1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Brennende Akkus beim Note 7: Politik…

Wechselbare Akkus gehören vorgeschrieben

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wechselbare Akkus gehören vorgeschrieben

    Autor: Anonymer Nutzer 04.09.16 - 13:12

    Eine Unsitte das ein Verschleißteil fix verdrahtet wird.

  2. Re: Wechselbare Akkus gehören vorgeschrieben

    Autor: sav 04.09.16 - 13:21

    So sehe ich das auch. Nicht nur bei Handys sondern auch bei Zahnbürsten, Elektrorasierern usw. Bei einigen Herstellern (mir ist hier besonders ein bekannter Hersteller aus den Niederlanden aufgefallen) hat man das Gefühl, dass das alles Absicht ist und quasi alles so gemacht wird, das der Akku möglichst schnell nach der Garantiezeit kaputt geht und die Leute sich ein neues Produkt kaufen müssen.

  3. Re: Wechselbare Akkus gehören vorgeschrieben

    Autor: Xstream 04.09.16 - 13:31

    Absolute Zustimmung und das sage ich als jemand der nun schon das 2te Handy mit festem Akku und ein Ultrabook mit eben solchem hat. Ich glaube auch nicht dass es von den Nutzern da großen Widerstand gäbe nur weil das Design dadurch vll nicht mehr ganz so perfekt ist. Die Hersteller mögen protestieren aber am Ende sind doch alle davon betroffen sodass keiner einen wirklichen Nachteil hätte.

  4. Re: Wechselbare Akkus gehören vorgeschrieben

    Autor: DrWatson 04.09.16 - 13:37

    Xstream schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Absolute Zustimmung und das sage ich als jemand der nun schon das 2te Handy
    > mit festem Akku und ein Ultrabook mit eben solchem hat. Ich glaube auch
    > nicht dass es von den Nutzern da großen Widerstand gäbe nur weil das Design
    > dadurch vll nicht mehr ganz so perfekt ist.

    Wo ist denn der Akku fest? Bei den Geräten die ich kenne muss man ein paar Schrauben lösen und kann den Akku dann wechseln.

  5. Re: Wechselbare Akkus gehören vorgeschrieben

    Autor: Rhocco 04.09.16 - 13:39

    Fyi ... Ich habe bei meinem Note 3 einen wechselbaren Akku und nutze ihn bis heute noch. Seit fast 3 Jahren, ohne ihn jemals herausgenommen zu haben.

  6. Re: Wechselbare Akkus gehören vorgeschrieben

    Autor: ChMu 04.09.16 - 13:40

    DrWatson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Xstream schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Absolute Zustimmung und das sage ich als jemand der nun schon das 2te
    > Handy
    > > mit festem Akku und ein Ultrabook mit eben solchem hat. Ich glaube auch
    > > nicht dass es von den Nutzern da großen Widerstand gäbe nur weil das
    > Design
    > > dadurch vll nicht mehr ganz so perfekt ist.
    >
    > Wo ist denn der Akku fest? Bei den Geräten die ich kenne muss man ein paar
    > Schrauben lösen und kann den Akku dann wechseln.

    Das stimmt wohl. Nur habe ich in den letzten 25 Jahren noch nie einen Akku wechseln muessen. Sehe das jetzt nicht als das grosse Problem.

  7. Re: Wechselbare Akkus gehören vorgeschrieben

    Autor: DrWatson 04.09.16 - 13:41

    sav schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So sehe ich das auch. Nicht nur bei Handys sondern auch bei Zahnbürsten,
    > Elektrorasierern usw. Bei einigen Herstellern (mir ist hier besonders ein
    > bekannter Hersteller aus den Niederlanden aufgefallen) hat man das Gefühl,
    > dass das alles Absicht ist und quasi alles so gemacht wird, das der Akku
    > möglichst schnell nach der Garantiezeit kaputt geht und die Leute sich ein
    > neues Produkt kaufen müssen.


