1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Brian Krebs: Sicherheitsforscher…

Ist das Zeug nicht braun, statt weiß?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist das Zeug nicht braun, statt weiß?

    Autor: MrSpok 31.07.13 - 12:57

    Dachte das Weiße ist für die Nase - aber kenne mich nicht so gut aus.

  2. Re: Ist das Zeug nicht braun, statt weiß?

    Autor: Somberland 31.07.13 - 13:04

    Sehr reines Heroin ist fast Schneeweiß, umso "unreiner" umso mehr gehts ins Dunkle (Gräulich/Gelblich/Bräunlich). Gibt aber auch so Heinzel die das Zeug mit Lebensmittelfarbe z.B. Rot färben weils hipper is :D

    Weißes Heroin kommt aus Burma, Thailand und dem Nahen Osten -> Reinheit bis 90%
    Grau/Braunes Heroin-"Salz" kommt aus der Süd-Ost-Asien-Gegend und hat eine Reinheit von 30-60%

    Das Zeug was man hier bei uns meißt bekommt ist Braun/Beige und im gegensatz zu den zwei oberen Varianten WasserUNlöslich, muss also mit z.B. Zitronensäure aufgelöst werden.

    ---Management ist, wenn 10 Leute für das bezahlt werden, was 5 billiger tun könnten, wenn sie nur zu dritt sind und davon 2 krank sind.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.07.13 13:08 durch Somberland.

  3. Re: Ist das Zeug nicht braun, statt weiß?

    Autor: KTVStudio 31.07.13 - 13:14

    Man kann jede Heroinsorte ziehen, nun man sollte vielleicht noch erwähnen das die Reinheit hier in Deutschland doch signifikant niedriger ist (ich meine weißes Heroin liegt bei ~25% und braunes dann darunter).

  4. Re: Ist das Zeug nicht braun, statt weiß?

    Autor: WilliBald 31.07.13 - 13:20

    Nicht wasserlöslich weil aus MorphinBase hergestellet und deshalb braun. Löslich im Kochwasser mit Zitronensäure und SEHR GESUND fürs Blut und Leber:-)

  5. Re: Ist das Zeug nicht braun, statt weiß?

    Autor: Anonymer Nutzer 31.07.13 - 13:29

    Heroin ist je nach Streckmittel ocker bis dunkel braun. Und einen Grad der Reinheit gibt es bei Heroin nicht da es sich um ein chemisches Gift handelt. Das Streckmittel(Manntinol oder milchzucker) ist dafür da um es rauchbar zu machen. Es soll wohl unbehandelt einfach eklig(Was eine Überraschung) schmecken. Heroin wird tatsächlich mehr geraucht als gedrückt.

  6. Re: Ist das Zeug nicht braun, statt weiß?

    Autor: KTVStudio 31.07.13 - 13:32

    Das mit der Reinheit ist Quatsch.

    "Der Schwarzmarktpreis ist stark vom Reinheitsgehalt[11] und dem Verkaufsort abhängig. Die Reinheit des „braunen Heroins“ liegt in den meisten europäischen Ländern zwischen 15 % und 25 %. In Ländern wie Österreich, Griechenland und Frankreich liegt der Wert unter 10 % und in Großbritannien bei sogar 41 %. Die Reinheit des „weißen Heroins“ liegt höher bei 45 % bis 71 %. Der durchschnittliche Preis des „braunen Heroins“ in den meisten europäischen Ländern liegt zwischen 30 und 45 Euro pro Gramm. In Schweden bei 110 Euro pro Gramm. In der Türkei dagegen nur 7–10 Euro pro Gramm bei einer durchschnittlichen Reinheit zwischen 30 und 50 Prozent. Der Preis des „weißen Heroins“ ist wesentlich differenzierter und wird in wenigen europäischen Ländern zwischen 27 und 110 Euro pro Gramm gemeldet. Die Preise haben eine sinkende Tendenz.[12]"

    http://de.wikipedia.org/wiki/Heroin#Herstellung

    EDIT:

    Hast du ne Quelle was Zucker als Streckmittel für Heroin angeht? Zucker kristallisiert beim erhitzen und das verstopft dir die Kanüle, das kann ich irgendwie nicht so recht glauben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.07.13 13:35 durch KTVStudio.

  7. Re: Ist das Zeug nicht braun, statt weiß?

    Autor: Anonymer Nutzer 31.07.13 - 13:48

    Dann ist es aber Chemisch kein Heroin mehr. Bei Heroin überhaubt von einem Reinheitsgrad zu sprechen ist aus verschiedenen gründen eher Geschmacklos. Da ist auch ausserhalb von Wikipedia absolut unüblich.

  8. Re: Ist das Zeug nicht braun, statt weiß?

    Autor: Anonymer Nutzer 31.07.13 - 13:50

    Heroin konsumenten sterben regelmäßig an Trombose. Da musst du nichts für googeln

    Edit: an den Folgen einer Trombose.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.07.13 13:51 durch Tzven.

  9. Re: Ist das Zeug nicht braun, statt weiß?

    Autor: SoniX 31.07.13 - 13:53

    Wieso sollte es da keine Reinheit geben?

    Und nein, Heroin ist kein Gift im Sinne von Zelltoxisch. Da ist selbst Nikotin schädlicher. Heroin könnte man auch ein Leben lang zu sich nehmen ohne Schäden davon zu tragen. Die Probleme sind da die Streckstoffe, die Sucht die nach mehr verlangt, unreine Nadeln und eine mögliche Überdosis. Heroin ansich ist aber nicht giftig.

    Ne.. Streckstoffe verbessern das rauchen nicht. Aber da erkennt man sie am besten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.07.13 13:55 durch SoniX.

  10. Re: Ist das Zeug nicht braun, statt weiß?

    Autor: SoniX 31.07.13 - 13:55

    Wortklauberei ^^

    Wenn man von Heroin spricht, dann hat man damit in der Regel nicht das chemische Heroin im Kopf, sondern das was man zu kaufen bekommt.

    Klar chemisch gesehen ist Heroin immer Heroin.

    Aber wenn man es kauft, hat man eben keine 100%. Da sind Streckmittel drin... deshalb spricht man da von Reinheit.

  11. Re: Ist das Zeug nicht braun, statt weiß?

    Autor: KTVStudio 31.07.13 - 14:05

    Jetzt hab ich auch gecheckt was er meint, das wäre ja bei Amphetaminen, MDMA und all den anderen genauso.

  12. Re: Ist das Zeug nicht braun, statt weiß?

    Autor: KTVStudio 31.07.13 - 14:06

    Und das kann nur durch Zucker geschehen? Ich denke immernoch das Zucker kristallisiert und die Kanüle verstopft.

  13. Re: Ist das Zeug nicht braun, statt weiß?

    Autor: SoniX 31.07.13 - 14:16

    Doch doch. Milchzucker wird gerne verwendet. Da hast du schon Recht. Verstopft auch schön.

    Man versucht da halt Stoffe zu finden die möglichst nicht auffallen. Milchzucker, Mannitol und Co fallen beim rauchen aber auf; der Zucker schmilzt, wirft blasen und wird hart. Deshalb wird auch gerne Koffein reingemischt; das fällt weniger auf. Da es aber auch da auffällt wird noch Paracetamol hinzugefügt; dann fällt auch das Koffein nichtmehr auf.

    Naja, was da genau drin ist kann eh keiner sagen. Da finden sich ja auch krebserregende Fungizide wieder; Mittelchen gegen Übelkeit; etc etc.

  14. Re: Ist das Zeug nicht braun, statt weiß?

    Autor: KTVStudio 31.07.13 - 14:19

    Gut zu wissen, ich kannte nur Mittel wie Strychnin oder andere Opiate\Barbiturate wie Oxycodon und Rohypnol.

  15. Re: Ist das Zeug nicht braun, statt weiß?

    Autor: SoniX 31.07.13 - 14:49

    Ja, das Salz weiss die Base braun.

    Wie meinst du 'gesund'? :D

  16. Re: Ist das Zeug nicht braun, statt weiß?

    Autor: Anonymer Nutzer 31.07.13 - 16:16

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso sollte es da keine Reinheit geben?
    >
    > Und nein, Heroin ist kein Gift im Sinne von Zelltoxisch. Da ist selbst
    > Nikotin schädlicher.

    Zytotoxizität ist auch total Irrelevant. Botox in die Adern zu spritzen ist aber auch genauso blöd.


    Heroin könnte man auch ein Leben lang zu sich nehmen
    > ohne Schäden davon zu tragen.

    Da Heroin-Entzug oft tödlich verläuft dauert ein Methadon-Programm bis zum Lebensende. Das Wort "Schäden" hat für Drogenabhängige immer eine Relevanz. Frag mal ein 13 Jährigen Strichjungen nach seinem Wohlbefinden.


    Die Probleme sind da die Streckstoffe, die
    > Sucht die nach mehr verlangt, unreine Nadeln und eine mögliche Überdosis.
    > Heroin ansich ist aber nicht giftig.

    Ja ne, is klar.

    > Ne.. Streckstoffe verbessern das rauchen nicht. Aber da erkennt man sie am
    > besten.

    Schon mal an einem Zuckerwatte-Stand vorbei gelaufen?

  17. Re: Ist das Zeug nicht braun, statt weiß?

    Autor: SoniX 31.07.13 - 16:36

    Sorry will dir nicht ans Bein pissen, aber das was du schreibst tut weh.

    Ich war in meiner Jugend abhängig; ich weiß wovon ich spreche.

    Ja es ist tatsächlich so. Wenn man reines Heroin bekäme, dieses risikolos konsumieren würde (also zB nicht per injektion sondern zB oral) und sich dabei keine Überdosis verpasst wird einem ausser dass man süchtig wird nichts geschehen.

    Und selbst die Sucht wäre kein Problem, wenn man immer genügend Nachschub hätte. Man hat Studien durchgeführt wo Probanten reines Heroin bekamen, soviel sie wollen. Bei allen hatte sich nach einiger Zeit ein gewisser Pegel eingestellt wo sie selbst auch nichtmehr mehr wollten. Sie nahmen dann jeden Tag die gleiche Menge zu sich ohne das weiter zu steigern.

    Ich weiß, ist schwer zu glauben. Immerhin gilt Heroin als eine der härtesten Drogen.

    Und nein, ein Heroinentzug verläuft nicht oft tödlich. Ein Heroinentzug kann im Extremfall tödlich ausgehen wenn man kalt entzieht und schwer abhängig war, das ja. Aber oft passiert das nicht. Zum einen entzieht man nur selten kalt und zum anderen überlebt man in der Regel einen kalten Entzug schon.

    Bei Alkohol, der legalen Volksdroge, ists nicht viel anders. Du willst nicht wissen wie ein Jahrzehnte lang Alkoholsüchtiger eingeht wenn man ihm seinen Alkohol wegnimmt. Der ist n Fall für die psychiatrische Abteilung und auch der kann beim Entzug draufgehen. Deswegen sagt man aber noch lange nicht, dass Alkoholentzug tödlich wäre. Es kommt immer auf die Umstände an.

    Und nochmals nein, ein Methadonprogramm läuft nicht bis ans Lebensende. Woher beziehst du denn deine Informationen? Das Methadonprogramm dient dazu den Konsumenten wieder in ein geregeltes Leben zu bekommen wo er fähig ist zu arbeiten und sich wieder sozial integriert. Nach einiger Zeit wird es aber heruntergesetzt bis man wieder auf Null ist.

    Glaubs mir, ich war selbst im Methadonprogramm und bin seit 10+ Jahren komplett clean.

    Klar, es wird immer Menschen geben die ein Leben lang süchtig sind. Die sieht man dann an den verschiedensten Bahnhöfen wo sie mit blauen Lippen (nicht Heroin) rumstehen und Ihre Substitutionsmittel verkaufen um sich davon den nächsten Schuss leisten zu können. Aber das ist nicht die Regel.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.07.13 16:38 durch SoniX.

  18. Re: Ist das Zeug nicht braun, statt weiß?

    Autor: KTVStudio 31.07.13 - 17:15

    Ups das war wohl nichts...

    "Kann Entzug tödlich sein?

    Nein. Bei Alkoholsüchtigen kann der Entzug zum Tod führen, bei Heroinsüchtigen nicht. Aber er ist furchtbar. Süchtige wollen den Entzug unter allen Umständen vermeiden. Rationales Handeln ist dann oft nicht mehr möglich."

    Vorher informieren, dann posten

  19. Re: Ist das Zeug nicht braun, statt weiß?

    Autor: Anonymer Nutzer 31.07.13 - 17:34

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sorry will dir nicht ans Bein pissen, aber das was du schreibst tut weh.
    >
    > Ich war in meiner Jugend abhängig; ich weiß wovon ich spreche.

    Grade dann ist es mir unerklärlich was diese unangebrachte Verhamlosung soll?


    > Ja es ist tatsächlich so. Wenn man reines Heroin bekäme, dieses risikolos
    > konsumieren würde (also zB nicht per injektion sondern zB oral) und sich
    > dabei keine Überdosis verpasst wird einem ausser dass man süchtig wird
    > nichts geschehen.

    Aha, man kann also bei überdosierung von diesem Stoff der eigentlich ohne Risiko konsumiert werden kann Sterben?
    Und zwischen süchtig werden und nichts Geschehen liegen ganze Galaxien.


    > Und selbst die Sucht wäre kein Problem, wenn man immer genügend Nachschub
    > hätte. Man hat Studien durchgeführt wo Probanten reines Heroin bekamen,
    > soviel sie wollen. Bei allen hatte sich nach einiger Zeit ein gewisser
    > Pegel eingestellt wo sie selbst auch nichtmehr mehr wollten. Sie nahmen
    > dann jeden Tag die gleiche Menge zu sich ohne das weiter zu steigern.

    Ja, allerdings macht es Menschen einfach unzuverlässig. Und der High beim Heroin,oder natürlich auch Methadon, ist schon ein Problem. Man ist ja nicht umsonst als Arbeitgeber dazu verpflichtet die Konsumenten zu "beurlauben". 91% aller Teilnehmer eines deutschen Methadon-Programms sind ausgewiesene Toxicomanen. Das gilt als anerkannte Krankheit und bedeutet die Berufsunfähigkeit. Wo das unproblematisch sein soll brauchst du mir auch bitte nicht versuchen zu erklären.

    > Ich weiß, ist schwer zu glauben. Immerhin gilt Heroin als eine der
    > härtesten Drogen.
    >
    > Und nein, ein Heroinentzug verläuft nicht oft tödlich. Ein Heroinentzug
    > kann im Extremfall tödlich ausgehen wenn man kalt entzieht und schwer
    > abhängig war, das ja. Aber oft passiert das nicht. Zum einen entzieht man
    > nur selten kalt und zum anderen überlebt man in der Regel einen kalten
    > Entzug schon.

    Ich hab beim Thema Heroin die Angewohnheit arg zu übertreiben. Das wurde irgendwann populär und damit wurde schon vieles erreicht.


    > Bei Alkohol, der legalen Volksdroge, ists nicht viel anders. Du willst
    > nicht wissen wie ein Jahrzehnte lang Alkoholsüchtiger eingeht wenn man ihm
    > seinen Alkohol wegnimmt. Der ist n Fall für die psychiatrische Abteilung
    > und auch der kann beim Entzug draufgehen. Deswegen sagt man aber noch lange
    > nicht, dass Alkoholentzug tödlich wäre. Es kommt immer auf die Umstände an.

    Das ist vollkommen korrekt und es gibt wirklich viele Parallelen.



    > Und nochmals nein, ein Methadonprogramm läuft nicht bis ans Lebensende.
    > Woher beziehst du denn deine Informationen? Das Methadonprogramm dient dazu
    > den Konsumenten wieder in ein geregeltes Leben zu bekommen wo er fähig ist
    > zu arbeiten und sich wieder sozial integriert. Nach einiger Zeit wird es
    > aber heruntergesetzt bis man wieder auf Null ist.

    Ich kenne niemanden der nicht entweder rückfällig oder auf Lebenszeit Methadon Konsument wurde. Aber du kannst mir glauben das ich da nicht allzu Glücklich drüber bin.


    > Glaubs mir, ich war selbst im Methadonprogramm und bin seit 10+ Jahren
    > komplett clean.

    Das finde wirklich super und ich ziehe meinen Hut vor Dir. Ich hab auch eher von persönlichen Erfahrungen als von Statistiken gesprochen. Natürlich ist mir bekannt das es Menschen gibt die es schaffen Clean zu werden.


    > Klar, es wird immer Menschen geben die ein Leben lang süchtig sind. Die
    > sieht man dann an den verschiedensten Bahnhöfen wo sie mit blauen Lippen
    > (nicht Heroin) rumstehen und Ihre Substitutionsmittel verkaufen um sich
    > davon den nächsten Schuss leisten zu können. Aber das ist nicht die Regel.

    Eigentlich ist die Aktuellste Statistik da doch recht eindeutig. Der humane kalte Entzug wird zu 80% innerhalb der ersten 24 Stunden abgebrochen. Positiv ist hingegen das die allgemeine Anzahl an Heroinkranken seit Jahren Rückläufig ist.

    Ich hab übrigens selber nie Drogen konsumiert. Heroin hat mein Leben aber trotzdem negativ beeinflusst.

  20. Re: Ist das Zeug nicht braun, statt weiß?

    Autor: Anonymer Nutzer 31.07.13 - 17:38

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann ist es aber Chemisch kein Heroin mehr. Bei Heroin überhaubt von einem
    > Reinheitsgrad zu sprechen ist aus verschiedenen gründen eher Geschmacklos.
    > Da ist auch ausserhalb von Wikipedia absolut unüblich.

    Du kannst Wikipedia lesen? Steht da nicht auch, dass "Heroin" eigentlich früher der Handelsname eines Hustenmedikaments von Bayer war? Ist es z.B. auch "geschmacklos" bei einem Medikament die Dosis anzugeben? Und wenn du schon dabei bist, kannst du dir gerade noch den Satz von Paracelsus anschauen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. GK Software SE, Schöneck/Vogtland, St. Ingbert, Pilsen (Tschechische Republik)
  3. DMK E-BUSINESS GmbH, Chemnitz, Berlin-Potsdam, Köln
  4. DATAGROUP Köln GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 159,99€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)
  2. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)
  3. 699€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
iPhone 12 Mini im Test
Leistungsstark, hochwertig, winzig

Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


    AVM Fritzdect Smarthome im Test: Nicht smart kann auch smarter sein
    AVM Fritzdect Smarthome im Test
    Nicht smart kann auch smarter sein

    AVMs Fritz Smarthome nutzt den Dect-Standard, um Lampen und Schalter miteinander zu verbinden. Das geht auch offline im eigenen LAN.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Konkurrenz zu Philips Hue Signify bringt WLAN-Lampen von Wiz auf den Markt
    2. Smarte Kühlschränke Hersteller verschweigen Kundschaft Support-Dauer
    3. Magenta Smart Home Telekom bietet mehr für das kostenlose Angebot