1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Britisches Gericht: Datensammlung des…

"Es ist regierungsunabhängig, kann aber nicht von Privatpersonen oder Unternehmen angerufen werden."

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Es ist regierungsunabhängig, kann aber nicht von Privatpersonen oder Unternehmen angerufen werden."

    Autor: Djinto 06.02.15 - 15:54

    Aha. Und wann wird es aktiv?

    Versteht mich nicht falsch, das Signal des Gerichtes empfinde ich als notwendig. Das ist genau das was in DE als erster Schritt fehlt. Hier werden die Untersuchungsauschüsse aktiv gebremst und ausgehebelt. Ginge es hier um den kleinen Michel, wäre er längst in Beugehaft.

  2. Re: "Es ist regierungsunabhängig, kann aber nicht von Privatpersonen oder Unternehmen angerufen werden."

    Autor: Drizzt 06.02.15 - 16:11

    Steht doch im Artikel:

    "Das Urteil wurde auf Grund einer Klage der Bürgerrechtsorganisationen Privacy International und Liberty sowie weiteren Organisationen gefällt."

    Sprich Bürgerrechtsorganisationen

  3. Re: "Es ist regierungsunabhängig, kann aber nicht von Privatpersonen oder Unternehmen angerufen werden."

    Autor: Dcs69S 06.02.15 - 16:31

    Das klingt irgendwie nach einer BBC -Serie... Unabhängig von Regierung und Polizei...

  4. Re: "Es ist regierungsunabhängig, kann aber nicht von Privatpersonen oder Unternehmen angerufen werden."

    Autor: Dubu 09.02.15 - 09:13

    Vergiss es, das ist wohl nur ein Übersetzungsfehler von Golem. Im verlinkten Wikipedia-Artikel heißt es: "A complaint about surveillance being conducted by a private person or a company cannot be heard by the IPT." Die richtige Übersetzung wäre also, dass das IPT nicht bei Beschwerden tätig werden kann, die sich gegen Überwachung durch Privatpersonen oder Firmen richtet. Sprich: Es kann nur gegen Überwachung durch öffentliche Stellen vorgehen.

  5. Re: "Es ist regierungsunabhängig, kann aber nicht von Privatpersonen oder Unternehmen angerufen werden."

    Autor: jt (Golem.de) 09.02.15 - 09:44

    Es war ein Übersetzungsfehler. Das IPT kann nur die Überwachung von Regierungseinrichtungen und Behörden prüfen. Privatpersonen dürfen sich dort aber sehr wohl beschweren. Sorry für das Missverständnis. Der Text wurde entsprechend angepasst.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Nürnberg
  2. Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, Berlin
  3. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main
  4. über vietenplus, Südwestfalen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-82%) 11,00€
  2. 44,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Corona: Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet
    Corona
    Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet

    In vielen Bundesländern beginnt die Schule wieder, die zuständige Gewerkschaft erwartet ein Jahr mit "viel Improvisation". Grund sei die schlechte digitale Ausstattung.

  2. Nach Microsoft: Auch Twitter soll an Tiktok interessiert sein
    Nach Microsoft
    Auch Twitter soll an Tiktok interessiert sein

    Neben Microsoft soll auch Twitter überlegen, die chinesische Social-Media-App zu übernehmen - mehr finanzielle Ressourcen dürfte aber Microsoft haben.

  3. Smartphone: Huawei gehen die SoCs aus
    Smartphone
    Huawei gehen die SoCs aus

    Huawei hat bestätigt, dass das Unternehmen keine High-End-Chipsätze mehr für seine Smartphone-Produktion hat. Grund ist das US-Embargo.


  1. 13:37

  2. 12:56

  3. 12:01

  4. 14:06

  5. 13:41

  6. 12:48

  7. 11:51

  8. 19:04