Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Böswillige Akteure: Die meisten der…

Hätte er doch verkauft

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hätte er doch verkauft

    Autor: ElMario 05.04.18 - 13:46

    jetzt machen Sie ihn fertig :)

  2. Re: Hätte er doch verkauft

    Autor: Sea 05.04.18 - 14:32

    da werden sich jetzt ein paar Politiker aufblasen und in 4 Wochen interessiert es keinen mehr. Bis dahin hat man ne neue Sau gefunden, die man durchs Dorf treiben kann.

    Ist ja nicht mal im Interesse der Regierungen, dass FB zu macht. Gibt ja keine schönere Quelle die man anzapfen könnte

  3. Re: Hätte er doch verkauft

    Autor: m1777b 05.04.18 - 14:49

    Dirk Müllers Theorie klingt gar nicht mal so abwegig:

    https://www.youtube.com/watch?v=CHXqiiCZSbM

  4. Re: Hätte er doch verkauft

    Autor: stiGGG 05.04.18 - 15:36

    m1777b schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dirk Müllers Theorie klingt gar nicht mal so abwegig:
    >
    > www.youtube.com

    Meine Güte, wie kann man diesem Vogel hier eine Bühne verschaffen?
    Soviel verquere Logik in 10min, riecht nach Weltrekord...

  5. Re: Hätte er doch verkauft

    Autor: quineloe 05.04.18 - 16:39

    Ich fand die Analysen von DM bislang immer sehr treffend. Habe aber ein paar Jahre nichts von ihm gesehen. Hast du da mehr infos?

    Was mir gleich auffällt, ist dass bei denen, die zu Recht so beschrieben werden wie du es gerade getan hast, also Flat Earther, Reichsbürger, Chemtrailer usw, ihre Weisheit als die absolute Wahrheit verkaufen, und wer es nicht sieht wie recht sie haben ist ein vom "the man" geblendetes, dummes Schaf. Irrtum ihrerseits völlig ausgeschlossen.

    So, und dem gegenüber stehen hier die ersten 60 Sekunden von dem was Müller sagt...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.04.18 16:42 durch quineloe.

  6. Re: Hätte er doch verkauft

    Autor: Dromedarius 05.04.18 - 17:15

    Auch die ersten 5 Minuten sind durchaus noch schlüssig. Dann geht er aber in einen paranoiden Nostradamus-Modus.

  7. Re: Hätte er doch verkauft

    Autor: xmaniac 05.04.18 - 17:33

    Dromedarius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch die ersten 5 Minuten sind durchaus noch schlüssig. Dann geht er aber
    > in einen paranoiden Nostradamus-Modus.


    Nicht umsonst sind inzwischen rechtsextreme Blogs DMs größten Fans. Keine Lust dem nachzugehen, aber vermutlich gehört auch das hier verlinkte Video zu einem dieser typischen Reichsbürger-AfD-NWO-Rothschild-Chemtrail-Kanäle. Aber “m1777b“ ist keiner der russischen Trolle sondern hat mal wieder nur das Video und nicht den Kanal geteilt... scheinbar weiß niemand wie das Google-Ranking funktioniert. Es geht nicht darum das Video hier zu Posten, sondern die Relevanz des Kanals zu erhöhen durch gesteigerte Zahl an Backlinks auf den betreffenden Kanal...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.04.18 17:34 durch xmaniac.

  8. Re: Hätte er doch verkauft

    Autor: quineloe 05.04.18 - 17:49

    Dromedarius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch die ersten 5 Minuten sind durchaus noch schlüssig. Dann geht er aber
    > in einen paranoiden Nostradamus-Modus.


    Hältst du das für derart undenkbar? Die Chinesen führen es ja gerade ein.

    und anders als xmaniac das macht werde ich mir garantiert nicht von rechtsextremen vorschreiben lassen, wen und was ich mir alles anhöre.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.04.18 17:50 durch quineloe.

  9. Re: Hätte er doch verkauft

    Autor: Eheran 05.04.18 - 18:43

    "Comments are disabled for this video."
    Das ist mit die größte rote Flagge, die ich kenne.
    So wie wenn hier bei Golem keine Kommentare wären - würde ich niemals machen. Da steht oft mehr drin als im Artikel... Sachen werden korrigiert, andere Sichtweisen usw.
    Die ersten 2 Minuten waren mir zu langweilig, zu viel blablabla, als dass ich 10min anschaue. Daher kein "abschließendes" Urteil von mir.

    Der sollte auch mal was machen, dass er bessere Tonqualität hat. Gescheites Mikrofon nah am Mund hilft. Der Widerhall ist unangenehm, würde die Qualität deutlich erhöhen, wenn das nicht wäre.

