1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Biometrie: Nutzer wird an…

Kann mir nicht vorstellen....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kann mir nicht vorstellen....

    Autor: streunerx 11.11.10 - 16:56

    ... das das vernünftig funktioniert.

    1. Bin ich mir da nicht sicher, ob das so einzigartig ist bzw nicht ein gewisser Lerneffekt eintritt und sich die Augenbewegungen in der Art der Erfassung verändern.

    2. Würd mich interessieren, ob das ja nach Müdigkeit ... vielleicht noch nach einer durchzechten Nacht funktionieren würde.

  2. Re: Kann mir nicht vorstellen....

    Autor: Mister XY 11.11.10 - 17:03

    Zu 2. :
    Wäre doch gut, dann kannst du dir wenigstens nicht noch mehr Alkohol kaufen ;)

    Ich denke schon, das man einzigartige Muster bei so etwas finden kann. Schon das periphere Sichtfeld jedes Menschen ist unterschiedlich, warum nicht auch die Bewegung der Augen selbst.

    Dann wäre es nämlich nichts mehr mit Auge raus schneiden und vor den Irisscanner halten.

  3. Re: Kann mir nicht vorstellen....

    Autor: razer 11.11.10 - 17:03

    punkt 2 war für mich vor allem ein sehr interessanter.. und ob die kamera des iphones zb hochauflösend genug ist um die augen so genau zu erkennen.. immerhin ist der bildschirm klein und das bild ein einziger pixelmatsch..

  4. Re: Kann mir nicht vorstellen....

    Autor: quovadis 11.11.10 - 17:28

    kan ich mir auch nicht vorstellen, klingt einfach zu krass, mag schon sein, dass die 10 leute mit denen sie das getestet unterschiedliche augenverläufe hatten, aber im Masseneinsatz schwer vorstellbar. Und ja was ist, wenn ich Drogen genommen habe, tatsächlich länger im Dunkeln war? Was ist mit Asiaten? Nicht, dass es wie Facetracker Software ist die nicht Schwarzen funktioniert... Nee nee, glaub nicht, dass das hinhaut.
    Zumal die Israelis ja immer eh groß im Ankündigen sind und nachher nichts rausbringen (Modu 10 Jahre Verspätung, Daumen Handy gibts nicht etc.)

  5. Re: Kann mir nicht vorstellen....

    Autor: Snoopy_78 11.11.10 - 17:31

    Nur weil man sich etwas nicht vorstellen kann, heisst es noch nicht, das es nicht funktioniert. Solange man nich die Hintergründe der Technologie kennt, sollte man sich doch nicht darüber auslassen ob so etwas möglich ist.

  6. Re: Kann mir nicht vorstellen....

    Autor: Skeptiker_2 11.11.10 - 17:58

    Und wer sagt das sich diese einzigartige Augenbewegung nicht mit dem alter ändert ?
    Ich glaube kaum das die Entwickler daran schon über 10 Jahre arbeiten und solche Daten von einer Person besitzen.

    Die Augenbewegung mag bei jeder Person einzigartig sein, aber ist sie auch über längere Zeiträume unveränderlich wie z.b. der Fingerabdruck.

  7. Re: Kann mir nicht vorstellen....

    Autor: Dragonhunter 11.11.10 - 18:34

    streunerx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... das das vernünftig funktioniert.
    >
    > 1. Bin ich mir da nicht sicher, ob das so einzigartig ist bzw nicht ein
    > gewisser Lerneffekt eintritt und sich die Augenbewegungen in der Art der
    > Erfassung verändern.
    >
    > 2. Würd mich interessieren, ob das ja nach Müdigkeit ... vielleicht noch
    > nach einer durchzechten Nacht funktionieren würde.

    Es ist vermutlich dasselbe Prinzip wie bei Psylock, das deinen Tipp-Rhythmus erkennt und analysiert...
    da wollt ichs auch nicht glauben, aber es funktioniert (wurde ja schon mehrfach getsestet)
    wieso also nicht auch Augenbewegungen?
    es gibt vermutlich noch einen haufen von Merkmalen die bei jedem Menschen einzigartig sind, von denen wir es im Moment nur noch nicht glauben, dass sie es sind.

    und zu 2.
    hmm das ist definitiv ne gute Frage...wäre auch maln Test wert...:-D

  8. Re: Kann mir nicht vorstellen....

    Autor: real 11.11.10 - 20:07

    Kann mir nicht vorstellen....

    dass du eine große Vorstellungskraft hast

  9. Re: Kann mir nicht vorstellen....

    Autor: Treadmill 11.11.10 - 22:18

    Ja, frage ich mich auch. Es kann ja Tage geben, wo man total neben der Spur ist und irgendwie auch die Augenbewegungen darunter leiden. Oder was ist z.B. nach Unfällen oder Schlaganfällen, oder anderen Dingen, die die Augenbewegung beeinflussen können.
    Grippemittel oder andere Medikamente könnten ja vielleicht auch einen negativen Einfluss haben.

  10. Re: Kann mir nicht vorstellen....

    Autor: Ihrgendwehr 12.11.10 - 08:00

    Nur ein Wort:

    (Sonnen-)brille!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Regensburg
  2. wenglor sensoric GmbH, Tettnang
  3. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  4. SIGMA-ELEKTRO GmbH, Neustadt an der Weinstraße

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 58,48€ (PC), 68,23€ (PS4) 69,99€ (Xbox One)
  2. 29,99€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!
Energiewende
Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!

Sie sind teurer und leistungsschwächer als E-Autos und brauchen dreimal so viel Strom. Der Akku hat gewonnen. Wasserstoff sollte für Chemie benutzt werden.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Hyundai Nexo Wasserdampf im Rückspiegel
  2. Brennstoffzellenauto Bayern will 100 Wasserstofftankstellen bauen
  3. Elektromobilität Daimler und Volvo wollen Brennstoffzellen für Lkw entwickeln

Laravel/Telescope: Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt
Laravel/Telescope
Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt

Ein Leser hat uns auf eine Sicherheitslücke auf der Webseite einer Onlinebank hingewiesen. Die Lücke war echt und betrifft auch andere Seiten - die Bank jedoch scheint es nie gegeben zu haben.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. IT-Sicherheitsgesetz Regierung streicht Passagen zu Darknet und Passwörtern
  2. Callcenter Sicherheitsexperte hackt Microsoft-Betrüger
  3. Sicherheit "E-Mail ist das Fax von morgen"

Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
Materiejets aus schwarzem Loch
Schneller als das Licht?

Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
Ein Bericht von Andreas Lutter

  1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid