Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bombendrohung per Cock.li…

8chan

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 8chan

    Autor: Pwnie2012 23.12.15 - 12:17

    Was hat 8chan damit zu tun? Das ist ein anonymes imageboard, da wird nicht registriert. Wenn man mails nutzt, dann um z.B. giveaways durchzuführen und logischerweise dabei anonym zu bleiben. Aber in Amerika ist 8chan ja der standart boogyman, wenn man pöse internetz-nerds diffamieren will...

  2. Re: 8chan

    Autor: somedudeatwork 23.12.15 - 12:27

    Bitte, nochmal zurück in die Schule und aufmerksames lesen üben, dort steht der Bezug zu 8chan direkt drinne.

    Und 8chan hat sich diesen miesen Ruf hart erkämpft, also warum jetzt die beleidigte Leberwurst spielen?

  3. Re: 8chan

    Autor: metalheim 23.12.15 - 12:33

    somedudeatwork schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und 8chan hat sich diesen miesen Ruf hart erkämpft, also warum jetzt die
    > beleidigte Leberwurst spielen?

    Eben. 8chan will doch edgy und anarchistisch sein, die freuen sich eher über die Publicity. Genauso wie sich auf /b/ alle kaputt lachen wenn über "den bösen Hacker 4chan" berichtet wird.

  4. Re: 8chan

    Autor: Pwnie2012 23.12.15 - 12:34

    Wie soll sich die Seite den miesen Ruf erkämpft haben? Sowohl 4chan als auch 8chan verbieten illegalen Content, zensieren aber nichts legales. Die amerikanische Presse ist aktiv daran, die Website in den Dreck zu ziehen. Ein 8chan admin kann auch nciht mehr tun, als ein Forenbetreiber, wenn es um KiPo oder ähnliches geht.
    Und zum text: Was ist da mit Unterdomains gemeint? Man kann bei 8chan keine subdomains bekommen, wie können nutzer das dann haben?
    EDIT: ich behaupte mal, die beziehen sich auf die Liste in der cock.li FAQ: Aber wie das eine Rolle spielt, ist mir rätselhaft.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 23.12.15 12:37 durch Pwnie2012.

  5. Re: 8chan

    Autor: somedudeatwork 23.12.15 - 12:39

    Ja genau, die ami presse is gegen 8chan, die SJW, der Weihnachtsmann und der Osterhase natürlich auch. 8chan ist super unschuldig und sind eigentlich die Helden. Schon verstanden, Kollege.

  6. Re: 8chan

    Autor: Pwnie2012 23.12.15 - 12:42

    schöner strohmann, den du da hast.
    Hast du mal guardian, the Verge und co. gelesen? Wenn man zwanzig artikel ausspuckt, dass diese und jene Seite ausschließlich von Pädos und Vergewaltigern aufgerufen wird, spricht das doch ziemlich dafür, dass eine Hexenjagd im Gange ist.

  7. Re: 8chan

    Autor: divStar 24.12.15 - 01:17

    Pwnie2012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > schöner strohmann, den du da hast.
    > Hast du mal guardian, the Verge und co. gelesen? Wenn man zwanzig artikel
    > ausspuckt, dass diese und jene Seite ausschließlich von Pädos und
    > Vergewaltigern aufgerufen wird, spricht das doch ziemlich dafür, dass eine
    > Hexenjagd im Gange ist.

    Ja - wie sich Menschen, die so etwas schreiben, Journalisten schimpfen dürfen - ist mir schleierhaft... aber im Land der Freiheit *hust* darf man sich wohl auch "Papst" schimpfen - oder liegen denen allen Beweise vor von denen wir Sterblichen nichts wissen? Für mich sind die üblichen Nachrichtenkanäle schlimmer als die anonymen Imageboards; die Nachrichtenkanäle beanspruchen objektiv und neutral zu sein - das sind sie nicht und waren es wohl auch nie.

  8. Re: 8chan

    Autor: mxcd 24.12.15 - 03:02

    Ich war vorher noch nie auf 8chan und wollte es mir nach dem Artikel mal ansehen.
    Schon die ersten Posts im ersten Board waren von zwar angezogenen aber eindeutig posierenden Mädchen, die ich auf etwa 10 Jahre schätze. Möglicherweise mache ich mich strafbar mit dem Inhalt meines caches. Ich habe nicht runtergescrollt.
    Basierend auf der Erfahrung würde ich mal sagen, dass die Seite einen miesen Ruf verdienent hat und der letzte Dreck ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Hamburg, Hamburg
  2. WIKA Alexander Wiegand SE & Co. KG, Klingenberg
  3. Biotrics Bioimplants GmbH, Berlin
  4. Hays AG, Berlin-Tempelhof

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

IT-Studium: Kein Abitur? Kein Problem!
IT-Studium
Kein Abitur? Kein Problem!

Martin Fricke studiert Informatik, obwohl er kein Abitur hat. Das darf er, weil Universitäten Berufserfahrung für die Zulassung anerkennen. Davon profitieren Menschen wie Unternehmen gleichermaßen.
Von Tarek Barkouni

  1. IT Welches Informatikstudium passt zu mir?
  2. Bitkom Nur jeder siebte Bewerber für IT-Jobs ist weiblich

  1. BSI: iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben
    BSI
    iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben

    Neben Kryptohandys dürfen Behördenmitarbeiter nun auch auf iPhones Vertrauliches miteinander besprechen - vorausgesetzt, sie verwenden eine App der Telekom.

  2. Datenleck: Persönliche Daten von Ecuadors Bürgern ungeschützt im Netz
    Datenleck
    Persönliche Daten von Ecuadors Bürgern ungeschützt im Netz

    Detaillierte persönliche Informationen von Ecuadors Bürgern waren offen zugänglich im Internet. Insgesamt umfasste die Datenbank 20 Millionen Einträge, darunter auch der 2017 eingebürgerte Julian Assange.

  3. Wegen Cloudflare: OpenBSD deaktiviert DoH im Firefox-Browser
    Wegen Cloudflare
    OpenBSD deaktiviert DoH im Firefox-Browser

    Wegen der Kooperation von Mozilla und Cloudflare für DNS über HTTPS (DoH) deaktiviert das Team von OpenBSD die Nutzung des Protokolls für alle Firefox-Nutzer des freien Betriebssystems. Interessierte können die Technik aber weiterhin einsetzen.


  1. 16:08

  2. 15:27

  3. 13:40

  4. 13:24

  5. 13:17

  6. 12:34

  7. 12:02

  8. 11:15