Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Brickerbot: Hacker zerstören das…

Wo ist die Grenze?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wo ist die Grenze?

    Autor: xenofit 07.04.17 - 22:34

    Also irgendwie finde ich die Aktion ja sympathisch. Auf der anderen Seite bleibt die Frage wo die Grenze liegt.
    Wenn das jemand mit Heartbleed gleich nach der Entdeckung gemacht hätte...

    Und solange das irgendwelche Individuen machen könnte da durchaus mal jemand übers Ziel hinaus schießen. Darf schlechte Crypto noch umgangen werden oder geht das schon zu weit?

  2. Re: Wo ist die Grenze?

    Autor: FeepingCreature 08.04.17 - 16:46

    Heartbleed betraf im Schnitt Systeme, die von kompetenten Technikern aktiv gewartet wurden. Für die Situation ist Responsible Disclosure ausgerichtet. IoT ist genau das Gegenteil, unsichere Systeme die nicht gewartet und nicht gepatcht werden.

  3. Re: Wo ist die Grenze?

    Autor: xenofit 09.04.17 - 13:11

    FeepingCreature schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Heartbleed betraf im Schnitt Systeme, die von kompetenten Technikern aktiv
    > gewartet wurden. Für die Situation ist Responsible Disclosure ausgerichtet.
    > IoT ist genau das Gegenteil, unsichere Systeme die nicht gewartet und nicht
    > gepatcht werden.

    Das stimmt nur so halb.
    Von Heartbleed war erstmal jedes Device betroffen das SSH auf Basis von OpenSSL angeboten hat. Davon waren auch einige IoT Geräte betroffen.
    Über 1 Jahr nach der Entdeckung waren wohl noch einige Hunderttausend Server betroffen. Auch jetzt gibt es noch betroffene Geräte. Dürfen die dann jetzt abgeschossen werden?

  4. Re: Wo ist die Grenze?

    Autor: k2r 09.04.17 - 18:55

    Heartbleed war keine Sicherheitslücke, mit der man Kontrolle über den Server Erlangen konnte.

  5. Re: Wo ist die Grenze?

    Autor: chefin 10.04.17 - 07:12

    xenofit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also irgendwie finde ich die Aktion ja sympathisch. Auf der anderen Seite
    > bleibt die Frage wo die Grenze liegt.
    > Wenn das jemand mit Heartbleed gleich nach der Entdeckung gemacht hätte...
    >
    > Und solange das irgendwelche Individuen machen könnte da durchaus mal
    > jemand übers Ziel hinaus schießen. Darf schlechte Crypto noch umgangen
    > werden oder geht das schon zu weit?

    Die Grenze ist eingetlich erreicht wo ich fremdes Eigentum zerstöre und das tue ich damit.

    Andererseits stört derjenige der solche Geräte betreibt auch mich, daher sehe ich eine moralischer Rechtfertigung, es zu tun. Leider lande ich dabei bei der Selbstjustiz. Und da würde ich gerne ein BGH-Urteil provozieren, das mich der Selbstjustiz verurteilt. Den im Umkehrschluss heist das ich habe eine rechtlichen Anspruch gegen alle die solche Geräte betreiben und billigend in Kauf nehmen, das es missbraucht wird. Den Selbstjustiz impliziert, das die Sache wegen der ich mich wehre eigentlich durch die Staatsgewalt geregelt werden müsste.

    Leider werden wir ohne Gesetzesänderung nicht weiter kommen. Und da ein DDoS nicht Ländergebunden ist, nutzt es wenig nur in einem Land aktiv zu werden.

    Da sich scheinbar keiner zuständig fühlt, gehe ich davon aus, das hier Eigenschutz gefragt ist und hoffe das bald ein Tool aufkommt, das es auch nicht ganz so schlauen Gesellen ermöglicht, sowas still zu legen. Den je schneller das passiert, desdo größer die Wahrscheinlichkeit, das es während der Garantiezeit passiert und der Hersteller bzw der Verkäufer den Schaden trägt. Und nichts regelt den Markt schneller als finanzielle Verluste

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IDS GmbH, Ettlingen
  2. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn
  3. INTARGIA Managementberatung GmbH, Dreieich
  4. Vorwerk & Co. KG, Wuppertal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  3. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Uber-Unfall: Die vielen Widersprüche des autonomen Fahrens
Uber-Unfall
Die vielen Widersprüche des autonomen Fahrens
  1. Fernbedienung Nissan will autonome Autos zur Not fernsteuern
  2. Umfrage Autofahrer wollen über Fahrzeugdaten selbst entscheiden
  3. Autonomes Fahren Waymo will fahrerlose Autos auf die Straße schicken

Galaxy-S9-Kamera im Vergleichstest: Schärfer geht es aktuell kaum
Galaxy-S9-Kamera im Vergleichstest
Schärfer geht es aktuell kaum
  1. Samsung Galaxy-S9-Smartphones kommen mit 256 GByte nach Deutschland
  2. Galaxy S9 und S9+ im Test Samsungs Kamera-Kompromiss funktioniert
  3. Samsung Telekom bietet Galaxy S9 für 722 Euro an

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
  1. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung
  2. Cybersecurity Tech Accord IT-Branche verbündet sich gegen Nationalstaaten
  3. Black Friday Markeninhaber plant Beschwerde gegen Löschung