1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Brennende Akkus beim Note 7: Politik…
  6. Thema

Wechselbare Akkus gehören vorgeschrieben

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Wechselbare Akkus gehören vorgeschrieben

    Autor: NixName 04.09.16 - 19:11

    Bart oder Flaum?

    Egal was es ist. Akkus lassen bei ständiger Beanspruchung schon recht stark nach. Und das innerhalb des ersten Jahres. Da beißt die Maus kein Faden ab. Wenn es Nutzer gibt, welche mit der gebotenen Leistung noch zufrieden sind, so mag das sein. Andere sind es dann nicht.

  2. Re: Wechselbare Akkus gehören vorgeschrieben

    Autor: oliver.n.h 04.09.16 - 19:23

    Es ist irrelevant ob die akku fest verbaut werden, wenn die Software wärend der Gewährleistung keine Sicherheitsupdate bekommen, obwohl sie eigentlich nachweislich defekt geliefert werden.
    Daher muss vorher die SW Sicherheitsupdates explizit in die Gewährleistung genannt werden.

  3. Re: Wechselbare Akkus gehören vorgeschrieben

    Autor: Emulex 04.09.16 - 19:36

    DrWatson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hoppla schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Na wenn du dass glaubst, dann lebst du mit Sicherheit hinterm Mond.
    >
    > Warum kann man nicht wenigstens ein einziges sachliches Argument bringen?

    Weils keine gibt...
    Wenn ich mir anschaue was ich hier für Elektronik in Gebrauch habe, die um's Verrecken nicht verrecken will ;)
    7 Jahre alter Toshiba-Fernseher (der noch einige Jahre ältere Vorgänger funktioniert auch noch)
    10 Jahre alter Panasonic-Beamer
    10 Jahre alter Kenwood AV-Receiver
    10 Jahre alte Boxen von Teufel
    5 Jahre alter Kathrein-Receiver
    5 Jahre alter Selbstbau-PC (der 10 Jahre alte Vorgänger ist noch in Gebrauch)
    4,5 Jahre altes Nexus-Handy das es noch wunderbar als Fire Stick Fernbedienung tut
    9 Jahre alte TCom Festnetz-Telefone
    8 Jahre alte XBox 360
    Wohlgemerkt alles noch häufig in Gebrauch.

    Demgegenüber steht:
    - ein Noname-Receiver der mir kaputt ging
    - eine Fritzbox die mir kaputt ging (da hab ich dann den über 10 Jahre alten DLink-Router wieder drangehängt bis ich ne neue hatte).

    Das waren die einzigen beiden Dinge die mir relativ knapp nach den 2 Jahren über die Wupper gingen.

  4. Re: Wechselbare Akkus gehören vorgeschrieben

    Autor: Midian 04.09.16 - 19:52

    attitudinized schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Unsitte das ein Verschleißteil fix verdrahtet wird.

    Und das behebt natürlich auch automatisch das Problem explodierender Akkus?!

  5. Re: Wechselbare Akkus gehören vorgeschrieben

    Autor: Niaxa 04.09.16 - 20:34

    Und wo wird das nicht gemacht bei Samsung? Die letzten Updates waren Juni Juli August jeweils für mein s7 Edge.

  6. Re: Wechselbare Akkus gehören vorgeschrieben

    Autor: Xstream 05.09.16 - 00:33

    Die aktuellen Geräte sind zu großen Teilen verklebt und nicht geschraubt

  7. Re: Wechselbare Akkus gehören vorgeschrieben

    Autor: Sharra 05.09.16 - 00:35

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > attitudinized schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Eine Unsitte das ein Verschleißteil fix verdrahtet wird.
    >
    > Sind sie das bei diesen Geräten? Nach meinem Stand braucht man nur den
    > passenden Schraubendreher und ruhige Hände. Auch nicht schlimmer als die
    > Kohlebürste in einer Küchenmaschine zu tauschen, aber da fordert auch
    > niemand, dass das mit einem Stecksystem für unbedarfte gemacht werden soll.

    Es gibt auch nicht wirklich Kohlebürstenstecksysteme (ausser in der Industrie). Akkus sind aber ganz normale Gegenstände, die jeder sicher austauschen kann.

  8. Re: Wechselbare Akkus gehören vorgeschrieben

    Autor: Friedrich.Thal 05.09.16 - 04:16

    attitudinized schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Unsitte das ein Verschleißteil fix verdrahtet wird.

    Eigentlich nicht. Der Kaufdruck für ein neues Gerät steigt immens wenn der Akku so langsam keine Lust mehr hat. Geh doch nicht an das die Leute 5 Jahre mit dem selben Modell herumlaufen. Zudem ist dann fraglich, ob sich dann ein neues Betriebssystem installieren lässt.

