Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blizzard: Update 1.5 für Starcraft 2…

\o/

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. \o/

    Autor: Planet 01.08.12 - 14:17

    Das verbessert das Spiel gleich deutlich für mich (habe auch schon die Beta ausprobiert). Denn mit dem gewöhnlichen Multiplayer kann ich nichts anfangen, dafür bin ich einfach nicht geschaffen, werde ultranervös und mache nur Mist, der wiederum direkt von meinen Gegnern ausgenutzt wird. Das ist für mich alles andere als spaßig.

    Bei WC3 war das auch schon so - Kampagnen super, Multiplayer kurz ausprobiert und dann nur noch Custom Maps. Hero Siege, DOTA (obwohl dort auch wieder obiges Feeling aufkommt), Enfos, Mini-RPGs und natürlich Tower Defense in allen möglichen Variationen.

    Bei SC2 gibt es auch echt geniale Custom Maps, z.B. das Bejeweled-Ding, wo je nach Leistung mehr Truppen (automatisch gesteuert) zum Gegner geschickt werden. Mit dem Arcade-Modus werden die guten Maps sehr viel leichter auffindbar und die Community-Features drumherum sind prima. Danke Blizz! :)

  2. Re: \o/

    Autor: Hatrantator 01.08.12 - 14:34

    Planet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das verbessert das Spiel gleich deutlich für mich (habe auch schon die Beta
    > ausprobiert). Denn mit dem gewöhnlichen Multiplayer kann ich nichts
    > anfangen, dafür bin ich einfach nicht geschaffen, werde ultranervös und
    > mache nur Mist, der wiederum direkt von meinen Gegnern ausgenutzt wird. Das
    > ist für mich alles andere als spaßig.
    >
    > Bei WC3 war das auch schon so - Kampagnen super, Multiplayer kurz
    > ausprobiert und dann nur noch Custom Maps. Hero Siege, DOTA (obwohl dort
    > auch wieder obiges Feeling aufkommt), Enfos, Mini-RPGs und natürlich Tower
    > Defense in allen möglichen Variationen.
    >
    > Bei SC2 gibt es auch echt geniale Custom Maps, z.B. das Bejeweled-Ding, wo
    > je nach Leistung mehr Truppen (automatisch gesteuert) zum Gegner geschickt
    > werden. Mit dem Arcade-Modus werden die guten Maps sehr viel leichter
    > auffindbar und die Community-Features drumherum sind prima. Danke Blizz! :)


    Soll heißen:
    Ich kaufe mir anspruchsvolle Multiplayerspiele um die Casualmods spielen zu können

  3. Re: \o/

    Autor: pfanne 01.08.12 - 14:39

    Hatrantator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Planet schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das verbessert das Spiel gleich deutlich für mich (habe auch schon die
    > Beta
    > > ausprobiert). Denn mit dem gewöhnlichen Multiplayer kann ich nichts
    > > anfangen, dafür bin ich einfach nicht geschaffen, werde ultranervös und
    > > mache nur Mist, der wiederum direkt von meinen Gegnern ausgenutzt wird.
    > Das
    > > ist für mich alles andere als spaßig.
    > >
    > > Bei WC3 war das auch schon so - Kampagnen super, Multiplayer kurz
    > > ausprobiert und dann nur noch Custom Maps. Hero Siege, DOTA (obwohl dort
    > > auch wieder obiges Feeling aufkommt), Enfos, Mini-RPGs und natürlich
    > Tower
    > > Defense in allen möglichen Variationen.
    > >
    > > Bei SC2 gibt es auch echt geniale Custom Maps, z.B. das Bejeweled-Ding,
    > wo
    > > je nach Leistung mehr Truppen (automatisch gesteuert) zum Gegner
    > geschickt
    > > werden. Mit dem Arcade-Modus werden die guten Maps sehr viel leichter
    > > auffindbar und die Community-Features drumherum sind prima. Danke Blizz!
    > :)
    >
    > Soll heißen:
    > Ich kaufe mir anspruchsvolle Multiplayerspiele um die Casualmods spielen zu
    > können
    Soll heißen:
    Ich kaufe mir anspruchsvolle Multiplayerspiele mit mächtigem Editor um die spaßigen Custom Maps spielen zu können.

    Ich verstehe nicht warum du jemandem gleich an den Karren fahren muss nur weil er das Spiel nicht so spielt wie es von dir vorgesehen wurde.

