Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Browser: Chrome-Extensions infizieren 100.000 Rechner

Extensions mit weniger als 10 Instalaltionen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Extensions mit weniger als 10 Instalaltionen...

    Autor: erdengel.noah 14.05.18 - 20:04

    Kann mir jemand bitte erklären wie Extensions die weniger als 10 Mal installiert wurden (ich hab die hälfte aus der Liste überprüft) 100.000 User infizieren ? Es müsste ja bedeuten dass es darunter eine Hammer Extension gab und die restlichen machen auch nicht den Eindruck.

    EDIT. Also ich hab etwas mehr gesucht und es scheint dass die Installationen unter anderem über Direkt-Links kamen und nicht aus dem Chrome Store, was einiges erklären würde.
    Vielleicht sollte Google Installationen aus nicht vertrauenswürdigen Quellen ganz sperren, wie Apple das auch macht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.05.18 20:08 durch erdengel.noah.

  2. Re: Extensions mit weniger als 10 Instalaltionen...

    Autor: burzum 14.05.18 - 22:58

    erdengel.noah schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht sollte Google Installationen aus nicht vertrauenswürdigen
    > Quellen ganz sperren, wie Apple das auch macht.

    Man sollte es zumindest für den Normaluser schwerer machen. Wenn die Deppen dann die 2-3 Hinweise und Warnung ignorieren - deren Schuld. :)

    Ansonsten hätte ich doch gern die Wahl auch Extensions aus anderen Quellen zu installieren. Ich sage nur Entwickler und firmeninterne Extensions als Beispiel.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.05.18 22:59 durch burzum.

  3. Re: Extensions mit weniger als 10 Instalaltionen...

    Autor: Sharra 15.05.18 - 02:44

    Schau dir Android an. Dort ist die Installation ausserhalb des Playstore auch per default deaktiviert. Und dennoch laden sich die Leute den Kram munter von Warez-Seiten herunter, und wundern sich dann über Viren etc.

  4. Re: Extensions mit weniger als 10 Instalaltionen...

    Autor: surfacing 15.05.18 - 08:10

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schau dir Android an. Dort ist die Installation ausserhalb des Playstore
    > auch per default deaktiviert. Und dennoch laden sich die Leute den Kram
    > munter von Warez-Seiten herunter, und wundern sich dann über Viren etc.

    Ich zahl doch keine 99 Cent für ein Programm das ich tag täglich nutze. Das sollen die mal schön für lau machen. Da kauf ich mir mal lieber noch ein Big Mac vom Geld.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GoDaddy, Hürth
  2. Fidelity Information Services GmbH, München
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate kaufen


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
    Indiegames-Rundschau
    Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

    Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
    2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
    3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

    1. Elektroauto: Der Nissan Leaf wird zum Cabrio
      Elektroauto
      Der Nissan Leaf wird zum Cabrio

      Der neue Nissan Leaf ist erst seit wenigen Monaten auf dem Markt, und der japanische Hersteller hat schon eine neue Version des Elektroautos vorgestellt: das Leaf Open Car ohne Dach. Aber das wird wohl ein Einzelstück bleiben.

    2. Science Fiction: Amazon übernimmt The Expanse
      Science Fiction
      Amazon übernimmt The Expanse

      Der Konflikt zwischen Mars und Erde kann in die vierte Runde gehen: Amazon wird die Science-Fiction-Serie The Expanse weiterführen. Das hat Jeff Bezos auf einer Konferenz bekanntgegeben und dafür Jubel von Fans und Schauspielern bekommen.

    3. Zwangszustimmung: Erste Klage nach DSGVO gegen Google und Facebook
      Zwangszustimmung
      Erste Klage nach DSGVO gegen Google und Facebook

      Nur wer der Datenverarbeitung vollständig zustimmt, darf den Dienst auch weiter nutzen - so haben sich das die großen Internetunternehmen vorgestellt. Der österreichische Datenschutzaktivist Max Schrems sieht das anders. Die von ihm gegründete Organisation Noyb hat Beschwerde gegen Google sowie Facebook und dessen Dienste Instagram und Whatsapp nach der DSGVO eingereicht.


    1. 13:08

    2. 12:21

    3. 11:23

    4. 09:03

    5. 18:36

    6. 17:49

    7. 16:50

    8. 16:30