    An Ersatzteilen verdient der Hersteller nicht viel.
    Das hat auch Apple erkannt und zwingt seine Fans nach spätestens drei Jahren zur Aufgabe des Gerätes, weil die Akkus hart verlötet sind und der Zugang zum Gehäuse immer komplizierter wird.

  9. Re: Wechselbare Akkus gehören vorgeschrieben

    Autor: Sharra 05.09.16 - 04:18

    Die Hersteller verdienen nur nichts an den Ersatzteilen, weil es andere günstiger machen, oder weil sie die Geräte selbst nicht mehr öffnen können, ohne dass dabei was kaputt geht.

    Früher war der Ersatzteilverkauf ein lukratives Nebengeschäft. Heute, bei vollintegrierten Mikrosystemen, klappt das natürlich nicht mehr.

  10. Re: Wechselbare Akkus gehören vorgeschrieben

    Autor: Lapje 05.09.16 - 09:15

    Spaghetticode schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sav schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > So sehe ich das auch. Nicht nur bei Handys sondern auch bei Zahnbürsten,
    > > Elektrorasierern usw. Bei einigen Herstellern (mir ist hier besonders
    > ein
    > > bekannter Hersteller aus den Niederlanden aufgefallen) hat man das
    > Gefühl,
    > > dass das alles Absicht ist und quasi alles so gemacht wird, das der Akku
    > > möglichst schnell nach der Garantiezeit kaputt geht und die Leute sich
    > ein
    > > neues Produkt kaufen müssen.
    >
    > Ich benutze meinen Philips-Elektrorasierer schon seit Ende 2008, und bei
    > dem funktioniert der Akku noch.

    Ich habe seit dem zwei Panasonic-Rasier "verschliessen"...und nu?

  11. Re: Wechselbare Akkus gehören vorgeschrieben

    Autor: Spaghetticode 05.09.16 - 10:18

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe seit dem zwei Panasonic-Rasier "verschliessen"...und nu?

    Kommt Panasonic aus den Niederlanden?

  12. Re: Wechselbare Akkus gehören vorgeschrieben

    Autor: My1 05.09.16 - 10:19

    GaliMali schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Kosten dürfte der Akku-Hersteller tragen, den Imageschaden dürfte
    > Samsung aber nie wieder gut machen können.

    naja auf Android police (android blog) gabs ne umfrage (läuft noch) und von 5403 teilnehmern gat sich bei 40% nix geändert disbzgl, bei 38% der leute hat sich das vertrauen sogar erhöht da hier schnell und vergleichsweise unkompliziert eingegriffen wurde nur bet 13% bzw 10% hat sich das vertrauen in samsung leicht bzw stark geschwächt.

    http://www.androidpolice.com/2016/09/04/weekend-poll-has-the-note7-recall-made-you-less-likely-to-consider-a-samsung-smartphone/

    der fakt dass der akku nicht wechselbar ist trz mist.

    und ich werde wenn die nix vernünftiges mehr bringen nach meinem Note 4 kein samsung mehr kaufen.

  13. Re: Wechselbare Akkus gehören vorgeschrieben

    Autor: ArthurDaley 05.09.16 - 10:21

    Bei uns ist auch ein interessanter Effekt:

    Wir haben 2 Oral-B-Zahnbürsten (der niederländische Hersteller?) , eine davon 10 Jahre alt. Deren Netzteil ist irgendwann mal verreckt. Da aber ein neues Netzteil so teuer wie eine komplette Zahnbürste ist, haben wir eine Zweite dazugekauft und laden beide mit dem gleichen Netzteil....

    Jaja, ich komme ja jetzt zum Thema ;-) Der Akku der Alten funktioniert noch astrein und hält eine ganze Woche, der der nachträglich vor 3 Jahren gekauften ist schon am Ende und muss jeden 3. Tag geladen werden.

    Hier wäre es wirklich schön, wenn die Dinger nicht versiegelt wären und der Akku wechselbar wäre....

    Ach, und mein Philips-Rasierer (oder ist das der NL-Hersteller?) ist seit 2010 der Akku noch super und hält einen zweiwöchigen Urlaub locker durch....



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 05.09.16 10:26 durch ArthurDaley.

  14. Re: Prioritäten

    Autor: My1 05.09.16 - 10:26

    tobs87 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Peter Brülls schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die korrekte Lösung für dieses Problem ist Akkus so zu bauen, dass sie
    > sich
    > > eben nicht aufblähen. Das kriegen die Hersteller – auch Samsung
    > > – Millionenfach hin. Nur jetzt mal eben nicht.
    >
    > Naja leider bekommen es die etablierten Hersteller nicht hin das die Akkus
    > nicht aufblähen. Hab hier ein uraltes HTC Desire mit aufgeblähtem Akku, ein
    > Samsung S3 Mini, ein S4 Mini und ganz aktuell mein Sony Z1 Compact. Da hat
    > sich sogar schon die verklebte Rückseite gelöst. Scheint auch ein häufig
    > auftretender Fehler zu sein.
    >
    > In meinem Bekanntenkreis kenne ich noch diverse Leute mit aufgeblähten
    > Akkus.
    >
    > Das größte Problem egal ob wechselbar oder nur mit Aufwand Austauschbar, wo
    > bekommt man ordentliche Ersatzakkus her? Hat jemand vielleicht ein Tipp für
    > ein Originalen Sony Z1 Compact Akku mit NFC, ich finde nur Müll.