  4. Re: \o/

    Autor: Planet 01.08.12 - 15:58

    Hatrantator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Soll heißen: Ich kaufe mir anspruchsvolle Multiplayerspiele um die Casualmods
    > spielen zu können

    Im Prinzip richtig. XYZCraft-Spiele sind halt dreifaltig: Singleplayer (der ja auch anständig gestaltet wurde), Multiplayer und Plattform für Hobbyentwickler. Und von den drei Bereichen hat es im letzteren den größten Reiz für mich auf lange Sicht.

    Wenn du mich schon verachtest, was sind dann für dich Leute, die die Dinger ausschließlich für Singleplayer kaufen? Die gibt es garantiert!

  5. Re: \o/

    Autor: DekenFrost 01.08.12 - 16:22

    Planet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hatrantator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Soll heißen: Ich kaufe mir anspruchsvolle Multiplayerspiele um die
    > Casualmods
    > > spielen zu können
    >
    > Im Prinzip richtig. XYZCraft-Spiele sind halt dreifaltig: Singleplayer (der
    > ja auch anständig gestaltet wurde), Multiplayer und Plattform für
    > Hobbyentwickler. Und von den drei Bereichen hat es im letzteren den größten
    > Reiz für mich auf lange Sicht.
    >
    > Wenn du mich schon verachtest, was sind dann für dich Leute, die die Dinger
    > ausschließlich für Singleplayer kaufen? Die gibt es garantiert!

    *hand hebt*

    Mir geht's ganz genau so.

    Abgesehen davon haben Spiele bei mir sowieso eine sehr kurze lebensdauer. Wenn ich dann "nur" den Singleplayer modus und ein paar Custom Maps spiele und vielleicht 20 oder 30 Stunden in das Spiel stecke dann hat sich der Kaufpreis schon gelohnt. Ich kann halt nicht jedes spiel Monatelang spielen .. ist nicht drin :D

  6. Re: \o/

    Autor: H@cK_tHe_PLanEt 01.08.12 - 16:43

    Man kauft sich das Strategiespiel, welches die beste Balance im Multiplayer besitzt und spielt dann die Funmaps oder gegen die KI. Als wenn man sich einen Porsche kauft, um mit der Sitzheizung nicht frieren zu müssen. Besonders der Multiplayerteil macht das Spiel doch erst zum dem Diamanten.

    Letztendlich darf natürlich jeder selbst entscheiden, was er spielt und warum.

    *kleiner Tipp*

    Übung / Praxis macht eine Menge aus. Menschliche Taktiken sind sehr viel komplexer und undurchsichtiger als das anspruchslose KI-Gekloppe. Einfach immer wieder probieren und lernen :-)

  7. Re: \o/

    Autor: Sil53r Surf3r 01.08.12 - 17:04

    > Wenn du mich schon verachtest, was sind dann für dich Leute, die die Dinger
    > ausschließlich für Singleplayer kaufen? Die gibt es garantiert!

    Hier. Und ich habe kein Problem damit.

    Ich will das Spiel, das mir zusagt, dann spielen, wenn ich die Zeit dazu habe, mit dem Schwierigkeitsgrad, den ich auswähle und auf die Weise, die mir gefällt. Dabei will ich nicht auf die Animositäten menschlichen Mitspieler Rücksicht nehmen müssen.

    (Ich würde auch einen Porsche fahren, bloss weil mir die Sitzheizung gefällt. Erstens, weil es geht, und zweiten, weil ich es mir leisten kann.)

  8. Re: \o/

    Autor: Sil53r Surf3r 01.08.12 - 17:13

    H@cK_tHe_PLanEt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > *kleiner Tipp*
    >
    > Übung / Praxis macht eine Menge aus. Menschliche Taktiken sind sehr viel
    > komplexer und undurchsichtiger als das anspruchslose KI-Gekloppe. Einfach
    > immer wieder probieren und lernen :-)

    Wie der Vorposter schrieb, das ist auch eine Zeitfrage. Es mag Leute geben, die nicht dazu bereit sind, soviel davon in das "immer wieder probieren" zu investieren.

    Beispielsweise bin ich gerne mal für 30 min. Kanonenfutter in einem First-Person-Shooter und habe trotzdem einen Heidenspaß daran. Darin muss ich weder der Beste sein noch überhaupt etwas gewinnen. Um anspruchsvolle Taktiken für ein anspruchloses Genre zu lernen, habe ich weder Lust noch Zeit,. Das spare ich mir für komplexe Rollenspiele auf.

