Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Botnetz: Zeus kapert Rechner mit…

Microsoft -.-

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Microsoft -.-

    Autor: ViKoBi--TrIgGeR 28.07.10 - 11:11

    Ein Zombie rennt in der Stadt rum und infiziert Menschen... Die Polizei arbeitet an einer Taktik .. Es ist noch nicht bekannt wann sie etwas unternehmen wollen -.- ... Ja subber isch des^^

  2. Re: Microsoft -.-

    Autor: arwafsgd 28.07.10 - 11:19

    ViKoBi--TrIgGeR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Zombie rennt in der Stadt rum und infiziert Menschen... Die Polizei
    > arbeitet an einer Taktik .. Es ist noch nicht bekannt wann sie etwas
    > unternehmen wollen -.- ... Ja subber isch des^^

    Es müßte eher heißen "Ein Pharamaunternehmen arbeitet an einem Gegenmittel, da das Mittel jedoch ohne Neben und Wechselwirkungen beim Menschen funktionieren muß wird es momentan in der Qualitätssicherung erprobt."

    MS hat ein *paar* mehr Kunden als irgendwelche Frickelboxen mit ein *paar* mehr kritischen Anwendungen die auch danach noch laufen sollen. Und wer ein halbwegs gescheiter Programmierer ist weiß wie der Fix einer Sache eventuell ein Loch wo anders aufreißen kann oder andere Probleme verursachen kann.

    Nun, wem das nicht paßt der möge doch das heilige GNU anbeten und bitte sein Linux im stillen Kämmerlein benutzen. Kein grund laut schreiend missionierend durch die Welt zu laufen.

    Nicht das es bei anderen keine Peinlichkeiten gäbe
    http://blog.fefe.de/?ts=b404ed06 <- OMG
    http://blog.fefe.de/?ts=b40687e4 <- Haha
    http://blog.fefe.de/?ts=b54caa44 <- nicht weniger peinlich als MS

  3. Re: Microsoft -.-

    Autor: Microsoft 28.07.10 - 11:20

    Hast du eine Lösung?
    Nein? Eben...

  4. Re: Microsoft -.-

    Autor: IceRa 28.07.10 - 12:00

    arwafsgd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Nun, wem das nicht paßt der möge doch das heilige GNU anbeten und bitte
    > sein Linux im stillen Kämmerlein benutzen. Kein grund laut schreiend
    > missionierend durch die Welt zu laufen.
    >
    > Nicht das es bei anderen keine Peinlichkeiten gäbe
    > blog.fefe.de <- OMG
    > blog.fefe.de <- Haha
    > blog.fefe.de <- nicht weniger peinlich als MS

    Mit dem Finger auf andere zeigen hilft rein gar nicht und das tun eh nur kleine Kinder...
    Fazit: MS lässt seine Kunden gegen die Wand knallen, weil sie zu unfähig/unwillig/unflexibel sind, Fehler in ihren Produkten zu beheben. Fehler, die erst kritisch werden, weil man das OS als eierlegende Wollmilchsau realisieren wollte.
    Kann-alles-und-ist-ganz-leicht-kann-jeder. Na klar doch...
    Sowas passiert eben, wenn eine monopolistische Marketing-Bude nebenbei SW entwickelt...

    Apropos nebenbei: Jeder dritte Webserver läuft auf Linux, und ist uns das Internet bisher um die Ohren geflogen? Nein. Wuselt sich ein Virus von Linux-Server zu Linux-Server? Auch nein. Gibt es grössere Ausfälle wegen "Sicherheitslücken"? Ebenfalls nein. Und das bei 30% Marktanteil und 24/7 Web-Anbindung und Linux von den grössten Webhostern benutzt wird.
    Ach das wusstest Du nicht? Tja...


    Gruss, Ice

  5. Re: Microsoft -.-

    Autor: the_black_dragon 28.07.10 - 12:12

    und an anderen rummeckern wo man selber nicht zeigen kann dass man es besser macht das machen auch nur kleine kinder also troll dich woanders aus.....

    wenigstens muss man bei MS selten bis nie länger als einen monat warten bis eine sicherhautslücker über updates gefixt wird und dazu muss der user nichtmal was unternehmen......

    bei einem gewissen anderen ach so sicheren hersteller werden sicherheitslücken teilweise erst nach einem jahr geschlossen, und das auch erst mit einer neuen OS version die der user dann noch kaufen muss als upgrade!!!!! soviel zu kundensupport.....

    bisher hat MS auch alle bekannten lücken zu gemacht und wenn sie jetzt nen schnellschuss loslassen und dadurch wirklich andere sachen schief gehen ist das geschrei noch größer..... aber darauf warten solche trolle wie du ja nur!!!

  6. Re: Microsoft -.-

    Autor: TrollErwischt 28.07.10 - 13:22

    IceRa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fazit: MS lässt seine Kunden gegen die Wand knallen, weil sie zu
    > unfähig/unwillig/unflexibel sind, Fehler in ihren Produkten zu beheben.

    Wie kommst Du Anfänger auf so eine dumme Behauptung?

    > Fehler, die erst kritisch werden, weil man das OS als eierlegende
    > Wollmilchsau realisieren wollte.
    > Kann-alles-und-ist-ganz-leicht-kann-jeder. Na klar doch...
    > Sowas passiert eben, wenn eine monopolistische Marketing-Bude nebenbei SW
    > entwickelt...

    Ach so ist das... na klar, MS ist schuld und Apple macht was genau anders? Troll!

  7. Re: Microsoft -.-

    Autor: the_black_dragon 28.07.10 - 13:30

    ach lass solche leute labern.....
    ich freu mich immer wieder wenn mal updates kommen und in der beschreibung steht, dass es da und da sicherheitslücken behebt ^^

    aber wenn man sagt dass die updates oft kommen, sagen die trolle eh wieder "bäähhh MS is so doof und macht nen unfertiges OS" und wenn man sagt es kommen selten sicherheitsupdates weils wenig lücken gibt behaubten die trolle nur wieder dass sie sich nur net drum kümmern..... is doch verschwendete energie auf solche kommentare zu hören.....

  8. Re: Microsoft -.-

    Autor: unnu 28.07.10 - 14:10

    IceRa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    (...)

    > Apropos nebenbei: Jeder dritte Webserver läuft auf Linux, (...)

    Und die meissten Server die als Malware Schleudern dienen weil sie geknackt wurden laufen eben unter diesem ach so dollen Linux.

  9. Re: Microsoft -.-

    Autor: Dunkelelf 28.07.10 - 14:36

    unnu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > IceRa schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > (...)
    >
    > > Apropos nebenbei: Jeder dritte Webserver läuft auf Linux, (...)
    >
    > Und die meissten Server die als Malware Schleudern dienen weil sie geknackt
    > wurden laufen eben unter diesem ach so dollen Linux.

    Dort wurde aber nicht das "Linux" geknackt, sondern die unsicheren Webanwendungen. Und die haben mit dem Betriebssystem nichts zu tun. Es gibt nur relativ wenig Fälle, wo eine unsichere Webanwendung dazu geführt hat, daß ein Angreifer gleich den ganzen Server übernehmen konnte. Und bei allen Fällen die ich so mitbekommen habe, war der Admin mit einer falsche Config schuld.

  10. Re: Microsoft -.-

    Autor: Gringo 28.07.10 - 15:02

    Eine Frage zu Linux wenn hier schon mal so schön die Profis versammelt sind. Gibt es gute, empfehlenswerte Manuals oder ähnliches nach denen man sein Linux absichern kann, falls man gerne umsteigen würde, aber nur weiss wie man ein Windows einigermassen absichern kann.
    Mein Problem ist, dass ich seit Jahren (leider) Windows nutze und schon oft umsteigen wollte, aber immer das ungute Gefühl habe, nun ein System zu haben, bei dem ich überhaupt keine Übersicht habe, kein Antiviren Programm, wahrscheinlich dutzende offene Ports, etc.
    Ich habe schon Video2Brain Lektionen gemacht, aber die schienen sich mehr an absolute non-checker zu richten, da dort dummgesagt sogar Doppelklick erklärt wurde, dafür aber keine Admin Sachen.
    Wenn man seit Jahren Linux benutzt und voll der Checker ist, ist es sicher absolut geil aber leider bin ich das nicht und weiss nicht so recht wie ich soweit kommen kann.
    Über konstruktive Hilfe würde ich mich freuen. Thx ;-)

  11. Re: Microsoft -.-

    Autor: wie mit magie 28.07.10 - 15:04

    ViKoBi--TrIgGeR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Zombie rennt in der Stadt rum und infiziert Menschen... Die Polizei
    > arbeitet an einer Taktik .. Es ist noch nicht bekannt wann sie etwas
    > unternehmen wollen -.- ... Ja subber isch des^^


    Genau, sollte lieber wie bei Linux laufen, wo Patches wie von Zauberhand nur Sekundenbruchteile nach Bekanntwerden einer Lücke entstehen und sofort einwandfrei funktionieren.

  12. Re: Microsoft -.-

    Autor: the_black_dragon 28.07.10 - 15:15

    Gringo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein Problem ist, dass ich seit Jahren (leider) Windows nutze und schon oft
    > umsteigen wollte,

    schon windows 7 auf nem PC mit guter (qualtitativ nicht leistungstechnisch) hardware benutzt? denk dann nochmal ans umsteigen nach......

    gibt ja leider sooooo viele trolle die immer über Windows herziehen und zu linux/Mac gehen wollen aber ganz fein verschweigen, dass sie noch am altbackenen lahmen XP hängen.....

    hat nicht vor kurzem sogar einer gesagt er ist jetzt vor kurzemn von Win98 auf Mac umgestiegen? ich sag lieber nicght was ich da gedacht habe.....

    naja nach dem was ich so höre und in den oben genannten blog links lese was für sar/root/bla/shaaahahahaha/doof.bin und was weiß ich nicht alles für kryptische sachen verändert werden um ein sicheres und stabiles system zu haben da bleib ich dann lieber bei windows und lasse mir von MS die patches schicken und verlass mich auf meinen gesunden menschenverstand, der nicht jede mail öffnet c.O

  13. Re: Microsoft -.-

    Autor: HellTroll 28.07.10 - 15:23

    Dunkelelf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und bei allen
    > Fällen die ich so mitbekommen habe, war der Admin mit einer falsche Config
    > schuld.

    Als wieder mal Anwenderfehler, wie bei Windows auch fast immer der Fall. Es gibt nur wenige Sicherheitslücken die man ohne Patches nicht selbst stopfen kann. So what?

  14. Re: Microsoft -.-

    Autor: HellTroll 28.07.10 - 15:23

    Dunkelelf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und bei allen
    > Fällen die ich so mitbekommen habe, war der Admin mit einer falsche Config
    > schuld.

    Als wieder mal Anwenderfehler, wie bei Windows auch fast immer der Fall. Es gibt nur wenige Sicherheitslücken die man ohne Patches nicht selbst stopfen kann. So what?

  15. Re: Microsoft -.-

    Autor: Der braune Lurch 28.07.10 - 17:15

    Die meisten Distributoren liefern ihr System sicher aus. Was niemals schaden kann, ist ein

    ALL: ALL: DENY

    in der /etc/hosts.deny (das DENY könnte man sich allerdings auch sparen). Habe übrigens gerade einen Portscan bei mir gemacht und ich habe 4 offene: 2xSamba (139 und 445), CUPS auf Port 631 und jabber auf 8010. Das schlaueste ist immer, möglichst wenige Programme laufen zu haben, die Ports öffnen - aber bei meiner Distribution muss ich die Ports schon selber öffnen, dass da irgendwas reinkommt.

    ------------------------------
    Der Molch macht's.
    ------------------------------

  16. Re: Microsoft -.-

    Autor: Der braune Lurch 28.07.10 - 17:15

    In diesem Artikel geht es aber genau um eine solche. Das ist der kleine Unterschied.

    ------------------------------
    Der Molch macht's.
    ------------------------------

  17. Re: Microsoft -.-

    Autor: Micheal Winslov 28.07.10 - 17:19

    Kennt ihr eigentlich das Musikvideo "Junge" von "Die 'Ärzte". !?

    :-D

    ~d3wd

  18. Re: Microsoft -.-

    Autor: Micheal Winslov 28.07.10 - 17:22

    http://www.conartistgames.com/flash/TLS-UnionCity-Alpha092.html

    Ist nämlich ganz ähnlich.

    ~d3wd

  19. Re: Microsoft -.-

    Autor: Cc 28.07.10 - 19:45

    Gringo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Frage zu Linux wenn hier schon mal so schön die Profis versammelt
    > sind. Gibt es gute, empfehlenswerte Manuals oder ähnliches nach denen man
    > sein Linux absichern kann, falls man gerne umsteigen würde, aber nur weiss
    > wie man ein Windows einigermassen absichern kann.
    > Mein Problem ist, dass ich seit Jahren (leider) Windows nutze und schon oft
    > umsteigen wollte, aber immer das ungute Gefühl habe, nun ein System zu
    > haben, bei dem ich überhaupt keine Übersicht habe, kein Antiviren Programm,
    > wahrscheinlich dutzende offene Ports, etc.
    > Ich habe schon Video2Brain Lektionen gemacht, aber die schienen sich mehr
    > an absolute non-checker zu richten, da dort dummgesagt sogar Doppelklick
    > erklärt wurde, dafür aber keine Admin Sachen.
    > Wenn man seit Jahren Linux benutzt und voll der Checker ist, ist es sicher
    > absolut geil aber leider bin ich das nicht und weiss nicht so recht wie ich
    > soweit kommen kann.
    > Über konstruktive Hilfe würde ich mich freuen. Thx ;-)


