1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Boeing 787: Der Dreamliner braucht…

wie lange dauert ein Reboot bei einem Flieger wie B787 A350

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wie lange dauert ein Reboot bei einem Flieger wie B787 A350

    Autor: fw200 03.04.20 - 12:45

    Mich würde interessieren wie lange ein Reboot braucht. Details zur Prozedur wären auch interessant.

    Hat jemand eine Quelle dazu?

  2. Re: wie lange dauert ein Reboot bei einem Flieger wie B787 A350

    Autor: vvwolf 03.04.20 - 13:06

    fw200 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mich würde interessieren wie lange ein Reboot braucht. Details zur Prozedur
    > wären auch interessant.
    >
    > Hat jemand eine Quelle dazu?

    Ein Holzkopf von Pilot hat während des Flugs den Breaker gezogen, innerhalb von 15 Minuten war das System wieder halbwegs oben, und die Passagiere hatten sich eingenässt.

    Nach Standardprozedere braucht man aber 30-45 Minuten.

  3. Re: wie lange dauert ein Reboot bei einem Flieger wie B787 A350

    Autor: peh.guevara 03.04.20 - 14:07

    Quelle?

    vvwolf schrieb:
    > Ein Holzkopf von Pilot hat während des Flugs den Breaker gezogen, innerhalb
    > von 15 Minuten war das System wieder halbwegs oben, und die Passagiere
    > hatten sich eingenässt.
    >
    > Nach Standardprozedere braucht man aber 30-45 Minuten.

  4. Re: wie lange dauert ein Reboot bei einem Flieger wie B787 A350

    Autor: vvwolf 03.04.20 - 14:13

    peh.guevara schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Quelle?

    Google. Gib nur die Wörter ein, die ich benutzt habe, und die passende Meldung steht unter den ersten 10.

  5. Re: wie lange dauert ein Reboot bei einem Flieger wie B787 A350

    Autor: peh.guevara 03.04.20 - 14:30

    vvwolf schrieb:
    > Google. Gib nur die Wörter ein, die ich benutzt habe, und die passende
    > Meldung steht unter den ersten 10.

    Nein, tut es nicht.

  6. Re: wie lange dauert ein Reboot bei einem Flieger wie B787 A350

    Autor: zonk 03.04.20 - 15:02

    https://www.google.com/search?newwindow=1&safe=off&sxsrf=ALeKk02T3bLsedHGeoF7gnA1vc_r_LH11Q%3A1585918883672&ei=ozOHXuXOKK31qwHd5JiYDw&q=pilot+pull+breaker+during+flight&oq=pilot+pull+breaker+during+flight&gs_lcp=CgZwc3ktYWIQAzIFCCEQoAEyBAghEBU6BAgAEEc6BAgjECc6BQgAEIMBOgQIABBDOgIIADoHCAAQgwEQQzoFCAAQywE6BggAEBYQHjoICAAQFhAKEB46CAghEBYQHRAeUMHqAljNnQNgvp4DaAFwAngAgAGZAYgBrRySAQQzLjI5mAEAoAEBqgEHZ3dzLXdpeg&sclient=psy-ab&ved=0ahUKEwilrNCdqMzoAhWt-ioKHV0yBvMQ4dUDCAo&uact=5

  7. Re: wie lange dauert ein Reboot bei einem Flieger wie B787 A350

    Autor: ibsi 03.04.20 - 15:04

    vvwolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > fw200 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mich würde interessieren wie lange ein Reboot braucht. Details zur
    > Prozedur
    > > wären auch interessant.
    > >
    > > Hat jemand eine Quelle dazu?
    >
    > Ein Holzkopf von Pilot hat während des Flugs den Breaker gezogen
    Was ist ein Breaker und wenn das so kritisch ist, wieso kann man das während des Flugs "ziehen"?

    >, innerhalb
    > von 15 Minuten war das System wieder halbwegs oben
    Was heißt halbwegs?

    > , und die Passagiere
    > hatten sich eingenässt.
    Weil?

    > Nach Standardprozedere braucht man aber 30-45 Minuten.
    Was kann man denn anders machen als "Standard"?

  8. Re: wie lange dauert ein Reboot bei einem Flieger wie B787 A350

    Autor: kuni82 03.04.20 - 16:27

    Von "cold and dark" bis "ready to taxi" dauert es 30-45 Minuten. Aber das ist nicht nur das Booten, sondern auch ein Haufen checks und das programmieren vom mcdu. Wenn man vermutlich mit maximaler Motivation ran geht, schafft man es in 20 Minuten. Aber man hat eigentlich nicht den Stress, da man oft schon 1h vor der Departure Zeit da ist und sogar da die meisten System von der Bodencrew schon aktiviert wurden (u.a. dass die Klimaanlage geht). Eine alte Dash 8 ist in 10 Minuten da.

