Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bitkom zur DSGVO: "KI ohne Daten ist…

Nutzen und Ausnutzen sind 2 verschiedene Dinge

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nutzen und Ausnutzen sind 2 verschiedene Dinge

    Autor: Daniel Stefanovski 15.05.18 - 12:17

    Es geht hier nur um die Daten von potentiellen Kunden und dabei stört die DSGVO natürlich. Klar ist die Wirtschaft für einen viel offeneren Umgang mit Daten. Aber nicht mit Ihren eigenen Daten, sondern nur denen, von potentiellen Kunden. Ich habe grundsätzlich garnichts dagegen, meine Daten für irgendwelche Zwecke bereitzustellen, solang diese der Allgemeinheit nutzen. Aber wenn jemand meine Daten klaut, oder mich auch noch für die Weitergabe und Speicherung meiner Daten in der Cloud bezahlen lässt und mir das als vermeintlichen Vorteil zu verkaufen versucht, weil man ja angeblich anders keinen Service und Produkt-Support leisten kann, dann bekomme ich schlechte Laune.

    Ich frage mich oft, wie es wohl wäre, wenn Daten wirklich uneingeschränkt öffentlich zugänglich wären und wenn man Informationen als Allgemeingut betrachten würde. Klar ist das eine recht naive, unrealistische Idee und vor allem in der heutigen Welt NOCH nicht umsetzbar. Aber was wäre wenn? Eins wäre zumindest sicher. Daten wären wertlos, wenn sie keine Wettbewerbsvorteile brächten und nicht dazu dienten, sich selbst auf irgendeine Art und Weise zu bereichern. Es gäbe weniger sinnfreie Produktkonzepte und viele Bereiche des Datenschutz wären obsolet.

    Nur solange Informationen irgendwem gehören und er diese lieber für sich behalten möchte und sie als Kapital sieht, gibt es überhaupt einen Grund, Daten zu schützen. Und dass Daten als Eigentum und Kapital gelten, kann ich beim besten Willen nicht als Vorteil sehen. Das ist nur ein Resultat aus der Tatsache, dass die Menschheit noch lange nicht so zivilisiert und weit entwickelt ist, wie sie es sich gern einbildet.

    Was wir wohl alles schon erreicht hätten und noch erreichen könnten, würden wir doch nur unseren Stolz und Egoismus überwinden können und als Menschheit gemeinsam an einem Strang ziehen.

    Vor diesem Hintergrund machen mich solche Aussagen wie die aus dem Beitrag einfach nur traurig.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TUI InfoTec GmbH, deutschlandweit
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  3. Flughafen Stuttgart GmbH, Stuttgart
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei dell.com
  2. bei Caseking kaufen
  3. und Vive Pro vorbestellbar


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Uber-Unfall: Die vielen Widersprüche des autonomen Fahrens
Uber-Unfall
Die vielen Widersprüche des autonomen Fahrens
  1. Autonomes Fahren Drive.ai testet sprechende fahrerlose Taxis in Texas
  2. Autonomes Fahren Tesla-Chefs lehnten Aufmerksamkeitsüberwachung ab
  3. Lyft 30 autonome Taxis fahren Passagiere in Las Vegas

Galaxy-S9-Kamera im Vergleichstest: Schärfer geht es aktuell kaum
Galaxy-S9-Kamera im Vergleichstest
Schärfer geht es aktuell kaum
  1. Samsung Galaxy-S9-Smartphones kommen mit 256 GByte nach Deutschland
  2. Galaxy S9 und S9+ im Test Samsungs Kamera-Kompromiss funktioniert
  3. Samsung Telekom bietet Galaxy S9 für 722 Euro an

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
  1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
  2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
  3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

  1. Cybersecurity: Britisches Militär fürchtet KI, die Strategiespiele spielt
    Cybersecurity
    Britisches Militär fürchtet KI, die Strategiespiele spielt

    Das britische Militär fürchtet, dass KI, die mit Computerspielen wie Starcraft 2 trainiert wird, in wenigen Jahren in der Lage sein wird, selbstständig Cyberattacken durchzuführen. Ein Experte hält das für übertrieben.

  2. Fixed Wireless: Telekom baut Gigabit für ein Viertel der deutschen Haushalte
    Fixed Wireless
    Telekom baut Gigabit für ein Viertel der deutschen Haushalte

    Die Telekom hat ihre Ziele für den Breitbandausbau mit Fixed Wireless genannt. Die letzte Meile zum Kunden wird per Funk angebunden, der Tiefbau und die Inhouseverkabelung entfallen. Doch das hat auch Nachteile.

  3. Notebook: BOE zeigt 13,3-Display mit 8K-Auflösung
    Notebook
    BOE zeigt 13,3-Display mit 8K-Auflösung

    Display Week 2018 Der chinesische Hersteller BOE hat ein Notebook-Display mit 8K-Auflösung entwickelt. Helligkeit und Kontrast des LCDs sind zwar nur durchschnittlich, dafür ist der Rahmen des Bildschirms sehr schmal.


  1. 14:00

  2. 13:45

  3. 12:46

  4. 12:30

  5. 12:04

  6. 11:53

  7. 11:45

  8. 11:38