Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Browser: Chrome-Extensions infizieren…

Extensions mit weniger als 10 Instalaltionen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Extensions mit weniger als 10 Instalaltionen...

    Autor: erdengel.noah 14.05.18 - 20:04

    Kann mir jemand bitte erklären wie Extensions die weniger als 10 Mal installiert wurden (ich hab die hälfte aus der Liste überprüft) 100.000 User infizieren ? Es müsste ja bedeuten dass es darunter eine Hammer Extension gab und die restlichen machen auch nicht den Eindruck.

    EDIT. Also ich hab etwas mehr gesucht und es scheint dass die Installationen unter anderem über Direkt-Links kamen und nicht aus dem Chrome Store, was einiges erklären würde.
    Vielleicht sollte Google Installationen aus nicht vertrauenswürdigen Quellen ganz sperren, wie Apple das auch macht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.05.18 20:08 durch erdengel.noah.

  2. Re: Extensions mit weniger als 10 Instalaltionen...

    Autor: burzum 14.05.18 - 22:58

    erdengel.noah schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht sollte Google Installationen aus nicht vertrauenswürdigen
    > Quellen ganz sperren, wie Apple das auch macht.

    Man sollte es zumindest für den Normaluser schwerer machen. Wenn die Deppen dann die 2-3 Hinweise und Warnung ignorieren - deren Schuld. :)

    Ansonsten hätte ich doch gern die Wahl auch Extensions aus anderen Quellen zu installieren. Ich sage nur Entwickler und firmeninterne Extensions als Beispiel.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.05.18 22:59 durch burzum.

  3. Re: Extensions mit weniger als 10 Instalaltionen...

    Autor: Sharra 15.05.18 - 02:44

    Schau dir Android an. Dort ist die Installation ausserhalb des Playstore auch per default deaktiviert. Und dennoch laden sich die Leute den Kram munter von Warez-Seiten herunter, und wundern sich dann über Viren etc.

  4. Re: Extensions mit weniger als 10 Instalaltionen...

    Autor: surfacing 15.05.18 - 08:10

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schau dir Android an. Dort ist die Installation ausserhalb des Playstore
    > auch per default deaktiviert. Und dennoch laden sich die Leute den Kram
    > munter von Warez-Seiten herunter, und wundern sich dann über Viren etc.

    Ich zahl doch keine 99 Cent für ein Programm das ich tag täglich nutze. Das sollen die mal schön für lau machen. Da kauf ich mir mal lieber noch ein Big Mac vom Geld.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Schwieberdingen
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart
  3. Bosch Gruppe, Reutlingen
  4. Bosch Gruppe, Hildesheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Outlander, House of Cards)
  2. (Prime Video)
  3. (u. a. The Equalizer Blu-ray, Hotel Transsilvanien 2 Blu-ray, Arrival Blu-ray, Die glorreichen 7...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Jobs: Achtung! Agiler Coach gesucht?
IT-Jobs
Achtung! Agiler Coach gesucht?

Überall werden sie gesucht, um den digitalen Wandel voranzutreiben: agile Coaches. In den Jobbeschreibungen warten spannende Aufgaben, jedoch müssen Bewerber aufpassen, dass sie die richtigen Fragen stellen, wenn sie etwas bewegen möchten.
Von Marvin Engel

  1. Studitemps Einige Studierende verdienen in der IT unter Mindestlohn
  2. SAP-Berater Der coolste Job nach Tourismusmanager und Bierbrauer
  3. Digital Office Index 2018 Jeder zweite Beschäftigte sitzt am Computer

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

  1. Pie: Sony-Smartphones erhalten Android 9 ab Ende 2018
    Pie
    Sony-Smartphones erhalten Android 9 ab Ende 2018

    Sony hat die Verfügbarkeit der neuen Android-Version 9 alias Pie für seine Smartphones angekündigt: Die Spitzengeräte sollen das Upgrade ab November 2018 erhalten, weitere Geräte erst Anfang 2019.

  2. Streaming: Amazon soll an Fire-TV-Videorekorder arbeiten
    Streaming
    Amazon soll an Fire-TV-Videorekorder arbeiten

    Aktuell soll Amazon ein neues Gerät entwickeln, mit dem sich Fernsehsendungen aufzeichnen lassen. Die TV-Box mit dem Codenamen Frank könnte die Aufzeichnungen über ein Fire TV anschließend auch auf mobile Geräte streamen.

  3. Bevölkerungsschutz: Digitale Reklametafeln sollen Katastrophenwarnungen anzeigen
    Bevölkerungsschutz
    Digitale Reklametafeln sollen Katastrophenwarnungen anzeigen

    Im Krisenfällen sollen Bürger in Deutschland schneller informiert werden. Daher verhandelt das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) mit Betreibern von elektronischen Werbetafeln, die im Ernstfall entsprechende Warnungen anzeigen sollen. Auch Warn-Apps sollen vereinheitlicht werden.


  1. 15:25

  2. 14:22

  3. 13:04

  4. 15:02

  5. 14:45

  6. 14:18

  7. 11:33

  8. 11:04