Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blogsoftware: Wordpress 3.0.4…

Wordpress-Updates

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wordpress-Updates

    Autor: wef 30.12.10 - 10:04

    Das letzte Mal als ich sowas machte musste ich dem Kunden erklären wieso das ganze individuelle Theme am Arsch ist und neu gestrickt werden muss. Seitdem kann mich Wordpress mal!

  2. Re: Wordpress-Updates

    Autor: pommesbude 30.12.10 - 10:13

    Und welche Alternative nimmst du jetzt?
    Dabei kann man die Theme doch getrennt von Wordpress aktualisieren. Ich weiß nicht mehr wie die eine heißt, aber diese bleibt wie sie ist, auch wenn die Theme selber eine Update erhält.

  3. Re: Wordpress-Updates

    Autor: Netspy 30.12.10 - 10:14

    Dann hast du (oder wer auch immer das Theme erstellt hat) ziemlichen Mist gebaut. Bei mir haben bisher alle Themes überlebt und mussten nur an neue Funktionen angepasst werden, um diese nutzen zu können.

  4. Re: Wordpress-Updates

    Autor: wef 30.12.10 - 10:15

    AlLso damals hatte Wordpress einfach die ganze Theme-Struktur geändert. Das bestehende war einfach nicht mehr für die neue Version zu verwenden.

  5. Re: Wordpress-Updates

    Autor: Tiles 30.12.10 - 10:18

    Natürlich gibts immer was an einem Theme anzupassen. Wenn du aber durch ein Update wirklich das komplette Theme neu machen musstest, dann hast du was am Theme vermurkst. Da sehe ich die Schuld dann eher bei dir als bei Wordpress.

    Das Gleiche Spielchen mit nötigen Nachbesserungen nach einem Update kann dir jedenfalls auch mit allen anderen CMS passieren. Von Joomla bis Typo. Deswegen macht man ein Backup, spielt das Update ein, guckt obs passt, und wenn nicht kann man sich immer noch entscheiden ob man das alte Zeug so lässt oder die fälligen Änderungen durchführt. Was meistens die sinnvollere Alternative ist. Denn umsonst gibts die Updates ja nicht.

  6. Re: Wordpress-Updates

    Autor: Tiles 30.12.10 - 10:20

    Ah, crossposting. Dass ein Wordpress 2 Theme nicht richtig auf Wordpress 3 läuft willst du aber jetzt nicht wirklich Wordpress vorwerfen, oder? :)

  7. Re: Wordpress-Updates

    Autor: Hinterfragler 30.12.10 - 11:08

    wef schrieb:
    ---------------------------------------------------------------------------
    > AlLso damals hatte Wordpress einfach die ganze Theme-Struktur geändert. Das
    > bestehende war einfach nicht mehr für die neue Version zu verwenden.

    redest Du jetzt von einem Bugfix-Update wie dem im Artikel beschriebenem, also von 3.0.3 auf 3.0.4.? Da dürfte so was nicht passieren.
    Bei einem neuen Major-Release also wie von WP 2.x auf 3.0 ist es normal, dass sich die Struktur des CMS/Blogsoftware und damit auch die von Themes/Templates ändert. Dabei ist vor dem Update auch immer ein Backup angebracht.

    Davon abgesehen erscheint es mir skuril ein Wordpress-Blog im Kundenauftrag zu erstellen. Wer nur bloggen will kann sich auch selbst bei Wordpress.com registrieren und ohne html-Kenntnisse und ohne Kosten einen eigenen Blog mit ausreichend optischen Anpassungsmöglichkeiten erstellen.
    Wenn eine Kunde ein richtiges Redaktionssystem haben möchte, gibt es je nach dessen Ansprüchen und Fähigkeiten eine riesige Auswahl an CMS-Systemen von superleicht zu bedienenden wie CMSmadesimple bis übermächtigen aber komplizierten wie Typo3.

  8. Re: Wordpress-Updates

    Autor: Korny 30.12.10 - 11:10

    Wordpress kann sich durchaus auch für Kundenwebsites lohnen, denn es es ist dermaßen flexibel, dass man Ende gar nicht mehr erkennt, dass ein Blog dahinter steckt.

  9. Re: Wordpress-Updates

    Autor: Daily Planet 30.12.10 - 11:16

    Hinterfragler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Davon abgesehen erscheint es mir skuril ein Wordpress-Blog im Kundenauftrag
    > zu erstellen. Wer nur bloggen will kann sich auch selbst bei Wordpress.com
    > registrieren


    Hä? Wordpress ist mittlerweile keine Blogsoftware mehr, sondern lässt sich wunderbar für kleine und mittlere Seiten als CMS nutzen und da oft sogar besser als mit komplexeren CMS. Weil WP eben einfach ist, sich mit Plugins wenn nötig erweitern lässt und mittlerweile alle nötigen Funktionen hat, die man für sowas braucht.

    Extrem viele Seiten nutzen mittlerweile WP und sind nichtmal als WP-Seiten zu erkennen. Das hat mit Bloggen nichts mehr zu tun.

  10. Re: Wordpress-Updates

    Autor: flippah 30.12.10 - 12:14

    als WP-Frischling kann ich nur sagen: Die Benachrichtigung im Dashboard finde ich vorbildlich, auch der Updateprozess scheint narrensicher. Da können sich einige ne Scheibe von abschneiden.

  11. Re: Wordpress-Updates

    Autor: x-y 30.12.10 - 12:52

    Wart mal ab, bis dir der ganze Scheiß mal um die Ohren fliegt.
    :)

    Wegen Updates, Plugins, der Kombination aus beidem. Ich lese ein paar WP-basierte Blogs. Früher oder später erwischt es jedes. Dann ist das Ding Tage lang down, Btreiber vermuten Provider/Serverprobelme, und am Ende wars ein Pligin und dessen Update...

  12. Re: Wordpress-Updates

    Autor: rotuA 30.12.10 - 12:58

    x-y schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > und am Ende wars
    > ein Pligin und dessen Update...

    Wenn man dafür Tage braucht um das festzustellen, dann ist da jemand mächtig unfähig.

  13. Re: Wordpress-Updates

    Autor: ps 30.12.10 - 13:01

    ein inkompatibles plugin wird nicht wordpress mit in den abgrund reissen - wordpress wird es selbsttätig deaktivieren. schönen gruss!

  14. Re: Wordpress-Updates

    Autor: ps 30.12.10 - 13:05

    Hinterfragler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wef schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > Bei einem neuen Major-Release also wie von WP 2.x auf 3.0 ist es normal,
    > dass sich die Struktur des CMS/Blogsoftware und damit auch die von
    > Themes/Templates ändert. Dabei ist vor dem Update auch immer ein Backup
    > angebracht.

    wobei das update von der letzten 2er version auf 3.0 auch ohne reibunslos verlief

  15. Re: Wordpress-Updates

    Autor: Netspy 30.12.10 - 13:39

    Kann ich 100%ig bestätigen.

  16. Re: Wordpress-Updates

    Autor: WP-Kenner 30.12.10 - 18:11

    Korny schrieb:
    -----------------------------------------------------------------------------
    > Wordpress kann sich durchaus auch für Kundenwebsites lohnen, denn es es ist
    > dermaßen flexibel, dass man Ende gar nicht mehr erkennt, dass ein Blog
    > dahinter steckt.

    Also wer bei Wordpress von flexibel redet, hat sich bestimmt noch nicht sehr ausgiebig mit richtgen CMSs bzw mit Webseitengestaltung beschäftigt. Gerade was das Layout betrifft haben WP-Themes eine sehr streng vorgegeben Struktur, damit sie mit den Einstellmöglichkeiten im Backend kompatibel sind. Denn der DAU-Admin soll ja in seinem WP-Blog mit jedem gedownloadeten Theme ohne einen Hauch von html-Kenntnissen sein eigenes Hintergrundbild, sein Headerbild seine Farben und seine Module auswählen können. Diese Einfachheit hat eben seinen Preis in der Flexibilität.
    Ein besserer Kompromiss aus Einfachheit und Flexibilität ist da beispielsweise CMSmadesimple.

