen Dienst im Netz anbietet, bleibt einem eigentlich nichts anderes übrig als IPs zu speichern, um Missbrauch zu verhindern.

    Ich blocke manuell mehrfach wöchentlich IPs. Hauptgründe sind gehackte Rechner/Server die dann DDos Attacken auf Webseiten fahren oder tausende Mails über einen Mailaccount bei mir raushauen wollen.

    Automatisiert (z.B. via Fail2ban) wird auf meinen Systemen wohl minütlich irgendwer blockiert.

    Und ich biete Serverdienste wirklich nur im sehr kleinen Maßstab an.

    Wie bitte soll so was ohne (temporäre) IP-Speicherung gehen? IMO gibt es da nichts abzuwägen.

    Ohne Speicherung kein Blocking --> Ohne Blocking kein funktionsfähiger Dienst mehr. Punkt.

  2. Re: "Abwägung" ... wie soll das gehen?

    Autor: crazypsycho 17.05.17 - 18:37

    Zumal man sich immer nach dem Warum fragen muss. An einer IP ist nichts personenbezogen.
    Zumal man einerseits Vorratsdatenspeicherung will, andererseits darf man aber keine Access-Logs anfertigen.

  3. Re: "Abwägung" ... wie soll das gehen?

    Autor: Komischer_Phreak 17.05.17 - 18:53

    JohnD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sobald man irgendeinen Dienst im Netz anbietet, bleibt einem eigentlich
    > nichts anderes übrig als IPs zu speichern, um Missbrauch zu verhindern.
    >
    > Ich blocke manuell mehrfach wöchentlich IPs. Hauptgründe sind gehackte
    > Rechner/Server die dann DDos Attacken auf Webseiten fahren oder tausende
    > Mails über einen Mailaccount bei mir raushauen wollen.
    >
    > Automatisiert (z.B. via Fail2ban) wird auf meinen Systemen wohl minütlich
    > irgendwer blockiert.
    >
    > Und ich biete Serverdienste wirklich nur im sehr kleinen Maßstab an.
    >
    > Wie bitte soll so was ohne (temporäre) IP-Speicherung gehen? IMO gibt es da
    > nichts abzuwägen.
    >
    > Ohne Speicherung kein Blocking --> Ohne Blocking kein funktionsfähiger
    > Dienst mehr. Punkt.

    Aber da ist sie doch, die Abwägung. Es geht um die grundlegende Funktionalität, entsprechend ist dieser Fall doch gar nicht betroffen. Die Frage ist, warum eine schlichte, schnöde Webseite meine IP speichert - und das über Monate.

  4. Re: "Abwägung" ... wie soll das gehen?

    Autor: crazypsycho 17.05.17 - 19:10

    Komischer_Phreak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JohnD schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sobald man irgendeinen Dienst im Netz anbietet, bleibt einem eigentlich
    > > nichts anderes übrig als IPs zu speichern, um Missbrauch zu verhindern.
    > >
    > > Ich blocke manuell mehrfach wöchentlich IPs. Hauptgründe sind gehackte
    > > Rechner/Server die dann DDos Attacken auf Webseiten fahren oder tausende
    > > Mails über einen Mailaccount bei mir raushauen wollen.
    > >
    > > Automatisiert (z.B. via Fail2ban) wird auf meinen Systemen wohl
    > minütlich
    > > irgendwer blockiert.
    > >
    > > Und ich biete Serverdienste wirklich nur im sehr kleinen Maßstab an.
    > >
    > > Wie bitte soll so was ohne (temporäre) IP-Speicherung gehen? IMO gibt es
    > da
    > > nichts abzuwägen.
    > >
    > > Ohne Speicherung kein Blocking --> Ohne Blocking kein funktionsfähiger
    > > Dienst mehr. Punkt.
    >
    > Aber da ist sie doch, die Abwägung. Es geht um die grundlegende
    > Funktionalität, entsprechend ist dieser Fall doch gar nicht betroffen. Die
    > Frage ist, warum eine schlichte, schnöde Webseite meine IP speichert - und
    > das über Monate.

    Damit der Websitebetreiber auf Anfragen der Behörden reagieren, oder bei Angriffen Strafanzeige stellen kann.

    Zudem stellt sich eher die Frage, was denn so problematisch an der Speicherung der IP ist und was daran personenbezogen sein soll.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  2. Hamamatsu Photonics Deutschland GmbH, Herrsching am Ammersee
  3. Software AG, Darmstadt
  4. Bechtle AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 12,49€
  3. (u. a. Die Sims 4 für 9,99€, Inselleben für 19,99€, An die Uni! für 19,99€, Vampire für...
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

  1. Intelligente Messsysteme: Zwangs-Rollout der vernetzten Stromzähler startet
    Intelligente Messsysteme
    Zwangs-Rollout der vernetzten Stromzähler startet

    Mit deutlicher Verzögerung kann der verpflichtende Rollout intelligenter Messsysteme starten. Die Vorteile für den Verbraucher dürften sich dabei weiter in Grenzen halten.

  2. Nvidia: Bethesda entfernt fast alle Spiele von Geforce Now
    Nvidia
    Bethesda entfernt fast alle Spiele von Geforce Now

    Nach Activision Blizzard auch Bethesda: Der Publisher streicht die eigenen Titel bei Geforce Now. Einzig ein Wolfenstein-Shooter mit Raytracing-Effekten bleibt in Bibliothek des Spielestreamingdienstes.

  3. Neue Infrastruktur: Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz
    Neue Infrastruktur
    Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz

    Fast ein halbes Jahr hat das Berliner Kammergericht nach einem Trojaner-Angriff im Notbetrieb gearbeitet. Nun soll das Gericht wieder ans Berliner Landesnetz angeschlossen werden - mit Laptops, die die Mitarbeiter statt USB-Sticks mit nach Hause nehmen können.


  1. 12:29

  2. 12:05

  3. 15:33

  4. 14:24

  5. 13:37

  6. 13:12

  7. 12:40

  8. 19:41