Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bitkom zur DSGVO: "KI ohne Daten ist…

Viel Polemik

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Viel Polemik

    Autor: GDPRFan 15.05.18 - 12:47

    Die ganze Polemik auf beiden Seiten geht doch komplett am eigentlichen Thema vorbei.
    Ziel von GDPR / DSGVO war und ist, dem Bürger die Hoheit über seine Daten zurückzugeben und grundlegende Regeln zum Verarbeiten dieser Daten aufzustellen.
    ICH möchte bestimmen KÖNNEN, welche Daten über mich im Umlauf sind und was mit diesen Daten grundsätzlich angestellt werden darf.

    Ja, das bedeutet für Unternehmen Mehraufwand-denn sie müssen VORHER meine Einwilligung einholen und das auch dokumentieren. Und ja, auch wie mit meinen Daten im Unternehmen umgegangen wird muss sich ändern. Aber auch das ist eigentlich "common sense" und wurde durchaus von vielen Unternehmen bisher schon ordentlich gemacht. Aber es gibt leider viel zu viele schwarze Schafe.

    Die GDPR wird nicht dafür sorgen, dass Deutschland ein KI-Entwicklungsland bleibt, das schaffen wir auch so schon durch fehlende Fachkräfte. An Daten mangelt es nicht - auch in anonymer Form können KI und ML Trends/Prognosen/Insights generieren.
    Insofern halte ich von der Schwarzmalerei des Herrn Berg gar nichts.
    Die Aufwände für die GDPR sorgen halt für eine kurzfristige Delle in den Financial Statements der Turbokapitalisten, nicht mehr aber auch nicht weniger.

    Es kann nicht sein, dass ich meine Informationen einem Unternehmen anvertraue und dieses über einen Subunternehmer die Daten ungefiltert und wider den geltenden Gesetzen/Regeln verwendet (siehe Cambridge Analytica & Co) und sich dann hinstellt und sagt "nicht meine Schuld, der Subunternehmer war's".
    Insofern wünsche ich mir, dass das Thema Datenhoheit bei den Benutzern (uns Allen) noch mehr in's Bewusstsein rückt und wir uns vielleicht endlich einmal Gedanken darum machen, ob wir wirklich jeden Müll ungefiltert mit der Welt teilen müssen.
    Das ist nämlich die Kehrseite der Medaille. Bei Facebook, Instagram und was weiß ich wo geben wir bereitwillig alle unsere privaten Daten preis, im Gegenzug beschweren wir uns aber, wenn wir ungefragt eine Mail von einem Prinzen aus Nigeria bekommen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TUI InfoTec GmbH, deutschlandweit
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  3. Flughafen Stuttgart GmbH, Stuttgart
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. über ARD Mediathek kostenlos streamen


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


PC Building Simulator im Test: Wenn's doch nur in der Realität so einfach wäre
PC Building Simulator im Test
Wenn's doch nur in der Realität so einfach wäre
  1. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  2. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs
  3. Patterson und Hennessy ACM zeichnet RISC-Entwickler aus

Hyundai Ioniq im Test: Mit Hartmut in der Sauna
Hyundai Ioniq im Test
Mit Hartmut in der Sauna
  1. Elektroautos BMW-Betriebsrat fürchtet Akkus aus China
  2. Uniti One Günstiges Elektroauto aus Schweden ist fertig
  3. Axialflusselektromotor Leichte Elektroantriebe mit hoher Leistung entwickelt

P20 Pro im Hands on: Huawei erhöht die Anzahl der Kameras - und den Preis
P20 Pro im Hands on
Huawei erhöht die Anzahl der Kameras - und den Preis
  1. Critical Communications World Huawei will langsames Tetra mit eLTE MCCS retten
  2. Smartphones Huawei soll eigene Android-Alternative haben
  3. Porsche Design Mate RS Huaweis neues Porsche-Smartphone kommt in den Handel

  1. Cybersecurity: Britisches Militär fürchtet KI, die Strategiespiele spielt
    Cybersecurity
    Britisches Militär fürchtet KI, die Strategiespiele spielt

    Das britische Militär fürchtet, dass KI, die mit Computerspielen wie Starcraft 2 trainiert wird, in wenigen Jahren in der Lage sein wird, selbstständig Cyberattacken durchzuführen. Ein Experte hält das für übertrieben.

  2. Fixed Wireless: Telekom baut Gigabit für ein Viertel der deutschen Haushalte
    Fixed Wireless
    Telekom baut Gigabit für ein Viertel der deutschen Haushalte

    Die Telekom hat ihre Ziele für den Breitbandausbau mit Fixed Wireless genannt. Die letzte Meile zum Kunden wird per Funk angebunden, der Tiefbau und die Inhouseverkabelung entfallen. Doch das hat auch Nachteile.

  3. Notebook: BOE zeigt 13,3-Display mit 8K-Auflösung
    Notebook
    BOE zeigt 13,3-Display mit 8K-Auflösung

    Display Week 2018 Der chinesische Hersteller BOE hat ein Notebook-Display mit 8K-Auflösung entwickelt. Helligkeit und Kontrast des LCDs sind zwar nur durchschnittlich, dafür ist der Rahmen des Bildschirms sehr schmal.


  1. 14:00

  2. 13:45

  3. 12:46

  4. 12:30

  5. 12:04

  6. 11:53

  7. 11:45

  8. 11:38