Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Boeing Black Phone: Das sich selbst…

Boeing Black Phone: Das sich selbst zerstörende Smartphone

Boeing geht mit seinem abhörsicheren Smartphone den wohl extremsten Weg: Wird das mit Epoxidharz versiegelte Gerät geöffnet, werden alle Daten und die komplette Software gelöscht und das Gerät unbrauchbar gemacht. Gedacht ist das Smartphone für Regierungsbehörden.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. äh da war doch was mit boing und der nsa 3

    mnehm1 | 27.02.14 15:15 28.02.14 20:26

  2. Austauschbarerer Akku? 3

    Anonymer Nutzer | 28.02.14 07:53 28.02.14 09:48

  3. Patentklage von Apple sicher! 2

    Screeny | 27.02.14 15:51 27.02.14 23:00

  4. Schutzgas 5

    brill | 27.02.14 11:35 27.02.14 18:12

  5. Diese Technik lässt sich wunderbar missbrauchen. Stichwort „Geplante Obsoleszenz“. (kwT) 1

    Spaghetticode | 27.02.14 16:24 27.02.14 16:24

  6. Wenn es Anschlüsse hat... 3

    nightfire2xs | 27.02.14 11:45 27.02.14 15:43

  7. Selbstzerstörung auch, wenn 8

    chrisg86 | 27.02.14 11:50 27.02.14 14:15

  8. Lithium Akku funktioniert doch super als Selbzerstörung 2

    Mixermachine | 27.02.14 12:32 27.02.14 12:47

  9. Mit eingebauter NSA Backdoor 2

    peterbarker | 27.02.14 11:30 27.02.14 12:28

  10. Da warte ich doch lieber auf das Galaxy S6... 1

    AlexanderSchäfer | 27.02.14 11:50 27.02.14 11:50

  11. Wahrscheinlich mit Android 2.3.7 (kt) 1

    jayjay | 27.02.14 11:35 27.02.14 11:35

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  2. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  3. ec4u expert consulting ag, Böblingen bei Stuttgart, Düsseldorf, Karlsruhe, München
  4. EHRMANN AG, Oberschönegg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-90%) 5,99€
  2. 229,00€
  3. (-72%) 16,99€
  4. 4,19€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
    Serielle Hybride
    Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

    Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
    Von Mattias Schlenker

    1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
    2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
    3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

    5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
    5G-Antenne in Berlin ausprobiert
    Zu schnell, um nützlich zu sein

    Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
    Von Achim Sawall und Martin Wolf

    1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
    2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
    3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

    1. Kernel: Linux 5.3 unterstützt Navi und weiterhin Disketten
      Kernel
      Linux 5.3 unterstützt Navi und weiterhin Disketten

      Die Version 5.3 des Linux-Kernels ist erschienen. Diese unterstützt weiterhin alte Disketten und bringt wie immer viele Änderungen an Grafik- und Dateisystemen mit. Die Entwickler haben auch neue Systemaufrufe umgesetzt.

    2. E-Sports: Nissan zeigt von Rennwagen inspirierte Gaming-Stühle
      E-Sports
      Nissan zeigt von Rennwagen inspirierte Gaming-Stühle

      Von Nissan Leaf, GT-R Nismo und Armada inspirierte Sitze: Nissan zeigt einige Konzeptideen von Spielestühlen. Darunter sind einige skurrile Ideen wie eine Sitzheizung oder Lautsprecher in den Kopfstützen.

    3. Core-Engine: World of Tanks erhält Raytracing
      Core-Engine
      World of Tanks erhält Raytracing

      Das Panzerspiel World of Tanks bekommt eine Raytracing-Unterstützung: Entwickler Wargaming will eine realistischere Schattendarstellung integrieren, die auch auf Radeon-Grafikkarten funktioniert.


    1. 10:42

    2. 10:20

    3. 10:05

    4. 09:49

    5. 09:12

    6. 08:55

    7. 08:44

    8. 08:38