Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bitfinex: 36 Prozent weniger Bitcoin…

Mit welchem Recht?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mit welchem Recht?

    Autor: SebastianHatZeit 09.08.16 - 10:01

    Das klingt ja als würden sie Leuten Geld nehmen und es anderen geben. Oder habe ich das falsch verstanden?

  2. Re: Mit welchem Recht?

    Autor: ChrisQn 09.08.16 - 10:04

    Die Firma wurde bestohlen, und nimmt sich das Geld jetzt von ihren Kunden. Hört sich doch Fair an.

  3. Re: Mit welchem Recht?

    Autor: Mingfu 09.08.16 - 10:12

    Grundsätzlich ist hier ein Insolvenzfall eingetreten. Die Firma kann die gegen sie bestehenden Forderungen nicht mehr bedienen. Damit ist jeder Forderungsinhaber ab sofort Insolvenzgläubiger und Forderungen werden damit entsprechend proportional bedient. Es gibt also niemanden, der Anspruch auf vorrangige Bedienung geltend machen kann, weil "sein" Geld noch da wäre.

    Dass die ganze Angelegenheit schmierig ist, liegt nur daran, dass hier nicht der offizielle Weg der Insolvenz gewählt wird, sondern dass mit derartigen Deals eines Insolvenzvorgehens ohne offizielle Insolvenz gearbeitet wird. Natürlich könnte jeder Gläubiger die offizielle Insolvenz per Antrag erzwingen, aber eventuell wird das Angebot so ausgelegt sein, dass die Quote der Rückerstattung derzeit höher ist als das, was man bei einem offiziellen Insolvenzverfahren erhalten könnte.

  4. Re: Mit welchem Recht?

    Autor: devman 09.08.16 - 11:37

    SebastianHatZeit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das klingt ja als würden sie Leuten Geld nehmen und es anderen geben. Oder
    > habe ich das falsch verstanden?

    Nein, die Leute haben vorher schon das Geld gegeben. Man kann einem nicht einfach Bitcoins wegnehmen.

  5. Re: Mit welchem Recht?

    Autor: CaS 09.08.16 - 12:21

    Insolvenz und Hong Kong schließen sich hier wohl eher aus.
    Oder gibt es eine europäische Niederlassung als Vertragspartner?

  6. Re: Mit welchem Recht?

    Autor: Mingfu 09.08.16 - 13:07

    Insolvenz gibt es doch auch in anderen Rechtssystemen. Das ist doch nun nicht an Europa gebunden.

  7. Re: Mit welchem Recht?

    Autor: CaS 09.08.16 - 13:44

    Das denke ich auch. Vorliegend dürfte es wohl eine stark an England orientierte Regelung geben, womit der Verbraucherschutz höher sein wird als in anderen Staaten.

    Dies aber vor Gericht zu treiben und durchzusetzen wäre wohl in Europa einfacher als in Hong Kong.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Dresden, Dresden
  2. Interhyp Gruppe, München
  3. Roche Diagnostics Automation Solutions GmbH, Remseck-Aldingen
  4. Rational AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 337,00€
  2. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  3. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  4. (aktuell u. a. Corsair Glaive RGB Gaming-Maus für 32,99€, Microsoft Office 365 Home 1 Jahr für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

  1. VPN: Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
    VPN
    Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store

    Die Android-App des freien Wireguard-VPN ist von Google aus dem Play Store entfernt worden. Der Grund dafür ist offenbar ein Spendenaufruf der Entwickler in ihrer eigenen App.

  2. Switch: Nintendo sagt für Blizzard Overwatch-Event kurzfristig ab
    Switch
    Nintendo sagt für Blizzard Overwatch-Event kurzfristig ab

    Nicht Blizzard, sondern Nintendo hat ein Overwatch-Community-Event abgesagt, das eigentlich in Kürze stattfinden sollte. Dabei sollte der Start des Team-Shooters auf der Switch gefeiert werden. Die Fans vermuten eine Verbindung mit den Hongkong-Protesten.

  3. Apple: iPad Air 2 hat Probleme mit iPad OS 13
    Apple
    iPad Air 2 hat Probleme mit iPad OS 13

    Nutzer berichten von Problemen mit ihrem iPad Air 2 nach dem Update auf iPad OS 13: Apps stürzen ab, das WLAN bricht ständig ab. Ein Factory Reset aufzuspielen, wird dadurch schwierig - Abhilfe soll allerdings Apples jüngstes Update auf iPad OS 13.1.3 schaffen.


  1. 15:42

  2. 15:17

  3. 14:58

  4. 14:43

  5. 14:18

  6. 13:53

  7. 13:17

  8. 12:55