Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bitkom zur DSGVO: "KI ohne Daten ist…

Nutzen und Ausnutzen sind 2 verschiedene Dinge

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nutzen und Ausnutzen sind 2 verschiedene Dinge

    Autor: Daniel Stefanovski 15.05.18 - 12:17

    Es geht hier nur um die Daten von potentiellen Kunden und dabei stört die DSGVO natürlich. Klar ist die Wirtschaft für einen viel offeneren Umgang mit Daten. Aber nicht mit Ihren eigenen Daten, sondern nur denen, von potentiellen Kunden. Ich habe grundsätzlich garnichts dagegen, meine Daten für irgendwelche Zwecke bereitzustellen, solang diese der Allgemeinheit nutzen. Aber wenn jemand meine Daten klaut, oder mich auch noch für die Weitergabe und Speicherung meiner Daten in der Cloud bezahlen lässt und mir das als vermeintlichen Vorteil zu verkaufen versucht, weil man ja angeblich anders keinen Service und Produkt-Support leisten kann, dann bekomme ich schlechte Laune.

    Ich frage mich oft, wie es wohl wäre, wenn Daten wirklich uneingeschränkt öffentlich zugänglich wären und wenn man Informationen als Allgemeingut betrachten würde. Klar ist das eine recht naive, unrealistische Idee und vor allem in der heutigen Welt NOCH nicht umsetzbar. Aber was wäre wenn? Eins wäre zumindest sicher. Daten wären wertlos, wenn sie keine Wettbewerbsvorteile brächten und nicht dazu dienten, sich selbst auf irgendeine Art und Weise zu bereichern. Es gäbe weniger sinnfreie Produktkonzepte und viele Bereiche des Datenschutz wären obsolet.

    Nur solange Informationen irgendwem gehören und er diese lieber für sich behalten möchte und sie als Kapital sieht, gibt es überhaupt einen Grund, Daten zu schützen. Und dass Daten als Eigentum und Kapital gelten, kann ich beim besten Willen nicht als Vorteil sehen. Das ist nur ein Resultat aus der Tatsache, dass die Menschheit noch lange nicht so zivilisiert und weit entwickelt ist, wie sie es sich gern einbildet.

    Was wir wohl alles schon erreicht hätten und noch erreichen könnten, würden wir doch nur unseren Stolz und Egoismus überwinden können und als Menschheit gemeinsam an einem Strang ziehen.

    Vor diesem Hintergrund machen mich solche Aussagen wie die aus dem Beitrag einfach nur traurig.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Zentrale Dienste KG, Weinsberg
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  3. Computacenter AG & Co. oHG, München
  4. Schwarz Zentrale Dienste KG, Heilbronn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    1. BVG: Mit bis zu 500 MBit/s im Bus-WLAN unterwegs
      BVG
      Mit bis zu 500 MBit/s im Bus-WLAN unterwegs

      Berliner Linienbusse werden über LTE Advanced mit WLAN angebunden. Der Fahrgast könne damit 100 und 150 MBit/s erwarten, meint die BVG.

    2. Europäischer Gerichtshof: Kein schwarzer Tag für alle Filesharing-Abgemahnten
      Europäischer Gerichtshof
      Kein schwarzer Tag für alle Filesharing-Abgemahnten

      Das Urteil des Europäischen Gerichtshofs zum Filesharing ändert nichts. Es bestätigt nur die bisherige Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs. Anschlussinhaber haben nach der grundrechtlich weiterhin besonders geschützten Familie keine näheren Nachforschungspflichten und müssen Angehörige nicht ausspionieren.

    3. Sicherheitslücke in Windows: Den Gast zum Admin machen
      Sicherheitslücke in Windows
      Den Gast zum Admin machen

      Eine Sicherheitslücke in Windows erlaubt, die Rechte von Nutzerkonten auszuweiten. Die Lücke ist seit zehn Monaten bekannt und wurde noch nicht geschlossen. Schadsoftware-Autoren dürften sich freuen.


    1. 19:03

    2. 18:40

    3. 17:44

    4. 17:29

    5. 17:17

    6. 17:00

    7. 17:00

    8. 16:48