  10. Re: Hätte er doch verkauft

    Autor: xmaniac 05.04.18 - 20:31

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dromedarius schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > und anders als xmaniac das macht werde ich mir garantiert nicht von
    > rechtsextremen vorschreiben lassen, wen und was ich mir alles anhöre.

    Doch, genau das tust du, indem du Dir diese Videos vorbehaltlos reinziehst und nicht verstehst, wer dich darauf geleitet hat!

  11. Re: Hätte er doch verkauft

    Autor: quineloe 06.04.18 - 01:11

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Comments are disabled for this video."
    > Das ist mit die größte rote Flagge, die ich kenne.

    Bei dem Niveau von Youtube-Kommentaren ist das völlig nachvollziehbar. Niemand will das lesen, was da geschrieben wird.

  12. Re: Hätte er doch verkauft

    Autor: quineloe 06.04.18 - 01:17

    xmaniac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > quineloe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dromedarius schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > und anders als xmaniac das macht werde ich mir garantiert nicht von
    > > rechtsextremen vorschreiben lassen, wen und was ich mir alles anhöre.
    >
    > Doch, genau das tust du, indem du Dir diese Videos vorbehaltlos reinziehst
    > und nicht verstehst, wer dich darauf geleitet hat!

    Nein, du tust es, weil du sagst, du schaust dir das nicht an, weil die Nazis es auch anschauen. Dadurch lässt du dich davon abhalten, dir Dinge anzuschauen.

    Ich wurde nicht von Nazis auf diese Videos gelinkt, Dirk Müller ist jetzt nicht erst seit 2016 bekannt. Es sei denn, du möchtest jetzt m1777b als Nazi bezeichnen. Wirst du das tun?

    Du nennst es Vorbehalte, aber tatsächlich ist es Voreingenommenheit. Igit, der hat mal was für compact geschrieben, der muss immer und überall Unrecht haben.

    news flash: Elsässer ist kein Nazi, sondern ein Troll. Der schmiert genau das, was ihm am meisten negative Aufmerksamkeit bringt. Und damit Auflage, und damit Geld. Der Mann ist völlig frei von politischer Meinung und Moral. Ihm geht es nur darum, billig Nazis anzutriggern, damit sie sein Blatt kaufen. Genauso wie er es viele Jahre davor mit den Linksextremen gemacht hat. #

    Und unterm Strich eines: Sachlich hast du ABSOLUT GAR NICHTS gebracht in diesem Thread. Nur polemische ad hominem Angriffe. Bitte lies deine eigenen Beiträge noch mal, du wirst sehen, dass du kein einziges sachliches Argument gebracht hast.

    Wenn du deiner eigenen politischen Sache nicht aktiv schaden willst, dann überleg dir mal, ob es nicht besser wäre, wenn du schweigst und diejenigen auf deiner Seite reden lässt, die zumindest was zu sagen haben. Denn die übertönst du mit deinem Geschreie viel mehr, als du es bei der Gegenseite schaffst.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.04.18 01:24 durch quineloe.

  13. Re: Hätte er doch verkauft

    Autor: xmaniac 06.04.18 - 04:45

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > xmaniac schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > quineloe schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Dromedarius schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > und anders als xmaniac das macht werde ich mir garantiert nicht von
    > > > rechtsextremen vorschreiben lassen, wen und was ich mir alles anhöre.
    > >
    > > Doch, genau das tust du, indem du Dir diese Videos vorbehaltlos
    > reinziehst
    > > und nicht verstehst, wer dich darauf geleitet hat!
    >
    > Nein, du tust es, weil du sagst, du schaust dir das nicht an, weil die
    > Nazis es auch anschauen. Dadurch lässt du dich davon abhalten, dir Dinge
    > anzuschauen.

    Das sage ich doch überhaupt nicht!

    > Ich wurde nicht von Nazis auf diese Videos gelinkt, Dirk Müller ist jetzt
    > nicht erst seit 2016 bekannt. Es sei denn, du möchtest jetzt m1777b als
    > Nazi bezeichnen. Wirst du das tun?

    Möchte ich das?

    > Du nennst es Vorbehalte, aber tatsächlich ist es Voreingenommenheit. Igit,
    > der hat mal was für compact geschrieben, der muss immer und überall Unrecht
    > haben.

    Auch diese Schlussfolgerung von Dir ist eine infame Unterstellung. Auch Nazis können recht haben, wenn die Sonne scheint und diese sagen das Wetter ist schön. In was für billige typische Fallen möchtet du mich mit deinen Unterstellungen locken? Und ja, wer für ein Nazi-Magazin wie Compact schteibt ist ein Arschloch.

    > news flash: Elsässer ist kein Nazi, sondern ein Troll. Der schmiert genau
    > das, was ihm am meisten negative Aufmerksamkeit bringt. Und damit Auflage,
    > und damit Geld. Der Mann ist völlig frei von politischer Meinung und Moral.

