1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Biometrie: Die Bundesregierung freut…

Interessiert nur wenige Europäer...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Interessiert nur wenige Europäer...

    Autor: Rosenkohl 09.06.16 - 13:19

    Denn es betrifft nur "unterprivilegierte Gruppen". Noch. Wehret den Anfängen.

  2. Re: Interessiert nur wenige Europäer...

    Autor: User_x 09.06.16 - 13:38

    Sicherheit... damals eine Volksgruppe zum Vorwand, heute eine Volksgruppe zum Vorwand.

    Nein, das ist der Beweiß dass man nicht aus seinen Fehlern lernt!

  3. Neulich bei der theoritischen Führerscheinprüfung...

    Autor: das-ding 09.06.16 - 13:39

    ...konnte ich sowas gut brauchen!
    https://shop.digitalcourage.de/kamerastopper.html?xploidID=0dc5a8a16177a02b949de81adaeb059e

    Cam im TFT (hatte mir sowas schon ged8)

    0 Fehler btw ;p

  4. Re: Interessiert nur wenige Europäer...

    Autor: SelfEsteem 09.06.16 - 13:41

    Rosenkohl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wehret den
    > Anfängen.

    Darauf bekommst du ohnehin nur den typischen Bullshit zu hoeren: "Ich habe nichts zu verbergen".
    Klar, denn "wir" sind doch "die Guten".

    Selbst wenn man derartigem Bloedsinn zustimmt, muss man sich nur mal fuer ein paar Sekunden vorstellen, was passiert, wenn sowas wie die AFD und Konsorten mal an die Macht kommen sollten.
    Will man denen wirklich solche Instrumente in die Hand geben?


    Es ist schon recht krank zu glauben, Technik koenne soziale Probleme loesen. Widerlich, diese Ueberwachungsgeilheit.

  5. Re: Interessiert nur wenige Europäer...

    Autor: i<3Nerds 10.06.16 - 09:10

    SelfEsteem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist schon recht krank zu glauben, Technik koenne soziale Probleme
    > loesen. Widerlich, diese Ueberwachungsgeilheit.


    Ich würde schon sagen, dass wir mit dieser Technik und noch mehr Überwachung irgendwann unsere Probleme eingedämmt bekommen. Ich bin mir da sogar sicher.
    <ironie>Das hat schließlich in "1984" auch super funktioniert </ironie>

    Solange solche Techniken in den Händen der "Guten" sind - ist das tatsächlich kein Problem.. aber einmal die falsche Person daran und wer weiß was uns blüt..

    Bin aber erstaunt, dass ich nicht der Einzige bin der den Satz "Ich habe nichts zu verbergen" zu hören bekommt.

    I <3 metasyntaktische Variablen! :D



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.06.16 09:11 durch i<3Nerds.

  6. Re: Interessiert nur wenige Europäer...

    Autor: plutoniumsulfat 10.06.16 - 13:57

    Auch in den Händen der "Guten" ist es ein Problem. Die können damit immerhin alles durchdrücken.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler / Software Engineer (w/m/d) - DataLab
    INFORM GmbH, Aachen
  2. (Senior) Specialist Identity & Access Management (m/w/d)
    Interhyp Gruppe, München
  3. Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) für das Zukunftslabor Gesundheit
    HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Göttingen
  4. Softwaretester (m/w/d) IDSpecto.ADMIN
    VIVAVIS AG, Koblenz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. (u. a. Fallout 76 für 12,50€, Wolfenstein II: The New Colossus für 11€, Dishonored: Death of...
  3. 69,99€ (Release 07.10.)
  4. Über 3400 Angebote mit bis zu 90 Prozent Rabatt


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Army of the Dead: Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies
    Army of the Dead
    Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies

    Army of the Dead bei Netflix zeigt Zombies und Gewalt. Viele Zuschauer erschrecken jedoch viel mehr wegen toter Pixel auf ihrem Fernseher.
    Ein Bericht von Daniel Pook

    1. Merchandise Netflix eröffnet Fanklamotten-Onlineshop
    2. eBPF Netflix verfolgt TCP-Fluss fast in Echtzeit
    3. Urteil rechtskräftig Netflix darf Preise nicht beliebig erhöhen

    TECH TALKS: Kann Europa Chips?
    TECH TALKS
    Kann Europa Chips?

    In eigener Sache Die Autobauer leiden unter Chip-Mangel, die EU will mehr Chips in Europa produzieren. Doch ist das realistisch? Über dieses und weitere spannende Themen diskutiert die IT-Branche am 10. Juni bei den Tech Talks von Golem.de und Zeit Online.

    1. TECH TALKS Drohnen, Daten und Deep Learning in der Landwirtschaft
    2. In eigener Sache Englisch lernen mit Golem.de und Gymglish
    3. Tech Talks Eintauchen in spannende IT-Themen und Jobs für IT-Profis