1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bitcoin-Deals: Twitter-Accounts von…

Weltkrieg

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Weltkrieg

    Autor: Baladur 16.07.20 - 10:41

    Was wäre denn gewesen hätten die Hacker über @realDonaldTrump in seiner Art zu schreiben
    China den Krieg erklärt mit einer 24h Frist ab sofort bis chinesische Ziele rund um den Globus angegriffen werden. Es ist bekannt das er alles zuerst über Twitter verkündet, sowas würde doch ernsthaft unmittelbar in einen Krieg münden?

  2. Re: Weltkrieg

    Autor: derLaie 16.07.20 - 11:51

    Naja, wenn wir mal annehmen dass die Führer dieser Welt funktionierende Gehirne haben dann kann man davon ausgehen dass sie zumindest mal in Betracht ziehen dass es sich um einen Hack handeln könnte. Man würde also auf eine Bestätigung über andere Plattformen warten.

    Kriege werden meistens auch nicht mit Worten initiiert. Das wär ziemlich dämlich. In der Regel geht es eher "In der Nacht haben wir folgende Ziele angegriffen ... Wir befinden uns im Krieg".

    Natürlich könnte so ein Tweet aber zu einer Massenpanik in der Bevölkerung führen und der Wirtschaft schaden. Das hängt aber wohl davon ab wie viele wirklich Tweets selber lesen und wie viele auf die Reflektionen von Journalisten in News warten. Wenn man sich mal die Antworten zu den BTC Tweets anschaut haben eigentlich alle verstanden dass es ein Hack ist. Ich denke es ist wahrscheinlich dass sich die Hacker selbst BTC zugeschickt haben, damit es so aussieht als ob es kappt. Die Zielgruppe ist nicht besonders groß und dann auch eher technikversiert. Die die weniger technikversiert sind haben einen Broker der für sie investiert.

    Ich bin also auch der Meinung dass das nur ein Ablenkungsmanöver ist. Vermutlich hat man die DMs aller kompromittierten Accounts ausgelesen. Hacker wollen Aufmerksamkeit und einfach nur DMs auslesen was keiner mitbekommt wär eher untypisch. Das lässt schon auf die geistige Reife schließen.



    10 mal bearbeitet, zuletzt am 16.07.20 11:59 durch derLaie.

  3. Re: Weltkrieg

    Autor: redmord 16.07.20 - 12:10

    Baladur schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was wäre denn gewesen hätten die Hacker über @realDonaldTrump in seiner Art
    > zu schreiben
    > China den Krieg erklärt mit einer 24h Frist ab sofort bis chinesische Ziele
    > rund um den Globus angegriffen werden. Es ist bekannt das er alles zuerst
    > über Twitter verkündet, sowas würde doch ernsthaft unmittelbar in einen
    > Krieg münden?

    Ein Dementi wäre doch binnen weniger Minuten raus.
    Es gibt auch Botschaften. Die kann man Anrufen und fragen was da vor Ort los ist und so.

  4. Re: Weltkrieg

    Autor: berritorre 16.07.20 - 13:12

    Auch die Chinesen starten nicht gleich ihre Atomwaffen Richtung USA wenn Donald mal wieder einen seiner geistigen Ergüsse auf Twitter loslässt.

    Aber ich vermute mal, dass da schon ein paar dabei waren wo es den Chinesen in den Fingern gezuckt hat. ;-)

    Für dumm darfst du die Chinesen aber nicht annehmen. Denen ist durchaus bewusst, dass es bei einem Atomkrieg nur Verlieren geben kann. Heute wird es wohl keiner schaffen eine Atombombe auf eine andere Atommacht zu senden ohne dass es in einer Katastrophe für einen selbst endet.

    Und selbst wenn: die Welt danach würde alle erstmal Jahrzehnte zurückwerfen und der chinesischen Wirtschaft schaden. Die Chinesen machen das schon klever. Sie marschieren nicht mit Militär ein, sie marschieren mit der Wirtschaft ein. Die Chinesen kaufen Firmen und Land in aller Welt, sie bauen ihre wirtschaftliche Position aus, ohne dass es gross in den Nachrichten erscheint. Nicht, dass es keiner merkt, aber es generiert nicht die selbe Aufmerksamkeit und erzeugt wesentlich weniger Besorgnis als ein Einmarschieren mit Waffengewalt wie es die USA in den letzten Jahrzehnten praktiziert hat.

    Gefährlich ist beides. Die Chinesen machen ihre Einflussnahme aber subtiler (um nicht zu sagen "kleverer").

  5. Re: Weltkrieg

    Autor: interlingueX 16.07.20 - 21:56

    derLaie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, wenn wir mal annehmen dass die Führer dieser Welt funktionierende
    > Gehirne haben dann kann man davon ausgehen dass sie zumindest mal in
    > Betracht ziehen dass es sich um einen Hack handeln könnte. Man würde also
    > auf eine Bestätigung über andere Plattformen warten.

    Also facebook, snapchat und instagram? :p

    ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
    I don't judge people based on race, creed, color or gender. I judge people based on spelling, grammar, punctuation and sentence structure. But not very harshly ;)

  6. Re: Weltkrieg

    Autor: Cöcönut 16.07.20 - 22:41

    Also wenn du hier behauptest die Volksrepublik China würde keine militärischen Schritte gehen bist du schlecht informiert. Die Besetzung indischen Territoriums ist nur die Spitze des Eisbergs. Annektion von Hongkong, Aufschüttung von Inseln im chinesischen Meer gefolgt von sofortigem Bau von Militärbasen auf den Inseln, Verletzung des Hoheitsgebiets von Japan, der Republik China (Taiwan),... Da ist sehr viel am laufen.

  7. Re: Weltkrieg

    Autor: jankapunkt 16.07.20 - 22:58

    Alles Käse, glaubt doch nicht dass Donalds tweets für irgendein Staatsoberhaupt relevant sind. Die klären alles privat über sichere Leitung. Die tweets sind teil seines großen Theaters und der Selbstinszenierung. Zudem ist er nur der Präsident, er kann im Alleingang keinen Krieg erklären.

  8. Re: Weltkrieg

    Autor: eidolon 17.07.20 - 08:58

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Dementi wäre doch binnen weniger Minuten raus.

    Haha, so wie letztens wo Trump was dummes gepostet hat und die Mitarbeiter vom Weißen Haus ihn 3 Stunden lang nicht erreichen konnten, weil er sein Telefon ignoriert hat? :D

  9. Re: Weltkrieg

    Autor: mke2fs 17.07.20 - 10:43

    Verhältnismäßig wenig.

    Und zwischen den genannten Aktionen und einem Krieg mit einer Atommacht besteht noch ein kleiner Unterschied.
    Hinzu kommt das eine wäre ein Tweet, das andere sind strategische Entscheidungen.
    Wie dein Vorposter schon schrieb: Die Chinesen sind nicht blöd.

  10. Re: Weltkrieg

    Autor: Cöcönut 17.07.20 - 14:27

    Verhältnismäßig wenig? Bezogen auf was, die chinesische Bevölkerung?
    Im Relativieren scheinst du gut zu sein, mit Fakten hast du es leider nicht so. Indien *ist* eine Atommacht, der Konflikt kann durchaus eskalieren und in einem erneuten Krieg mit Indien enden. Wenn Japan und Taiwan nicht so am deeskalieren wären hätte es da auch schon heißer zugehen können.
    Die Aussage von berritorre war "Sie marschieren nicht mit Militär ein...", die Aussage bleibt schlichtweg falsch und das ist worauf sich mein Kommentar bezog.
    Was du jetzt mit Tweets willst weiß ich nicht... schalt mal die Ansicht auf Baumstruktur damit du verstehst wer hier wem antwortet. Dass die Chinesen blöd wären hat hier auch niemand behauptet, also keine Ahnung was du da redest.

  11. Re: Weltkrieg

    Autor: Garius 18.07.20 - 15:40

    derLaie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, wenn wir mal annehmen dass die Führer dieser Welt funktionierende
    > Gehirne haben[...]
    ...
    ...
    ...
    ..f(beep)ck

  12. Re: Weltkrieg

    Autor: berritorre 21.07.20 - 19:52

    Naja, ich sage ja nicht, dass die Chinesen überhaupt keine Militäraktionen machen. Und trotzdem sage ich mal, dass die Militäraktionen weltweit weniger Aufmerksamkeit erhalten (damit sage ich nicht, dass das gut oder schlecht ist). Vermutlich halt auch, weil für viele in der westlichen Welt das indischen Grenzgebiet mit China ziemlich egal ist, etc.

    Ihre Aktionen sind jedenfalls wesentlich medienunwirksamer... ;-)

    Trotzdem glaube ich nicht, dass heute irgender (ausser vielleicht der Kim in Nordkorea) einfach mal leichtfertig Atomraketen losschickt. Bei Kim bin ich mir nicht sicher ob er wahnsinnig genug ist, sowas zu machen. Ist aber so ziemlich der einzige, dem ich das zu traue. Alle anderen, selbst die Chinesen oder Putin halte ich für durchaus schlau genug, die Folgen und den Nutzen abschätzen zu können.

    Bei Trump bin ich mir auch nicht sicher ob sein Narzismus dann nicht vielleicht doch überhand gewinnen würde, wenn einer das falsche sagt. Aber da hoffe ich noch auf moderierende Kräfte innerhalb des Weissen Hauses. Aber wer weiss. Froh bin ich auch, dass unser Präsident in Brasilien keine Atomwaffen zur Verfügung hat...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Valtech Mobility GmbH, München, Düsseldorf
  2. Max-Planck-Institut für Plasmaphysik, Greifswald
  3. IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz, Schwabmünchen, Bamberg
  4. über KISSLING Personalberatung GmbH, Großraum Balingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Doom Eternal für 26,99€, Prey für 6,99€, Rage 2 für 17,99€, Wolfenstein...
  2. 14,49€
  3. (-40%) 41,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de