    Hier gibt es keine Zensur. Sag doch einfach wie der Hersteller heißt, damit andere es nicht mehr kaufen.

    Übrigens: Dass der Hersteller die Geräte so baut, dass sie kauputt gehen glaube ich eher nicht. Eher das Gegenteil: Er achtet darauf dass die Geräte eine gewisse Zeit halten und wählt die billigsten Komponenten aus die diese Anforderungen gerade so erfüllen.

  8. Re: Wechselbare Akkus gehören vorgeschrieben

    Autor: MüllerWilly 04.09.16 - 13:58

    Full Ack.

    Aber ich bin der Meinung, daß es ausreicht, wenn der Akku mit Werkzeug gewechselt werden kann, sofern Spezielwerkzeuge natürlich beim Kauf mitgegeben werden, oder nur Standardwerkzeuge benötigt werden (Torx ist Standard)

    Ein Akkuwechsel ohne Werkzeug führt dazu, daß Geräte beim runter Fallen beschädigt werden. Jede Fernbedienung geht irgendwann kaputt, wenn sie zu oft runter fällt. Außer die, wo eine Schraube den Akkudeckel fest hält.

    Auch beim Auto braucht man Standardwerkzeuge (13er Schlüsse, Zange, Schraubendreher). Daß Klappriegel, Federmechanismen und co. zu groß sind leuchtet ein.

    Gleichzeitig sollte aber auch der zweite Verbrauchsartikel eines Handys, das Display bzw. eher die Frontscheibe vom Display wechselbar sein.

  9. Re: Wechselbare Akkus gehören vorgeschrieben

    Autor: Mopsmelder500 04.09.16 - 14:00

    Warum "Unsitte", die Leute kaufen so nen Sch...

    Wenn Iphone auf seine Handy schreibt: "Zerstört sich nach 3 Anrufen selber" würden die Leute doch Schlange stehen und einfach 2 Stück kaufen.

  10. Re: Wechselbare Akkus gehören vorgeschrieben

    Autor: GaliMali 04.09.16 - 14:04

    DrWatson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Xstream schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Absolute Zustimmung und das sage ich als jemand der nun schon das 2te
    > Handy
    > > mit festem Akku und ein Ultrabook mit eben solchem hat. Ich glaube auch
    > > nicht dass es von den Nutzern da großen Widerstand gäbe nur weil das
    > Design
    > > dadurch vll nicht mehr ganz so perfekt ist.
    >
    > Wo ist denn der Akku fest? Bei den Geräten die ich kenne muss man ein paar
    > Schrauben lösen und kann den Akku dann wechseln.

    Es gibt soviele Menschen, die sich nicht trauen einen Schraubenzieher in ein Gerät zu stecken. Manche lassen sich sogar Bilder an die Wand hängen.

    Aber einen Deckel den mal aufschieben kann um den Akku zu wechseln ist für die 98% zumutbar. Selbst Profis wissen oft nicht, welche schrauben man öffnen kann und welche nicht. Ohne Anleitung / Erfahrung geht es oft nicht.

    Hier hätte Samsung einfach allen einen neuen Akku geben können ohne die Geräte einzukassieren.

    Jetzt müssen aber alle Ihre Daten von den Geräten löschen (sofern es nicht schon abgebrannt ist) und alles beim Neugerät neu einrichten. Das ist sehr Verbraucherfreundlich :-(

    Ich war selbst noch nie Glücklich über Verbaute Akkus, aber jetzt habe ich wieder einen nachweislichen Gründe über die gefährlichen Nachteile dieser.

    Zwar könnten Wechselbare Nachgebaute Akkus zwar auch Feuer fangen, doch selbst der Orginal-Hersteller bekommt es nicht auf die reihe.

    Die Kosten dürfte der Akku-Hersteller tragen, den Imageschaden dürfte Samsung aber nie wieder gut machen können.

