Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › browse32.ocx: Flame startet…

So war das also damals

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So war das also damals

    Autor: fehlermelder 09.06.12 - 16:28

    So muss es sich doch im Kalten Krieg angefühlt haben. Bespitzelung überall, bei Entdeckung drohen diplomatische Konsequenzen / Gesichtsverlust. Daher lieber den "Agenten" opfern.

    Natürlich vorausgesetzt es ist ein staatliches Programm. Wäre ja aber nicht der erste Fall.

  2. Re: So war das also damals

    Autor: Der Spatz 10.06.12 - 02:18

    Bei solchen Beiträgen merke ich das ich alt geworden bin.

    Damals! - Zur Zeiten des kalten Krieges war ich in der Schule und bin aufgewachsen.

    Habe die Anfänge der Grünen erlebt - Darf mitterleben das man im Rhein keine Filme mehr Entwickeln sondern Baden gehen kann und das ein an der Laterne geparktes Auto nicht mehr nach zwei Tagen eine dicke Rußschicht abbekommen hat.

    Durfte noch nach Herzenslust die Schallplatten vom Freund auf meine MCs umkopieren, mit einem guten Tape Deck sagar mit recht wenig Verlusten und die Kindersendungen zeigten noch kleine Wickinger und Bienen die versuchten Probleme durch Nachdenken zu lösen und nicht durch "Super Atombamben Hiroshima - Power" und mit der Maus und der Pusteblume konnte man sogar noch was vernünftiges lernen.

    Gespielt hat man auf dem Rückweg von der Schule- ohne das nach fünf Minuten der Suchhubschrauber und die Hundertschaft nach einem Gesucht hat und wenn man auf dem großen Abenteuerspielplatz mal in einen Nagel getreten ist bzw. beim Zusammenhämmern seiner "Festung" mal wieder den Daumen anstelle des Nagels erwischt hat, hat es weh getan und zwar mir und nicht der Stadt, weil Sie verklagt wurde wegen Verletzung der totalen Überwachung (aka Aufsichtspflicht).

    Ich sag ja ich werde alt und senil :-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Ingenics AG, München, Hamburg, Stuttgart, Ulm
  3. BWI GmbH, deutschlandweit, Bonn
  4. LahrLogistics GmbH, Lahr

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  2. 4,99€
  3. (-71%) 11,50€
  4. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
    WD Blue SN500 ausprobiert
    Die flotte günstige Blaue

    Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
    Von Marc Sauter

    1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
    2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
    3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

    1. Energiespeicher: Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
      Energiespeicher
      Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen

      30 Megawattstunden Strom soll ein Speicher in 1.000 Tonnen Vulkangestein speichern können. Die einfache Technologie ist mit 45 Prozent Effizienz besser als die Speicherung mit Wasserstoff und Brennstoffzelle. Was würde das für die Energiewende bedeuten?

    2. Amazon: Neuer Kindle Oasis kommt mit verstellbarer Farbtemperatur
      Amazon
      Neuer Kindle Oasis kommt mit verstellbarer Farbtemperatur

      Amazons neue Version seines Edel-Readers Kindle Oasis sieht aus wie der Vorgänger, das Display wurde allerdings verbessert. Nutzer können jetzt automatisch die Farbtemperatur der Displaybeleuchtung an die Umgebung anpassen lassen. Die Preise bleiben gleich.

    3. Libra: Politiker kritisieren Facebooks Kryptowährung
      Libra
      Politiker kritisieren Facebooks Kryptowährung

      Facebooks Pläne zur Einführung der Kryptowährung Libra sollen besser kontrolliert oder sogar ausgesetzt werden, lauten die Forderungen von Politikern aus den USA und Europa. Erst sollten mögliche Probleme geklärt werden.


    1. 16:46

    2. 16:22

    3. 15:18

    4. 15:00

    5. 14:46

    6. 14:26

    7. 14:12

    8. 13:09