Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bitlock: Das elektronische Schloss…

Das gefällt mir! Gibt es chon eine Diebstahlortung für Fahrräder?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das gefällt mir! Gibt es chon eine Diebstahlortung für Fahrräder?

    Autor: Alex67 16.10.13 - 18:17

    Das werde ich unterstützen. Sinnvoll wäre auch, wenn das schloss aufgebrochen wird bzw. eine Manipulation drann vorgenommen wird, dass es dann eine Meldung aufs Smartphone geben würde.

    Kennt jemand sonst eine Diebstahlortung die am Fahrrad zu verstecken wäre?

  2. Re: Das gefällt mir! Gibt es chon eine Diebstahlortung für Fahrräder?

    Autor: lestard 16.10.13 - 18:33

    Im Artikel steht ja, dass GPS beim Fahren über das Handy passiert und nicht selbst vom Schloss aus. Besser wäre, wenn das Schloss selbst bzw. die Halterung am Fahrrad GPS könnte. Dann hätte man seine Diebstahlortung gleich dabei.
    Denn das eigentliche Problem bei Schlössern ist ja nicht, dass man den Schlüssel verliert oder sowas, sondern dass es mit Gewalt aufgebrochen wird und man dann blöd da steht. Von einem High-Tech-Schloss würde ich mir hierfür eine Lösung wünschen.

  3. Re: Das gefällt mir! Gibt es chon eine Diebstahlortung für Fahrräder?

    Autor: Alex67 16.10.13 - 18:38

    hmmm, habe ich da jetzt etwas völlig falsches gelesen? Im Artikel steht:
    Fahrrad finden

    Die App erfasst über das GPS des Smartphones die gefahrene Strecke - inklusive der dabei verbrannten Kalorien und gesparten Kohlendioxidemissionen - sowie den Ort, an dem das Rad abgestellt wurde. Das ermöglicht es nicht nur dem Besitzer selbst, sein Gefährt wiederzufinden. Auch andere können das - vorausgesetzt, der Besitzer erlaubt es.

    Über das Schloss kann er anderen Zugang zum Fahrrad einräumen und Rechte vergeben, wer das Fahrrad nutzen und seine Position kennen darf. Er kann auch definieren, wo sie dieses wieder abstellen müssen. Auf diese Weise kann er mit dem Schloss eine Art privaten Fahrradverleih oder Bikesharing einrichten.

  4. Re: Das gefällt mir! Gibt es chon eine Diebstahlortung für Fahrräder?

    Autor: vKaras 16.10.13 - 18:54

    ja, dein Handy macht das GPS und du teilst die Position und Schlüssel über eine Onlineplatform mit anderen, das Schloss selbst spricht nur BT 4.0

    mit GPS würd der eine Akku auch ned so lange halten ;)

  5. Re: Das gefällt mir! Gibt es chon eine Diebstahlortung für Fahrräder?

    Autor: Alex67 16.10.13 - 19:39

    Ok, ihr habt wohl recht, Danke! Mit GPS wäre das aber echt genial von wegen Diebstahl oder ä.,
    Danke für die Antworten

  6. Re: Das gefällt mir! Gibt es chon eine Diebstahlortung für Fahrräder?

    Autor: Ovaron 17.10.13 - 06:50

    Mit GPS kann man nachschauen wo das Fahrrad war - sobald man neben ihm steht.
    Um nachzuschauen wo es gerade ist braucht man zusätzlich GSM und das wiederum braucht Strom und eine Antenne. Idealerweise wäre die GPS+GSM Einheit fest im Rahmen verbaut und (über Akku) mit der Lichtmaschine verbunden. Und idealerweise würde sie ihrem Besitzer die Position mitteilen, nicht der NSA und google auf dem Weg über irgendeinen dubiosen weil amerikanischen {ge-}Cloud-Daten-Dienst.

  7. Re: Das gefällt mir! Gibt es chon eine Diebstahlortung für Fahrräder?

    Autor: Endwickler 17.10.13 - 10:35

    Alex67 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hmmm, habe ich da jetzt etwas völlig falsches gelesen? Im Artikel steht:
    > Fahrrad finden

    Genau genommen protokolliert die App nur, wo du warst, als du das Schloss gesperrt oder geöffnet hast. In der Regel sollte das dort sein, wo auch das Fahrrad ist, falls sich das Schloss denn beim Fahrrad befand und das Fahrrad von niemandem weggetragen wurde.

  8. Re: Das gefällt mir! Gibt es chon eine Diebstahlortung für Fahrräder?

    Autor: THomasMu 28.01.14 - 21:01

    Ja, gibt es - und wurde auch schon getestet im Fernsehen: http://www.fahrrad-diebstahl.com . Nennen sich Spybike und sind auch schon ein paar Jahre im Markt. Die Teile werden im Ahead Vorbau untergebracht - oder als Rücklicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. we.CONECT Global Leaders GmbH, Berlin
  2. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  3. ADAC SE, München
  4. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-91%) 1,10€
  2. (-76%) 9,50€
  3. 4,99€
  4. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

  1. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
    Telekom
    30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

    30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

  2. Google: Android Q heißt einfach Android 10
    Google
    Android Q heißt einfach Android 10

    Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

  3. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
    Keine Gigafactory
    Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

    Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.


  1. 17:32

  2. 17:10

  3. 16:32

  4. 15:47

  5. 15:23

  6. 14:39

  7. 14:12

  8. 13:45