    Das ändert ja nichts daran, dass Elsässer derzeit mit seinem Compact-Magazin Nazis bedient.

    > Ihm geht es nur darum, billig Nazis anzutriggern, damit sie sein Blatt
    > kaufen. Genauso wie er es viele Jahre davor mit den Linksextremen gemacht
    > hat. #

    Und diese gequirlte Scheiße für Nazi-Trigger soll ich mir deiner Meinung nach reinziehen, weil ich sonst voreingenommen sei? Stimmt, da bin ich vollkommen voreingenommen. Ist in dem Fall wohl auch richtig und nicht so negativ wie von Dir dargestellt. Zieh du dir den Shit halt rein, dann bist du total unvoreingenommen und mir damit total überlegen. Und wer weiß, vielleicht findest du ja sogar vom Dirk geheime “Wahrheiten“...

    > Und unterm Strich eines: Sachlich hast du ABSOLUT GAR NICHTS gebracht in
    > diesem Thread. Nur polemische ad hominem Angriffe.

    Sieh an, ich dachte das wäre dein Spezialgebiet...

    Bitte lies deine eigenen
    > Beiträge noch mal, du wirst sehen, dass du kein einziges sachliches
    > Argument gebracht hast.

    Argumente wofür? Sich jede gequirlte Scheiße reinzuziehen, die wie du selbst sagst Nazis triggern soll um über kontroverse Geld für Dirk Müller und Jürgen Elsässer zu machen? Sorry, dagegen brauchst du wirklich noch Argumente? Wie wäre es mit weniger verschwendeter Lebenszeit?

    > Wenn du deiner eigenen politischen Sache nicht aktiv schaden willst, dann
    > überleg dir mal, ob es nicht besser wäre, wenn du schweigst und diejenigen
    > auf deiner Seite reden lässt, die zumindest was zu sagen haben. Denn die
    > übertönst du mit deinem Geschreie viel mehr, als du es bei der Gegenseite
    > schaffst.

    Eigene politische Sache? Ich glaub ich bin hier falsch! Sich keine Videos voller Gedankenschrott reinzuziehen ist bei mir keine politische Sache. Bei dir wohl schon...

  14. Re: Hätte er doch verkauft

    Autor: Eik 06.04.18 - 06:23

    War doch ein super Video von Dirk Müller, insbesondere der Link auf ein interessantes Dokument des Weltwirtschaftsforums unten drunter.
    www3.weforum.org/docs/WEF_The_Known_Traveller_Digital_Identity_Concept.pdf

  15. Re: Hätte er doch verkauft

    Autor: Eheran 06.04.18 - 06:52

    Bei den technischen, historischen, wissenschaftlichen oder sonstigen ernsthaften Channels sind das zwar keine Fundgruben wie hier die Kommentare (da zu sehr verdünnt mit schlichtweg inhaltslosen Beiträgen) aber trotzdem noch gute Informations und Diskussionsquellen.

  16. Re: Hätte er doch verkauft

    Autor: quineloe 06.04.18 - 09:44

    Ein Beitrag aus 20 Jahren Publizierungshistorie langt also, um den Mann für immer zu diskreditieren und alles pauschal abzulehnen, was er je sagen wird oder gesagt hat.

    Das ist ungefähr so wie was Reply warning, das sie bei /r/kotakuinaction reingestellt haben:

    >WARNING: If you comment or post on KotakuInAction (regardless of the content), a number of other subreddits' moderators will automatically ban you from their subreddits. (/r/OffMyChest, /r/Rape (advice for the victims of sexual violence), /r/NaturalHair, and others. Totalitarians generally aren't known for their finesse.

    Ich denke, damit ist dann alles gesagt.

  17. Re: Hätte er doch verkauft

    Autor: xmaniac 06.04.18 - 14:15

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Beitrag aus 20 Jahren Publizierungshistorie langt also, um den Mann für
    > immer zu diskreditieren

    Nein das habe ich nie behauptet. Ich habe sogar explizit das Gegenteil geschrieben und gesagt, dass die Veröffentlichung im Compact-Magazin Dirk Müller lediglich zum Arschloch macht, aber das geschriebene (und gefaselte) nicht zwangsweise unwahr! Es ging darum, dass Videos in denen er Auftaucht inzwischen überwiegend YouTube-Kanäle von russischen Trollfabriken sind. Dort taucht er typischerweise zusammen mit ähnlich wertvollen “Publizisten“ (denn Journalisten sind es bestimmt nicht) auf, wie 'Ken Mustafa Jebsen' oder einem 'Daniel Ganser'. Gerne auch noch Chemtrails und die geheimen Nazi-Ufos auf dem selben Kanal und wie uns die Rothschild-Juden alle mit Bigpharma vergiften wollen. Diskreditieren tut er sich selbst mit den wirren Verschwörungen die er überall wettert. Jetzt wirst du mir vermutlich unterstellen ich hätte gesagt, dass es niemals Verschwörungen gibt oder gegeben hat. Das würde ins Schema passen.