    Es gibt auf Youtube einige Videos - aber sind alles Simulator Videos - da booten die Systeme viel Schneller. Ablauf ist aber korrekt

  9. Re: wie lange dauert ein Reboot bei einem Flieger wie B787 A350

    Autor: kuni82 03.04.20 - 16:31

    Und wenn jemanden der Boardcomputer interressiert: hier mal ein Video vom Electrical Equipment Bay einer B777 - das ist der "Computer", unter dem Cockpit

    sucht unter youtube nach "Boeing 777 Electrical Equipment Bay Tour" oder Video I5qNEkjtJbs

  10. Re: wie lange dauert ein Reboot bei einem Flieger wie B787 A350

    Autor: spicki 03.04.20 - 17:41

    Ein "Breaker" ist die umgangssprachliche Abkürzung von "Circuit Breaker", also einem Sicherungsautomaten. Ein Hauptschalter ist ein "Main Switch" oder auch "Main Circuit Breaker".

  11. Re: wie lange dauert ein Reboot bei einem Flieger wie B787 A350

    Autor: Schattenwerk 03.04.20 - 18:37

    Und wieder jmd. der nicht rafft, dass Google ein personalisiertes Suchergebnis auch bei identischen Suchbegriffen erzeugt

  12. Re: wie lange dauert ein Reboot bei einem Flieger wie B787 A350

    Autor: ibsi 03.04.20 - 19:42

    Danke

  13. Re: wie lange dauert ein Reboot bei einem Flieger wie B787 A350

    Autor: NuclearBeast 03.04.20 - 21:19

    Ich wollte mich hier noch kurz anhängen, da ich die vorhergehenden Antworten auch nicht so befriedigend finde :)

    Breaker ist in der Tat ein "Circuit Breaker" - also ein ein Hauptschalter bzw. ein Stromunterbruchs-Schalter (kann man halt nicht 1:1 übersetzen). Wieso man so etwas kritisches während dem Flug bedienen kann? Dazu müssen wir kurz die involvierte Philosophie hinter der Flugzeugkonstruktion beleuchten:

    (Ich kann hier nur aus der Erfahrung reden die ich in einmotorigen Maschinen gesammelt habe, aber das lässt sich teilweise auf die ganze Aviatik anwenden):

    Flugzeuge sind so konstruiert, dass sie von Menschen bedient werden die die Funktionsprinzipien und die involvierte Physik verstehen.

    Als Vergleich nehmen wir das Auto: Um dieses bedienen zu können, muss man nicht verstehen wie es funktioniert. Alle Funktionsprinzipien sind von "Helferlein" abstrahiert und versteckt. Ich muss nur wissen, dass rechts Gas, Mitte Bremse und links Kupplung ist (falls ich das noch habe) aber was die im physikalischen Sinne bedeuten / auslösen ist egal. Auch was ich mit dem "Rührstock" in der rechten Hand mache ist egal, ich muss nur wissen: "Wenn es so und so klingt muss ich den Rührstock nach rechts oben schieben, dann wird das Auto schneller".

    Das war noch nicht immer so: Als Autos noch Vergaser hatten musste man z.B. wissen, das mir in der Höhe (Passfahrt) weniger Leistung zu Verfügung stehen wird als im Tal aufgrund des geringeren Sauerstoffgehaltes der Luft.

    Piloten auf der anderen Seite werden in den zugrundeliegenden physikalischen Prinzipien geschult. Du wirst keinen Piloten finden der dir nicht erklären kann, auf was es zu achten gilt, wenn er an einem heissen Tag in einer einmotorigen Maschine einen 5 stündigen Flug mit 3 Passagieren machen will (Tipp: Aufgrund der Hitze hat der Motor weniger Leistung, der Propeller ist weniger effizient. Dazu kommt das Gewicht von 3 Passagieren & Sprit für 5 Stunden. In der Praxis wird er jemanden zuhause lassen oder einen kürzeren Flug machen müssen)