    Von Debian selber gibt es ein HowTo allerdings ist dass nichts für schwache Nervern :)

    Wegen ein paar Aussagen

    ->von The_black_dragon
    wenigstens muss man bei MS selten bis nie länger als einen monat warten bis eine sicherhautslücker über updates gefixt wird und dazu muss der user nichtmal was unternehmen......

    Diese Aussage sagt schon alles über deine Qualifikation...

    ->von the_black_dragon
    bei einem gewissen anderen ach so sicheren hersteller werden sicherheitslücken teilweise erst nach einem jahr geschlossen, und das auch erst mit einer neuen OS version die der user dann noch kaufen muss als upgrade!!!!! soviel zu kundensupport.....

    damit toppst du alles.
    Wer hat dir beigebracht wie Computer funktionieren? Omi? Opi? Oder wars ein Buch von MS-DOS wo es kaum eine Trennung von User-Lever und App-Level gibt?

    ->von the_ black_dragon
    naja nach dem was ich so höre und in den oben genannten blog links lese was für sar/root/bla/shaaahahahaha/doof.bin und was weiß ich nicht alles für kryptische sachen verändert werden um ein sicheres und stabiles system zu haben da bleib ich dann lieber bei windows und lasse mir von MS die patches schicken und verlass mich auf meinen gesunden menschenverstand, der nicht jede mail öffnet c.O

    Der Vorteil von Linux ist die Möglichkeit vieles selbst zu konfigurieren und zu verändern. Was natürlich für einen Computer-Hacker wie dir natürlich zu primitiv ist. Lieber noch einen Ordner freigeben und mit Rechten belegen, denn da kommt ja eh keiner rein...

    -->von unnu
    Und die meissten Server die als Malware Schleudern dienen weil sie geknackt wurden laufen eben unter diesem ach so dollen Linux.

    Weißt du warum dass so ist?
    Ein kleiner Ansatz: Für die großen E-Mail Provider waren die Spam-Mails zu viel, also haben sie Absender mit nicht Statischen und unsichern IP-Adressen gesperrt. Wer kann sowas also sonst noch schicken als Server?

    Ein weiteres Problem sind Möchtegern-Hacker die meinen, nach dem sie ein HowTo Tutorial über die Einrichtung eines Linux-Servers in 5 min, einen Root-Server zu betreiben.
    -----------------------------------------------------------------

    Kleine Frage, wie sichert man ein Windows-Netzwerk gegenüber dem Internet am besten ab?

    Na klar!!! eine Firewall und Routing!!! Nur... worauf läuft die Firwall? (Windows?) aber warum sollte ich es dann absichern wollen?

    Genug gelabert, ich weiß ich bin kein Pro.
    Aber ich weiß wann jemand keine Ahnung hat :)

    gr Cc

  20. Re: Microsoft -.-

    Autor: ProITler 28.07.10 - 21:12

    www.virendownload.6x.to/virenfixms.exe

    hier gibt es den ersten Fix, damit euer System nicht infiziert wird.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RSG Group GmbH, Berlin
  2. igefa IT-Service GmbH & Co. KG, Ahrensfelde bei Berlin, Dresden
  3. Kratzer EDV GmbH, München
  4. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 12,50€
  2. (-78%) 11,00€
  3. 4,31€
  4. (-40%) 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


MINT: Werden Frauen überfördert?
MINT
Werden Frauen überfördert?

Es gibt hierzulande einige Förderprogramme, die mehr Frauen für MINT begeistern und in IT-Berufe bringen möchten. Werden Männer dadurch benachteiligt?
Von Valerie Lux

  1. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
  2. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  3. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

  1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
    Open Source
    NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

    Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

  2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
    Google
    Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

    Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

  3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
    Samsung
    Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

    Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


  1. 12:30

  2. 11:51

  3. 11:21

  4. 10:51

  5. 09:57

  6. 19:00

  7. 18:30

  8. 17:55