    > und alles pauschal abzulehnen, was er je sagen wird
    > oder gesagt hat.

    Und wieder eine Unterstellung. Auch hier hatte ich explizit das Gegenteil geschrieben, nämlich dass er mit Aussagen zum Wetter durchaus recht haben kann. Was ist los, warum musst du mir Sachen Unterstellen? Ich lehne nicht ab was er sagt, weil er es sagt oder weil Dirk Müller beim Nazi-Magazin Compact veröffentlicht. Ich lehne es ab mir seine wirren Videos mit schlechtem Ton auf den stets ähnlichen Kanälen anzusehen, weil es verschwendete Lebenszeit ist - selbst wenn unter dem ganzen Müll zufällig mal etwas stimmen sollte.

    > Das ist ungefähr so wie was Reply warning, das sie bei /r/kotakuinaction
    > reingestellt haben:
    >
    > >WARNING: If you comment or post on KotakuInAction (regardless of the
    > content), a number of other subreddits' moderators will automatically ban
    > you from their subreddits. (/r/OffMyChest, /r/Rape (advice for the victims
    > of sexual violence), /r/NaturalHair, and others. Totalitarians generally
    > aren't known for their finesse.
    >
    > Ich denke, damit ist dann alles gesagt.

    Eine andere Methode des Totalitarismus ist, den “Gegnern“ zunächst Dinge zu unterstellen, um diese dann damit “überführen“ zu können... tzzz



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 06.04.18 14:21 durch xmaniac.

  18. Re: Hätte er doch verkauft

    Autor: mnementh 06.04.18 - 14:35

    xmaniac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine andere Methode des Totalitarismus ist, den “Gegnern“
    > zunächst Dinge zu unterstellen, um diese dann damit
    > “überführen“ zu können... tzzz
    Das nennt sich Strohmannargument und ist keineswegs nur eine Methode des Totalitarismus. De facto hast Du hiermit genau das getan, denn Du hast implizit gesagt, dass jeder der das macht ein Anhänger des Totalitarismus ist.

  19. Re: Hätte er doch verkauft

    Autor: xmaniac 06.04.18 - 17:10

    mnementh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > xmaniac schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Eine andere Methode des Totalitarismus ist, den “Gegnern“
    > > zunächst Dinge zu unterstellen, um diese dann damit
    > > “überführen“ zu können... tzzz

    > Das nennt sich Strohmannargument und ist keineswegs nur eine Methode des
    > Totalitarismus. De facto hast Du hiermit genau das getan, denn Du hast
    > implizit gesagt, dass jeder der das macht ein Anhänger des Totalitarismus
    > ist.

    Und wieder so eine unlogische Unterstellung. Weil jeder Pudel ein Hund ist, ist noch lange nicht jeder Hund ein Pudel.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 06.04.18 17:11 durch xmaniac.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. IHO Holding GmbH & Co. KG, Herzogenaurach
  3. BWI GmbH, Weiden in der Oberpfalz
  4. Orsted Wind Power Germany GmbH, Norddeich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,75€
  2. 4,67€
  3. 33,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Heimautomatisierung Wäschefaltroboter-Hersteller Seven Dreamers ist insolvent
  2. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  3. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

  1. Quartalsbericht: Amazons Umsatz steigt nicht mehr so stark
    Quartalsbericht
    Amazons Umsatz steigt nicht mehr so stark

    Amazon macht im ersten Quartal 3,6 Milliarden US-Dollar Gewinn. Doch das Umsatzwachstum fällt von 43 auf 17 Prozent.

  2. Partner-Roadmap: Intel plant 10-nm-Desktop-Chips nicht vor 2022
    Partner-Roadmap
    Intel plant 10-nm-Desktop-Chips nicht vor 2022

    Roadmaps von Dell zufolge wird Intel in den kommenden Jahren primär das Mobile-Segment mit Prozessoren im 10-nm-Verfahren bedienen. Im Desktop-Bereich müssen Comet Lake und Rocket Lake mit zehn Kernen und 14 nm gegen AMDs Ryzen 3000/4000 mit 7(+) nm antreten.

  3. Mobilfunk: Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust
    Mobilfunk
    Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust

    Nokia kann von der US-Kampagne gegen Huawei nicht profitieren, sondern verbucht einen unerwarteten Verlust. Investitionen seien erforderlich, erklärte Konzernchef Rajeev Suri.


  1. 23:51

  2. 21:09

  3. 18:30

  4. 17:39

  5. 16:27

  6. 15:57

  7. 15:41

  8. 15:25