1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Botnetz: Telekom-Routerausfälle waren…

Gibt es eigentlich taugliche Router

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gibt es eigentlich taugliche Router

    Autor: leed 29.11.16 - 09:43

    Habe es ehrlich gesagt satt, alle 2 Jahre einen neuen Router zu kaufen, nur um Festzustellen:
    -Dass irgendwelche Basis Funktionen nicht richtig laufen
    -Dass man alle paar Tage das Ding neu booten muss
    -Dass es nie mehr als 2-3 Firmware Updates gibt, die meist veraltet sind
    -Ich noch immer keine Ahnung habe, ob das Ding gehackt ist oder nicht
    -Die Reichweite des WLAN nicht ausreicht

    Habe schon allerlei Marken probiert, aber es scheinen alle gleich grottig zu sein, will das Problem endlich mal weg haben.

  2. Re: Gibt es eigentlich taugliche Router

    Autor: probmel 29.11.16 - 09:51

    daytek vigor kostet dann aber auch ...

  3. Re: Gibt es eigentlich taugliche Router

    Autor: Anonymer Nutzer 29.11.16 - 09:51

    meiner Meinung nach: FritzBox!
    Beispiel: VDSL > FritzBox 7430 > super Allrounder!

  4. Re: Gibt es eigentlich taugliche Router

    Autor: vivira 29.11.16 - 09:54

    Irgendein billig Router und dann OpenWRT rauf und gut.
    Da gab es bisher noch nie Sicherheitsprobleme und selbst kleinere Fehler werden durch regelmäßige Updates behoben.

    Und der Funktionsumfang ist der selbe wie bei der Fritzbox und das wenig Geld

  5. Re: Gibt es eigentlich taugliche Router

    Autor: Vollstrecker 29.11.16 - 09:57

    Nur der Punkt WLAN Reichweite war noch nie eine Stärke von AVM Router.

    Cisco und Linksys sind noch gute Hersteller.

    Ansonsten der Tipp mit OpenWRT ist auch gut.

  6. Re: Gibt es eigentlich taugliche Router

    Autor: ottogiftmischer 29.11.16 - 09:59

    wird zwar etwas preisintensiver, aber:
    -mini PC kaufen (kann auch eine gebrachte Sophos Firewall sein)
    -Sophos UTM installieren (für privat kostenfrei)
    -UTM bei Provider Router in die DMZ hängen
    -Firewall bei Provider Router komplett ausschalten
    -WLAN bei Provider Router abschalten
    -Sophos WLAN APs kaufen und an UTM dranklemmen

    Ich benutze das Ding jetzt seit einiger Zeit. Hängt an nem Unitymedia Anschluss hinter diesem hässlichen Technicolor Ding und läuft. WLAN APs nutze ich zwar nicht, da ich noch meine alten Linksys WRTG mit ddwrt rumfliegen habe, sobald die aber den Geist aufgeben, werden die Sophos Teile angeschafft.

    Die Foren zum Thema UTM sind voller hilfreicher Leute, Updates kommen automatisch, wenn man es möchte.

    Gibt von Sophos alternativ auch die XG, mit der bin ich aber noch nicht so richtig warm geworden.

  7. Re: Gibt es eigentlich taugliche Router

    Autor: etzi 29.11.16 - 10:09

    Wenn es einfach sein soll, einen dd-wrt fähigen Router kaufen(kann man einfach in der Router Datenbank auf deren Homepage prüfen) und dann auf dd-wrt updaten.

    Oder baut sich selbst sein Gateway mit einem Projekt wie OPNsense, IPfire, pfsense....

  8. Re: Gibt es eigentlich taugliche Router

    Autor: foho 29.11.16 - 10:11

    das ist aber äquivalent zu "wir haben ratten im keller, die nuken wir raus" oder meinste nicht? ich finde auch das gerade die AVM-Geräte für den durchschnitts bis low-end-professional user ganz ok sind.

  9. Re: Gibt es eigentlich taugliche Router

    Autor: _BJ_ 29.11.16 - 10:32

    In wie weit schützt das den Provider Router vor Angriffen?

  10. Re: Gibt es eigentlich taugliche Router

    Autor: LinuxMcBook 29.11.16 - 10:40

    ottogiftmischer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > -Sophos WLAN APs kaufen und an UTM dranklemmen

    Sehe ich das richtig, dass die Dinger 300 bis 400¤ kosten? Dafür bekomme ich aber von anderen Herstellern schon 2 professionelle APs

  11. Re: Gibt es eigentlich taugliche Router

    Autor: chuck0r 29.11.16 - 10:44

    Schau dir mal MikroTik an. Preise sind sehr gut, Updates gibt es auch regelmässig und die Performance ist mehr als in Ordnung, z.B.
    https://routerboard.com/RB962UiGS-5HacT2HnT

  12. Re: Gibt es eigentlich taugliche Router

    Autor: Conqueror_01 29.11.16 - 10:51

    Du schreibst nicht welche Router Du verwendet hast. Ich kaufe z. B. nicht alle 2 Jahre einen neuen Router und meiner wird immer noch vom Hersteller upgedated. Ist logischerweise bei Routern eine Preisfrage, ein billiger Router kann vom Hersteller nicht unbegrenzt mit Updates versorgt werden......

  13. Re: Gibt es eigentlich taugliche Router

    Autor: frostbitten king 29.11.16 - 10:54

    Aus dem Grund (alle paar Wochen router neu starten) und wegen Sicherheit hab ich mir das Netzwerk selber neu aufgebaut. Hab dsl und mir um 30¤ von Tp-link das td-8016 (oder so) dsl modem gekauft. Ohne Router Funktionalität (oder ausgeschaltet ka mehr) als dumb Modem. Dahinter ein mobo von tyan mit 2 Ethernet Anschlüssen. Das Teil ist das Gateway mit nem aktuellen Debian, iptables konfiguriert und dahinter mein Netzwerk. Und beim Modem gibt's kein tr069 oder zumindest nicht aktiviert. Genial die Kombination. Uptime vom server ist jetzt auch wieder monate und das Modem zickt ned rum. War aber damals nicht ganz billig. Geht heute billiger. Vor allem würde ich da nicht mehr einen physischen Server laufen lassen sondern alles in einer vm. Oder docker oder so.

  14. Re: Gibt es eigentlich taugliche Router

    Autor: Anonymer Nutzer 29.11.16 - 11:00

    Vollstrecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur der Punkt WLAN Reichweite war noch nie eine Stärke von AVM Router.

    Das mag eingeschränkt richtig sein. Aber schlußendlich hängt das sehr von den örtlichen Gegebenheiten ab. Wer die Eierlegende-WLAN-Sau haben will kommt um viele Experimente und/oder zusätzliches Equipment ohnehin nicht herum.
    Für den Heimgebrauch reicht aber eine FritzBox locker aus - so wie die meisten anderen Router auch. Man muß sich halt klar machen was einem wichtig ist.

    Beispiel WLAN: Wenns halt nicht in die letzte Ecke der Wohnung reicht, dann ist mit einem kleinen Repeater für die Steckdose (sehr günstig um die 20 bis 50 Euro) meist schon Abhilfe geschaffen.

  15. Re: Gibt es eigentlich taugliche Router

    Autor: mainframe 29.11.16 - 11:04

    LANCOM

    Zwar auch nicht günstig... wobei man über Ebay als Leasingrückläufer schießen kann...

    made in Germany

    Super WLan... voll konfigurierbar. Mit hilfe der Assistenten muss man sich auch nicht sooo gut auskennen...

  16. Re: Gibt es eigentlich taugliche Router

    Autor: chefin 29.11.16 - 11:23

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ottogiftmischer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > -Sophos WLAN APs kaufen und an UTM dranklemmen
    >
    > Sehe ich das richtig, dass die Dinger 300 bis 400¤ kosten? Dafür bekomme
    > ich aber von anderen Herstellern schon 2 professionelle APs

    Korrekt

    Ich liebe Menschen die nur das billigste vom Billigen kaufen, hauptsache Billig, aber am Ende doch viel viel Geld ausgeben um fehler zu beheben, die genau durch das geiz ist geil Problem entstanden sind.

    Hat irgendwie was von indirekt Veranwortung tragen.

  17. Re: Gibt es eigentlich taugliche Router

    Autor: ottogiftmischer 29.11.16 - 11:40

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ottogiftmischer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > -Sophos WLAN APs kaufen und an UTM dranklemmen
    >
    > Sehe ich das richtig, dass die Dinger 300 bis 400¤ kosten? Dafür bekomme
    > ich aber von anderen Herstellern schon 2 professionelle APs

    Das siehst du richtig bzw. den kleinsten für 150¤. Dafür bietet Dir Sophos aber eine relativ einfach zu bedienende Firewall mit einer wirklich sehr guten WLAN Verwaltung. Die APs laufen in einem getrennten Netz, updaten sich automatisch mit, die Reichtweite ist hervorrangend, usw. Und das alles über einen Wizard mit einer zentralen Verwaltung.
    Meiner Meinung nach den Preis also wirklich wert.

    Billiger gehts immer, ist nur die Frage wie viel Arbeit man reinstecken will bzw. welche Kenntnisse man sich aneigenen muss.
    Ich hatte auch jahrelang einen Linksys WRTG mit ddwrt als Router und Firewall, aber der Sophos Kram läuft halt einfach. Wenn man sich erst mal nicht mehr zu schade für Klickibunti ist, kann das Leben auch ganz entspannt sein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.11.16 11:41 durch ottogiftmischer.

  18. Re: Gibt es eigentlich taugliche Router

    Autor: Golressy 29.11.16 - 12:11

    mathew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > meiner Meinung nach: FritzBox!
    > Beispiel: VDSL > FritzBox ........... eeeeeeeeeeeeeeeeeps

    Nicht (immer) wirklich. Deren VDSL2 Treiber ... oh Hilfe!
    VDSL2 17a G.Vector (ITU G.993.5) und Broadcom 164.97

    leider liefert AVM auch nur unfertige Boxen aus :-(

  19. Re: Gibt es eigentlich taugliche Router

    Autor: Anonymer Nutzer 29.11.16 - 12:16

    > Ich liebe Menschen die nur das billigste vom Billigen kaufen

    Nicht jedes Gerät unter 400 Euro ist "das billigste vom billigen", bitte nicht immer nur schwarz-weiß malen, so binär ist die Routerwelt nicht.

  20. Re: Gibt es eigentlich taugliche Router

    Autor: Onnlein 29.11.16 - 15:03

    mainframe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LANCOM

    > Super WLan... voll konfigurierbar. Mit hilfe der Assistenten muss man sich
    > auch nicht sooo gut auskennen...

    Beim Super WLAN muss man aber dazu sagen, dass dies eine eher neue Errungenschaft ist. Wahrscheinlich gibt es dazu im Netz gegenteilige Aussagen, da dies vor einiger Zeit genug Anlass zu Kritik geboten hat.

    Und ja, die Assistenten bringen dich weit - aber um die Kisten wirklich auszureizen, muss man doch noch etwas Einarbeitungszeit einkalkulieren.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über eTec Consult GmbH, Südliches Badenwürtemberg
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  3. Hochschule für Technik Stuttgart, Stuttgart
  4. Interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,99€
  2. 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de