  11. Re: Wechselbare Akkus gehören vorgeschrieben

    Autor: ranzassel 04.09.16 - 14:07

    Mal so als Frage in die Runde: Wie viele Geräte musstet ihr denn schon entsorgen weil der Akku kaputt war und sich nicht wechseln ließ??? Hab in den letzten 15 Jahren nicht ein einziges Gerät wegen des Akkus entsorgt. Insofern ist meine Erfahrung: Der Akku überlebt meist den Rest des Geräts deutlich.

    Ganz besonders auch bei diesem niederländischen Hersteller von Rasierern und ähnlichem. Von dem kaufe ich mittlerweile gar nichts mehr. Weil da kein Gerät länger als 1-2 Jahre hält. Nur auch da.... ich hatte da nie Probleme mit dem Akku. ;)

    Und nur als Anmerkung: Ich hätte natürlich auch nichts gegen wechselbare Akkus. :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.09.16 14:10 durch ranzassel.

  12. Prioritäten

    Autor: Fuchs 04.09.16 - 14:07

    Genau, wenn mein Telefon zu Klump brennt will ich zumindest noch den Akku wechseln können.

  13. Re: Wechselbare Akkus gehören vorgeschrieben

    Autor: Lapje 04.09.16 - 14:12

    DrWatson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Xstream schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Absolute Zustimmung und das sage ich als jemand der nun schon das 2te
    > Handy
    > > mit festem Akku und ein Ultrabook mit eben solchem hat. Ich glaube auch
    > > nicht dass es von den Nutzern da großen Widerstand gäbe nur weil das
    > Design
    > > dadurch vll nicht mehr ganz so perfekt ist.
    >
    > Wo ist denn der Akku fest? Bei den Geräten die ich kenne muss man ein paar
    > Schrauben lösen und kann den Akku dann wechseln.

    Und die Gewährleistung ist dann auch futsch - zudem erklär mal meiner Frau oder meinen Eltern mit weit über 60 wie sie dann den Akku wechseln sollen.

    Tellerrand und so...Du verstehst...

  14. Re: Wechselbare Akkus gehören vorgeschrieben

    Autor: ranzassel 04.09.16 - 14:13

    DrWatson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Xstream schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Absolute Zustimmung und das sage ich als jemand der nun schon das 2te
    > Handy
    > > mit festem Akku und ein Ultrabook mit eben solchem hat. Ich glaube auch
    > > nicht dass es von den Nutzern da großen Widerstand gäbe nur weil das
    > Design
    > > dadurch vll nicht mehr ganz so perfekt ist.
    >
    > Wo ist denn der Akku fest? Bei den Geräten die ich kenne muss man ein paar
    > Schrauben lösen und kann den Akku dann wechseln.

    Na die Schrauben an meinem Surface Book solltest du mir dringend mal zeigen. :)

  15. Re: Wechselbare Akkus gehören vorgeschrieben

    Autor: DrWatson 04.09.16 - 14:16

    ranzassel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na die Schrauben an meinem Surface Book solltest du mir dringend mal
    > zeigen. :)

    Bei den Geräten die ich kenne...

  16. Re: Wechselbare Akkus gehören vorgeschrieben

    Autor: TC 04.09.16 - 14:17

    Geräte? keins.
    Aber schon mehrere derer Akkus bzw da schon 'Luftkissen' :)

  17. Re: Wechselbare Akkus gehören vorgeschrieben

    Autor: Lapje 04.09.16 - 14:17

    ranzassel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal so als Frage in die Runde: Wie viele Geräte musstet ihr denn schon
    > entsorgen weil der Akku kaputt war und sich nicht wechseln ließ??? Hab in
    > den letzten 15 Jahren nicht ein einziges Gerät wegen des Akkus entsorgt.
    > Insofern ist meine Erfahrung: Der Akku überlebt meist den Rest des Geräts
    > deutlich.
    >
    > Ganz besonders auch bei diesem niederländischen Hersteller von Rasierern
    > und ähnlichem. Von dem kaufe ich mittlerweile gar nichts mehr. Weil da kein
    > Gerät länger als 1-2 Jahre hält. Nur auch da.... ich hatte da nie Probleme
    > mit dem Akku. ;)
    >
    > Und nur als Anmerkung: Ich hätte natürlich auch nichts gegen wechselbare
    > Akkus. :)

    Rasieraparat, Zahnbürste, bei meinem Galaxy-Tab schwächelt er auch schon. Bei meinem Galaxy S und Galaxy Nexus war das nicht nötig, neuen Akku gekauft, fertig. Mal schauen wie lange das ganze bei meinem Nexus 5 halten wird.