    Der zweite Teil ist die Frage, weshalb auch heute noch in hochautomatisierten Verkehrsflugzeugen Piloten mitfliegen? Grosse Teile des Fluges können automatisiert werden. Eine Landung im Neben, z.B. wird nicht von Hand geflogen (siehe dazu: Instrumentenlandesystem auf Wikipedia). Auf gewissen Routen fliegen sogar 2 komplette Crews, obwohl der Cruise-Teil (stetig gerade aus fliegen auf 11km Höhe) nicht sehr komplex ist.
    Der Grund dafür ist, dass die Piloten da sind für den Moment / Fall wenn etwas NICHT mehr so funktioniert wie gedacht. Sie sind also vor allem Systemüberwacher & Troubleshooter. Für den Fall wenn etwas nicht mehr so funktioniert wie gedacht ist es nun wichtig, dass die Piloten einen grossen Handlungsspielraum haben, da sie vermutlich in einer unvorhergesehenen Situation sind, die spezielle Massnahmen erfordern. Da kann es für einen Piloten plötzlich sinnvoll sein, auf 11KM Höhe einmal das Flugzeug zu rebooten (auch wenn am Boden niemand jemals auf das Szenario gekommen wäre).

    Die Situation die mir da gerade in den Sinn kommt war die Landung auf dem Hudson: Ein Airbus A320 musste kurz nach dem Start notwassern da beide Triebwerke ausgefallen waren (Siehe englische Wikipedia zu Flug US Airways 1549). Gab es so noch nie. Das Flugzeug landete, niemand wurde nennenswert verletzt, alle überlebten (was für eine Wasserlandung eines Verkehrsflugzeuges speziell ist!). Der Untersuchungsbericht kam zum Schluss, dass ein Grund für den glücklichen Ausgang das unmittelbare Aktivieren der Hilfsturbine durch den Captain war.
    Wenn man nun die Checkliste für eine Wasserlandung mit 2 ausgefallenen Turbinen für das Flugzeug anschaut gibt es nur ein Problem: Die ist geschrieben für den Fall wenn dir das auf Reiseflughöhe passiert und du 30 Minuten Zeit hast - entgegen den 2-3 Minuten die Flug 1549 hatte. Deshalb kommt das aktivieren der APU auch erst an Stelle weis-ich-nicht-wieviel weil es zuvor eigentlich wichtigeres gäbe (z.B. prüfen ob man die Triebwerke wieder starten kann etc.)

    Nun im Szenario von Flug 1549 war es wichtig, dass die Crew der Situation entsprechend handeln konnte und eine eigene Liste von Prioritäten aufstellen konnte. Der krasse Gegensatz dazu wäre, dass die Crew im Bordcomputer nur noch auswählen kann "Wasserlandung mit 2 ausgefallenen Triebwerken" - aber dann ist sie an die vorgegebenen Szenarien gebunden.

    Aus diesen Gründen:
    - Werden Piloten in der Flugphysik geschult
    - Verdienen sie mehr (auch wenn das heute kaputt gemacht wird)
    - Dauert die Ausbildung lange
    - Kriegen sie den A*** aufgerissen bei Fehlentscheidungen



    Der zweite Punkt (wie man von 45 Minuten auf 15 oder 20 kommt):
    Das Starten eines Flugzeuges involviert viele Checks und Prüfungen (z.B. bevor ich die Triebwerke anlasse muss ich prüfen, ob die Türen zu sind, Sprit prüfen etc. etc.). Wenn ich nun in der Situation bin, dass mein Flugzeug gerade vom Himmel stürzt sind 2 Dinge anders:

    - Einige Checks kann ich weglassen, da sie nicht mehr zutreffen (ich muss nicht mehr prüfen, ob sich eine Person vor den Triebwerken befindet) oder da sie bereits beim Start am Boden gemacht wurden
    - Ich bin plötzlich viel motivierter es in kurzer Zeit zu schaffen...

    Hier sieht man dann auch wieder, weshalb es wichtig ist, dass Piloten die Möglichkeit haben, vom "vorgesehenen" und "geplanten" Ablauf abzuweichen

  14. Re: wie lange dauert ein Reboot bei einem Flieger wie B787 A350

    Autor: FreiGeistler 03.04.20 - 22:02

    zonk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > https://www.google.com/search?newwindow=1&safe=off&sxsrf=ALeKk02T3bLsedHGeoF7gnA1vc_r_LH11Q%3A1585918883672&ei=ozOHXuXOKK31qwHd5JiYDw&q=pilot+pull+breaker+during+flight&oq=pilot+pull+breaker+during+flight&gs_lcp=CgZwc3ktYWIQAzIFCCEQoAEyBAghEBU6BAgAEEc6BAgjECc6BQgAEIMBOgQIABBDOgIIADoHCAAQgwEQQzoFCAAQywE6BggAEBYQHjoICAAQFhAKEB46CAghEBYQHRAeUMHqAljNnQNgvp4DaAFwAngAgAGZAYgBrRySAQQzLjI5mAEAoAEBqgEHZ3dzLXdpeg&sclient=psy-ab&ved=0ahUKEwilrNCdqMzoAhWt-ioKHV0yBvMQ4dUDCAo&uact=5
    Iiieeeh!

