Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Brickerbot: Hacker zerstören das…

Hat irgendwie auch was gutes

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hat irgendwie auch was gutes

    Autor: twothe 07.04.17 - 18:29

    Es ist illegal, darum kann/darf man das nicht machen. Aber wenn man mal gedanklich durchspielt was passiert wenn das zum Standard wird... Dann sind Hersteller auf ein mal gezwungen ihre Geräte abzusichern, da sie sonst 5 Minuten nach Inbetriebnahme den Geist aufgeben. Hersteller die das nicht tun würden recht fix vom Markt verschwinden. Effektiv hätten wir in ein paar Jahren erheblich sicherere Geräte als die Politik es je schaffen könnte.

    Manchmal wünscht man sich ja irgendwie das bestimmte Sachen doch legal sind.

  2. Re: Hat irgendwie auch was gutes

    Autor: MarioWario 07.04.17 - 21:29

    Ja, im Grunde ein hardening Prozeß für die Hersteller - man sollte die neusten Geräte zuerst auswählen, wegen dem EU-Gewährleistungsrecht, dann meldet sich Amazon.com wahrscheinlich zuerst und beschränkt das Warenangebot von sich aus.
    Eigentlich könnte Amazon direkt mal bei der CIA anklopfen, sind ja auch AWS-Kunden, ob das evtl. ein geheimes UN-Projekt ist oder Sigmar Gabriel unerlaubte Wirtschaftsförderung betreibt.

    Heiko M. ist wirklich eine Enttäuschung, waren doch die Justizminister früher eher 'the voice of reason', aber Innen ist hohl und inkompetent - wie in Verteidigung, damals.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.04.17 21:30 durch MarioWario.

  3. Re: Hat irgendwie auch was gutes

    Autor: FSMaxB 08.04.17 - 00:42

    Das wäre wirklich die perfekte Möglichkeit den Herstellern einen Grund dafür zu geben ihre Geräte endlich sicherer zu machen.

    Einziges Problem ist, dass auf kurze Sicht die Endnutzer am meisten unter solchen Aktionen leiden. Gäbe es den Schaden bei den unschuldigen Endnutzern nicht wäre ich voll und ganz für so eine Aktion.

  4. Re: Hat irgendwie auch was gutes

    Autor: ScaniaMF 10.04.17 - 16:37

    FSMaxB schrieb:
    ------------------------------------------------------------------------
    > Einziges Problem ist, dass auf kurze Sicht die Endnutzer am meisten unter
    > solchen Aktionen leiden. Gäbe es den Schaden bei den unschuldigen
    > Endnutzern nicht wäre ich voll und ganz für so eine Aktion.

    Naja, langfristig würden die Kunden auch nur Geräte von Herstellern kaufen, die als sicher gelten.

    Klar für eine gewisse Zeit trifft es die Endnutzer, langfristig aber die Hersteller-und das ist das Ziel

  5. Re: Hat irgendwie auch was gutes

    Autor: DonaldDuck 10.04.17 - 17:14

    twothe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist illegal, darum kann/darf man das nicht machen. Aber wenn man mal
    > gedanklich durchspielt was passiert wenn das zum Standard wird... Dann sind
    > Hersteller auf ein mal gezwungen ihre Geräte abzusichern, da sie sonst 5
    > Minuten nach Inbetriebnahme den Geist aufgeben. Hersteller die das nicht
    > tun würden recht fix vom Markt verschwinden. Effektiv hätten wir in ein
    > paar Jahren erheblich sicherere Geräte als die Politik es je schaffen
    > könnte.
    >
    > Manchmal wünscht man sich ja irgendwie das bestimmte Sachen doch legal
    > sind.


    Ich finde man sollte nicht vergessen, dass so was nicht überall auf der Welt illigal ist.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IcamSystems GmbH, Leipzig
  2. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen bei Stuttgart
  3. Daimler AG, Sindelfingen
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,49€
  2. (-78%) 12,99€
  3. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

  1. Hoher Schaden: Das passiert beim Einschlag einer Drohne in ein Flugzeug
    Hoher Schaden
    Das passiert beim Einschlag einer Drohne in ein Flugzeug

    Forscher haben im Labor simuliert, was beim Einschlag eines handelsüblichen Quadcopters in ein kleines Privatflugzeug passiert. Sie waren überrascht, wie groß der Schaden durch das relativ kleine Fluggerät war.

  2. Grafikkarte: Nvidia setzt RX 590 eine GTX 1060 mit GDDR5X entgegen
    Grafikkarte
    Nvidia setzt RX 590 eine GTX 1060 mit GDDR5X entgegen

    Als Reaktion auf die bald erscheinende Radeon RX 590 arbeiten Nvidia und dessen Partner offenbar an einer Geforce GTX 1060 mit GDDR5X-Videospeicher. Es wäre die fünfte Version der Grafikkarte.

  3. Core i9-9900K: AMD erklärt die richtige Durchführung von Benchmarks
    Core i9-9900K
    AMD erklärt die richtige Durchführung von Benchmarks

    Nach der offiziellen Vorstellung des Core i9-9900K hat sich AMD zu den vorab von Intel in Auftrag gegebenen Benchmarks geäußert: Der Ryzen-Entwickler kritisiert das Testfahren und macht Verbesserungsvorschläge.


  1. 13:40

  2. 11:56

  3. 10:59

  4. 15:23

  5. 13:48

  6. 13:07

  7. 11:15

  8. 10:28