1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Brian Krebs: Sicherheitsforscher…
  6. Thema

WTF Silk Road...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: WTF Silk Road...

    Autor: AllDayPiano 31.07.13 - 15:23

    Drogen nach Hause schicken lassen, und nichts passiert? Verdammt ich bepisse mich gerade vor lachen! xD

    Wenn ein Paket mit Drogen auffällt, dann ist der Adressat dran. Dann wird das Päckchen zugestellt im Moment der Unterschrift beim Postmann der Sturmtrupp gestartet...

    In Deutschland ist man sehr wohl für das verantwortlich, was man in Empfang nimmt. Denn wer ein Paket bekommt, und keines geordert hat, darf es nicht annehmen.

    So einfach macht sich das die Strafverfolgung.

  2. Re: WTF Silk Road...

    Autor: Th3Dan 31.07.13 - 15:46

    Naja wenn das entdeckt wird gibts schon ein Verfahren. Wobei die Gefahr innerhalb DE auch sehr gering ist weil i.d.R. keine Kontrollen stattfinden. Und selbst wenn es auffliegt: So lange er nichts daheim hat und es keine Anzeichen dafür gibt dass er das bestellt hat, passiert da auch nicht wirklich was. Bisschen Papierkram und das Verfahren wird eingestellt.
    So schadet man nicht wirklich jemandem, da gibt es deutlich billigere und effektivere Methoden. Der tolle Sicherheitsforscher ist da wohl eher an ein paar pseudokriminelle Kiddys geraten..

  3. Re: WTF Silk Road...

    Autor: ggggggggggg 31.07.13 - 16:13

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In Deutschland ist man sehr wohl für das verantwortlich, was man in Empfang
    > nimmt. Denn wer ein Paket bekommt, und keines geordert hat, darf es nicht
    > annehmen.

    Hast du da Quellen für?
    Das wage ich stark zu bezweifeln, immerhin können auch Nachbarn die Pakete entgegen nehmen, woher sollen die wissen ob ich etwas geordert habe?
    Auch bei mir in der Firma können Pakete für mich ankommen, die fragen auch nicht jedes Mal wenn eins kommt ob ich das entgegen nehmen will, sondern schreiben mir einfach, dass etwas gekommen ist.
    Zumal man ja auch nicht etwas bestellt haben muss um ein Paket zu bekommen, man kann ja auch einfach so eins bekommen von Bekannten oder wem auch immer.
    Da bleibt mir doch gar nichts anderes übrig als im guten Glauben, dass da schon nix illegales drin ist, es entgegen zu nehmen.

    Wenn man kein Paket erwartet, darf man es nicht annehmen? Bei Briefen und Päckchen das gleiche?
    Emails mit Kinderpornographie oder anderem illegalen Inhalt darf ebenfalls?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.07.13 16:14 durch ggggggggggg.

  4. Re: WTF Silk Road...

    Autor: Trockenobst 31.07.13 - 16:29

    ggggggggggg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da bleibt mir doch gar nichts anderes übrig als im guten Glauben, dass da
    > schon nix illegales drin ist, es entgegen zu nehmen.

    Der Punkt ist wahrscheinlich, was Du machst wenn Du dann weißt dass was Illegales drin ist. Der hypothetische Fall dass man 100gr Dope in einer Kaffeelieferung findet die falsch adressiert wurde und du ganz plötzlich ganz verträumt die Wohnungstüre öffnest ist halt sehr schlecht abzustreiten. Schon Haaranalysetechnisch ,°)

    Am Ende musst Du vielleicht doch mit einer Anzeige rechnen, die aber dann eingestellt wird wenn es einfach keinen Fall gibt. Ich mag mich irgendwo daran erinnern dass jemand eine Kiste mit lebenden, aber betäubten geschützten Vögeln gekriegt hat. Der hat dann sofort die Polizei angerufen - und das Thema war damit erledigt. Später kam wohl raus, dass in 9 von 10 Fällen der Nachbar die Pakete angenommen hatte, nur _genau_ dieses eine, da war der Empfänger zufällig in der Stadt. Und der Nachbar hatte ein paar Käfige in der Wohnung...war aber schon sehr lange her.

  5. Re: WTF Silk Road...

    Autor: Anonymer Nutzer 31.07.13 - 16:33

    Ich hab auch schon öfter Pakete angenommen von denen ich nicht wusste was drin ist oder dass ich sie überhaupt bekomme. Geburtstagsgeschenke, verspätete Bestellungen die ich vergessen hatte, Fehllieferungen.

    Allerdings vertrau ich dem Staat und seinen Behörden auch nicht, dass sie sich an Gesetze halten. Denen wird schon was einfallen, wie sie jemanden erwischen können und danach auch noch gerichtsverwertbare Beweise haben werden. Dazu hab ich schon zu viele miese Tricks mitbekommen.

  6. Re: WTF Silk Road...

    Autor: AllDayPiano 31.07.13 - 17:01

    Eines von vielen Beispielen...

    http://www.nh24.de/index.php/unfaelle/52839-drogen-per-post-verschickt-polizeihuendin-erschnueffelt-marihuana

  7. Re: WTF Silk Road...

    Autor: KTVStudio 31.07.13 - 17:22

    Was Pakete angeht bleibt die Sache zweifelhaft, aber die bis zu 500g schwere Post hat damit nichts zu tun.

    "naja das mit dem Postboten kann man umgehn indem das "Paket" als Brief gesendet wird. (als brief kann man alles bis 500gramm senden). dann gibts keinen postboten und auch keine entgegenname eines briefes bei falschem namen. der brief verschwindet. falls die exekutive bei mir aufkreuzt "ich hab nie einen solchen brief erhalten"."

  8. Re: WTF Silk Road...

    Autor: Lord Gamma 31.07.13 - 18:55

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Drogen nach Hause schicken lassen, und nichts passiert? Verdammt ich
    > bepisse mich gerade vor lachen! xD
    >
    > Wenn ein Paket mit Drogen auffällt, dann ist der Adressat dran. Dann wird
    > das Päckchen zugestellt im Moment der Unterschrift beim Postmann der
    > Sturmtrupp gestartet...
    >
    > In Deutschland ist man sehr wohl für das verantwortlich, was man in Empfang
    > nimmt. Denn wer ein Paket bekommt, und keines geordert hat, darf es nicht
    > annehmen.
    >
    > So einfach macht sich das die Strafverfolgung.

    Man darf auch Geschenke entgegennehmen. Wer weiß, was da drinne ist.
    Außerdem glaube ich kaum, dass Zoll oder Polizei dir wissend illegale Drogen geben dürfen, sondern es beschlagnahmen müssen, sobald klar ist, das es welche sind.

  9. Re: WTF Silk Road...

    Autor: Milchkanne 31.07.13 - 19:26

    ist leider kein quatsch.
    aktueller fall eines mittlerweile entlassen kollegen.
    er fährt zu seinem "freund" und kauft gras und das mehrfach.
    bei einer dieser heimfahrten wird er gestoppt. hat gras dabei, wird angeklagt.
    jetzt haben sie anhand von überwachung aussagen und tankquitungen hochgerechnet wie oft er bei diesem freund war. haben so eine pauschalmenge gras errechnet die er gekauft hat. und anhand von der menge wurde der thc gehalt hochgerechnet. weswegen dann angklagt wurde.
    er wurde nicht für die menge angklagt die er tatsächlich dabei hatte sonder für eine hochgerechnete fantasie menge.

    hab mir sagen lassen das diese methode bei btmg verstössen durchaus üblich ist.

  10. Re: WTF Silk Road...

    Autor: N17 31.07.13 - 21:07

    Lies mal genau:
    "vorläufig festgenommen", "Schließlich gab der Empfänger zu", es kann deswegen wohl Ermittlungen (samt U-Haft) gegen dich geben, aber nur weil dir irgendjemand was illegales schickt kannst du nicht schuldig gesprochen werden.

    "Als Empfänger auf einem Drogenpaket stehen" ist nunmal kein Verbrechen.

    Wär ja noch schöner, dann könnte man ja jeden in die Scheiße reiten wenn man Zugriff auf illegale Drogen hat.

    -

  11. Re: WTF Silk Road...

    Autor: Lord Gamma 31.07.13 - 21:24

    Milchkanne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ist leider kein quatsch.
    > aktueller fall eines mittlerweile entlassen kollegen.
    > er fährt zu seinem "freund" und kauft gras und das mehrfach.
    > bei einer dieser heimfahrten wird er gestoppt. hat gras dabei, wird
    > angeklagt.
    > jetzt haben sie anhand von überwachung aussagen und tankquitungen
    > hochgerechnet wie oft er bei diesem freund war. haben so eine pauschalmenge
    > gras errechnet die er gekauft hat. und anhand von der menge wurde der thc
    > gehalt hochgerechnet. weswegen dann angklagt wurde.
    > er wurde nicht für die menge angklagt die er tatsächlich dabei hatte sonder
    > für eine hochgerechnete fantasie menge.
    >
    > hab mir sagen lassen das diese methode bei btmg verstössen durchaus üblich
    > ist.

    Ist ja bei Urheberrechtsverstößen auch nicht anders. Außer dass es bei Drogendelikten Strafrecht statt Zivilrecht ist, so dass im Gegensatz zum Zivilrecht, eigentlich Beweise gegen den Angeklagten nötig sind.

  12. Re: WTF Silk Road...

    Autor: json 31.07.13 - 22:21

    Bei mir kamen bisher 100% aller Bestellungen an (<500g Brief).
    Sollen die doch mal bei mir ne HD machen wegen Eigenbedarfsmengen.. glaubt einer wirklich die Post/Polizei hat die nötigen Kapazitäten?
    Päckchen würde ich mir aber wohl auch keine schicken lassen

  13. Re: WTF Silk Road...

    Autor: Anonymer Nutzer 01.08.13 - 03:26

    Wenn mir jemand ein Paket gibt nehm ichs natürlich an, egal ob bestellt oder nicht, will mich einfach am Fehler des Postboten bereichern.
    Und wenn da nunmal nur irgendwelche komischen Blätter drin sind, mit denen ich nichts anfangen kann, fliegts halt in die Tonne.
    Drogen, was ist das ?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Loy & Hutz Solutions GmbH, Freiburg im Breisgau
  2. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Nürnberg
  3. Software AG, Darmstadt
  4. Software AG, deutschlandweit

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Xbox Wireless Controller Robot White für 59,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Biden und die IT-Konzerne: Die Zähmung der Widerspenstigen
Biden und die IT-Konzerne
Die Zähmung der Widerspenstigen

Bislang konnten sich IT-Konzerne wie Google und Facebook noch gegen eine schärfere Regulierung wehren. Das könnte sich unter Joe Biden ändern.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Quibi Mobile-Streaming-Dienst nach einem halben Jahr dicht

BVG: Lieber ungeschützt im Nahverkehr
BVG
Lieber ungeschützt im Nahverkehr

In einem Streit mit dem BSI definiert sich die BVG als klein, um unsicher bleiben zu dürfen. Das ist kleinkariert und absurd.
Ein IMHO von Moritz Tremmel

  1. Mobilitätswende Berlin schickt 100. Elektrobus auf die Straße
  2. Solaris Urbino 18 electric Berliner Verkehrsbetriebe mit elektrischen Gelenkbussen
  3. Dekarbonisierung Alle Berliner Busse werden elektrisch

Elektromobilität: Diese E-Autos kommen 2021 auf den Markt
Elektromobilität
Diese E-Autos kommen 2021 auf den Markt

2020 war ein erfolgreiches Jahr für die Elektromobilität. Dieser Trend wird sich fortsetzen: ein Überblick über die Neuerscheinungen 2021.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Prototyp vorgestellt VW-Laderoboter im R2D2-Style kommt zum Auto
  2. E-Auto VDA-Chefin fordert schnelleren Ausbau von Ladesäulen
  3. Dorfauto im Hunsrück Verkehrswende geht auch auf dem Land