  17. Re: Wordpress-Updates

    Autor: boing bumm tschak 31.12.10 - 10:24

    WP-Kenner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Korny schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > --
    > > Wordpress kann sich durchaus auch für Kundenwebsites lohnen, denn es es
    > ist
    > > dermaßen flexibel, dass man Ende gar nicht mehr erkennt, dass ein Blog
    > > dahinter steckt.
    >
    > Also wer bei Wordpress von flexibel redet, hat sich bestimmt noch nicht
    > sehr ausgiebig mit richtgen CMSs bzw mit Webseitengestaltung beschäftigt.
    > Gerade was das Layout betrifft haben WP-Themes eine sehr streng vorgegeben
    > Struktur, damit sie mit den Einstellmöglichkeiten im Backend kompatibel
    > sind. Denn der DAU-Admin soll ja in seinem WP-Blog mit jedem
    > gedownloadeten Theme ohne einen Hauch von html-Kenntnissen sein eigenes
    > Hintergrundbild, sein Headerbild seine Farben und seine Module auswählen
    > können. Diese Einfachheit hat eben seinen Preis in der Flexibilität.
    > Ein besserer Kompromiss aus Einfachheit und Flexibilität ist da
    > beispielsweise CMSmadesimple.


    Man kann aber auch diese ganzen Vorgaben ignorieren und einfach sein eigenes Theme so machen wie überall sonst auch. Firmen haben keine DAU-Admins, die jeden Tag irgendn Hintergrundbild ändern müssen. Und da ist WP eben auch einfach und flexibel und auch sehr gut erklärt.

  18. Re: Wordpress-Updates

    Autor: res 01.01.11 - 00:35

    Benutze einfach child-Themes in Verbindung mit deinen Themes. Dann geht sogar bei Updates des eigentlichen root-Themes nichts kaputt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. akquinet AG, Hamburg
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin
  3. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 799,90€
  2. (u. a. Guild Wars 2 - Path of Fire 15,99€, PUBG Survivor Pass 3 6,99€, Die Sims 4 10,99€)
  3. (aktuell u. a. NZXT H500 Overwatch Special Edition Gehhäuse 129,90€, NZXT RGB Kit 79,90€)
  4. (Monitore ab 147,99€ und Laptops ab 279,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Heimautomatisierung Wäschefaltroboter-Hersteller Seven Dreamers ist insolvent
  2. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  3. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

  1. Geforce GTX 1650 im Test: Sparsam, schlank, speicherarm
    Geforce GTX 1650 im Test
    Sparsam, schlank, speicherarm

    Die Geforce GTX 1650 ist Nvidias günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur und kommt ohne Stromstecker aus. Der Pixelbeschleuniger kostet jedoch 160 Euro und konkurriert mit der Radeon RX 570 von AMD. Die rechnet schneller und hat gleich doppelt so viel Videospeicher.

  2. Kollaboration: Nextcloud 16 nutzt Machine Learning
    Kollaboration
    Nextcloud 16 nutzt Machine Learning

    Die aktuelle Version 16 von Nextcloud soll die Sicherheit und das Teilen von Dateien mit Hilfe von Machine Learning verbessern. Das Projekt führt außerdem eine kleine Projektverwaltung ein und ACLs, um alte Fileserver zu ersetzen.

  3. Retro Classic Mouse: Azio bringt passende Maus zu seiner Retrotastatur
    Retro Classic Mouse
    Azio bringt passende Maus zu seiner Retrotastatur

    Mit der Retro Classic Mouse können Besitzer von Azios Retro-Classic-Tastatur ihr Setup auf dem Schreibtisch stilgerecht vervollständigen: Die Maus kommt in den gleichen Designs wie die Tastaturen, die Oberfläche ist aus echtem Leder - der Preis aktuell aber noch etwas zu hoch.


  1. 13:51

  2. 13:22

  3. 12:30

  4. 12:09

  5. 11:59

  6. 11:55

  7. 11:30

  8. 10:57