1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bitlock: Das elektronische Schloss…

Dauert nicht lange...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dauert nicht lange...

    Autor: Anonymer Nutzer 16.10.13 - 19:10

    ...dann gibt es Hacks und man kann mit seinem Gerät einfach an so nem Schloss vorbei und hat sofort das Fahrrad für sich xD

  2. Re: Dauert nicht lange...

    Autor: redwolf 16.10.13 - 19:46

    Nennt sich Bolzenschneider. Fahrradschlösser sind per se unsicher. Da braucht man sich um die techischen Maßnahmen nur noch wenig Gedanken machen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.10.13 19:47 durch redwolf.

  3. Re: Dauert nicht lange...

    Autor: Anonymer Nutzer 16.10.13 - 20:33

    redwolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nennt sich Bolzenschneider. Fahrradschlösser sind per se unsicher. Da
    > braucht man sich um die techischen Maßnahmen nur noch wenig Gedanken
    > machen.

    Wird einem aber deutlich erleichtert, wenn man die jetzt hacken kann um sie zu öffnen und nicht mehr mühsam einen Schneider mit sich rumschleppen muss! :D

    So fällt das ganze dann nämlich noch nicht einmal mehr auf! Niemand schöpft Verdacht, nicht einmal ein Polizist der an dir vorbeigeht, denn du hast es ja nicht sichtbar aufgebrochen, sondern "geöffnet"! :D

    Du merkst worauf ich hinaus will? ;D

    Warum unnötige Gefahren eingehen und auf sich aufmerksam machen dabei? :D

  4. Re: Dauert nicht lange...

    Autor: Anonymer Nutzer 16.10.13 - 22:35

    Wer glaubt das man ein Bügelschloss mit 12 mm starkem Bügel mit einem Bolzenschneider aufschneidet kann, der irrt sich.
    Der Bolzenschneider muss entweder hydraulisch sein oder man nimmt einen Akku Trennjäger.


  5. Re: Dauert nicht lange...

    Autor: nmSteven 16.10.13 - 23:06

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer glaubt das man ein Bügelschloss mit 12 mm starkem Bügel mit einem
    > Bolzenschneider aufschneidet kann, der irrt sich.
    > Der Bolzenschneider muss entweder hydraulisch sein oder man nimmt einen
    > Akku Trennjäger.
    >
    > www.forstpower.de


    allerdings auch Akku Trennjäger geraten bei einigen schlössern an die grenzen des mach baren. So hat ABUS eine spezielle Hartgummi Mischung drum herum. Man verbaucht also erstmal einiges an Trennscheiben um dadurch zu kommen. Um dann später erst zum eigentlichen Stahlkern vor zu dringen. Erst dort kann die Flex dann beweisen was sie kann.

    Das ist laut und dauert lange also nix für die Straße...

    Angreifbarer ist da meist das Schloss. Für Billige Schließzylinder gibt es inzwischen Schlagschlüssel der gängigen Marken zu kaufen. Auch dort gibt es aber entsprechende Schutzsysteme mit Sicherheitsschlüsseln für die es (noch) keine Schlagschlüssel gibt und wo die entsprechenden Schließzylinder mit einem Aufbohrschutz versehen sind. Diese kosten aber auch richtig Geld. Empfohlen wird bei Fahrrädern über 1000¤ diese grundsätzlich mit zwei Schlössern der höheren Sicherheitsstufe zweier unterschiedlicher Marken zu sichern und am besten noch weitere Schlösser zuhause zu haben und diese zufällig durch zu tauschen, sodass sich ein geplanter Dieb dort mit dem Werkzeug nur schwer drauf einstellen kann.

    Das Hauptproblem dieses elektronischen Bügelschlosses wird vermutlich der Schlüssel werden sprich das Smartphone und evtl. hacks

  6. Re: Dauert nicht lange...

    Autor: Anonymer Nutzer 17.10.13 - 01:43

    Das System von ABUS kenne ich ganz gut und da ist ne Säbelsäge besser geeignet.
    Allerdings wird das tatsächlich selbst mit einer guten Hilti 2-3 Minuten dauern. Da dürften die meisten schon vorher aufgeben. Die Bügelschlösser von ABUS sind auch wirklich sehr zu empfehlen. Bis auf ggf die von Trelock quasi alternativlos.

  7. Re: Dauert nicht lange...

    Autor: sachsenrambo 17.10.13 - 06:00

    Oder man lässts einfach sein

  8. Re: Dauert nicht lange...

    Autor: Endwickler 17.10.13 - 07:21

    spantherix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...dann gibt es Hacks und man kann mit seinem Gerät einfach an so nem
    > Schloss vorbei und hat sofort das Fahrrad für sich xD

    Ja, Bluetooth ist toll. Der Schlüssel ist vermutlich nur für einen Batteriewechsel. :-)

  9. Re: Dauert nicht lange...

    Autor: Anonymer Nutzer 17.10.13 - 11:01

    sachsenrambo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder man lässts einfach sein

    Ja, wenn man mal seinen Schlüssel verloren hat lässt man sein Fahrrad einfach für immer stehen.

  10. Re: Dauert nicht lange...

    Autor: Eheran 17.10.13 - 11:12

    Da aktuell einfach lautlos mit einem Hydraulikbolzenschneider gearbeitet wird, ist das alles wurscht. Der Öffnet diese ganzen Schlösser in Sekunden.

    Welcher Fahrraddieb klaut eig. nach langer Planung ein Fahrrad und welcher Besitzer dessen hat zig Schlösser und wechselt die immer durch?!

  11. Re: Dauert nicht lange...

    Autor: holminger 17.10.13 - 11:44

    nmSteven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Empfohlen wird bei Fahrrädern über 1000¤ diese grundsätzlich mit zwei
    > Schlössern der höheren Sicherheitsstufe zweier unterschiedlicher Marken zu
    > sichern und am besten noch weitere Schlösser zuhause zu haben und diese
    > zufällig durch zu tauschen, sodass sich ein geplanter Dieb dort mit dem
    > Werkzeug nur schwer drauf einstellen kann.
    Das mag ja sicher sein, aber ist auch unpraktisch. Das, was man an Gewicht beim Fahrrad spart, schleppt man dann in Form von Schlössern mit sich rum.
    Das hatte ich vor ca. 10 Jahren bei einem Votec bike. ;-(

  12. Re: Dauert nicht lange...

    Autor: Anonymer Nutzer 18.10.13 - 06:08

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer glaubt das man ein Bügelschloss mit 12 mm starkem Bügel mit einem
    > Bolzenschneider aufschneidet kann, der irrt sich.
    > Der Bolzenschneider muss entweder hydraulisch sein oder man nimmt einen
    > Akku Trennjäger.
    >
    > www.forstpower.de

    Was ZIEMLICH laut sein dürfte! xD

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY, Hamburg
  2. Jean Müller GmbH Elektrotechnische Fabrik, Eltville
  3. ING-DiBa AG, Frankfurt
  4. Justus-Liebig-Universität Gießen, Gießen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Razer Blade Stealth, 13 Zoll, i7, 16 GB RAM, 512 GB SSD, GTX 1650 für 1.599€)
  2. (u. a. Hisense H55B7100 LED TV für 299€, JBL Soundbar 2.1 BLKEP für 222€)
  3. 399€
  4. 1.349€ (statt 1.528 im Paket)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de