    Die Geschmäcker sind zum Glück verschieden. :)

  9. Re: \o/

    Autor: Planet 01.08.12 - 17:44

    H@cK_tHe_PLanEt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kauft sich das Strategiespiel, welches die beste Balance im Multiplayer
    > besitzt und spielt dann die Funmaps

    Die spiele ich doch im Multiplayer! :P

    > Übung / Praxis macht eine Menge aus. Menschliche Taktiken sind sehr viel
    > komplexer und undurchsichtiger als das anspruchslose KI-Gekloppe. Einfach
    > immer wieder probieren und lernen :-)

    Also wenn mir das von mir gekaufte Spiel im Modus 1 überhaupt keinen Spaß macht, im Modus 2 hingegen sehr (welcher übrigens auch gerade durch den neuen Patch massiv ausgebaut wurde), dann muss ich mich einfach mehr hinsetzen und intensiv Modus 1 spielen? Bildlich gesprochen: so lange selbst in die Fresse hauen bis es lustig wird? :D

    Und wenn du ständig von KI-Gekloppe sprichst, hast du offensichtlich noch nicht viele Custom Maps gesehen. Es gibt sehr viele verschiedene Spielprinzipien die oft wenig mit dem Urspiel gemein haben und oft um Coop, welches ich dem kompetetiven Spiel fast immer vorziehe.

  10. Re: \o/

    Autor: ID51248 01.08.12 - 19:40

    Hatrantator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Soll heißen:
    > Ich kaufe mir anspruchsvolle Multiplayerspiele um die Casualmods spielen zu
    > können

    Soll wohl eher heißen: Man kauft sich Multiplayer-Spiele, in der Hoffnung, auch mal besiegbare Gegner zu bekommen. Das Matchmaking in 1v1 war aber über viele Monate Schrott. Wenn man als Bronze-Spieler die meiste Zeit gegen Gold und besser spielen muss, sieht man keine Sonne. Die einzige Lösung wäre, fast täglich zu trainieren.

    Zwischen Casual und Semi-Professionell liegt für mich allerdings noch das vernünftige Mittelmaß. Also habe ich SC2-MP 1v1 irgendwann aufgegeben. Allein schon die Single-Player-Campagne hat viele Stunden Spaß gemacht und den Kauf rechtfertigt. 4v4 war auch noch lange interessant.

    Grüße
    Sascha

  11. Re: \o/

    Autor: Go4theQ 02.08.12 - 09:07

    DekenFrost schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > *hand hebt*
    >
    > Mir geht's ganz genau so.
    >
    > Abgesehen davon haben Spiele bei mir sowieso eine sehr kurze lebensdauer.
    > Wenn ich dann "nur" den Singleplayer modus und ein paar Custom Maps spiele
    > und vielleicht 20 oder 30 Stunden in das Spiel stecke dann hat sich der
    > Kaufpreis schon gelohnt. Ich kann halt nicht jedes spiel Monatelang spielen
    > .. ist nicht drin :D

    !!
    Ich persönlich bin auch so jemand, ich fange ein Spiel an spiele es vielleicht 30 Stunden und höre dann auf.
    Auf die Art und Weise hab ich schon 5 mal mit WoW angefangen, duzende F2P MMORPGs angefangen und diverse Ego-Shooter angezockt.
    Die einzige Ausnahme davon war Warcraft 3.
    Ich hab dieses Spiel sicherlich auf 5 Jahre verteilt gute 2000 Stunden oder mehr gezockt.
    Und dabei wenns hoch kommt gerade mal 1-2 Stunden Kampagne (Bots langweilen mich hart, weil sie total anspruchslos sind, selbst für mich als Spieler der quasi nie Realmaps gespielt hat) und vielleicht 5 Partien Multiplayer Realmap, weil dort die Frustration einfach zu groß ist wenn man andauernd Leute erwischt, die sich einen neuen Account gemacht haben weil sie auf ihre 500 Siege mal eine Niederlage hatten und sie diese Schande nicht ertragen können!
    Die restliche Zeit hab ich die Vielfalt der Funmaps genossen welche in so einer großen Vielfalt zur Verfügung standen und aus Warcraft 3 etwas gemacht haben, dass wahrscheinlich nichtmal annähernd so von den Blizzard-Entwicklern erwartet worden wäre.
    Entwickler-Teams die Wochen und Monate oder sogar Jahre in die Entwicklung ihrer Map investiert haben. (beispielsweise DotA, Defiance's ORPG, X Hero Siege, X Tower Defense, WoW Arena)
    Maps die von nicht-professionellen Entwickler-Teams erstellt wurden und eigene Ligen oder sogar professionelle Entwickler dazu gebracht haben neue Spiele zu entwickeln. (League of Legends, DotA2 !)
    Fast täglich hab ich mir neue Maps gesucht, unter denen selbstverständlich auch schlechte waren, die mir weitere Stunden an Spielspaß bringen.
    RPGs wie Defiance's die ich locker mal so viel gespielt hab wie ich für gewöhnlich Voll-Preistitel gespielt hab.
    Und das alles für nur 40 Euro damals.
    Und nun sagt mir doch bitte mal ein Spiel das mir diese Vielfalt bietet?!
    Da hat mich Starcraft anfangs doch stark enttäuscht, da das eigene System von Starcraft um sich neue Maps anzuschauen so scheiße ist/war und trotzdem keine gescheiten Map-Seiten zu finden waren.
    Deswegen freu ich mich so sehr darüber für mich neue Maps leichter entdecken zu können und hoffentlich einen gut organisierten Map "Store" zu bekommen