    Aber es gibt auch noch andere Situationen, bei denen ein wechselbarer Akku von Vorteil ist: Bei einem Bekannten hat sich das iPhone mal so derbe aufgehangen, dass alle Vorgaben, die man im Netz so finden konnte, für einen Neustart oder ein Aussschalten nicht fuktioniert hatten. Der war darauf angewiesen, dass Teil so lange rumliegen zu lassen, bis der Akku leer war (ganzen WE)...Bei einem anderen Smartphone hätte man einfach den Akku rausgenommen und wieder eingelegt...

  18. Re: Wechselbare Akkus gehören vorgeschrieben

    Autor: Dennis_2k5 04.09.16 - 14:17

    DrWatson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Übrigens: Dass der Hersteller die Geräte so baut, dass sie kauputt gehen
    > glaube ich eher nicht. Eher das Gegenteil: Er achtet darauf dass die Geräte
    > eine gewisse Zeit halten und wählt die billigsten Komponenten aus die diese
    > Anforderungen gerade so erfüllen.

    LoL! Wird dir nach nochmaligem lesen klar, was du da gerade geschrieben hast?
    Denn du hast das "der Akku geht kaputt" einfach nur anders geschrieben!

    Obosoleszenz nennt sich das.
    Indes werden Konsumgüter so gebaut, dass bestimmte Teile des Konsumguts nach einer bestimmten Lebensdauer den Geist aufgeben.

    Dies ist in der Handybranche schon seit Anfang an Gang und Gebe, besonders bei HTC sehr auffällig! Deren Akkus gehen bei bestimmten Modellen nach exakt 2 Jahren einfach kaputt.

    Obsoleszenz gibt es in allen Bereichen. Haushalt, Kraftfahrzeuge usw. usf.
    Daher kaufen schlaue Menschen auch keine billig Wasserkocher, Kühlschränke, Waschmaschinen(besonders Gorenje nicht!) usw.

  19. Re: Wechselbare Akkus gehören vorgeschrieben

    Autor: DrWatson 04.09.16 - 14:18

    GaliMali schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt soviele Menschen, die sich nicht trauen einen Schraubenzieher in
    > ein Gerät zu stecken. Manche lassen sich sogar Bilder an die Wand hängen.
    >
    > Aber einen Deckel den mal aufschieben kann um den Akku zu wechseln ist für
    > die 98% zumutbar. Selbst Profis wissen oft nicht, welche schrauben man
    > öffnen kann und welche nicht. Ohne Anleitung / Erfahrung geht es oft
    > nicht.

    Wie machen diese Leute das denn beim Auto?

    Ich meine es gibt auch Leute die nicht kochen können und trotzdem gibt es keine Fertiggerichte-Pflicht.

  20. Re: Prioritäten

    Autor: Potrimpo 04.09.16 - 14:23

    Fuchs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau, wenn mein Telefon zu Klump brennt will ich zumindest noch den Akku
    > wechseln können.

    Nö, aber Du bräuchtest, wie in diesem Fall, nicht eine Rückrufaktion für das ganze Phone, sondern nur für den Akku - bei den noch nicht abgefackelten Geräte, und das scheinen eine Menge zu sein.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. karriere tutor GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  2. Hoist Finance AB (publ) Niederlassung Deutschland, Duisburg
  3. Savencia Fromage & Dairy Deutschland GmbH, Wiesbaden
  4. SIZ GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme