1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Brasilien: Whatsapp für 14 Stunden…

Super: alle auf Threema.ch umsteigen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Super: alle auf Threema.ch umsteigen

    Autor: specialsymbol 17.12.15 - 14:44

    Ziel erreicht!

  2. Re: Super: alle auf Threema.ch umsteigen

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 17.12.15 - 15:54

    Also wenn man https://twitter.com/ThreemaApp mit https://twitter.com/telegram vergleicht, ist ziemlich klar, wohin die Leute gehen.

  3. SIMSme ;)

    Autor: Syntax.Error 17.12.15 - 16:55

    SIMSme ist wohl eher ein Favorit. Aber den kennen nicht viele. Deutscher Dienst von der Deutschen Post.

    Die App ist kostenlos und hat Funktionen, die weder Threema noch WhatsApp bereit stellen.

  4. Re: Super: alle auf Threema.ch umsteigen

    Autor: oSu. 17.12.15 - 18:18

    specialsymbol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ziel erreicht!

    Warum sollte jemand Geld für Threema ausgeben wenn es Signal gibt, dessen Sicherheit sogar noch verifizierbar und das außerdem auch noch kostenlos ist.

  5. Re: Super: alle auf Threema.ch umsteigen

    Autor: kaymvoit 17.12.15 - 19:16

    Second that.

  6. Re: Super: alle auf Threema.ch umsteigen

    Autor: Eheran 17.12.15 - 19:56

    Warum closed source?
    Und noch dazu mit so unglaublich schlechtem Support trotz bezahlung?

  7. Re: Super: alle auf Threema.ch umsteigen

    Autor: Ninos 17.12.15 - 21:22

    +1

  8. Re: SIMSme ;)

    Autor: Benjamin_L 17.12.15 - 23:31

    Syntax.Error schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SIMSme ist wohl eher ein Favorit. Aber den kennen nicht viele. Deutscher
    > Dienst von der Deutschen Post.
    >
    > Die App ist kostenlos und hat Funktionen, die weder Threema noch WhatsApp
    > bereit stellen.

    Und ist die Krypto offen? Nein? Kannste wegwerfen. Dann doch lieber Signal :P Ist auch so bekannt, dass es hier erst gar nicht auftaucht, wie DE-Mail *hust* ;)

    https://www.eff.org/secure-messaging-scorecard

  9. Re: Super: alle auf Threema.ch umsteigen

    Autor: stuempel 17.12.15 - 23:31

    Sagt schon einiges, wieviele Dienste hier in so kurzer Zeit genannt werden xD

    Kann mir kaum vorstellen, dass da in absehbarer Zeit außer Telegram noch jemand ne vertretbare Masse an Nutzern erreicht. Die profitieren nun immerhin davon, dass Samsung ihren Messenger mitliefert.

  10. Re: Super: alle auf Threema.ch umsteigen

    Autor: Pythonimus 17.12.15 - 23:38

    Warum will niemand XMPP/SIMPLE? Ich find das eigentlich am besten mit den ganzen tollen XEPs (also XMPP). Sogar bei der dualen Nutzung Smartphone und Desktop steht nix im Weg mit CarbonCopys/MAM und BOSH (wenn man so ein Webinterface wie Whatsapp haben möchte, was aber auch ohne Smatphone funktioniert). Und Video/Sprachanrufe gehen auch mit JINGLE/SIP.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.12.15 23:38 durch Pythonimus.

  11. Re: Super: alle auf Threema.ch umsteigen

    Autor: Ninos 17.12.15 - 23:51

    Signal:
    - Technisch unkompliziert
    - Verifizierung erfolgt automatisch per SMS
    - Über die Signal-App kann ich ebenso normale SMS schreiben, sofern der Empfänger das WhisperSystems nicht unterstützt
    - Verschlüsselte Telefonate sind ebenso möglich
    - Meine Handynummer wird verwendet (würde bei XMPP auch gehen, würde)
    - Bietet mir mindestens genauso viele Features (wüsste nicht, was fehlen sollte)

  12. Re: SIMSme ;)

    Autor: Kaworu 18.12.15 - 01:43

    Ob man da auch schon Portopläne pro Nachricht hat?

  13. Re: Super: alle auf Threema.ch umsteigen

    Autor: Workoft 18.12.15 - 01:45

    Pythonimus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum will niemand XMPP/SIMPLE? Ich find das eigentlich am besten mit den
    > ganzen tollen XEPs (also XMPP). Sogar bei der dualen Nutzung Smartphone und
    > Desktop steht nix im Weg mit CarbonCopys/MAM und BOSH (wenn man so ein
    > Webinterface wie Whatsapp haben möchte, was aber auch ohne Smatphone
    > funktioniert). Und Video/Sprachanrufe gehen auch mit JINGLE/SIP.

    Danke! Frage ic mich auch ständig.

  14. Re: Super: alle auf Threema.ch umsteigen

    Autor: Benjamin_L 18.12.15 - 08:15

    Ich würde es gerne mehr nutzen, aber OTR ist halt leider nicht mehr zeitgemäß und OMEMO wird von keinen Clients außer Conversations unterstützt. So gibts keine sinnvolle multi device/offline fähige Verschlüsselung für XMPP im Moment, die mit allen Leuten funktioniert. Kommt aber hoffentlich noch:

    http://conversations.im/omemo/
    https://chatsecure.org/blog/chatsecure-conversations-zom/

    Warum es außer Nerds niemand mehr nutzt:
    - Man braucht nen Server (ja, eigentlich ein Vorteil dass man den frei wählen könnte) und Benutzernamen aber gegen App installieren und Telefonnummer eingeben kommt sowas halt nicht an, auch bei der Kontaktefindung nicht. ICQ und "Nummern tauschen" ist momentan halt durch und ich glaube es wird sich auch nicht mehr ändern.

    - Gibt es außer Chatsecure und Conversations keine benutzerfreundlichen Apps dafür und die kennt kaum wer.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.12.15 08:15 durch Benjamin_L.

  15. Re: Super: alle auf Threema.ch umsteigen

    Autor: Benjamin_L 18.12.15 - 08:17

    stuempel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sagt schon einiges, wieviele Dienste hier in so kurzer Zeit genannt werden
    > xD
    >
    > Kann mir kaum vorstellen, dass da in absehbarer Zeit außer Telegram noch
    > jemand ne vertretbare Masse an Nutzern erreicht. Die profitieren nun
    > immerhin davon, dass Samsung ihren Messenger mitliefert.

    Ja, Verschlüsselung interessiert halt trotz Snowden und NSA/BND etc. Skandalen immer noch niemanden. Das gepaart mit dem super Marekting von Telegram trotz schlechterer Technik hast du vermutlich recht.

  16. Re: Super: alle auf Threema.ch umsteigen

    Autor: violator 18.12.15 - 09:05

    oSu. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sollte jemand Geld für Threema ausgeben wenn es Signal gibt, dessen
    > Sicherheit sogar noch verifizierbar und das außerdem auch noch kostenlos
    > ist.

    Und warum Signal und keinen der 30 anderen IMs, die dasselbe wie Signal können? ;)

  17. Re: Super: alle auf Threema.ch umsteigen

    Autor: Subsessor 18.12.15 - 09:20

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und warum Signal und keinen der 30 anderen IMs, die dasselbe wie Signal
    > können? ;)


    Es gibt keine 30 andere IMs, die dasselbe wie Signal können. Es gibt nicht mal eine einzige weitere App, die dasselbe anbietet:
    - Open Source
    - Verschlüsselte Telefonie
    - SMS-Integration

  18. Re: Super: alle auf Threema.ch umsteigen

    Autor: GrandmasterA 18.12.15 - 11:20

    All diese "Alternativen" haben etwas gemeinsam: Die Masse der Nutzer interessieren sich nicht dafür. Es bringt mir nix, zu einem Dienst zu wechseln und statt 200 Kontakten dann damit nur noch 10 zu erreichen. Es bringt mir auch nichts, für diese 10 die "Alternative" zu nutzen und für alle anderen trotzdem weiterhin bei WA bleiben zu müssen. Da kann ich auch gleich bei WA bleiben...

    Verschlüsselung und Privatsphäre interessieren den Otto-Normal-Nutzer schlichtweg nicht. Ich bin da schon sensibler, aber selbst mir ist es i.d.R. mehr oder weniger schnurz, wenn meine belanglosen Gespräche vie WA nicht "sicher" sind. Denn sie sind in 99,9% der Fälle absolut belanglos. Ich würde sie auch laut und deutlich auf dem Marktplatz führen, wo jeder mithören kann. Alles, was nicht belanglos ist, verbreite ich auch nicht über "sicherere Alternativen".

  19. Re: Super: alle auf Threema.ch umsteigen

    Autor: stuempel 18.12.15 - 12:41

    Aus dieser Situation heraus sehe ich auch den Bedarf bzgl. WhatsApp eben auch einfach nicht. Wenn es sowieso völlig unsensibler Inhalt ist und die Kontaktperson nicht bereit ist, einen halbwegs vertrauenswürdigen Messenger zu installieren, dann bin ich eben per SMS erreichbar. Selbst wenn ich beim Provider direkt schaue, ist in 6 von 7 (!) Tarifen bei O2 eine SMS-Flatrate enthalten, beim weiteren 200 inklusive. Für mich persönlich gibt es ohnehin genau 2 Gründe, einen Messenger zu nutzen: Auch auf dem PC mit der Tastatur komfortabel und/oder einigermaßen sicher auf dem Smartphone kommunizieren zu können. Beides erfüllt WhatsApp nicht - und bevor jemand nachhakt: Eine Weboberfläche empfinde ich nicht als komfortabel für einen Messenger, sondern als irgendwo zwischen Zumutung und Workaround zu verordnen.

    Die tatsächlich einzig für die Masse überzeugende Methode, Leute von WhatsApp weg zu bekommen, ist mit 2-3 halbwegs wichtigen Leuten darüber nicht erreichbar zu sein.

    Signal kommt aufgrund fehlender Verfügbarkeit unter Windows ohnehin nicht in Frage. Und auch wenn es einige hier nicht wahr haben wollen: wer denkt, dass eine Kommunikationsplattform, die in UK, DE, FR, IT >10% Marktanteil von vornherein ignoriert, Erfolg haben kann, der befindet sich ziemlich auf dem Holzweg.

  20. Re: Super: alle auf Threema.ch umsteigen

    Autor: GrandmasterA 18.12.15 - 12:51

    Wenn ich 'ne SMS bekomme, antworte ich per WA, FB oder meinetwegen sogar noch ICQ. Oder halt gar nicht.
    SMS ist tot. Keine Bilder, kein richtiger "Chat" (auch wenn die Smartphones es inzwischen wenigstens halbwegs so darstellen). Und das wichtigste: ich habe keine Flat und bezahle auch keine Flat (nein, kostenlos sind die nicht) für die 5 SMS-Antworten auf Nachrichten, die ich im Jahr noch bekomme (von Leuten, die wirklich gar nichts anderes haben). Wenn's was ganz wichtiges ist und die Leute auf keinem anderen Kanal erreichbar sind, antworte ich auch mal. Kostet mich dann 9 Cent. Aber für max. 160 Zeichen ist das Wucher.
    Ich habe nur eine Datenflat (1GB). Telefonieren tue ich mit dem Handy nur im Ausnahmefall. Das kostet mich im Schnitt 1 Euro im Monat oder weniger. Und wenn, dann telefoniere ich ggf. sogar auch noch über Whatsapp.

    Übrigens: Bis vor ca. 1 Jahr habe ich mich WA noch total verweigert, weil ich als ICQ- und FB-Chat-Nutzer keinen Sinn darin sah, mir einen weiteren Messenger ans Knie zu nageln. Aber im nachhinein war das Quatsch. Halt auch, weil es "alle" nutzen...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Data Scientist / Aktuar (m/w/d) im Bereich Business Intelligence
    Allianz Versicherungs-AG, München, Unterföhring
  2. IT-Mitarbeiter (m/w/d) mit Schwerpunkt Informationssicherheit und Einführung TISAX/ISO 27001
    F. E. R. fischer Edelstahlrohre GmbH, Achern-Fautenbach
  3. Applikationsingenieur (w/m/d)
    B. Braun Melsungen AG, Melsungen
  4. Embedded Software Entwickler (m/w/d)
    RITTAL GmbH & Co. KG, Herborn

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. über 2 Millionen Spar-Deals
  2. 39€ + 2,99€ Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  3. 7,49€ (Vergleichspreis 13,59€)
  4. (u. a. be quiet! System Power 9 CM 700 W für 59,90€ inkl. Versand, be quiet! Pure Power 11 400 W...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ratchet & Clank Rift Apart im Test: Der fast perfekte Sommer-Shooter
Ratchet & Clank Rift Apart im Test
Der fast perfekte Sommer-Shooter

Gute Laune mit großkalibrigen Waffen: Das nur für PS5 erhältliche Ratchet & Clank - Rift Apart schickt uns in knallige Feuergefechte.
Von Peter Steinlechner

  1. Ratchet & Clank "Auf der PS4 würde man zwei Minuten lang Ladebalken sehen"
  2. Ratchet & Clank Rift Apart Detailreichtum trifft Dimensionssprünge

Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Early Access: Spielerisch wertvolle Baustellen
    Early Access
    Spielerisch wertvolle Baustellen

    Vor allen anderen spielen, bei der Entwicklung mitmachen: Golem.de stellt besonders spannende Early-Access-Neuheiten vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Hype auf Steam Mehr als 500.000 Menschen spielen Valheim
    2. Hype auf Steam Warum ist Valheim eigentlich so beliebt?
    3. Nur für echte Gamer Die besten Spiele-Geheimtipps 2020