    Wann lernen die Leute das endlich?
    Den Tracking-Teil kannst du behalten!
    https://www.google.com/search?q=pilot+pull+breaker+during+flight



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.04.20 22:03 durch FreiGeistler.

  15. Re: wie lange dauert ein Reboot bei einem Flieger wie B787 A350

    Autor: Schmax 03.04.20 - 23:34

    @NuclearBeast

    Einfach nur:
    Danke... :)

    Alle Anderen:
    Fragen beantworten oder Klappe halten...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.04.20 23:39 durch Schmax.

  16. Re: wie lange dauert ein Reboot bei einem Flieger wie B787 A350

    Autor: Eheran 03.04.20 - 23:52

    >"Circuit Breaker" - also ein ein Hauptschalter bzw. ein Stromunterbruchs-Schalter (kann man halt nicht 1:1 übersetzen)
    Muss man ja auch nicht Wort-wörtlich übersetzen. Dafür gibts ja die "echte" Übersetzung: Leitungsschutzschalter. Oder umgangssprachlich einfach Sicherung, da wir im Deutschen umgangssprachlich normal nicht zwischen Schmelzsicherungen und Sicherungsautomaten unterscheiden (engl. fuse <-> circuit breaker).

  17. Re: wie lange dauert ein Reboot bei einem Flieger wie B787 A350

    Autor: Jominator 04.04.20 - 14:43

    Schmax schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @NuclearBeast
    >
    > Einfach nur:
    > Danke... :)
    >
    > Alle Anderen:
    > Fragen beantworten oder Klappe halten...

    +1

  18. Re: wie lange dauert ein Reboot bei einem Flieger wie B787 A350

    Autor: eMvO 05.04.20 - 08:59

    vvwolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Holzkopf von Pilot hat während des Flugs den Breaker gezogen, innerhalb
    > von 15 Minuten war das System wieder halbwegs oben, und die Passagiere
    > hatten sich eingenässt.
    >
    > Nach Standardprozedere braucht man aber 30-45 Minuten.

    Ich bezweifele, dass ein halbwegs modernes Flugzeug einen kompletten Reboot während des Fluges überleben würde. Ich habe das vor einem Start selber mal erlebt, weil im Cockpit ein defektes Gerät getauscht werden musste. Beim Reboot ging absolut alles aus, selbst die Kabinenbeleuchtung und Belüftung. Wie soll da ein Flugzeug, dessen Steuerbefehle erst mal in den Flugcomputer gehen, der dann die Klappen betätigt, in der Luft bleiben? Der gesamte Vorgang, incl. Fehlerdiagnose, warten aufs Ersatzteil, austauschen und Reboot hatte etwa 75 min Verzögerung zur Folge.

  19. Re: wie lange dauert ein Reboot bei einem Flieger wie B787 A350

    Autor: taifun850 05.04.20 - 10:25

    Interessant ist es, dass ein moderner IC nahezu 1 Stunde braucht und zwei Personen zeitgleich an beiden Enden des Zuges gebraucht werden. Bei jedem Richtungswechsel.

  20. Re: wie lange dauert ein Reboot bei einem Flieger wie B787 A350

    Autor: McWiesel 06.04.20 - 12:40

    Boeing fliegt immer noch mit Seilzug und auch Airbus wird irgendein Notprogramm haben, damit beim totalen Stromausfall und Neustart der Systeme trotzdem grundsätzlich die Leitwerke gesteuert werden können. Stichwort RAT. Selbst das Fahrwerk kann durchs Eigengewicht ausfahren. Es wird vermutlich alles nur sehr viel schwerer als mit Computerhilfe zu steuern sein.

    Aber ein Computerabsturz muss Teil eines geplanten Notfallszenarios sein, so ein Ereignis ist wahrscheinlicher als viele andere Fehler.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.04.20 12:42 durch McWiesel.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY, Hamburg
  2. NetCologne IT Services GmbH, Köln
  3. ING DiBA, Frankfurt am Main
  4. engelbert strauss GmbH & Co. KG, Biebergemünd

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-57%) 12,99€
  2. (-74%) 12,99€
  3. 31,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de