    bei geräten bei denen der akku nicht wehcselbar ist wird es schwer, stimme ich zu, aber samsung verkauft original akkus für zahlreiche handys mit wechsellakku, sowohl mein damaliges note 2 3 und aktuelles 4 haben einen akku mit unkl. ladestation original von samsung.

  15. Re: Wechselbare Akkus gehören vorgeschrieben

    Autor: My1 05.09.16 - 10:28

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich will keinen Hässlichen Akkudekel und somit auch kein Wechselakku.
    > Bekomme nur selten defekte Akkus zu sehen. Man sollte hier eher die
    > Garantie darauf ausweiten und einen kostenlosen Reparaturservice bieten,
    > der dann eben nach der Garantie paar Euro kostet und nicht so wucher ist
    > wie heute. Dann benötigt man auch keine Wechselakkus.

    naja wenn es immer schwerer wird die akkus zu wechseln inkl. risiko die rückseite kapuutzumachen kann ich es LEIDER verstehen,

    mit ist so n deckel VIEL lieber als so n unibody schrott. am ende kommt doch eh n case drum.

  16. Re: Wechselbare Akkus gehören vorgeschrieben

    Autor: Zeitvertreib 05.09.16 - 10:48

    Also man kann es auch übertreiben. Prinzipiell bin ich ja für wechselbare Akkus sofern es Sinn macht. Bei einer Zahnbürste hingegen ist es mir wichtiger das die wirklich wasserdicht ist. Und mal ehrlich, wenn der Akku hin ist gibt es eben mal ne neue. Man muss ja nun nicht an jedem Gerät ein Leben lang hängen.

  17. Re: Wechselbare Akkus gehören vorgeschrieben

    Autor: TrollNo1 05.09.16 - 11:02

    Friedrich.Thal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > attitudinized schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Eine Unsitte das ein Verschleißteil fix verdrahtet wird.
    >
    > Eigentlich nicht. Der Kaufdruck für ein neues Gerät steigt immens wenn der
    > Akku so langsam keine Lust mehr hat. Geh doch nicht an das die Leute 5
    > Jahre mit dem selben Modell herumlaufen. Zudem ist dann fraglich, ob sich
    > dann ein neues Betriebssystem installieren lässt.
    >

    Mein Galaxy S2 läuft mit Ersatzakku und CM XY (Android 6.0.1) wunderbar. Wurde 2011 veröffentlicht.

  18. Re: Wechselbare Akkus gehören vorgeschrieben

    Autor: TrollNo1 05.09.16 - 11:03

    Warten wir drauf, bis das überall so ist.

    Tank leer? Scheinwerfer kaputt? Wischerblatt wischt nicht mehr richtig?
    Zack, neues Auto kaufen, altes wegschmeißen!

  19. Re: Wechselbare Akkus gehören vorgeschrieben

    Autor: Moridin 05.09.16 - 11:31

    Wechselbare Akkus sind unnötig. Akkus waren vielleicht bis vor 10 Jahren so schlecht, dass ein Wechsel nötig war, aber heute halten zumindest die Akkus meiner Geräte viele Jahre und eine Neuanschaffung hat dann andere Gründe.

  20. Re: Wechselbare Akkus gehören vorgeschrieben

    Autor: My1 05.09.16 - 11:37

    Moridin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wechselbare Akkus sind unnötig. Akkus waren vielleicht bis vor 10 Jahren so
    > schlecht, dass ein Wechsel nötig war, aber heute halten zumindest die Akkus
    > meiner Geräte viele Jahre und eine Neuanschaffung hat dann andere Gründe.

    also ich behalte meine wechselakkus gerne, man hat dann wieder in sekunden ein volles gerät und muss nicht mit nem USB kabel am handy in der hosentasche rumlaufen was SEHR unschön enden kann.

    und dazu haben powerbanks n verlust problem. aufgrund des hin- und her transformierens geht mehr Ladung verloren, da man erst von den 3,7 im akku der bank auf 5V USB muss und das geht dann wieder auf 3,7 in den handyakku.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. Hekatron Technik GmbH, Sulzburg
  3. Universitätsklinikum Münster, Münster
  4. Evotec SE, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 189,90€ (Vergleichspreis 230,16€)
  2. 111€ (Vergleichspreis 198,17€)
  3. 34,99€ inkl. Versand (Vergleichspreis 55€)
  4. 29,74€ (Vergleichspreis 43,85€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme