Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › browse32.ocx: Flame startet…

Vermutlich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vermutlich

    Autor: Icestorm 08.06.12 - 12:35

    soll dieses Löschen weniger die Analyse verhindern (Images gibts nun schon zuhauf von verschiedenen Institutionen und Antivirenherstellern), sondern um die Verbreitungswege, Verbindungsdaten, etc. zu verschleiern.
    Flame bzw. die Löschmodule müsste eigentlich auch Logdateien und andere Spuren löschen, fälschen oder verschleiern. Meiner Ansicht nach sollten Admins schauen, inwiefern Logs wirklich zuverlässige Informationen über Netzwerkzugriffe liefern. Ich halte nichts für unmöglich.

  2. Re: Vermutlich

    Autor: NeoCortex 08.06.12 - 14:11

    Bei der hohen Qualität (wenn man das so sagen kann) von dem Virus, wird das wohl das erste sein was passiert wenn ein ein System infiziert.

    Denke mal die ganze Aktion ist Schadensbegrenzung nachdem er jetzt aufgeflogen ist.

  3. Re: Vermutlich

    Autor: Eurit 08.06.12 - 14:29

    Wer nicht weiß, das er infiziert war, kann sich nicht aufregen.

    Der Logik verpflichtet :)

  4. Re: Vermutlich

    Autor: elgooG 08.06.12 - 20:26

    Icestorm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > soll dieses Löschen weniger die Analyse verhindern (Images gibts nun schon
    > zuhauf von verschiedenen Institutionen und Antivirenherstellern), sondern
    > um die Verbreitungswege, Verbindungsdaten, etc. zu verschleiern.
    > Flame bzw. die Löschmodule müsste eigentlich auch Logdateien und andere
    > Spuren löschen, fälschen oder verschleiern. Meiner Ansicht nach sollten
    > Admins schauen, inwiefern Logs wirklich zuverlässige Informationen über
    > Netzwerkzugriffe liefern. Ich halte nichts für unmöglich.

    Die USA hat doch mehrfach angekündigt genau solche Waffen zu bauen.

    Was bringt die Erkennnis? Auch bei dem Befall der iranischen Atombehörde war klar, dass Israel und die USA dahinter steckten. Konsequenzen? 0!

    Nun gibt es wieder einen noch komplexeren Schädling und der befällt wieder den nahen Osten. Es mag nur eine Vermutung sein, aber dass sich der Virus gerade in diesem "Umfeld" konzentriert ist doch etwas verdächtig, oder nicht? Zumindest kann ich mir nicht vorstellen, dass es diesmal Konsequenzen geben wird.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Großraum Frankfurt
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf
  3. Hessisches Ministerium der Finanzen, Frankfurt am Main
  4. über experteer GmbH, Künzelsau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Inno3D Geforce RTX 2070 X2 OC für 399,00€, Zotac Gaming Geforce RTX 2080 AMP Extreme...
  2. 199,90€ (Bestpreis!)
  3. ab 794,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)
  4. ab 1.144,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger


    Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
    Recruiting
    Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

    Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
    Von Robert Meyer

    1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
    2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
    3. IT-Arbeit Was fürs Auge

    Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
    Elektrautos auf der IAA
    Die Gezeigtwagen-Messe

    IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
    2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
    3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

    1. Mobilfunkpakt: Vodafone schaltet 5G-Standorte früher frei
      Mobilfunkpakt
      Vodafone schaltet 5G-Standorte früher frei

      In Hessen geht es jetzt zügig weiter. Vodafone hat drei Standorte früher freigeschaltet. Auch die Telekom ist in dem Bundesland schon mit 5G aktiv.

    2. Creative Assembly: Das nächste Total War spielt im antiken Troja
      Creative Assembly
      Das nächste Total War spielt im antiken Troja

      Viele Gerüchte gab es bereits um das nächste Total-War-Spiel. Jetzt ist es offiziell: A Total War Story: Troy erzählt die Sage um Achilles, Hector, Odysseus und die antike Stadt Troja. Der Titel soll 2020 erscheinen.

    3. Facebook-Urteil: Künast muss übelste Beschimpfungen hinnehmen
      Facebook-Urteil
      Künast muss übelste Beschimpfungen hinnehmen

      Die Grünen-Politikerin Renate Künast will die Verfasser von Hasskommentaren auf Facebook gerichtlich belangen. Doch das soziale Netzwerk muss die Nutzerdaten nicht herausgeben.


    1. 17:55

    2. 17:42

    3. 17:29

    4. 16:59

    5. 16:09

    6. 15:59

    7. 15:43

    8. 14:45