  12. Re: \o/

    Autor: Hatrantator 02.08.12 - 14:50

    Tut mir Leid, ich wollte jetzt keinen Shitstorm auslösen.
    Mir ging es nur darum, dass der TE sich Starcraft gekauft hat um einen Bewjuweldmod spielen zu können

  13. Re: \o/

    Autor: DekenFrost 02.08.12 - 15:13

    Go4theQ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > !!
    > Ich persönlich bin auch so jemand, ich fange ein Spiel an spiele es
    > vielleicht 30 Stunden und höre dann auf.
    > Auf die Art und Weise hab ich schon 5 mal mit WoW angefangen, duzende F2P
    > MMORPGs angefangen und diverse Ego-Shooter angezockt.
    > Die einzige Ausnahme davon war Warcraft 3.
    > Ich hab dieses Spiel sicherlich auf 5 Jahre verteilt gute 2000 Stunden oder
    > mehr gezockt.


    Ich bin also doch nicht alleine ^^

    Der Vorteil ist halt dass ich sehr viele verschiedene Spiele so ausprobien, und das gefällt mir persöhnlich auch besser als mich auf wenige Spiele zu konzentrieren, weil mich eben auch vieles interessiert. MMO's hab ich auch schon unzählige ausprobiert, selten länger als ein oder 2 Monate (Zu Eve komme ich immer mal wieder zurück xD)

    Der Nachteil ist dass man dann das ein oder andere Spiel nicht so intensiv spielt wie man es gerne hätte .. oft nicht nur aus Zeit-mangel sondern weil einfach die lust fehlt oder eben schon das nächste Spiel an der Reihe ist.
    Es ist ganz gut dass man im Sommer-Loch und dank Steam Sale nochmal das ein oder andere nachholen konnte :)

  14. Re: \o/

    Autor: Planet 02.08.12 - 15:55

    Hatrantator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir ging es nur darum, dass der TE sich Starcraft gekauft hat um einen
    > Bewjuweldmod spielen zu können

    Das war nur eine von den exotischeren Mods die ich aufgelistet habe, um zu verdeutlichen, wie stark das Gameplay vom Grundspiel variieren kann.

  15. Re: \o/

    Autor: tolc 02.08.12 - 23:02

    Dem kann ich nur beipflichten. Endlich kann man SC2 wieder spielen (und damit meine ich: Einfach mal gemütlich am Abend ein, zwei Spiele spielen ohne von "Hardcore-Gamern", die eine APM im vierstelligen Bereich haben und sämtliche Shortcuts kennen, plattgewalzt zu werden).

    Daumen hoch für den Patch!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GELSENWASSER AG, Gelsenkirchen
  2. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm
  3. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  4. Universitätsmedizin Göttingen, Göttingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 749,00€
  2. 199,00€
  3. (u. a. Age of Wonders: Planetfall für 39,99€, Imperator: Rome für 23,99€, Stellaris für 9...
  4. (aktuell u. a. Acer One 10 Tablet-PC für 279,00€, Asus Zenforce Handy für 279,00€, Deepcool...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

  1. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  2. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.

  3. Polizei: Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln
    Polizei
    Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln

    Spürhunde können neben Sprengstoff und Drogen auch Datenspeicher oder Smartphones erschnüffeln. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat kürzlich ihre frisch ausgebildeten Speicherschnüffler vorgestellt.


  1. 18:18

  2. 18:00

  3. 17:26

  4. 17:07

  5. 16:42

  6. 16:17

  7. 15:56

  8. 15:29